Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

06.07.2011 - Sport

Die Fuballweltmeisterschaft der Frauen brachte bislang schon manche berraschung mit sich, insbesondere was die Quoten angeht. Inzwischen hat sich der Frauenfuball wohl eindeutig aus dem Nischendasein befreit, denn die Begegnung zwischen Deutschland und Frankreich, die das ZDF gestern ausstrahlte, erzielte beim Gesamtpublikum mit 16,24 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von beeindruckenden 51,9 Prozent. Auch bei der Altersgruppe der 14- bis 49-jhrigen lief es mit 5,71 Millionen Fuballfans und einem Marktanteil von 45,6 Prozent sehr gut fr das ZDF.

Die deutsche Nationalmannschaft kann ebenfalls zufrieden sein sie besiegte Frankreich mit 4:2. Das wohl bekannteste Teammitglied Birgit Prinz stand gestern brigens gar nicht auf dem Feld, sondern sa whrend der gesamten Partie auf der Bank. Die Kapitnsbinde ging stattdessen an Karin Garefrekes, die auch ein Tor erzielte. Auch Inka Grings erhielt die Chance, ihr Knnen zu beweisen und belohnte das in sie gesetzte Vertrauen durch zwei Tore, eines davon ein verwandelter Elfmeter. Die dritte Torschtzin der Partie war Clia Okoyino da Mbabi, die kurz vor Schluss noch einen Treffer erzielte. Dass Deutschland ins Viertelfinale einzieht, war jedoch schon vor der Partie klar, es ging also nur noch um die Platzierung. Mit dem 4:2-Sieg verwies Deutschland Frankreich auf den zweiten Rang und sicherte sich den Gruppensieg. (ck) (Forum) mehr...

05.07.2011 - Sonstiges

ZDF-Zuschauer sahen gestern schwarz

Ohne Strom geht gar nichts, das gilt im Fernsehen mit seinen vielen technischen Einrichtungen umso mehr. Daher mussten die Zuschauer des ZDF, der dazugehrigen Spartenkanle sowie von 3sat und dem Kinderkanal gestern geschlagene 40 Minuten auf das gewnschte Fernsehprogramm verzichten. Ursache war wohl ein Stromausfall in der Sendebetriebstechnik, wie genau es dazu kam, ist jedoch bislang noch nicht geklrt. Inzwischen funktioniert das Programm jedenfalls wieder einwandfrei und ist ohne Strungen zu empfangen.

Doch nicht nur im Fernsehen kam es zu Ausfllen, auch die Internetseite war betroffen, und das sogar deutlich lnger als das Fernsehprogramm das Webangebot war auch um 20:00 Uhr nur in eingeschrnktem Umfang verfgbar, ist nun aber wieder wie gewohnt abrufbar. (ck) (Forum) mehr...

05.07.2011 - TV-Szene

RTL mit "Vermisst" und Mietprellern weiter vorne

Der Klner Privatsender RTL hat mit "Vermisst" am Montagabend ein wahres Quotenzugpferd im Programm auch gestern sahen wieder 5,17 Millionen Zuschauer die Sendung, davon 2,20 aus der Hauptzielgruppe im Alter von 14 bis 49. Angesichts dieser guten Zahlen drfte es RTL gar nicht gefallen, dass die Moderatorin Julia Leischick ab dem kommenden Herbst fr Sat.1 arbeiten wird. Von einem Wechsel von Vera Int-Veen ist hingegen nichts bekannt, sie drfte RTL also noch ein wenig erhalten bleiben. Ihr Format "Mietprellern auf der Spur" luft am Montagabend um 20:15 Uhr und ersetzt das in der Sommerpause befindliche Quiz "Wer wird Millionr" mit Gnther Jauch. Die Quoten der Sendung waren mit 4,40, beziehungsweise 2,13 Millionen Zuschauern ebenfalls zufriedenstellend.

Strkster Konkurrent war Sat.1 mit Wiederholungen von "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski". Zwar reichten die Quoten nicht an die Erstausstrahlungen der einzelnen Folgen heran, Martkanteile von 13 und 14 Prozent in der Hauptzielgruppe sind jedoch durchaus akzeptabel. (ck) (Forum) mehr...

04.07.2011 - TV-Szene

Barbara Salesch: Kunst statt Fernsehgericht

"Richterin Barbara Salesch" lutete einst bei Sat.1 die Welle der Gerichtssendungen ein, die nach und nach die Talkshows ablsten, denen wohl irgendwann die Themen ausgegangen waren. Berhmtheit erlangte sie unter anderem auch durch Stefan Raab, den einer der Flle zu dem Nonsens-Song "Maschendrahtzaun" inspirierte. Anfangs verhandelte sie als Vorsitzende eines Schiedsgerichts noch echte Flle. Die eher schwachen Quoten fhrten jedoch dazu, dass Laienschauspieler eingesetzt wurden, um Flle nachzustellen, was die Zahlen deutlich verbesserte und Barbara Salesch zu einem langjhrigen Erfolg verhalf. Whrend viele andere Formate dieses Typs lngs abgesetzt wurden, ging Barbara Salesch im Mai mit der 2000. Folge auf Sendung. Nun mchte sie jedoch nur noch bis Oktober weitermachen und sich danach vermehrt der Malerei und ihrem Kunststudium in Bad Reichenhall widmen.

"Richterin Barbara Salesch" war brigens auch die erste tgliche Gerichtsshow im deutschen Privatfernsehen, jedoch keinesfalls das erste Format dieser Art. Die ARD zeigte bereits ab 1961 "Das Fernsehgericht tagt", das ZDF zog Ende der 1960er mit dem "Kniglich Bayerischen Amtsgericht" nach. In den darauf folgenden Jahren war das Zweite Deutsche Fernsehen der Hauptsender, wenn es um Gerichtsshows ging und zeigte unter anderem Formate wie "Wie wrden Sie entscheiden?" oder "Das Verkehrsgericht". 1999 brachte der Sender mit "Streit um drei" die erste Nachmittagsgerichtsshow an den Start, im selben Jahr zog Sat.1 mit "Richterin Barbara Salesch" nach. (ck) (Forum) mehr...

03.07.2011 - Sport

Sky: Novak Djokovic gewinnt das Wimbledon-Finale 2011

Heute bertrug der Pay-TV-Anbieter Sky das Finale des Grand Slam-Turniers Wimbledon. Im Herrenfinale standen sich der Titelverteidiger Rafael Nadal und der an Eins gesetzte Novak Djokovic gegenber. Zeitweise entwickelte sich sogar ein richtiger Tennis-Krimi. Die Profis spielten beide eine sehr starke Partie. Nach vier Stzen und einer Spielzeit von fast zweieinhalb Stunden wurde Novak Djokovic mit 4:6, 1:6, 6:1 und 3:6 zum Sieger des 125. Wimbledon-Turniers erklrt. Fr den Serben ist es der erste Sieg bei dem wohl traditionsreichsten Tennis-Turnier. Entsprechend genoss er auch im Anschluss den lautstarken Applaus der Zuschauer auf dem Londoner Center Court.

Die All England Championships stellen jedes Jahr das Highlight des Tennissports dar. Nachdem Sky im vergangenen Jahr die Ausstrahlungsrechte an Sport1 sublizensierte, war das Turnier in diesem Jahr lediglich im Pay-TV zu sehen. Erstmals wurde auch ein Tennis-Spiel in 3D bertragen. Zuschauer mit 3D-fhigen TV-Gerten konnten das Match auf dem Sky 3D-Kanal verfolgen. Das nchste Grand Slam-Turnier beginnt bereits Ende August. Bei den US Open werden sich die Tennisprofis erneut in New York zusammenfinden. Eine TV-Kritik zum Finale der All England Championships finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

03.07.2011 - Sonstiges

Gleichwohl die mediale Prsenz der Hochzeit von Frst Albert II. und seiner Partnerin Charlene Wittstock deutlich geringer ausfiel, als die von William und Kate, konnte das ZDF dennoch starke Einschaltquoten einfahren. Ab 14:30 Uhr verfolgten durchschnittlich 6,03 Millionen Bundesbrger den ffentlich-rechtlichen Sender. Der Marktanteil lag bei sehr guten 37,6 Prozent. Angesichts des hohen Interesses fielen die Quoten bei den 14- bis 49-jhrigen eher mau aus: Gerade einmal 0,98 Millionen Werberelevante konnte der Sender mit der frstlichen Trauung erreichen. Der Marktanteil lag mit 18,1 Prozent dennoch im sehr guten Bereich.

Ab 19:25 Uhr bertrug man noch eine Zusammenfassung der Highlights, die ebenfalls zahlreiche Zuschauer fand: 4,03 Millionen Zuschauer lieen den Marktanteil auf 18,0 Prozent klettern. Eine TV-Kritik zur Mrchenhochzeit von Frst Albert II. Und Charlene Wittstock des Jahres finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

03.07.2011 - Shows

Da die Privatsender am gestrigen Abend zur besten Sendezeit ab 20:15 Uhr eher verhaltene Einschaltquoten einfuhren, hatte man bei den ffentlich-rechtlichen Grund zur Freude. Die ARD strahlte zur Primetime eine neue Ausgabe der Show mit der versteckten Kamera "Verstehen Sie Spa?" aus. Insgesamt 5,36 Millionen Bundesbrger schalteten ein, um die Livebertragung zu verfolgen. Der Marktanteil lag bei starken 19,6 Prozent. In der Zielgruppe der werberelevanten Zuschauer verzeichnete man 1,20 Millionen junge "Verstehen Sie Spa?"-Fans. Der Marktanteil kletterte auf zufriedenstellende 11,6 Prozent.

Zum Vergleich: Im April konnte man mit der Sendung "lediglich" 4,66 Millionen Bundesbrger vor die Bildschirme locken. Damals lag der Marktanteil bei 15,2 Prozent. Es kann also klar von einem Aufwrtstrend gesprochen werden. Eine TV-Kritik zur gestrigen "Verstehen Sie Spa?"-Ausgabe, in der unter anderem Pietro Lombardi zu sehen war, finden Sie in unserer Events-Rubrik. Die nchste Ausgabe bertragen die ARD und der SWR am 1. Oktober aus der Arena Trier. (dl) (Forum) mehr...

03.07.2011 - Sport

Heute Nachmittag bertrgt die Bezahlfernsehen-Plattform Sky das Finale des Tennis-Turniers in Wimbledon. Der Spanier Rafael Nadal wird ab 15:00 Uhr auf den Serben Novak Djokovic treffen. Insgesamt standen sich die beiden Duellanten 27 Mal auf dem Tennisplatz gegenber. Whrend Nadal sechzehn Spiele fr sich entscheiden konnte, gewann Djokovic lediglich elf Mal gegen Nadal. Stefan Hempel wird am heutigen Nachmittag fr Sky durch das Rahmenprogramm des Herrenfinales fhren. Zu sehen ist das Match auf dem Sender Sky Sport 1 sowie auf dem hochauflsenden Sender Sky Sport HD 1.

Bereits am Donnerstagnachmittag blickte die deutsche Tenniswelt nach England. Sabine Lisicki erreichte das Halbfinale der Damen-Runde und musste sich letztens Endes der Russin Maria Scharapowa mit 4:6 und 3:6 in zwei Stzen geschlagen geben. Sie war die erste Deutsche seit Steffi Graf 1999, die bis ins Halbfinale vordringen konnte. Eine TV-Kritik zum Herrenfinale zwischen Rafael Nadal und Novak Djokovic finden Sie nach der Siegerehrung in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

03.07.2011 - Sport

Die Boxkmpfe der Klitschko-Brder bleiben fr RTL weiterhin das Ma der Dinge. Nachdem zuletzt Vitali Klitschko im November 13,29 Millionen Zuschauer mit einem durchaus denkwrdigen Kampf zu dem Privatsender locken konnte, bertrug man am gestrigen Abend den Fight zwischen Wladimir Klitschko und David Haye. In dem Vereinigungskampf stand jedoch viel mehr das Duell der Rivalen im Vordergrund, als die Zusammenfhrung der vier Schwergewichtstitel. Nun befinden sich alle fnf Titel im Besitz der Klitschko-Brder.

Insgesamt verfolgten 15,50 Millionen Zuschauer den Kampf ab 23:30 Uhr. Der Marktanteil lag bei sehr starken 67,0 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen konnte man 7,50 Millionen Bundesbrger begeistern. Hier kletterte der Marktanteil sogar auf 69,9 Prozent an. Auch nach dem Kampf blieben zahlreiche Zuschauer bei RTL. 7,53 Millionen interessierten sich fr die Nachberichterstattung des Mega-Fights. Eine TV-Kritik zur Box-bertragung auf RTL finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

02.07.2011 - Sport

RTL: Klitschko gewinnt Kampf gegen David Haye

Am spten Samstagabend bertrug der Klner Privatsender RTL den Kampf der Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko und David Haye. Nachdem der Sender bereits um 21:45 Uhr mit der Vorberichterstattung begann, sollte das Programm des Kampfes eigentlich pnktlich gegen 22:45 Uhr starten. Dies verzgerte sich jedoch zunchst um einige Minuten. Bereits am vergangenen Wochenende entstand eine hnliche Situation, als Felix Sturm und Matthew Macklin bei ihrem Mittelgewichtskampf ihren Einmarsch jeweils um einige Minuten verzgerten. Schlielich begann der Kampf um 23:27 Uhr.

Zunchst begann der Kampf recht ausgeglichen. Beide Boxer prsentierten sich sehr stark, gleichwohl Haye regelmig unberhrt zu Boden ging. Erst nach einigen Runden zeigte Klitschko die besseren Nerven und konnte wichtige Treffer im Vereinigungskampf landen. Der 35-jhrige Ukrainer gewann den Fight nach Kampf schlielich einstimmig nach Punkten mit 117:109, 118:108, 116:110. Eine ausfhrliche TV-Kritik zum Kampf zwischen Wladimir Klitschko und David Haye finden Sie am Sonntag in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459