"Big Brother" weiterhin mit unterirdischen Quoten

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 06.01.2009 | Kategorie: Shows

Wie wir bereits berichtet haben, sind die Quoten der neunten "Big Brother"-Staffel alles andere als rosig. So konnte die erste Ausgabe von "Big Brother Die Entscheidung" im Dezember nicht einmal 900.000 Zuschauer erreichen. Auch im neuem Jahr schaut das nicht besser aus. Obwohl "Die Kochprofis", die direkt vor "Big Brother" laufen, am gestrigen Montag mit 1,46 Millionen Zuschauern und einen Marktanteil von 7,4 Prozent gut vorlegen konnten, konnte "Big Brother Die Entscheidung" um 21:15 Uhr mit nur 5,2 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum ganz und gar nicht berzeugen.

Bei der Gesamtreichweite schaut das nicht anders aus. Auch hier schaffte es "Big Brother Die Entscheidung" nur auf 5,2 Prozent bei 950.000 Zuschauern. Die tglichen Zusammenfassungen der Show schneidet noch schlechter ab. Am Montag schaffte sie es nur auf 640.000 Zuschauern in der Gesamtreichweite, beim Jungen Publikum waren das nur 420.000. Hoffnung auf besser "Big Brother"-Quoten gibt es in Hinsicht auf diesen Tatsachen wenig. (sk)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!