Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

25.09.2011 - Shows

RTL: "Das Supertalent" knackt 40-Prozent-Marke

Die RTL-Sendung "Das Supertalent" scheint nicht mehr zu stoppen. Nachdem bereits der Staffelstart mehr als sieben Millionen Bundesbrger vor die Bildschirme locken und Marktanteil weit ber 30 Prozent erzielt werden konnte, ging es nun nochmal ein weiteres Stck nach oben. Insgesamt verfolgten die gestrigen Abendshow 7,70 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei starken 26,8 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen konnte man 4,48 Millionen "Supertalent"-Fans erreichen. Hier erreichte der Marktanteil einen fulminanten Wert von 40,7 Prozent.

Auch im Anschluss ging es erfolgreich weiter. Immerhin 3,80 Millionen Zuschauer konnte RTL mit dem Format "Kaya Yanar & Paul Panzer: Stars bei der Arbeit" halten. Hier gab es ebenfalls einen starken Marktanteil von 24,5 Prozent. Werte, die fr das Format ohne das Starke Lead-In definitiv undenkbar wren. Man kann also durchaus gespannt sein, ob "Das Supertalent" in den kommenden Wochen noch weiter zulegen wird. (dl) (Forum) mehr...

24.09.2011 - Shows

"Das Supertalent" heute wieder um 20:15 Uhr auf RTL

Am vergangenen Wochenende startete die beliebte RTL-Castingshow "Das Supertalent" in die fnfte Staffel. Zum Auftakt gab es gleich zwei Folgen, die am Freitagabend und am Samstagabend ausgestrahlt wurden. Nachdem am gestrigen Freitagabend eine Doppelfolge von "Wer wird Millionr?" gesendet wurde, geht es heute mit der dritten Sendung von "Das Supertalent" weiter. Die Show beginnt wie blich um 20:15 Uhr und dauert zwei Stunden. Im Anschluss zeigt der Klner Privatsender die Unterhaltungssendung "Kaya Yanar & Paul Panzer Stars bei der Arbeit". Die Wiederholung zu "Das Supertalent" wird morgen um 10:45 Uhr auf RTL ausgestrahlt.

Was die Zuschauerzahlen angeht, braucht sich RTL heute wenig Sorgen zu machen. Ernstzunehmende Konkurrenz gibt es diesmal keine. Whrend Sat.1 den Spielfilm "1 1/2 Ritter Auf der Suche nach der hinreienden Herzelinde" mit Til Schweiger und Thomas Gottschalk zeigt, bertrgt ProSieben den Streifen "Obsessed". Die einzige Show, die parallel gesendet wird, ist "Willkommen bei Carmen Nebel" im Zweiten Deutschen Fernsehen. (sk) (Forum) mehr...

23.09.2011 - Filme

Umstrittener "Polizeiruf 110" heute im Ersten

Eigentlich war der Krimi "Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun" fr den kommenden Sonntagabend geplant, doch aus Jugendschutzgrnden wurde von der Ausstrahlung um 20:15 Uhr abgesehen. Stattdessen ist der Film bereits heute um 22:00 Uhr zu sehen, also auf einem Sendeplatz, der sonst fr Wiederholungen des "Tatorts" und anderer Krimi-Formate genutzt wird. Begrndet wurde diese Entscheidung unter anderem damit, dass die Darstellung eines Selbstmordattentats fr Jugendliche unter 14 Jahren problematisch sein knne. Ein weiteres Problem sei die durchgngige Spannung ohne ausreichende Entspannungsmomente.

Dieses Vorgehen des Bayerischen Rundfunks, der die Verantwortung fr die Verlegung des Sendetermins trgt, ist jedoch nicht unumstritten. Vielmehr kam es daraufhin zu einer kontroversen Debatte, die auch von Prof. Gerhard Fuchs, dem Fernsehdirektor des BR begrt wurde. Immerhin geht es um nicht weniger als die Frage, welche Programme Jugendlichen zugemutet werden knnen. Sendungen, die um 20:15 Uhr ausgestrahlt werden, sollten fr Kinder ab dem 12. Lebensjahr geeignet sein. Um 22:00 Uhr kann sich der geneigte Zuschauer selbst ein Bild davon machen, ob die Verlegung des "Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun" auf eine sptere Sendezeit gerechtfertigt war. (ck) (Forum) mehr...

23.09.2011 - TV-Szene

"Schlag den Star" holt mit DJ Bobo etwas bessere Quoten

Seit der ersten Ausgabe von "Schlag den Star" in diesem Jahr verlor das Format von Woche zu Woche Zuschauer. Daher drfte es recht erfreulich fr ProSieben sein, dass dieser Trend gestern nicht fortgesetzt wurde. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen hatte das Format am vorigen Donnerstag mit lediglich 1,23 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von mageren 10,6 Prozent seinen Tiefpunkt erreicht. Gestern sahen immerhin 1,45 Millionen zu, der Marktanteil lag bei 11,9 Prozent. brigens fiel das Ergebnis zu Gunsten des Kandidaten aus, und das obwohl dieser gar nicht alle Spiele selbst absolvierte. Warum dem so war, erfahren Sie aus unserer Event-Kritik. Am kommenden Donnerstag wird dann auf demselben Sendeplatz der diesjhrige Bundesvision Song Contest zu sehen sein.

Trotz einer leichten Quotenerholung blieb ProSieben mit "Schlag den Star" und DJ Bobo sogar hinter den Zuschauerzahlen von VOX zurck. Der Sender zeigte gestern den beliebten Tanzfilm "Dirty Dancing" und erreichte damit 1,50 Millionen Leute im Alter von 14 bis 49 ein durchaus beachtlicher Wert, bedenkt man dass VOX eher in der zweiten Reihe der Privatprogramme rangiert. Den Tagessieg erzielte "Alarm fr Cobra 11" bei RTL mit 2,49 Millionen Zuschauern aus der sogenannten werberelevanten Zielgruppe. (ck) (Forum) mehr...

22.09.2011 - Shows

"Schlag den Star": Heute mit DJ Bobo zum Staffelfinale

Mit der heutigen "Schlag den Star"-Ausgabe endet auf ProSieben die bislang schwchste Staffel des Formats. Der "Schlag den Raab"-Ableger prsentierte sich in diesem Jahr mit Tim Mlzer, Giovanni Zarrella und Guido Cantz. Nach einem Start auf Vorjahresniveau musste der Privatsender in den vergangenen zwei Shows einen klaren Abwrtstrend verzeichnen. Zuletzt sahen nur noch 1,83 Millionen Zuschauer zu. Den Bestwert erzielte man 2010, als 3,38 Millionen Zuschauer einschalteten.

In der heutigen Show wird niemand geringeres als DJ Bobo gegen einen Kandidaten antreten. Wieder einmal wird es maximal neun Spiele geben. Ob es im kommenden Jahr zu einer weiteren Staffel der Show kommen wird, ist angesichts der sinkenden Einschaltquoten durchaus fraglich. Nachdem in der vergangenen Sendung der Kandidat gewinnen konnte, geht es heute Abend erneut um eine Gewinnsumme von 50.000 Euro. Eine TV-Kritik zur Show finden Sie nach der Ausstrahlung in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

22.09.2011 - TV-Szene

Wie die Wochenzeitung "Die Zeit" berichtet, meldeten ARD und ZDF bei der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) fr die kommende Gebhrenperiode einen Mehrbedarf von insgesamt 1,47 Milliarden Euro fr die weitere Programmgestaltung an. Allerdings gab es seitens der KEF bereits einen kleinen Dmpfer sie teilte mit, dass es bei der derzeitigen Gebhrenhhe von 17,98 Euro im Monat bleiben werde. Ein gewisser finanzieller Spielraum drfte aber dennoch bestehen, da die Erhebung der Rundfunkgebhren zum Januar 2013 umgestellt werden soll. Ab dann gilt die sogenannten Haushaltsabgabe. Bislang muss jeder der einen Fernseher besitzt diesen bei der GEZ anmelden. Wer auf ein TV-Gert verzichtet, aber ein Radio oder einen internetfhigen Computer besitzt, muss einen geringeren Betrag von 5,76 Euro bezahlen. Ab 2013 wird die Rundfunkgebhr jedoch je Haushalt erhoben, und zwar unabhngig davon, ob dort berhaupt ein Fernsehgert vorhanden ist.

Der finanzielle Mehrbedarf gilt jedoch nicht ausschlielich fr die Hauptsender, auch "Deutschlandradio" und der deutsch-franzsische Spartensender "arte" bentigen mehr Geld. Diese Kosten sind in den von der "Zeit" benannten 1,47 Milliarden Euro bereits enthalten. Dennoch handelt es sich um eine stolze Summe, von der fraglich ist, ob sie in dieser Form genehmigt werden wird. Interessant drfte auch sein, zu erfahren, wofr die Sendeanstalten das zustzliche Geld ausgeben mchten, gab es doch in letzter Zeit zunehmend Kritik an der ffentlich-rechtlichen Programmgestaltung, unter anderem an der Vielzahl an Talkshows. (ck) (Forum) mehr...

22.09.2011 - TV-Szene

Am 2. Oktober wird wieder der "Deutsche Fernsehpreis" verliehen. Inzwischen wurden die Nominierungen bekannt gegeben. RTL tritt im Kampf um die Auszeichnung als beste Unterhaltungssendung unter anderem gegen sich selbst an sowohl "Ich bin ein Star Holt mich hier raus" als auch "Let's Dance" knnen auf eine Trophe hoffen, ebenso wie der "Eurovision Song Contest", der in der ARD ausgestrahlt wurde. Auch die eher der Unterhaltung als der Information dienenden Dokusoaps werden bei der Preisverleihung gewrdigt. In dieser Kategorie gehen "Goodbye Deutschland Die Auswanderer", "Stellungswechsel Job bekannt, fremdes Land" und "Der Wettlauf zum Sdpol: Deutschland gegen sterreich" gegeneinander ins Rennen. Im Bereich beste Comedy wurden Blent Ceylan, Anke Engelke fr "Ladykracher" und Oliver Welke fr die "heute show" nominiert.

Bei den Nominierungen fr den besten Fernsehfilm ist die ARD gleich zweimal vertreten, nmlich mit "Die fremde Familie" und "In aller Stille". Die Konkurrenten sind "Homevideo" (arte), "Die Hebamme" (ZDF) und "Undercover Love" (RTL). Bei den Mehrteilern knnen sich "Go West -Freiheit um jeden Preis" (ProSieben), "Der kalte Himmel" (ARD) und "Hindenburg" (RTL) Hoffnungen auf den deutschen Fernsehpreis machen, als beste Serien treten "Doctor's Diary" (RTL), "Weissensee" (ARD) und "Der letzte Bulle" (Sat.1) gegeneinander an. Alexandra Neldel, Petra Schmidt-Schaller, Maria Simon und Lisa Wagner sowie Vladmimir Burlakow, Jrg Hartmann, Stefan Kurt, Misel Maticevic und Justus von Dohnanyi konkurrieren jeweils um die Auszeichnung fr die beste schauspielerische Leistung.

In der Kategorie Dokumentation wurden "Hunger", "Geheimsache Mauer Geschichte einer deutschen Grenze", "Wrst du lieber tot?", "Und wir sind nicht die Einzigen" sowie "The other Chelsea Eine Geschichte aus Donesz" nominiert. Der ARD-Korrespondent Rolf-Dieter Krause, der Wissenschaftsmoderator Ranga Yogeshwar sowie die RTL/n-tv-Expertin Antonia Rados erhielten Nominierungen fr die beste Information. (ck) (Forum) mehr...

21.09.2011 - TV-Szene

ORF 3 startet am 26. Oktober

Ursprnglich hatte der sterreichische Rundfunk (ORF) den Start des neuen Spartensenders ORF 3 bereits auf den 1. Mai dieses Jahres angesetzt. Nun ist der 26. Oktober, der sterreichische Nationalfeiertag, als neuer Termin fr den Programmstart vorgesehen. Am gleichen Tag soll auerdem der bisher nur stundenweise ausgestrahlte Sender ORF Sport Plus in den 24-stndigen Sendebetrieb bergehen. ORF 3 wird den Untertitel "Kultur und Information" tragen und am Wochenende vllig werbefrei sein.

ber Satellit und im sterreichischen Kabelfernsehen wird ORF 3 die Frequenz vom Spartensender TW1 bernehmen, der damit seinen Sendebetrieb einstellen wird. Fr die DVB-T-Ausstrahlung wird ORF 3 eine neue Sendefrequenz erhalten. Die Satellitenausstrahlung von ORF 3 wird im Gegensatz zum bisher frei empfangbaren TW1 verschlsselt erfolgen. ORF Sport Plus, dass bereits eine eigene Antennenfrequenz besitzt und sich ber Kabel und Satellit den Programmplatz mit TW1 bisher geteilt hat, wird jeweils einen zustzlichen Sendeplatz im sterreichischen Kabel und ber Satellit erhalten.

Fr die Zuschauer auerhalb sterreichs bzw. der Reichweite sterreichischer DVB-T-Sender wird es ab dem 26. Oktober somit einen frei empfangbaren sterreichischen Fernsehsender weniger geben, fr die sterreicher hingegen einen Sender mehr. (jh) (Forum) mehr...

21.09.2011 - Leute

J.R. Ewing-Darsteller Larry Hagman wird 80 Jahre alt

Larry Hagman wurde durch seine Rolle als Fiesling J.R. Ewing in der Fernsehserie "Dallas" bekannt. Diese Serienfigur prgt sein Image bis heute, womit er inzwischen selbst gekonnt spielt, indem er unter anderem Werbung fr erneuerbare Energien macht und dazu noch einmal seinen wohl berhmtesten Charakter verkrpert. Demnchst wird er dies nicht nur in der Reklame, sondern abermals in der Serie "Dallas" tun der US-Sender "TNT" hat vorerst zehn Folgen geordert. Larry Hagman, der heute 80 Jahre alt wird, ist also nach wie vor fit genug, um vor der Kamera zu stehen.

brigens wirkte Larry Hagman neben nicht nur in "Dallas", sondern auch in einer weiteren Kultserie mit: Er spielte den Major Nelson in "Bezaubernde Jeannie". Auerdem wirkte er bei diversen Filmen mit, mimte 1991 einen Hotelgast in der Serie "Ein Schloss am Wrthersee" und trat 2006 als berraschungsgast in der "Lindenstrae" auf. (ck) (Forum) mehr...

21.09.2011 - TV-Szene

Gestern lief "Die Harald Schmidt Show" bei Sat.1 quasi erstmals unter normalen Bedingungen. Bei der ersten Ausgabe sahen sicher viel aus Neugier zu, in der zweiten Folge profitierte Schmidt von den hervorragenden Quoten des davor ausgestrahlten Fuballspiels. Die Zahlen waren sehr gut, die Rckkehr von Harald Schmidt zu Sat.1 schien ein voller Erfolg zu sein. Gestern musste die Late Night Show jedoch den ersten Dmpfer verkraften: Nur noch 0,62 Millionen Zuschauer schalteten ein. Zum Vergleich: Die erste Ausgabe sahen noch 1,39 Millionen Leute, davon 0,83 Millionen aus der sogenannten werberelevanten Zielgruppe. Aus letzterer konnte Harald Schmidt gestern lediglich 0,38 Millionen Menschen fr sich begeistern ein wenig erfreulicher Wert. Entsprechend schlecht waren auch die Marktanteile: Sie lagen bei 5,6 Prozent beim Gesamtpublikum und 7,2 Prozent bei den jngeren Zuschauern.

Richtig gut lief es hingegen wieder fr den Konkurrenzsender RTL, der sich mit "CSI: Miami" und "Dr. House" die obersten Pltze unter den meist gesehenen Sendungen des gestrigen Tages eroberte, gemessen an den Quoten in der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen. "CSI: Miami" erreichte einen Marktanteil von 20,6 Prozent, "Dr. House" kam auf 19,8 Prozent. ProSieben erreichte mit zwei Folgen der Serie "Two and a Half Men" ordentliche 18,6 und 17,0 Prozent. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459