Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

31.12.2008 - TV-Szene

Wie wir bereits berichteten, musste der RTL II-Programmdirektor Axel Khn infolge diverser Quotenmisserfolge seinen Hut nehmen. Insbesondere die desolaten Big Brother-Reichweiten in den vergangenen Wochen waren ausschlaggebend fr die personelle Vernderung. Indes hat man bei RTL II schon einen Nachfolger bestimmt: Der RTL II-Chefredakteur Jrgen Ohls wird vorbergehend den Posten des Programmdirektors bernehmen.

Ohls war von 1999 bis 2006 als RTL II-Nachrichtenchef ttig. Anschlieend bernahm er den Posten des Chefredakteurs. Somit darf man also gespannt sein, wohin Ohls den Sender in Zukunft lenken wird. Die Access-Prime sowie die aktuelle Big Brother-Staffel drften hier eine bedeutsame Rolle spielen. (dl) mehr...

30.12.2008 - TV-Szene

Harald Schmidt plant neue Sendung im Ersten

Wie wir am Sonntag schon berichtet haben, ist nun bekannt geworden, dass das Late-Night-Show-Format "Schmidt & Pocher" im April kommenden Jahres eingestellt wird. Die Sendung wird seit dem 25. Oktober 2007 in der ARD wchentlich am Donnerstag-Abend unter der Moderation von Harald Schmidt und Oliver Pocher ausgestrahlt. Die Frage stellt sich, welche Wege die zwei Moderatoren in Zukunft einschlagen werden. Volker Herres, der Programmdirektor der ARD hat sich in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" heute diesbezglich geuert.

Wie Herres in diesem Interview verrt, hat Harald Schmidt sogar schon eine neue Formatidee. Worum es dabei genau geht, konnte man noch nicht in Erfahrung bringen. Aber auch Oliver Pocher mchte die ARD in Zukunft weiterhin beschftigen. "Ich mchte ihn gern weiterhin im Ersten sehen.", so Herres. Auch andere Sender, wie zum Beispiel RTL, sollen groes Interesse an dem Nachwuchs-Entertainer haben. (sk) (Forum) mehr...

30.12.2008 - TV-Szene

Der signifikante Abwrtstrend der Big Brother-Quoten ist vorerst gestoppt. Die Reichweiten befinden sich jedoch weiterhin im kritischen Bereich. Infolgedessen rollt nun bereits der erste Kopf. Wie der Onlinedienst DWDL berichtet, trennt sich RTL II mit sofortiger Wirkung von Axel Khn, der sich als Programmdirektor fr diverse Quotenflops zu verantworten hatte. Ein Nachfolger wurde bislang noch nicht ernannt.

Derweil pendeln die Fernsehknast-Quoten weiterhin im Nirgendwo: Ganze 1,02 Millionen Zuschauer wollten am Montagabend die Entscheidungsshow sehen. Der Marktanteil erreichte schwache 5,2 Prozent. Die Tageszusammenfassung in der Access-Prime erreichte ebenfalls nur magere 770.000 Zuschauer, was einem desolaten Marktanteil von 2,9 Prozent entsprach. Wenigstens die 500.000 werberelevanten Zuschauer erreichten die 5,0 Prozentmarke. (dl) (Forum) mehr...

29.12.2008 - Sonstiges

Wie wir vor kurzem berichtet haben, knnen es die Rapper Bushido und Sido nicht lassen, sich gegenseitig zu "dissen", wie es im Rap-Jargon heit. Erst zu Beginn diesen Monats hat Bushido auf YouTube ein Video namens "S.I.D.O." hoch geladen, in dem er Sido beschimpft. Jetzt haben sowohl Bushido als auch Sido die Initiative ergriffen und haben die Videos des jeweiligen Gegenspielers auf YouTube lschen lassen. Im Falle eines Videos von Aggro Berlin ist nun folgendes zu lesen, wenn man den entsprechenden YouTube-Link anklickt: "Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Anis Ferchichi (Bushido) nicht mehr verfgbar."

Auf diversen Rap- und Hip-Hop-Webseiten sind die besagten Videos trotzdem noch online. Das macht die Videos fr die Fans natrlich viel interessanter. Mal von den persnlichen Kleinkriegen abgesehen, sind diese Seitenhiebe eine gute Sache, im Gesprch zu bleiben. Die Zeit bis zu neuen Verffentlichungen und zu den Kinofilmen, die beide Knstler nchstes Jahr in die Kinos bringen wollen, wird so zumindest schon einmal gut berbrckt. (sk) (Forum) mehr...

28.12.2008 - TV-Szene

"Schmidt & Pocher" endet im April 2009

Die Gerchtekche kochte bereits seit mehreren Monaten, doch nun ist es offiziell: Harald Schmidt und Oliver Pocher, die seit Oktober 2007 ihre gemeinsame ARD-Late-Night-Show "Schmidt & Pocher" fhren, werden im kommenden Jahr getrennte Wege gehen. Die Zusammenarbeit soll bereits im April 2009 ein Ende haben. "Das war von vornherein ein zeitlich begrenztes Experiment - und zwar von beiden Seiten", so Fred Kogel, Grnder der "'Schmidt & Pocher"-Produktionsfirma "Kogel & Schmidt GmbH". Weiter sagte Kogel, dass es das Ziel sei, Harald Schmidts "Comedy-Latte" hher zu legen, was den Anspruch und Intellekt betrifft.

Somit darf man gespannt sein, ob bzw. wo die beiden Gesichter in Zukunft im deutschen Fernsehen zu sehen sein werden. Ob Pocher zurck ins Privatfernsehen wechseln oder bei der ARD bleiben wird, steht derzeit noch in den Sternen. Schmidt ist derzeit in der Theaterbranche ttig. (dl) (Forum) mehr...

27.12.2008 - TV-Szene

Mit der Ausstrahlung von "Der Herr der Ringe - Die zwei Trme" konnte RTL am 2. Weihnachtstag den Tagessieg bei den 14- bis 49-jhrigen Zuschauern einfahren. So erreichte man ganze 2,24 Millionen Werberelevante und lie damit die Konkurrenz hinter sich. Der Marktanteil belief sich auf 18,6 Prozent. Beim Gesamtpublikum erzielte man mit 3,12 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 11,0 Prozent lediglich befriedigende Werte.

Die ZDF-Sendung "Das Traumschiff" hatte beim Gesamtpublikum die Nase vorn. Hier wurden mit 7,04 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 23,0 Prozent Traumquoten erzielt. (dl) (Forum) mehr...

26.12.2008 - TV-Szene

Vor knapp 35 Jahren feierte das DEFA-Mrchen "Drei Haselnsse fr Aschenbrdel" in Prag Premiere. Kurz darauf wurde der Film auch in Ost-Berlin aufgefhrt. Der Westen Deutschlands kam 1975 im Rahmen einer WDR-Fernsehausstrahlung in den Genuss des deutsch-tschechischen Mrchen-Meisterwerkes. Heute ist "Drei Haselnsse fr Aschenbrdel" nicht mehr wegzudenken aus der weihnachtlichen Fernsehlandschaft. Im diesem Jahr wurde der Film zu Weihnachten ganze zehn Mal gesendet. Der Kinderkanal wurde dank des Films kurzzeitig sogar Marktfhrer. Gegen Mittag haben 1,75 Millionen Zuschauer den KiKa angeschaltet, was ihn in diesem Moment zu dem am meisten gesehenen Sender machte, selbst bei den Erwachsenen.

Doch auch neue Mrchenfilme konnten das Publikum berzeugen. Die ARD, die ganze sechs Mrchenstoffe neu verfilmte, hat damit ordentlich punkten knnen. Am ersten Weihnachtsfeiertag wurden mit "Tischlein deck dich", "Knig Drosselbart" und "Frau Holle" gleich drei dieser Mrchenfilme am Stck ausgestrahlt. "Tischlein deck dich", bei dem Ulrich Knig Regie fhrte und bei dem Christine Neubauer eine grere Rolle bernommen hatte, konnte ab 14:05 Uhr 2,12 Millionen Zuschauer fr sich gewinnen. Das ergibt einen Marktanteil von 17 Prozent. "Knig Drosselbart" mit Jasmin Schwiers und Felicitas Woll konnte mit 17,9 Prozent noch etwas drauf legen. Noch mehr Menschen konnte nur Marianne Sgebrecht als "Frau Holle" vor dem Fernseher versammeln. Mit diesem Film konnte Das Erste 21,1 Prozent Marktanteil fr sich gewinnen. (sk) (Forum) mehr...

25.12.2008 - Sport

Superbowl XLIII live in der ARD

Wie die ARD auf TV-KULT-Anfrage besttigte, konnte man sich, wie auch bereits fr vergangenen Spielzeiten, die bertragungsrechte fr die Playoffs der amerikanischen Footballliga NFL (National Football League) gesichert. So wird man am 18. Januar 2009 ein Conference Championship Game live bertragen. Das zweite Halbfinale wird es in einer Zusammenfassung geben. Die Sieger beider Partien treffen dann am 2. Februar 2009 im Superbowl XLIII aufeinander und kmpfen um die Meisterschaftstrophe. Die ARD berichtet ab Mitternacht live aus Tampa, Florida.

Bereits die Free-TV-bertragung des vergangenen Superbowl war im deutschen Fernsehen ein voller Erfolg. Insgesamt 540.000 Zuschauer interessierten sich fr das Spiel. Der Marktanteil belief sich auf 11,7 Prozent. In der Zielgruppe stieg der Anteil sogar auf 14,7 Prozent an. (dl) mehr...

24.12.2008 - Intern

Das gesamte Team von TV-Kult.com wnscht Ihnen und Ihrer Familie frohe Weihnachten! Wir hoffen, Sie knnen die Feiertage ein wenig genieen und Kraft sammeln fr das neue Jahr 2009. An dieser Stelle mchten wir noch einmal all unseren Besuchern und Untersttzern "vielen Dank" sagen. Es wrde uns freuen, Sie im nchsten Jahr wieder auf unserem Online-Magazin begren zu drfen.

Gerade das Jahr 2008 war fr uns sehr wichtig, da wir unser gesamtes Konzept abgendert haben und uns nach sieben Jahren getraut haben, neue Wege zu gehen. Im Jahr 2001 wurde TV-Kult.com gegrndet, um die beiden Webseiten www.saber-rider.com und www.galaxy-rangers.com miteinander zu verbinden und den Freunden von alten Cartoons und Kult-Serien eine Plattform zu bieten. Sehr schnell hat sich mit Hilfe von unserem Forum eine groe Community gebildet, die sich bis heute in angenehmer und familirer Atmosphre mit allen mglichen Themen rund um Film und Fernsehen auseinander setzt.

Von unseren zahlreichen Fan-Seiten, die neben Saber Rider und Galaxy Rangers auch Themen wie Thundercats, BraveStarr, He-Man, Odysseus 31, Turtles, Tom und Jerry, Meister Eder und sein Pumuckl, Lwenzahn oder Verstehen Sie Spa? haben wir uns im letzten Jahr getrennt, um uns voll auf die Inhalte unseres neu-gewonnenen Magazins zu konzentrieren. Fr das nchste Jahr haben wir uns natrlich wieder neue Ziele gesetzt und hoffen, Ihnen bald weitere Features und Mglichkeiten in Rahmen von TV-Kult.com prsentieren zu knnen. (sk) mehr...

23.12.2008 - Shows

"Big Brother" im Quotentief

Unter dem Motto "Himmel und Hlle" ist seit dem 8. Dezember die neue Big Brother-Staffel auf RTL 2 zu sehen. Betrachtet man jedoch die Reichweiten, die die Show derzeit erzielt, drfte klar sein, dass die Sendung eher in der Quoten-"Hlle" steckt. Nach dem noch recht soliden Start vor etwa zwei Wochen begann nmlich eine Talfahrt, die bislang noch kein Ende gefunden hat.

So erreichte man am Montag mit "Big Brother Die Entscheidung" lediglich 890.000 Zuschauer, die einem mageren Marktanteil von 2,7 Prozent entsprachen. Bei den Werberelevanten sah es kaum besser aus: 620.000 Bundesbrger lieen den Marktanteil auf erschreckende 4,7 Prozent ansteigen.

Somit bleibt abzuwarten, wie sich die Quoten insbesondere ber die Feiertage und den Jahreswechsel entwickeln werden. (dl) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459