Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

22.01.2010 - Technik

Private wollen ihre HDTV-Programme nur mit Restriktionen ins Kabel bringen

Vor nicht allzu langer Zeit ist auf der Satellitenposition Astra 19,2 Ost die ziemlich umstrittene Plattform HD+ gestartet, auf der die groen deutschen Privatsender ihr Programm im hochauflsenden HDTV-Format verschlsselt anbieten wollen. RTL HD und Vox HD sind bereits auf Sendung, Sat 1 HD, ProSieben HD und Kabel Eins HD werden in Krze folgen. Kritisiert wird vor allem, dass die Sender auf dieser Plattform die technische Mglichkeit dazu haben, Aufzeichnungen einzuschrnken oder zu unterbinden. Diese Restriktionen mchten die groen Privatsender auch dann durchsetzen, wenn ihre HDTV-Ableger in die Kabelnetze eingespeist werden.

Der Kabelnetzbetreiber Kabel BW mchte diese technischen Einschrnkungen fr die Zuschauer jedoch nicht hinnehmen und hofft auf eine Kompromisslsung. Dagegen kndigte der Kabelnetzbetreiber Primacom an, dass die Sender der HD+-Plattform ab Ende Februar in seinen Netzen eingespeist werden. Ob der Kabelbetreiber hierfr zustzliche Gebhren verlangt, ist derzeit noch nicht bekannt. ber Satellit ist die Freischaltung fr das erste Jahr kostenlos, ab dem zweiten Jahr wird eine Jahresgebhr von 50 Euro verlangt. (jh) (Forum) mehr...

21.01.2010 - Shows

"Deutschland sucht den Superstar" konnte gestern wie erwartet wieder gute Quoten erzielen. Insgesamt sahen 7,34 Millionen Zuschauer zu, von denen 4,88 Millionen zur umworbenen Zielgruppe der 14-49-jhrigen gehrten. Mit diesen guten Zahlen errang die RTL-Castingshow sowohl beim gesamten als auch beim jungen Publikum den Tagessieg. Somit lag Dieter Bohlen vor seinem Namensvetter Dieter Wedel, dessen zweiteiliger Spielfilm "Gier" gestern mit 5,75 Millionen Zuschauern startete. Davon zhlten allerdings nur 1,03 Millionen zu den Werberelevanten.

Deutlich besser lief es fr die neue Serie "Vampire Diaries" auf ProSieben. Diese wollten immerhin 2,39 Millionen junge Menschen sehen. Die Quoten beim Gesamtpublikum lagen mit 2,76 Millionen nur knapp darber, was angesichts des jugendlichen Formats aber nicht verwunderlich ist. (ck) (Forum) mehr...

20.01.2010 - Filme

"Vampire Diaries" ab heute auf ProSieben

Vampire haben derzeit sowohl in der Literatur als auch in Film und Fernsehen Hochkonjunktur, auch wenn die heutigen Blutsaugern sich von den altbekannten deutlich unterscheiden. Handelte sich dabei frher um bengstigende oder mystische Gestalten, von denen eine magische Faszination ausging, sind es heute mit Vorliebe Teenager, die sich von ihren menschlichen Zeitgenossen hauptschlich dadurch unterscheiden, dass sie das Objekt ihrer Begierde nicht kssen, sondern beien wollen.

Da ist es auch nicht verwunderlich, dass Elena ihren Mitschler Stefan nicht als Vampir erkennt, auch wenn sie sich sofort wunderbar mit ihm versteht. Alles knnte so einfach sein, gbe es nicht Stefans Bruder Damon, der ebenfalls ein Auge auf Elena geworfen hat. Die Liebeleien der Teen-Vampire kann man ab heute um 21:15 Uhr in 22 Folgen auf ProSieben verfolgen. (ck) (Forum) mehr...

19.01.2010 - Filme

Der sterreicher Christoph Waltz wurde bereits vor der Verleihung der Golden Globes als heier Anwrter fr den Preis als bester Nebendarsteller gehandelt und hat diesen nun wie erwartet auch erhalten. Er wurde fr seine Rolle als Nazi-Offizier in "Inglourious Basterds" ausgezeichnet, dem neuesten Film von Kult-Regisseur Quentin Tarantino ("Pulp Fiction", "Kill Bill"). Den zweiten groen Erfolg des Abends muss sich sterreich jedoch mit der Bundesrepublik Deutschland teilen. "Das weie Band", eine Koproduktion der beiden Lnder, erhielt den Golden Globe fr den besten auslndischen Film.

Sandra Bullock fgte ihrer Dankesrede fr die Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin im Film "The Blind Side" einige deutsche Gruworte an ihre Familie hinzu. Sie verbrachte ihre ersten Lebensjahre in Nrnberg, wo ihre Mutter als Opernsngerin arbeitete. Den Preis fr den besten Schauspieler erhielt Jeff Bridges fr "Crazy Heart", beste Nebendarstellerin wurde Mo'nique.

Bei der Wahl des besten Films gab es keine berraschung, sie fiel wie erwartet auf James Camerons "Avatar", der eher durch Special Effects als durch eine interessante Handlung berzeugt. Auch der Preis fr die beste Regie ging an das Fantasy-Spektakel.

Im Bereich der Komdien wurden Meryl Streep "fr Julie & Julia" und Robert Downey jr. fr "Sherlock Holmes" als beste Schauspieler ausgezeichnet, der Preis fr den besten Film dieses Genres ging an "Hangover".

Bei den Serien konnte "Mad Men" die Jury ebenso berzeugen wie die Darstellerin Julianna Margulies ("The Good Wife") und der Schauspieler Michael C. Hall ("Dexter"). Auch hier gab es noch einmal gesonderte Preise fr den komdiantischen Bereich, und zwar fr die Serie "Glee" sowie Toni Colette ("United States Of Tara") und Alec Baldwin ("30 Rock"). Als bester Animationsfilm wurde Disney's "Oben" ausgezeichnet. Bildquelle: Hollywood Foreign Press Association and Golden Globe (ck) (Forum) mehr...

18.01.2010 - Shows

Die "3 nach 9"-Ausgabe, die am Freitag, den 15. Januar bei Radio Bremen bertragen wurde, war die vorerst letzte Sendung mit Charlotte Roche als Moderatorin. Nach nicht einmal einem halben Jahr hrt die junge Moderatorin und Autorin bei der traditionsreichen Talkshow auf. Erst im September letzten Jahres hat die Autorin des umstrittenen Bestsellers "Feuchtgebiete" die Nachfolge von Amelie Fried angetreten. Lediglich fnf Sendungen wurden unter der Moderation von Charlotte Roche ausgestrahlt.

Wie der Sender bekannt gegeben hat, haben sich beide Parteien "im gegenseitigen Einvernehmen" getrennt. Roche hat im Verlauf der fnf Sendungen, die sie moderiert hat, lediglich festgestellt, dass ihre Vorstellungen nicht mit denen der Redaktion bereinstimmen. Dirk Hansen, der Programmdirektor von Radio Bremen kommentierte die Entscheidung folgendermaen: "Wir haben gern mit Charlotte Roche gearbeitet und htten auch der Entwicklung mehr Zeit gegeben. Aber wir haben nun festgestellt, dass es unterschiedliche Auffassungen ber die Sendung gibt und in einer solchen Situation ist es am besten, sich neu zu orientieren". Ein Nachfolger fr Charlotte Roche ist bislang noch nicht gefunden. (sk) (Forum) mehr...

18.01.2010 - Shows

"Big Brother": Gewinn muss versteuert werden

Wie das Klner Finanzgericht entschieden hat, ist das 250.000 Euro umfassende Preisgeld der Fernsehshow "Big Brother" einkommensteuerpflichtig. Die Begrndung ist, dass man im Gegensatz zu steuerfreien Rennwetten oder Lotterien, eine Leistung erbringt, da man vertraglich unter anderem zu Interviews und Fotoshootings verpflichtet ist. Auerdem heit es laut "Spiegel Online" in dem Urteil, dass "Sptestens mit der Annahme der Summe" der Kandidat den "objektiv gegebenen wirtschafltichen Zusammenhang zwischen seiner Ttigkeit und der Gewinnauszahlung () als Lohn fr seine Leistung angenommen und diese damit der erwerbswirtschaftlichen Sphre zugeordnet".

Die zehnte Staffel von "Big Brother", die tglich beim Mnchner Sender RTL 2 ausgestrahlt wird, startete am 11. Januar diesen Jahres. Die an der Show teilnehmenden Kandidaten werden rund um die Uhr von Kameras gefilmt und haben dadurch die Chance, nach 148 Tagen als Gewinner aus der Show zu gehen, um anschlieend das Preisgeld ber 250.000 Euro mit nach Hause nehmen zu drfen. (sk) (Forum) mehr...

18.01.2010 - Shows

Im Fernsehen ist es ja blich, dass erfolgreiche Formate in leicht vernderter Form bei anderen Sendern auftauchen. Beim beliebten "Quatsch Comedy Club" hat es lange gedauert, bis ein anderer Privatsender ihn fr sich entdeckt hat. Heute um 23:15 Uhr ist es aber so weit: Ingo Appelt, der frher selbst oft Gast bei Thomas Hermanns war, wird seinen "Fun Club" bei RTL II erffnen, in dem sowohl die Gren der deutschen Comedy als auch Newcomer ihren Platz finden sollen. Auerdem erhalten die Studiogste 30 Sekunden Zeit, um ihr komdiantisches Talent unter Beweis stellen.

Zuschauer, denen das neue Format nicht zusagt, knnen sich morgen um 23:10 Uhr das Original auf ProSieben anschauen, von dem derzeit neue Folgen ausgestrahlt werden. Diese Woche werden Atze Schrder, Stephan Bauer und Lisa Feller auftreten. (ck) (Forum) mehr...

17.01.2010 - Shows

Gestern Abend strahlte der Privatsender ProSieben eine weitere Ausgabe der Event-Show "Schlag den Raab" aus, in der sich der Showmaster eindeutig gegen seinen Kandidaten Torsten durchsetzen konnte. Nach nur zwlf Spielen fand die Show um Punkt Mitternacht ein frhes Ende. Trotz des leichten Sieges konnten sich 3,77 Millionen Zuschauer fr die Sendung begeistern. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen verfolgten 2,63 Millionen Bundesbrger die Live-Show. Der Marktanteil lag bei starken 21,7 Prozent.

Dennoch hatte man gegen die RTL-Castingshow "DSDS" keine Chance. Mit 7,02 Millionen Zuschauern holte das Format den Tagessieg. Bei den Werberelevanten interessierten sich 4,76 Millionen Menschen fr die Sendung. Eine ausfhrliche Kritik zur gestrigen "Schlag den Raab"-Ausgabe finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

17.01.2010 - Sport

Ab morgen stehen Sportfans wieder zwei glorreiche Wochen ins Haus. Der Sportsender Eurosport wird nmlich ber 130 Stunden Live-Tennis bertragen. Grund ist das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres. Die "Australian Open 2010" werden in den nchsten vierzehn Tagen im Mittelpunkt des Sendeprogrammes stehen. Los geht es bereits in der Nacht auf Montag. Ab 01:00 Uhr wird die erste Day Session des Hartplatz-Turnieres gezeigt. Wer auch immer am 31. Januar 2010 im Finale der Herren stehen wird eine Top-Gage ist den Sportler garantiert. So erhalten beispielsweise die Sieger der Einzelwettbewerbe bei den Damen und Herren stolze 1,26 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es rund 60.000 Euro weniger, die die Champions mit nach Hause nehmen durften.

Neben Sabine Lisiki und Phillipp Kohlschreiber ist auch Tommy Haas auf der Setzliste zu finden. Davis-Cup-Teamchef Patrik Khnen traut dem derzeit 17. der Tennis-Weltrangliste im neuen Jahr viel zu: "Wenn Tommy fit ist, gehrt er immer noch zu den besten Spielern der Welt. Natrlich muss vieles zusammenpassen, um sich den Traum vom Gewinn eines Grand-Slam-Turniers erfllen zu knnen. Aber man muss Tommy diesbezglich immer im Auge behalten." (dl) (Forum) mehr...

16.01.2010 - Shows

"Schlag den Raab": Heute gehts um 1,5 Millionen Euro

Insgesamt 3,51 Millionen Zuschauer lieen sich im Dezember 2009 die Weihnachtsausgabe der Event-Show "Schlag den Raab" nicht entgehen, in der sich Stefan Raab der Studentin Amelie stellte. Schlielich musste sich die Kandidatin vorzeitig nach dreizehn Spielen geschlagen geben. Trotz des frhen Endes fand Stefan Raab nur lobende Worte fr die junge Studentin: "Amelie war eine sehr charmante Herausforderin, die gezeigt hat, dass auch Frauen hier Chancen haben. Aber ich kann auch sehr sympathischen Kandidaten nichts schenken!"

Somit ist der Jackpot erneut um 500.000 Euro gewachsen, sodass der Showmaster heute Abend zum bereits vierten Male um die stolze Gewinnsumme von 1.500.000 Euro spielen wird. Los geht es wie immer um 20:15 Uhr moderiert wird die Sendung von Matthias Opdenhvel. Als Kommentator fungiert Frank Buschmann. Neben der zwlffachen Emmy-Gewinnerin Alicia Keys wird auch der neue Shooting-Star Aura Dione zu sehen sein. Die Dnin performt ihren aktuellen Song "I Will Love You Monday (365)". Eine ausfhrliche Kritik zu "Schlag den Raab" finden Sie nach Ausstrahlung in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459