Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

22.04.2010 - Sport

Der Mnchner Privatsender Sat.1 schaffte gestern dank des Halbfinale der aktuellen "Champions League"-Saison zwischen dem FC Bayern Mnchen und des franzsischen Klub Olympique Lyon den klaren Tagessieg. Die Vorberichterstattung konnte ab 20:15 Uhr gestern bereits 4,40 Millionen Zuschauer anlocken, was beim Gesamtpublikum einen Marktanteil von 14,5 Prozent ausmacht. Nach dem Ansto um 20:45 Uhr stieg die Zuschauerzahl dann ordentlich an, sodass man auf 9,31 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 28,7 Prozent beim Gesamtpublikum kam.

In der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen waren es 3,87 Millionen Zuschauer bei einem sehr starken Marktanteil von 29,2 Prozent. In der zweiten Halbzeit schauten ab 21:45 Uhr den Bayern bei ihrem erstklassigen Spiel gegen Lyon dann durchschnittlich 10,39 Millionen Zuschauer zu, was einen Marktanteil von 35,2 Prozent ausmacht. In der Zielgruppe waren es zu diesem Zeitpunkt 35,4 Prozent Marktanteil bei 4,53 Millionen Leuten vor den Bildschirmen. Somit knnen die Sendeverantwortlichen bei Sat.1 wieder sehr zufrieden sein. Zwar waren die Werte beim Viertelfinal-Spiel gegen Manchester United in der vergangenen Woche streckenweise besser, trotzdem gibt es keinen Grund, unglcklich ber diese Zahlen zu sein. Interessant ist, dass der tatschliche Zuschauerwert des gestrigen Spiels noch hher liegt, schlielich gibt es zahlreiche Fernsehzuschauer, die sich die Partie auf dem Bezahlsender Sky anschauten. (sk) (Forum) mehr...

22.04.2010 - Shows

Erst am vergangenen Samstag musste sich der Nachwuchsmusiker Menowin Frhlich gegen seinen Konkurrenten Mehrzad Marashi im Finale der RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" geschlagen geben. Doch anders als bei anderen Zweitplatzierten hat Menowin Frhlich eine ungeheuere Fangemeinde im Rcken, was gleichzeitig fr verstrktes Interesse der Medien sorgt. Seine umstrittene Lebensart mit den zahlreichen Vorstrafen und seiner Unzuverlssigkeit trgt viel dazu bei. Nicht einmal eine Woche nach seinem Aus bei "DSDS" wird Menowin Frhlich schon wieder im Fernsehen zu sehen sein. Kein Geringerer als Oliver Pocher hat ihn in seine Sat.1-Show eingeladen. Dabei bestehen zwischen Menowin und RTL noch gltige Vertrge, die solche TV-Seitensprnge vorerst verbieten. Verste werden mit einer Geldstrafe von 250.000 Euro geahndet.

Der 31-jhrige Moderator Oliver Pocher kommentierte die Sache gegenber der "Bild"-Zeitung so: "Einen interessanteren Gast knnte ich mir momentan nicht vorstellen. Und es ist schon alles in trockenen Tchern! Ich freue mich, dass Menowin die Einladung angenommen hat". Der umstrittene Musiker hat offenbar keinen Bammel vor der hohen Geldstrafe, was sein Kommentar zur "Bild"-Zeitung beweist: "Ich will durchstarten und wei, dass meine Fans mich sehen wollen. Olli ist ein cooler Typ, den fand ich frher schon witzig. Und wenn man eingeladen wird, sagt man nicht ab. Das wre unhflich". Somit hat Menowin Frhlich seinen ersten richtigen Skandal als fast freier Musiker. Die Show wird am Freitagabend um 22:35 Uhr auf Sat.1 ausgestrahlt. (sk) (Forum) mehr...

21.04.2010 - Sport

Vor knapp zwei Wochen schafften die Bayern in einem nervenaufreibenden Viertelfinale gegen den britischen Verein Manchester United den Eintritt in das Halbfinale der Champions League. Heute mssen die Spieler des bayrischen Traditionsvereins ein weiteres Mal ihr Knnen unter Beweis stellen. Diesmal treten sie in der heimischen "Allianz Arena" in Mnchen gegen den franzsischen Klub Olympique Lyon an. Das Fuballspiel wird heute live ab 20:15 Uhr im Free-TV auf Sat.1 im Rahmen der Sportsendung "ran" bertragen.

Moderiert wird dieses sportliche Ereignis von Johannes B. Kerner, der vom Fuball-Experten Franz Beckenbauer fachkundige Untersttzung bekommt. Auerdem wird Mark van Bommel als Gesprchsgast vor Ort sein. Die Partie wird kommentiert von Wolff-Christoph Fuss. Die bertragung beginnt um 20:15 Uhr, der Ansto ist um 20:45 Uhr. Nach dem Spiel gibt es noch einmal die Highlights des kompletten Champions-League-Abends als Zusammenfassung zu sehen. Das Rckspiel zwischen Bayern und Lyon findet am Dienstag, den 27. April in Lyon statt. (sk) (Forum) mehr...

21.04.2010 - Shows

Gestern wurde ab 22:10 Uhr die bereits 17. Ausgabe der "TV total Pokerstars.de Nacht" ausgestrahlt. Nachdem Stefan Raab die letzte Show vom 22. Februar gewinnen konnte, musste er gestern bereits als zweiter nach Uwe Ochsenknecht den Tisch verlassen. Gewinnen konnte wieder einmal der Wildcard-Gewinner, der sich seine Teilnahme ber die Online-Poker-Plattform www.pokerstars.de erspielen konnte. Aufgrund der nicht vorhandenen Konkurrenz konnte die gestrige Ausgabe der Show sehr gute Quoten einfahren. Insgesamt schauten gestern 940.000 Zuschauer in der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen zu, was beim jungen Publikum einen guten Markanteil von 14,2 Prozent ausmacht.

Beim Gesamtpublikum waren es 1,06 Millionen Leute bei einem Marktanteil von 7,8 Prozent. Somit erreichte die gestrige Ausgabe der "TV total Pokerstars.de Nacht" die besten Quoten seit ber einem Jahr. Aufgrund dieser Werte und den stndig wachsenden Interesse der breiten Masse am Pokerspiel und anderen Casino-Spielen, die in der heutigen Zeit vornehmlich online gespielt werden, was nicht nur der Sponsor der Pokernacht beweist, sondern auch unzhlige andere Angebote, wird man davon ausgehen knnen, dass die "TV total Pokerstars.de Nacht" weiterhin produziert wird. Wer die gestrige Ausgabe der Show verpasst hat, kann sie wie gehabt auf der offiziellen Webseite von "TV total" noch einmal online anschauen. Eine ausfhrliche Kritik zur Sendung finden Sie wie immer in unserer "Events"-Rubrik. (sk) (Forum) mehr...

21.04.2010 - Filme

James Bond 007 mit der Lizenz zum Abbrechen

Dass es den Gegnern von James Bond zuweilen sehr schlecht geht, ist nicht nur den Fans des britischen Agenten bekannt. Dass es James Bond selbst auch nicht immer gut geht, wissen wir sptestens seit "Stirb an einem anderen Tag", wo er monatelange Gefangenschaft und Folter zu ertragen hatte. Selbst die 1924 gegrndeten und geradezu legendren US-Filmstudios Metro-Goldwyn-Mayer haben in ihrer Firmengeschichte etliche Niedergnge erlebt und sind dennoch wieder auferstanden. Es schien, als knne nichts und niemand James Bond etwas anhaben. Bis jetzt. Denn nicht einmal die belsten Gegner James Bonds htten wohl jemals vermutet, dass es die Finanzen sein knnten, die ihm einmal Einhalt gebieten werden.

Ein Schuldenberg von fast 4 Milliarden US-Dollar hat dafr gesorgt, dass nicht nur James Bond unfreiwillig bis auf unbestimmte Zeit suspendiert wird, sondern auch "Der kleine Hobbit" vorerst seine Reise unterbrechen muss. Die MGM-Studios, die bereits seit lngerem zum Verkauf stehen, haben mit dem 007- und dem Herr der Ringe-Geschft zwei durchaus gut positionierte Gnse im Stall, die goldene Eier legen knnen - wenn sie noch die Chance dazu erhalten. Immerhin besitzt MGM die Rechte fr den Vertrieb der Bond-Filme, whrend EON die Produktionsgesellschaft der Produzenten Barbara Broccoli und Michael Wilson darstellt. Doch auch MGM trifft nun die Gier der Spekulanten, die offensichtlich lediglich an dem kurzfristigen Gewinn interessiert sind, denn anstatt zu warten, bis die Gnse endlich das Nest fllen, haben sie offensichtlich mehr Interesse daran, die Gnse schnell zu schlachten. Das ist eben die Natur der Geier, die mit dem Bauch (sprich: Geldbrse) denken.

Hoffen wir, dass sich trotzdem noch ein Rettungsweg finden wird, denn mit dem "James Bond"- und dem "Hobbit"-Franchising hat man quasi die Lizenz zum Gelddrucken in der Tasche, was selbst dem Dmmsten klar ist angesichts der bisher eingefahrenen Gewinne. Dem kleinen Hobbit hat der Drache schon nichts anhaben knnen, und auch James Bond hat noch immer ein Schlupfloch zu seiner Rettung finden knnen. Wir knnen also davon ausgehen, dass zumindest diese beiden bei einem mglichen MGM-Ausverkauf ihre Abnehmer finden werden, um sie weiterleben zu lassen. Die einzige Frage ist: Wann? 2011 drfte als geplanter Start fr den 23. James Bond-Film nicht mehr zu schaffen sein, vielleicht reicht es aber noch bis zum 50. Jubilum der James Bond-Reihe im Jahr 2012. Ein Quantum Trost ist immerhin die MGM vor wenigen Wochen gewhrte Fristverlngerung bis zum 14. Mai 2010, um den Schuldenberg abzubauen. Es besteht somit immer noch die Chance, einen Kufer fr MGM zu finden. (gh) (Forum) mehr...

20.04.2010 - Technik

Im Auftrag des luxemburgischen Satellitenbetreibers SES Astra hat das Marktforschungsinstitut TNS Infratest den Digitalisierungsgrad der Schweizer Fernsehhaushalte am Ende des vergangenen Jahres ermittelt. Danach ist die Digitalisierungsquote in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahr um 34 % angestiegen. Von den insgesamt 2,9 Mio. Fernsehhaushalten in der Schweiz empfangen 1,4 Mio. ihre Programme digital. Bei den Satellitenzuschauern betrgt der Digitalisierungsgrad bereits 93 %, whrend bei den Kabelhaushalten bisher erst 31 % digitales Fernsehen nutzen. Trotz der fast vollstndigen Digitalisierung unter den Schweizer Sat-Zuschauern wurden dort bisher nicht mehr als 70000 HDTV-fhige Sat-Receiver verkauft (Stand: Januar 2010).

Der Kabelanschluss ist in der Schweiz mit 2,1 Mio. angeschlossenen Haushalten (71 %) der mit Abstand am hufigsten genutzte Empfangsweg. An zweiter Stelle folgt der Satellitenempfang mit 530000 Haushalten (18 %). IPTV wird in der Schweiz inzwischen von 200000 Haushalten (7 %) genutzt und somit hufiger als DVB-T, was von 110000 Haushalten (4 %) als Empfangsweg gewhlt wird. (jh) (Forum) mehr...

20.04.2010 - Shows

"TV total Pokerstars.de Nacht" heute ab 22:10 Uhr auf ProSieben

Zum 17. Mal findet heute in Kln die groe "TV total Pokerstars.de Nacht" statt. bertragen wird dieses TV-Event wieder vom Mnchner Privatsender ProSieben, der ab 22:10 Uhr live auf Sendung geht. Das spannende Duell zwischen den heutigen Turnierteilnehmern wird wieder von Oliver Welke moderiert. Damit auch Laien Zugang zur Show finden, erklrt der Poker-Experte Michael Krner whrend der Spielrunden den Zuschauern, was auf dem Tisch genau passiert. Heute treten neben den Dauerzockern Elton und Stefan Raab die Komikerin Cindy aus Marzahn, der Schauspieler Uwe Ochsenknecht, der ehemalige Handball-Nationalspieler Stefan Kretzschmar und ein bislang unbekannter Wildcardgewinner, der sich ber die Plattform www.pokerstars.de die Teilnahme an der Show erspielt hat, gegeneinander an.

Der Gewinner des heutigen Abends darf wieder 100.000 Euro mit nach Hause nehmen. In der letzten Show am 22. Februar schaffte es Stefan Raab erstmals, die Pokerrunde als Sieger zu verlassen. Man darf gespannt sein, ob sich der von der letzten "Schlag den Raab"-Ausgabe noch sichtlich angeschlagene Moderator auch diesmal wieder behaupten kann. Aufgrund der fehlenden Konkurrenz und dem stetig steigenden Interesse an Casino-Spielen wird man davon ausgehen knnen, dass ProSieben heute wieder gute Quoten einfahren wird. Auf der Webseite des offiziellen Sponsors der Sendung oder andere Casino-Portalen, die auf Plattformen wie www.casinotoplists.de aufgelistet sind, kann man sich weitere Inforamtionen ber das Pokerspiel einholen. Wie gewohnt wird es nach der Show in unserer "Event"-Rubrik wieder eine Kritik zur Sendung geben. (sk) (Forum) mehr...

19.04.2010 - Filme

Nachdem bereits in den Jahren 1990 bis 2001 insgesamt zwlf "Tatort"-Filme vom Schweizer Fernsehen produziert wurden, soll es dieses Jahr mit neuen Produktionen wieder weiter gehen. Das Schweizer Fernsehen (SF) hat Anfang den Jahres bekannt gegeben, dass es wieder neue Kriminalflle aus der beschaulichen Alpenrepublik geben wird. Nun wurde auch der Drehstart verkndet: Die erste Klappe fllt am 26. April in der Stadt Luzern.

In der Hauptrolle wird Stefan Gubser zu sehen sein, der bereits aus den "Tatort"-Folgen aus Konstanz bekannt sein drfte. An seiner Seite ermittelt zudem Sofia Milos, die aus der US-Serie "CSI: Miami" bekannt ist. Jhrlich sollen sechs neue Folgen in der Schweiz produziert werden, von denen jeweils zwei im Rahmen der ARD-Reihe gesendet werden. Aufgrund des starken schweizer Dialektes, wird eine Hochdeutsche Fassung fr die Zuschauer in den anderen deutschen Staaten produziert. Die Firma Turnus Film ist fr die Produktion zustndig. (sk) (Forum) mehr...

18.04.2010 - Shows

"DSDS"-Finale beschert RTL Traumquoten

Gestern wurde ab 20:15 Uhr live auf dem Klner Privatsender das groe Finale der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" ausgestrahlt. Konkurrenz gab es lediglich seitens der ARD, die im Rahmen einer groen Show ihren 60. Geburtstag feierte. Das Finale der siebten "DSDS"-Staffel konnte trotz dieser Show-Konkurrenz im Rcken hervorragende Quoten einfahren. Insgesamt schauten den Auftakt der Show gestern 7,58 Millionen Zuschauer an, im letzten Jahr waren es dagegen nur 6,08 Millionen Leute. Das macht einen Marktanteil von 24,4 Prozent, im Vorjahr waren das genau 23 Prozent.

Die Entscheidungsshow, die ab 23:30 Uhr gesendet wurde, also zu einer Zeit als die ARD-Geburtstagsshow schon lange zu Ende war, lief noch einmal deutlich besser. Insgesamt schauten sich die Verkndung des Siegers der diesjhrigen "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel 7,07 Millionen Zuschauer an, was einen Marktanteil von sensationellen 38,6 Prozent ausmacht. In der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen waren das 4,56 Millionen Zuschauer bei 50,6 Prozent Marktanteil, also mehr als die Hlfte der Fernsehzuschauer in dieser Zielgruppe. Eine Kritik zum gestrigen "DSDS"-Finale finden Sie wie gewohnt in unserer Events-Rubrik. (sk) (Forum) mehr...

18.04.2010 - Shows

Nachdem bereits am Donnerstag die erste Ausgabe von "60 Jahre ARD Die groe Geburtstagsshow" ausgestrahlt wurde und diese gute Reichweiten bei Jung und Alt erzielen konnte, knnen die Verantwortlichen auch mit der zweiten Show mehr als nur zufrieden sein. Mit 6,58 Millionen Bundesbrgern konnte der ffentlich-rechtliche Sender einen Marktanteil von 21,8 Prozent erreichen. Am Donnerstag waren es 6,09 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag dort bei starken 20,3 Prozent.

In der Zielgruppe waren es diesmal 1,15 Millionen Zuschauer. Angesichts der starken Konkurrenz ist dies ein durchaus respektabler Wert. Somit stieg der Marktanteil auf 9,5 Prozent an. Eine TV-Kritik zur gestrigen Geburtstagsshow finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459