Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

08.01.2009 - Serien

Die zwei Schauspieler Pete Dwojak und Oliver Bender werden noch dieses Quartal aus der Daily Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" aussteigen. Der Grund ist, dass sie sich neuen Aufgaben zuwenden mchten. Auf der GZSZ-Webseite uerte sich Bender folgendermaen zu diesem Thema: "Nach ber viereinhalb Jahren will ich einfach gucken, was es sonst noch gibt". Beide Schauspieler mchten andere Angebote wahrnehmen. Bender knnte sich zudem vorstellen, auch einmal als Synchronsprecher oder hinter der Kamera zu arbeiten.

Pete Dwojak wird in der 4188. Folge am 27. Februar das letzte Mal bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen sein. Oliver Bender bleibt den Zuschauern noch bis zum 3. Mrz erhalten. Wie die Figuren aus der Serie ausscheiden, mchte RTL nicht verraten. Whrend Oliver Bender den Tim Bcking bei GZSZ verkrperte, spielte sich Pete Dwojak als Henrik Beck in die Herzen der Fans. Bereits seit Beginn diesen Jahres ist er als Moderator im "Tigerenten Club" ttig. (sk) (Forum) mehr...

08.01.2009 - Filme

Wie wir vor einiger Zeit schon berichtet haben, sind gleich zwei weitere "Iron Man"-Filme in Planung. Die Schauspieler Sam Rockwell ("Per Anhalter durch die Galaxies") und Mickey Rourke ("The Wrestler") sollen, wie die Zeitschrift "Variety" berichtet hat, im zweiten Teil der Filmreihe in die Rolle zweier Bsewichter schlpfen, die dem Protagonisten Tony Stark bzw. Iron Man entgegentreten sollen. Rockwell soll dabei den Milliardr Justin Hammer spielen, whrend Rourke Gerchten zufolge "Crimson Dynamo" spielen wird.

"Iron Man" war im vergangenem Jahr ein groer Filmerfolg. Allein in den Vereinigten Staaten spielte er 318 Millionen Dollar ein. Die Dreharbeiten zu Teil zwei sollen im Frhjahr in Manhatten Beach beginnen. Paramount Pictures plant, den Film dann am 7. Mai 2010 in die US-Amerikanischen Kinos zu bringen. Der dritte Teil soll dann im Jahr 2012 folgen. (sk) (Forum) mehr...

08.01.2009 - Leute

Der Krebskranke Patrick Swayze ("Dirty Dancing", "Ghost Nachricht von Sam") gibt nicht auf. Wie der US-Schauspieler in einem Interview zugibt, ist eine Krebserkrankung nicht leicht zu ertragen. Die Angst vor dem Sterben sei allgegenwrtig, auch die Wut ber sein Schicksal. Der 56-Jhrige hat im Mrz letzten Jahres bekannt gegeben, dass er an Bauchspeicheldrsenkrebs erkrankt ist. Lange Zeit geben ihm die rzte nicht mehr, trotzdem arbeitet er weiter. Den Kampf gegen seine Krankheit mchte er nicht aufgeben.

In einem ABC-Interview am Mittwoch Abend erzhlte er der Journalistin Barbara Walters, dass er mit "einem langen und schweren Kampf" rechnet. "Mein Herz, meine Seele und mein Geist bleiben offen fr Wunder. Ich bete". Swayze mauserte sich durch Filme wie "Dirty Dancing" in den 80er und 90er Jahren zum Weltstar. Trotz seiner Krankheit stand er vor kurzen noch fnf Monate lang vor der Kamera, um einen FBI-Agenten im Rahmen einer Krimiserie zu verkrpern. Der kinderlose Schauspieler ist seit 1975 mit der Schauspielerin Lisa Niemi verheiratet. (sk) (Forum) mehr...

07.01.2009 - Leute

Wie wir vor wenigen Tagen berichtet haben, ist der 16-Jhrige Sohn des Schauspielers John Travolta im Rahmen eines Bahamas-Urlaubes gestorben. Jeff, so der Name des verstorbenen Kindes, hat am Kawasaki-Syndrom gelitten, das mit Medikamenten leicht zu behandeln ist. Nach einem Krampfanfall soll er auf den Kopf gefallen und dann gestorben sein. Eine deutsche Scientology-Expertin wirft der Familie jetzt vor, eine Mitschuld am Tod des Kindes zu tragen.

"Der arme Junge wrde noch leben, wenn seine Eltern keine Scientologen wren", so Ursula Caberta zu der Illustrierten "Gala". Denn Scientologen betrachten Medizin als keine gute Sache. Stattdessen bekommen Kranke Menschen bei Scientology so etwas wie Reinigungsgnge, bei denen man unter anderem Vitaminprparate in hohen Dosen verabreicht bekommt, berichtet die Scientology-Expertin. Diese seien fr Kranke Menschen gar nicht gut. Solche Praktiken werden von Scientology stets bestritten, doch John Travoltas Frau Kelly Preston hatte schon vor einiger Zeit zugegeben, ihren Sohn zu so einen Reinigungsgang geschickt zu haben. Ursula Caberta fordert: "Eigentlich msste man John Travolta und seine Frau wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen."

Scientology uerte sich zu diesen Vorwrfen mit folgender Stellungnahme: "Wenn Scientologen krperlich krank sind, verwenden sie - wie jeder andere auch - rztlich verschriebene Medikamente und verlassen sich auf den Rat und die Behandlung von rzten. Scientologen nehmen keine Straendrogen oder verstandesverndernde Psychopharmaka irgendwelcher Art." (sk) (Forum) mehr...

07.01.2009 - Shows

Am gestrigen Abend um 22:15 Uhr sendete ProSieben ein "Vincent Raven"-Special. Raven, der im vergangenem Jahr in der gleichnamigen ProSieben-Show zum "Next Uri Geller" ernannt wurde, konnte mit seiner eigenen Show gar nicht berzeugen, zumindest wollte sie kaum jemand sehen. Gerade einmal 820.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren schalteten die Sendung ein. Das macht einen Marktanteil von 7 Prozent. Die Gesamtweite beluft sich auf 1,15 Millionen Zuschauern mit einen Marktanteil von 4,4 Prozent.

Auch die Wiederholung von "Die 100 nervigsten deutschen Hits", die vorher gesendet wurde, konnte nur 1,67 Millionen Zuschauer verzeichnen. Das macht bei der Zielgruppe einen Marktanteil von 8,8 Prozent. Ab dem 13. Januar sendet ProSieben die zweite Staffel von "The Next Uri Geller". In Anbetracht auf die Quoten von Gestern, steht ProSieben eine schwierige Zeit mit dem ewigen Lffelbieger bevor. (sk) (Forum) mehr...

07.01.2009 - Filme

"Inglourious Basterds" Dreharbeiten bald beendet

Wie Eike Wolf, der Sprecher der ausfhrenden Produktionsfirma Studio Babelsberg in Potsdam erklrte, stehen die Dreharbeiten zu Quentin Tarantinos Weltkriegsdrama "Inglourious Basterds" kurz vor Beendigung. Voraussichtlich Ende Januar, sptestens Anfang Februar soll der Film im Kasten sein. Tarantino plante, den Film bei den Filmfestspielen in Cannes im Mai diesen Jahres auffhren zu knnen. "Inglourious Basterds" handelt von einer Gruppe jdischer US-Soldaten, die in Frankreich, das damals vom Deutschen Reich besetzt war, auf Nationalsozialisten angesetzt werden.

Tarantino hat neben internationalen Stars wie Brad Pitt, Samuel L. Jackson oder Mike Meyers auch zahlreiche deutsche Schauspieler mit ins Boot genommen. Neben Diane Kruger, August Diehl, Christoph Waltz und Michael Fassbender stehen auch Til Schweiger und Daniel Brhl vor der Kamera fr das neue Tarantino-Werk. Gerade Schweiger hat in den Medien schon mehrfach positiv ber die gute Zusammenarbeit mit Tarantino gesprochen. (sk) (Forum) mehr...

07.01.2009 - Shows

Dschungelcamp-Kandidaten stehen fest!

Endlich hat der Klner Sender RTL die Kandidaten der neuen "Ich bin ein Star holt mich hier raus!"-Auflage bekannt gegeben. Wie man auf RTL.de nachlesen kann werden folgende zehn "Stars" dieses Jahr in den australischen Dschungel fliegen: Der Schauspieler Michael Meziani ("Verbotene Liebe", "Marienhof"), die Ralph Siegel-Tochter Giulia Siegel, die transexuelle Lorielle London ("Deutschland sucht den Superstar"), der Eiskunstlufer Norbert Schramm, die Moderatorin Gundis Zambo ("Bim Bam Bino", "Bitte Lcheln"), der Moderator und Pornodarsteller Peter Bond ("Glcksrad", "Lauras Gelste"), die Society-Lady Mausi Lugner, das Model Nico Schwanz, der Schauspieler Gnther Kaufmann ("Lola", "Otto Der Film") und die Schauspielerin Ingrid van Bergen ("Drillinge an Bord", "Eine fast perfekte Scheidung").

Alle, die auf eine Teilnahme von Jrgen Drews und seiner Frau gehofft haben, werden enttuscht sein. Aber wer wei, vielleicht hat RTL noch einen Trumpf im rmel. Wenn man mal von der Meldung der BILD-Zeitung absieht, dass das Model Nico Schwanz beim Flug nach Australien total betrunken war, kann man den Medien auerdem noch entnehmen, dass es in der vierten Staffel neue Spiele geben wird, die auf die Kandidaten warten. Schlielich sind die Englnder mittlerweile schon in der neunten Staffel des Show-Formates, was sich wunderbar dazu anbietet, sich die ein- oder andere Spielidee ab zu schauen. (sk) (Forum) mehr...

07.01.2009 - Shows

Am 21. Januar startet die neue Staffel des RTL-Dauerbrenners "Deutschland sucht den Superstar". Zusammen mit den neuen Jury-Mitgliedern Volker Neumller und Nina Eichinger wird der Oberjuror Dieter Bohlen auch dieses Jahr wieder auf Talentefang gehen. Die Moderation wird auch in diesem Jahr von Marco Schreyl bernommen. Damit die Show in ihrer sechsten Auflage auch attraktiv fr das Publikum bleibt, hat man sich fr einige Vernderungen entschieden. Die Wichtigsten sind, dass der Recall diesmal ganze vier Sendungen umfassen wird und dass man diesmal verstrkt auf das Leben der Kandidaten eingehen wird. So ist man schon jetzt in der RTL-Sendung "Mitten im Leben" noch einmal auf den Alltag des DSDS-Kandidaten "Dominik Mnch" eingegangen, der in der vergangenen Staffel fr Furore gesorgt hat, weil er Dieter Bohlen beleidigt hat und im Anschluss noch einmal den WDR-Telefon-Talker "Domian" durch seine Gesangseinlage davon berzeugen wollte, dass er und nur er der einzig wahre Superstar ist.

Mark Medlock, der Gewinner der vierten DSDS-Staffel, macht derweil ganz anders auf sich aufmerksam. Weil er den Computerfachmann Frank W. (52) in einem Saunaklub getreten, geschlagen und beleidigt haben soll, wurde gegen ihn ermittelt. Wie die BILD-Zeitung berichtet, wurde der Prozess mit einer mglichen Gefngnisstrafe als Folge nun zurck gezogen. Dafr muss er jetzt eine Geldstrafe in Hhe von 56 000 Euro zahlen. (sk) (Forum) mehr...

07.01.2009 - Leute

Will Smith stellt "Sieben Leben" in Berlin vor

Gestern Abend um 20 Uhr fand am Potsdamer Platz in Berlin die groe Deutschlandpremiere des Melodramas "Sieben Leben" statt. Hollywoodstar Will Smith (40) nahm die Gelegenheit wahr, um direkt vor Ort Werbung fr den neuen Blockbuster zu machen. In diesem Film spielt er einen Steuereintreiber, der ohne ersichtliche Grnde die Leben von sieben Menschen verndert. In den vereinigten Staaten wurde der Film bisher verrissen. Will Smith ist dies aber egal. Wichtiger seien ihm die Einspielergebnisse an der Kasse - "wenn die Leute nach einem harten Arbeitstag Zeit fr deinen Film haben, das ist eine groe Auszeichnung" erklrte er der Presse. "Sieben Leben" wird ab Donnerstag in den bundesdeutschen Kinos zu sehen sein.

Im Rahmen seines Deutschlandaufenthaltes erzhlt Will Smith auch viel ber den neuen US-Prsidenten Barack Obama. Am 20. Januar mchte er zur Amtseinfhrung zum Beispiel zusammen mit seiner Familie feiern. "Meine Frau und ich werden vermutlich ein Kinderkonzert mit Michelle Obama und den Kinder ausrichten", so Smith. Er findet die Karriere Obamas groartig und erzhlt, dass ein Hollywoodfilm ber einen schwarzen US-Prsidenten keinerlei Chancen gehabt htten, was die Umsetzung angeht. So ein Film htte man als bertrieben abgestempelt. Will Smith sieht in Brack Obama ein Symbol der Hoffnung: "Er hat Hunderten Millionen Menschen Mut gemacht, ihre Leben zu verndern."

Mit etwas Augenzwinkern verrt er auerdem, dass er selbst ins Weie Haus gehen mchte. Entweder in einer Filmrolle als Barack Obama oder "ich bewerbe mich selbst um die Prsidentschaft". (sk) (Forum) mehr...

06.01.2009 - Leute

Der "High School Musical"-Star Zac Efron wurde von den Lesern der Teenie-Networking-Seite "Bebo" auf den ersten Platz der Liste "coolste Promis 2008" gewhlt. Auf Platz zwei kam Joe Jonas, ein Mitglied der "Jonas Brothers". Den dritten Platz belegt Justin Timberlake. Auf dem vierten und fnften Platz sind der Fuballer Theo Walcott und der "Arctic Monkeys"-Frontmann Alex Turner. Bei den weiblichen Stars konnte die "Girls Aloud"-Sngerin Cheryl Cole punkten. Die weiteren Pltze werden von Emma Watson, Alexa Chug, Lily Aleen und Lindsay Lohan belegt.

Die Beliebtheit von Zac Efron sollte nicht verwundern. Allein die Betrachtung des Erfolges der "High School Musical"-Reihe sollte schon gengen, um dieses Teenie-Phnomen zu erklren. Nachdem er schon in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen war, wird Efron nun verstrkt die weltweiten Kinoleinwnde unsicher machen. Nicht nur, dass schon der viertel Teil der "High School Musical"-Reihe in Planung ist, auch in der Neuverfilmung des Tanzfilmklassikers "Footlose" wird Zac Efron eine groe Rolle spielen drfen. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459