Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

10.01.2013 - Filme

Matthias Schweighfer stand in den vergangenen Jahren ziemlich hufig vor der Kamera und 2010 war er mit "What A Man" erstmals als Regisseur ttig. Heute kommt mit "Schlussmacher" erneut ein Film in die deutschen Kinos, in dem Schweighfer sowohl die Regie als auch die Hauptrolle bernommen hat. Darin spielt er Paul Voigt, einen Mitarbeiter einer Trennungsagentur, der sein Geld damit verdient, Paare professionell auseinander zu bringen. Bis er auf Toto trifft, der sich mit der von Paul verkndeten Trennung nicht ohne Weiteres abfindet und ihm fortan das Leben schwer macht.

Neben Matthias Schweighfer sind unter anderem Heiner Lauterbach, Nadja Uhl, Milan Peschel und die kanadische Schauspielerin Catherine de Lan in der Komdie zu sehen. Auch das hessische Komiker-Duo Badesalz hat darin einen Gastauftritt. (jh) (Forum) mehr...

10.01.2013 - Filme

Mittlerweile sind bereits elf Bnde der Kinderbuchreihe "Ritter Rost" erschienen, wobei zu jedem Buch eine Muscial-CD gehrt. Heute kommt der metallische Ritter, der gerne Broklammern zum Frhstck isst, im neuen Animationsfilm "Ritter Rost - Eisenhart und voll verbeult" auf die Leinwand. Weil Ritter Rost beim Ritterturnier geschummelt hat, entzieht im Knig Bleifu die Ritterlizenz und selbst das Burgfrulein B wendet sich von ihm ab. Nun kann ihm nur noch sein bester Freund, der Drache Koks dabei helfen, wieder alles ins Lot zu bringen.

Neben Rick Kavanian, der die Hauptfigur Ritter Rost spricht, sind auerdem Tom Gerhardt, Christoph Maria Herbst, Carolin Kebekus und Dustin Semmelrogge als Synchronsprecher mit von der Partie. (jh) (Forum) mehr...

09.01.2013 - Technik

Ende letzten Jahres wurde gegen die Medienkonzerne RTL und ProSiebenSat.1 vom Bundeskartellamt eine Geldbue in zweistelliger Millionenhhe verhngt. Grund hierfr waren wettbewerbswidrige Absprachen zwischen den beiden Medienriesen ber die Grundverschlsselung ihrer Sender vor einigen Jahren. Nach Verhngung des Bugeldes verpflichteten sich die Konzerne, ihre Free-TV-Programme fr die nchsten zehn Jahre unverschlsselt zur Verfgung zu stellen. Dies gilt allerdings nur fr die SD-Sender, die HD-Varianten drfen weiterhin codiert ausgestrahlt und als Pay-TV vermarktet werden.

Bereits kurz nach Bekanntgabe der Bugeldverhngung verkndete Deutschlands grter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, dass man dort weiterhin an der Grundverschlsselung der privaten Free-TV-Sender festhalten werde. Im Gegensatz dazu hat der Netzbetreiber Unitymedia die Grundverschlsselung am 2. Januar aufgehoben. Allerdings stand diese Entscheidung nicht im Zusammenhang mit dem Bugeld gegen RTL und ProSiebenSat.1, sondern war bereits seit lngerer Zeit vorgesehen und wurde ebenfalls vom Bundeskartellamt als Bedingung fr die bernahme von Kabel BW gefordert.

Nun hat das Bundeskartellamt gegenber dem Medienmagazin DIGITAL INSIDER besttigt, dass dieses Urteil vorsieht, dass die Free-TV-Sender von RTL und ProSiebenSat.1 vom Fernsehzuschauer uncodiert empfangen werden knnen mssen. Daher mssten die beiden Medienkonzerne bei den Kabelnetzbetreibern auf eine unverschlsselte Ausstrahlung ihrer frei empfangbaren Fernsehsender bestehen und eine eigenmchtige Verschlsselung durch die Netzbetreiber wre eigentlich nicht mehr zulssig. Ausgenommen hiervon sind lediglich einige sehr kleine Kabelnetze, in denen das gesamte Fernsehangebot ausschlielich codiert bertragen wird. (jh) (Forum) mehr...

09.01.2013 - Filme

TV-Premiere auf Sat.1: "Vincent will meer"

Sat.1 zeigt heute Abend um 20.15 Uhr den Spielfilm "Vincent will meer" als Erstausstrahlung im deutschen Free-TV. Der Film aus dem Jahr 2010, bei dem Ralf Huettner Regie fhrte (unter anderem bekannt als Regisseur von "Texas - Doc Snyder hlt die Welt in Atem" und "Voll normaaal"), handelt von einem jungen Mann namens Vincent, der unter dem Tourette-Syndrom leidet. Vincent flieht zusammen mit der magerschtigen Marie und dem Zwangsneurotiker Alexander aus einer psychiatrischen Klinik, gemeinsam wollen sie nach Italien aufbrechen. Als Vincents Vater davon erfhrt, versucht er, seinen Sohn aufzuspren und berdenkt dabei sein problematisches Verhltnis zu ihm.

Vincent wird gespielt von Florian David Fitz (zurzeit zu sehen in "Jesus liebt mich"), der auerdem das Drehbuch geschrieben hat. Der Film hatte mehr als eine Million Kinozuschauer. (jh) (Forum) mehr...

09.01.2013 - Filme

Der ZDF- Dreiteiler "Das Adlon. Eine Familiensaga" hat dem ZDF zum Auftakt eine mehr als gute Quote beschert. Den ersten Teil der Saga schauten am vergangenen Sonntag im Schnitt 8,53 Millionen Zuschauer das entspricht einem Marktanteil von 22,5 Prozent. Damit toppte das ZDF sogar die ARD und den Tatort, den nur 8,01 Millionen Zuschauer sahen. Auch die Dokumentation ber die Geschichte des legendren Luxushotels im Anschluss an den ersten Teil war stark frequentiert: 7,03 Millionen Zuschauer sahen den Bericht.

Der Dreiteiler erzhlt die faszinierende Geschichte des Hotels Adlon in Berlin von der Hotelgrndung in der Kaiserzeit im Jahr 1907 bis hin zur Wiedererffnung neunzig Jahre spter. Dabei werden historische Fakten mit zum Teil frei erfundenen Familiengeschichten verbunden. Neben der Historie des Hotels spannt sich der rote Faden vor allem ber das Leben der fiktiven Sonja Schadt dem unehelichen Kind der Tochter von Ottilie und Gustav Schadt. Im Film finanzierte deren Grovater unter anderem den Bau des Hotels Adlon mit und hilft so Lorenz Adlon seinen Traum zu verwirklichen. Familire Intrigen, angedachte Zwangsheiraten und der Erfolg des Adlon in den goldenen Zwanzigern fllen vor allem den ersten Teil des Historiendramas. Im zweiten Teil, welcher am 07. Januar ausgestrahlt wurde, setzen die Wirtschaftskrise und die unheilvollen dreiiger Jahre dem Hotel zu. Sonja Schadt verliebt sich in diesen ungnstigen Zeiten in einen jdischen Pianisten. Auch den zweiten Teil verfolgten Viele im TV. Im Schnitt sahen 8,28 Millionen Zuschauer die Fortsetzung des Dramas. Das entspricht einem Marktanteil von 24,2 Prozent. Damit war der Film die besteingeschaltete Sendung des Tages.

Wer den ersten und zweiten Teil verpasst hat kann diese ebenso wie die Dokumentation ber das noble Luxushotel in der ZDF Mediathek nachsehen. Heute Abend um 20:15 Uhr zeigt das ZDF den dritten und letzten Teil der Familiensaga. Um das Hotel Adlon whrend des Nazi-Regimes weiterfhren zu knnen, arrangiert sich Louis Adlon, welcher in seines Vaters Folge nun das Hotel leitet, mit den Nationalsozialisten. In Folge dessen verliert das Hotel internationale Gste. Sonja Schadt erwartet derweil ein Kind von ihrem jdischen Freund Julian, welcher im Visier der Gestapo steht. Schlielich erreicht der Zweite Weltkrieg das Nobel-Hotel. Auch der Brand von 1945, der das Adlon fast vollstndig zerstrte, wird in der teuren TV-Produktion verarbeitet. Die Produktionskosten fr den deutschen Fernsehfilm belaufen sich auf ber 10 Millionen Euro. Die hohen Zuschauerzahlen sprechen fr den Erfolg der tragisch-faszinierenden Geschichte. (mb) (Forum) mehr...

08.01.2013 - Serien

Heute vor 40 Jahren, am 8. Januar 1973, wurde die erste Ausgabe der deutschen Version der legendren und weltbekannten Kindersendung "Sesamstrae" im bundesdeutschen Fernsehen ausgestrahlt. Nachdem bereits zuvor einige Folgen der amerikanischen Originalversion in einigen Dritten Programmen gezeigt wurden, war ab 1973 eine Mischung aus amerikanischen Originalausschnitten und vom NDR produzierten Elementen regelmig zu sehen. Doch zunchst war die neue Sendung fr Kinder im Vorschulalter nicht in der ganzen Republik zu empfangen. Vor allem der Bayerische Rundfunk hatte zu Anfang die Ausstrahlung verweigert, da sich das amerikanische Original auch an unterprivilegierte Kinder wandte, was nach damaliger Ansicht der Rundfunkanstalt nicht der sozialen Situation in Bayern entsprochen htte.

Nach einiger Zeit hatte man in der deutschen Adaption die Straenszenen aus der US-Version herausgenommen und Ende der siebziger Jahre kamen Samson und Tiffy hinzu, die ber viele Jahre zum festen Inventar gehrten. Ebenso wirkten bekannte Schauspieler wie Manfred Krug, Liselotte Pulver, Marianne Sgebrecht und der im letzten Jahr verstorbene Dirk Bach in der Kindersendung mit. Seit einigen Wochen wird die "Sesamstrae" in einem neuen Gewand prsentiert. Der Puppenspieler Martin Reinl, unter anderem bekannt fr den aus "Zimmer frei" bekannten Hund Wiwaldi, spielt dabei den Gastgeber Elmo. (jh) (Forum) mehr...

08.01.2013 - Shows

RTL: Das sind die Dschungelcamp-Bewohner 2013

Am Freitag, 22:15 Uhr, beginnt eine neue Staffel des exotischen Promi-Survival-Formats "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" beim Klner Privatsender RTL. Nach dem unerwarteten Ableben des Co-Moderators Dirk Bach im vergangenen Jahr, war Ersatz fr ihn schnell gefunden. Daniel Hartwich wird Sonja Zietlow zur Seite stehen, wenn es um die Betreuung der -mehr oder weniger prominenten- Dschungelbewohner geht. Nun hat RTL bekannt gegeben, wer dies im Einzelnen sein wird.

Campltester wird in diesem Jahr Helmut Berger sein. Der 68-jhrige wird (maximal) 16 Tage lang eine Freilicht-WG mit Katzenberger-Mutti Iris Klein eingehen. Auerdem wird eine kleine DSDS-Partei mit vertreten sein: Joey Heindle, ehemaliger Kandidat, und Patrick Nuo, Ex-Juror, werden im australischen Dschungel um Essen und Publikumsgunst wetteifern. Die ehemalige "Germanys Next Topmodel"-Kandidatin Fiona Erdmann ist ebenso mit an Bord wie "Bachelor"-Zicke Georgina, Schauspielerin Allegra Curtis, Tochter des Hollywood-Actors Tony Curtis, und ihre Kollegin Claudelle Deckert. Auch ein Snger darf nicht fehlen: "Hot Banditoz"-Frontmann Siva Gonzales gesellt sich zu der Runde. Olivia Jones, Deutschlands bekannteste Drag-Queen, ergnzt die Gruppe um einen exotischen Faktor, und zu guter Letzt komplettiert der als "Dagobert" berhmt gewordene Arno Funke die diesjhrige Dschungel-Gemeinschaft. (np) (Forum) mehr...

07.01.2013 - TV-Szene

Zwei neue HD-Sender bei Sky

Erst vor einigen Tagen hat Sky angekndigt, sein HD-Angebot in diesem Jahr weiter auszubauen. Nun wurde bekannt, dass noch in diesem Monat zwei neue Sender im hochauflsenden Format in das Angebot der Bezahlsenderplattform mit Sitz in Unterfhring bei Mnchen aufgenommen werden. Ab dem 17. Januar werden die HD-Varianten des Science-Fiction-Kanals "Syfy" und des Krimi- und Thriller-Kanals "13th Street Universal" Teil des Pakets "Sky Welt" sein. Jedoch knnen die neuen HD-Kanle vorerst nur von Sat-Kunden gesehen werden, ob und wann die Kanle in den Kabelnetzen verfgbar sein werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Im Verlauf des Jahres ist auerdem eine weitere Aufstockung des hochauflsenden Angebots von Sky vorgesehen. Ab Sommer knnen darber hinaus auch Kunden von Telekom Entertain die HD-Sender von Sky sowie alle weiteren Angebote des Pay-TV-Anbieters empfangen und abonnieren. (jh) (Forum) mehr...

07.01.2013 - Technik

Der "Kabelkrieg" zwischen Deutschlands grtem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland und ARD und ZDF erreicht nun eine heie Phase. Wie bereits im vergangenen Jahr angekndigt, wird der Netzbetreiber, der Kabelnetze in dreizehn Bundeslndern unterhlt, ab dem 8. Januar sein Leistungsspektrum gegenber den ffentlich-rechtlichen Fernsehsendern herunterfahren. Konkret bedeutet dies, dass ab morgen die Datenrate sowohl der ffentlich-rechtlichen SD- als auch der HD-Sender reduziert wird und der Datenrate der Privatsender angepasst wird. Somit werden Millionen deutsche Fernsehzuschauer die ffentlich-rechtlichen Programme in einer etwas geringeren Bildqualitt zu sehen bekommen, als technisch mglich wre. Bei der Verbreitung der ffentlich-rechtlichen Radiosender wird sich hingegen nichts ndern.

Darber hinaus wird von den Dritten Programmen nur noch die fr den jeweiligen Ort zustndige Regionalvariante eingespeist werden. Der Hintergrund fr diese "Strafaktion" gegen das Fernsehangebot von ARD und ZDF ist der Streit um die Einspeisegebhren. Die ffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sind nicht mehr bereit, fr die Einspeisung ihrer Fernsehprogramme in die Netze von Kabel Deutschland Entgelte zu bezahlen. Letztendlich wird der Streit zwischen den Mediengiganten auf den Rcken der Fernsehzuschauer ausgetragen. (jh) (Forum) mehr...

07.01.2013 - Leute

20 Jahre lang moderierte Cherno Jobatey das ZDF-"Morgenmagazin". Damit ist nun Schluss. Laut "Spiegel" soll Jobatey dem "Morgenmagazin" zuknftig nur noch als Gesellschaftsreporter erhalten bleiben und dort in der Rubrik "Berlin privat" zwei Mal monatlich prominente Hauptstadtbewohner vorstellen. Der 51-jhrige Moderator prsentierte bereits am 14. Dezember 2012 seine letzte "Moma"-Sendung. Thematisiert wurde sein Ausstieg dort nicht. Dafr uerte sich ZDF-Sprecher Alexander Stock gegenber dem "Spiegel" nun wie folgt zu dem Personalwechsel: "In der Redaktion gab es nach so vielen Jahren das Bedrfnis nach einem Wechsel."

Dies scheint auch Jobatey hnlich zu sehen. "Ich wollte mal was anderes machen. Und es ist nach 20 Jahren auch ganz schn, morgens nicht mehr um vier Uhr aufstehen zu mssen", lautete sein Kommentar zum Ausstieg. Jobateys Nachfolger soll laut "Spiegel" der 41-jhrige Mitri Sirin werden, der bisher zusammen mit Anja Heyde die "Frhschicht" des "Morgenmagazins" moderierte. (or) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459