Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

11.04.2009 - TV-Szene

Natrlich hat ein Kultursender wir ARTE keinerlei Chancen, das Quotenrennen gegen die groen Sender wie RTL oder ProSieben zu gewinnen, doch mit dem Film "Mein Leben Marcel Reich-Ranicki", der gestern um 21:00 Uhr zu sehen war, konnte ARTE trotzdem sehr gute Zahlen fr sich verbuchen. Die Verfilmung der Autobiographie des Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki mit Matthias Schweighfer in der Hauptrolle, sahen sehr ordentliche 910.000 Zuschauer beim Gesamtpublikum, was einen Marktanteil von 3,2 Prozent ausmacht.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jhrigen waren das 290.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 2,5 Prozent. Im Anschluss wurde ein Portrait ber Marcel Reich-Ranicki gesendet, das in Quotensicht auch weit ber dem Senderschnitt lag. Insgesamt konnte man im Vergleich zu den sonstigen Quoten mit der Verfilmung des Lebens von Marcel Reich-Ranicki knapp fnf mal mehr Leute fr sich gewinnen, als es sonst der Fall ist. (sk) (Forum) mehr...

11.04.2009 - TV-Szene

RTL: "Die Unglaublichen" und "Final Destination 3" mit guten Quoten

Am Karfreitag hat der Klner Privatsender RTL ein sehr gutes Hndchen bewiesen. Als einzige Sendestation setzte RTL zur Sendezeit ab 20:15 Uhr mit dem Pixar-Animationsfilm "Die Unglaublichen" auf eine Free-TV-Premiere und konnte damit vor allem in der Zielgruppe hervorragende Werte erzielen: Bei einem Marktanteil von 23,4 Prozent konnte man im Schnitt 2,59 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren fr diesen Familienfilm begeistern. Beim Gesamtpublikum konnte man lediglich 3,62 Millionen Leute bei 12,6 Prozent Marktanteil fr sich verbuchen. Trotzdem war das der Tagessieg fr RTL.

Nach "Die Unglaublichen" schickte RTL ab 22:20 Uhr "Final Destination 3" ins Quotenrennen und setzte damit auf eine weitere Free-TV-Premiere. Beim Gesamtpublikum konnte man bei diesem Film 2,43 Millionen Leute bei 12,4 Prozent Marktanteil fr sich gewinnen. In der relevanten Zielgruppe waren das 20,1 Prozent Marktanteil bei 1,82 Millionen Zuschauern. (sk) (Forum) mehr...

10.04.2009 - Sport

Gleich zwei Fuballpartien wurden in den vergangenen Tagen auf dem Privatsender Sat.1 live bertragen. Der Quotenerfolg blieb hierbei natrlich nicht aus. So interessierten sich fast 9 Millionen Zuschauer fr die Bayern-Niederlage in der Champions League am Mittwochabend. Doch auch das gestrige Aufeinandertreffen zwischen dem Hamburger SV und Manchester City im UEFA-Cup ging am deutschen Publikum nicht vorbei. 4,08 Millionen Zuschauer sahen die erste Halbzeit des Duells. Diese Reichweite konnte jedoch mit 5,25 Millionen Zuschauern in der zweiten Hlfte der Partie noch gesteigert werden.

Somit drfen sich die Sendeverantwortlichen auf erfolgreiche Quoten in der nchsten Fuballsaison freuen. Insgesamt hat man die Ausstrahlungsrechte von 17 Champions League-Spielen und 29 UEFA-Cup-Partien whrend der Saison 2009/2010 erworben, wofr extra das Fuballformat "ran" wieder auf Sendung gehen wird. (dl) (Forum) mehr...

10.04.2009 - Technik

"Anixe HD", einer der wenigen deutschsprachigen Free-TV-Sender im hochauflsenden HDTV-Format, ist seit kurzem bei Deutschlands grtem Kabelnetzbetreiber "Kabel Deutschland" nicht mehr zu empfangen. Ursache hierfr ist der Wechsel des Satellitentransponders. Zuvor hatte sich der Sender einen Transponder mit den Pay-TV-Sendern "Premiere HD" und "Discovery HD" geteilt und dieser Transponder wurde von "Kabel Deutschland" unverndert in das Kabelnetz eingespeist. Dass mit "Anixe HD" nun der einzige Free-TV-Sender im Angebot von "Kabel Deutschland" herausgenommen wurde, ist fr die betroffenen Zuschauer besonders rgerlich. Z. Zt. ist lediglich der Schwestersender "Anixe SD", der in herkmmlicher Auflsung sendet, zu empfangen. Wann der HD-Sender wieder eingespeist wird, darber erteilte der Kabelnetzbetreiber derzeit noch keine Auskunft. Lediglich eine Sprecherin des Senders teilte auf Anfrage der Zeitschrift "DIGITAL FERSNEHEN" mit, dass die technischen Voraussetzungen fr eine Wiedereinspeisung bei "Kabel Deutschland" schtzungsweise in sptestens sechs Wochen gegeben sein werden.

"Anixe HD" ist seit Mai 2006 auf Sendung und war somit der erste deutsche, frei empfangbare HDTV-Sender. Der Sender kann via Satellit ber Astra 19,2 Ost sowie u. a. ber die Kabelnetzbetreiber "Kabel BW", "Netcologne", "wilhelm.tel" und dem Schweizer Anbieter "Cablecom" sowie ber das IPTV-Angebot "T-Home" empfangen werden. Der Kabelnetzbetreiber "Unitymedia" speist jedoch lediglich die SD-Version des Senders ein. "Anixe" ist griechisch und bedeutet "offen". (jh) (Forum) mehr...

10.04.2009 - Technik

Zehn neue Sender bei Kabelkiosk

Der Satellitenbetreiber "Eutelsat" nimmt in sein Kabelfernsehangebot "Kabelkiosk" ab dem 15. April zehn neue Sender auf. Die Shoppingsender "HSE24" und "1-2-3.tv", die Musiksender "iMusic1" und "Yavido Clips" sowie "Das Vierte" und "Timm", aber auch die fremdsprachigen Sender "Poker Channel", "Russia Today", "CNBC" und "TVE Internacional" werden das Programmangebot ergnzen. Es handelt sich dabei groenteils um Sender, die bei anderen wichtigen Kabelanbietern schon lnger zum Programmangebot gehren. Ein weiterer Ausbau des Programmangebots, das auch HDTV-Sender und Video-on-Demand-Dienste beinhalten soll, ist bereits in Planung.

Der Service "Kabelkiosk" richtet sich vor allem an kleinere und mittelstndische Kabelnetzbetreiber. Das Angebot umfasst ein Basis-Paket mit 40 Sendern deutlich weniger als bei anderen groen Kabelnetzbetreibern und mehrere Pay-TV-Pakete ("FamilyXL", "MTV Tune Inn", ein Sportpaket sowie Fremdsprachenpakete) mit etwa 70 weiteren Sendern. (jh) (Forum) mehr...

09.04.2009 - Shows

Die "Bild"-Zeitung berichtet bereits von Anfang an gerne ber die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", insbesondere dann, wenn es Skandale gibt oder zumindest Vorkommnisse, die sich zu einem solchen aufbauschen lassen. Dass Liebeleien und Streitigkeiten unter den Kandidaten von der Boulevardzeitung kommentiert und publik gemacht werden, ist seit der ersten Staffel bekannt und nichts Neues. In dieser Staffel ist mit Annemarie Eilfeld eine Kandidatin dabei, die regelmig aneckt und bei ihren Mitstreitern, zum Teil auch bei der Jury, nicht gerade beliebt ist. Umso grer ist das Interesse der "Bild" an der jungen Frau, die fr die Zeitung bereits zwei Fotoshootings gemacht hat und der neuerdings eine eigene Rubrik auf Bild.de gewidmet ist.

Neu ist jedoch, dass die "Bild"-Zeitung offen zur Untersttzung der Kandidatin aufruft. Unter allen, die fr die Kandidatin anrufen, verlost Bild 10.000 Euro und Karten frs Finale. Laut RTL-Sprecherin Eva-Maria Richter wird die Aktion vom Sender nicht untersttzt. "Bei RTL werden die Kandidaten weiterhin in ausgeglichenem Mae dargestellt, RTL ergreift auch in der sechsten Staffel fr keinen einzelnen Partei", betonte sie. Dem Image von DSDS wrde es wohl auch eher schaden, wenn ein Kandidat klar favorisiert wrde. "Bild" hingegen hat aufgrund dem Trubel um Annemarie Eilfeld natrlich groes Interesse an deren Verbleib in der Sendung. (ck) (Forum) mehr...

09.04.2009 - Leute

Wolfgang Menge wird 85

Am 10. April feiert der legendre Drehbuchautor Wolfgang Menge seinen 85. Geburtstag. Nachdem Menge zunchst eine Karriere als Journalist und Auslandskorrespondent begann, war er seit den sechziger Jahren vor allem als Drehbuchautor fr Fernsehserien und Fernsehfilme ttig. Viele Drehbcher der Krimireihe "Stahlnetz" stammten aus seiner Feder. Der grte Erfolg war jedoch die Serie "Ein Herz und eine Seele" mit der Kultfigur "Ekel Alfred", die bis heute noch regelmig im Fernsehen wiederholt wird. In den neunziger Jahren schuf er mit "Motzki" eine Art Neuauflage von "Ekel Alfred". Darber hinaus war er zeitweise auch als Moderator der Talkshow "3 nach 9" ttig.

Im Jahr 1970 sorgte Wolfgang Menge mit seinem Fernsehspiel "Das Millionenspiel" fr groes Aufsehen. Dieser umstrittene Film, in dem auch Dieter Thomas Heck und Dieter Hallervorden zu sehen sind, handelt von einem Fernsehformat auf einem fiktiven Privatsender in der Zukunft, in dem ein Kandidat von einer Killerbande gejagt wird und eine Million Mark gewinnen kann, wenn er berlebt. Bei der Erstausstrahlung sollen angeblich viele Zuschauer dieses Format fr echt gehalten haben, der Film wurde zu einem groen Skandal. Zwischen 1977 und 2002 durfte der Film auerdem wegen eines Rechtsstreits nicht ausgestrahlt werden.

Drei Jahre spter erregte sein Fernsehspiel "Smog", in dem es um die dramatischen Folgen der Luftverschmutzung geht, erneut groes Aufsehen. Zu seinem Geburtstag hat die ARD eine DVD-Kollektion verffentlicht, die neben diesen beiden skandalerregenden Filmen auch ein Portrait ber den Drehbuchautor beinhaltet, in dem auch seine Familienangehrigen und Zeitzeugen zu Wort kommen. Darber hinaus wurde vor kurzem auch "Ein Herz und eine Seele" mit allen 25 Folgen erneut als DVD-Box verffentlicht. (jh) (Forum) mehr...

09.04.2009 - Sonstiges

Kinder sitzen weniger vor der Mattscheibe

Eine Untersuchung der ARD-Zeitschrift "Media Perspektiven" hat ergeben, dass der Fernsehkonsum von Kindern zwischen drei und dreizehn Jahren im Jahr 2008 zurckgegangen ist. Im vergangenen Jahr verbrachten Kinder im Durchschnitt 86 Minuten pro Tag vor dem Fernseher. Das ist der niedrigste Wert seit 1992, als es durchschnittlich 92 Minuten pro Tag waren. Der Hhepunkt wurde 1996 erreicht, als Kinder tglich 101 Minuten vor dem Fernseher saen, seitdem nimmt die tgliche Fernsehdauer bei Kindern jedoch kontinuierlich ab.

Die Studie besagt auerdem, dass Jungen pro Tag etwa drei Minuten lnger Fernsehen schauen als Mdchen. Auerdem ist der Fernsehkonsum bei Kindern, die einen eigenen Fernseher besitzen merklich hher als bei Kindern ohne eigenen Fernseher. Die Ursache fr den sinkenden Fernsehkonsum wird in der zunehmenden Bedeutung anderer elektronischer Medien wie Computern, Mobiltelefonen und Spielekonsolen gesehen. Dennoch gilt das Fernsehen bei Kindern nach wie vor als das beliebteste Medium vor dem Computer und dem Buch. (jh) (Forum) mehr...

08.04.2009 - Filme

Nachdem zahlreiche deutsche Comedians bereits den Sprung auf die groe Leinwand gewagt haben, wird nun auch der deutsch-trkische Komiker und Kabarettist Kaya Yanar frs Kino drehen. Drei Filme sind geplant, die in Zusammenarbeit mit der Constantin Film AG entstehen sollen. Kaya Yanar wird fr alle drei Filme selbst das Drehbuch schreiben und die Hauptrolle bernehmen. Nach derzeitiger Planung soll der erste Film noch vor Weihnachten nchsten Jahres in die Kinos kommen.

Kaya Yanar ist dem deutschen Fernsehpublikum hauptschlich aus der Sat.1-Comedy-Sendung "Was guckst du?!" bekannt, die sowohl mit dem Fernseh- als auch mit dem Comedypreis ausgezeichnet wurde. Im Fernsehen war Kaya Yanar in letzter Zeit weniger prsent, stattdessen war er mit einem eigenen Bhnenprogramm auf Tour. (ck) (Forum) mehr...

08.04.2009 - Serien

ZDF nimmt "Dr. Martin" wieder ins Programm

Bereits 2007 lief im ZDF die erste Folge der deutschen Arztserie "Dr. Martin", die schrullige Elemente aus Serien wie "Dr. House" mit klassischen Arztserien wie dem "Landarzt" mischt. Vorlage war die britische Serie "Doc Martin". Trotz nur mittelmiger Quoten wird das ZDF ab dem 7. Mai jeweils donnerstags um 20:15 die Folgen der zweiten Staffel zeigen. Axel Milberg erhielt fr seine Darstellung des Doktor Martin letztes Jahr den bayrischen Filmpreis, an der darstellerischen Qualitt kann der mangelnde Quotenerfolg also nicht liegen.

Auch die Handlung klingt eigentlich ganz vielversprechend. Doktor Martin ist ein Gefchirurg aus Berlin und kann pltzlich kein Blut mehr sehen. Daher zieht er als Landarzt nach Neuhardingsiel und wird mit arbeitsunwilligen Assistenten und eigenwilligen Patienten konfrontiert. Nun bleibt abzuwarten, ob die deutsche Umsetzung des an beliebte Serien angelehnten Konzeptes im zweiten Anlauf mehr Zuschauer gewinnen kann. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459