Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

13.06.2014 - Leute

Fr den erst krzlich verstorbenen Karlheinz Bhm, fand am heutigen Freitag die Trauerfeier statt.
Diesbezglich haben sich sehr viele Gste in Salzburg eingefunden. Die Beerdigung selbst jedoch, sollte wohl laut Berichten nach dem Wunsch der Angehrigen, fr die ffentlichkeit nicht zugnglich sein.
Karlheinz Bhm, geboren im Jahre 1928 in Deutschland, hatte bis zu seinem Tod in sterreich gelebt, wo er auch am 29. Mai 2014 verstorben ist.
Berhmt und unvergessen wurde der Schauspieler vor Jahren mit einer seiner wohl berhmtesten Rolle des "Kaiser Franz Josef" im Film "Sissi", welcher mit groer Wahrscheinlichkeit noch einigen Generationen ein Begriff sein drfte.

Dennoch war die Schauspielerei nicht die einzige Berufung von Karlheinz Bhm. So engagierte er sich fr Menschen in thiopien und half dort die Lebensstruktur vieler Menschen zu verbessern. Deshalb hatte er sich dafr entschieden eine Organisation zu grnden. "Menschen fr Menschen" setzt sich fr Projekte wie verbesserte Rechte fr Frauen, Schulbau, bessere Infrastruktur, sowie fr verschiedene Projekte im Sozialbereich ein. (cse) mehr...

12.06.2014 - Sport

Heute startet die FIFA Fuball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Bis zum 13. Juli treten 32 Nationalmannschaften in 64 Spielen gegeneinander an. Vier Teilnehmer in insgesamt acht Gruppen spielen sechs Partien in der Vorrunde, die ersten beiden Mannschaften aus einer Gruppe qualifizieren sich fr das Achtelfinale. Deutschland trifft in Gruppe G zuerst auf Portugal, danach auf Ghana und muss schlussendlich gegen die USA antreten. Ab dem Achtelfinale wird nach K.O.-System gespielt, der Verlierer einer Partie scheidet aus dem Wettkampf aus. Whrend der WM werden 91 Schiedsrichter aus 43 Lndern fr Ordnung und Fairness sorgen. Auch ein Deutscher ist darunter: Felix Brych wird mit seinen Assistenten Mark Borsch und Stefan Lupp unter anderem die neue Torlinientechnik ausprobieren drfen. Das System GoalControl-4D ermglicht es mit seinen insgesamt 14 Hochgeschwindigkeitskameras und einer speziellen TrackingSoftware zu bestimmen, ob ein Ball die Torlinie im vollem Umfang berschritten hat oder nicht. Dem jeweiligen Schiedsrichter wird ein Tor durch einen Vibrationsalarm sowie ein optisches Signal auf seiner Uhr angezeigt.

Nach 64 Jahren findet die Fuball-Weltmeisterschaft wieder im Land des Rekordweltmeisters Brasilien statt. Fnf Titel haben die Brasilianer bereits geholt, zuletzt 2002. Aktueller Titelverteidiger ist Spanien. Zum ersten Mal nimmt die Nationalmannschaft aus Bosnien und Herzegowina an der Endrunde einer Fuball-WM teil. Der Slogan der Fuball WM 2014 lautet: "Juntos num s ritmo" (deutsch: Alle im gleichen Rhythmus). Entsprechend des brasilianischen Lebensstils trgt der offizielle Adidas-Spielball den Namen "Brazuca" und verweist damit auf Attribute wie Stolz, Herzlichkeit und Emotionen. Der Name wurde zum ersten Mal in der Geschichte durch eine Internetabstimmung von den Fans bestimmt. Das offizielle Maskottchen der WM 2014 ist ein brasilianisches Dreibindengrteltier, welches vorwiegend in Sdamerika vorkommt und vom Aussterben bedroht ist. Es hat gelbes Fell und einen blauen Panzer und trgt den Namen "Fuleco" eine Mischung aus "futebol" (deutsch: Fuball) und "ecologia" (deutsch: Umweltschutz).

Am heutigen Nachmittag (Ortszeit) wird die Fuball-Weltmeisterschaft 2014 mit einer 25mintigen Show in der Corinthians-Arena in Sao Paulo erffnet. Anschlieend findet um 17:00 Uhr das Auftaktspiel der WM (Deutschland 22:00 Uhr) statt, welches von Brasilien und Kroatien bestritten wird. Der Gastgeber fiebert dem Match entgegen und gilt zudem als einer der Favoriten des Turniers. Die Kroaten hingegen haben nichts zu verlieren, aber alles zu gewinnen. Trainer Niko Kovac traut seiner Mannschaft durchaus zu Historisches zu leisten und Brasilien zu berraschen, wenngleich der kroatische Nationaltrainer selbst Brasilien als einen der Favoriten des Turniers betrachtet. Zum letzten Mal trafen die Gegner der heutigen Partie am 13. Juni 2006 whrend der FIFA Fuball-Weltmeisterschaft in Deutschland zum Auftakt der Gruppe F in Berlin aufeinander. Im Vergleich zu damals hat sich in der brasilianischen Nationalmannschaft einiges gendert: Kein einziger Spieler von 2006 ist noch im Kader von 2014. Bei den Kroaten sieht das etwas anders aus: Der Torhter Stipe Pletikosa und der Kapitn Darijo Sma waren bereits 2006 im Aufgebot der kroatischen Nationalmannschaft. Trainer Niko Kovac war vor acht Jahren noch als Spieler aktiv. Vier Spieler aus der deutschen Bundesliga werden heute Abend ebenfalls mit von der Partie sein. Das bayrische Abwehr-Ass Dante und der Wolfsburger Gustavo kmpfen auf brasilianischer Seite. Die beiden Wolfsburger Ivan Olic und Ivan Perisic werden fr Kroatien auflaufen. Mario Mandzukic, ebenfalls Spieler des FC Bayern Mnchen und auch im Kader der kroatischen Nationalmannschaft, ist aufgrund einer Sperre aus der WM-Qualifikation zum Zuschauen verdammt. Dagegen ist der Superstar der Selecao Neymar da Silva Santos Jnior mehr als fit und hei auf das Erffnungsspiel ebenso wie auf die "Hexa", den sechsten WM-Titel fr Brasilien. Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist der Japaner Yuichi Nishimura, hauptberuflich Polizist.

Fuball-Weltmeisterschaft in Brasilien
Bei der Auswahl Brasiliens als Gastgeber fr die Fuball-Weltmeisterschaft 2014 im Oktober 2007 erfllte kein einziges brasilianisches Stadion die Anforderungen der FIFA. Daher wurden mehrerer Stadien neu errichtet oder generalberholt. Doch auch zur Beginn der WM ist lngst nicht alles fertig gestellt. So ist der Rasen in der Arena Amazonia in Manaus ist noch in einem katastrophalen Zustand, auch Platzmarkierungen gibt es bisher noch nicht. Zahlreiche Feinarbeiten mssen noch immer ausgefhrt werden. Auch die Infrastruktur, insbesondere die der Flughfen, lsst zu wnschen brig. Doch das sind lngst nicht die einzigen Probleme: Seit Wochen gibt es immer wieder Berichte ber Krawalle und Proteste in Brasilien. Die Polizei greift hart durch. Erst heute, nur wenige Stunden vor der Erffnung der Weltmeisterschaft, ging die Polizei wieder mit Blendgranaten und Gummigeschossen gegen WM-Gegner vor. In neun von zwlf Austragungsorten sind fr die kommenden vier Wochen Demonstrationen angekndigt worden. Insgesamt sollen 150.000 Polizisten, 100.000 Soldaten und 20.000 private Sicherheitskrfte in allen zwlf Austragungsorten (Belo Horizonte, Braslia, Cuiab, Curitiba, Fortaleza, Manaus, Natal, Porto Alegre, Recife, Rio de Janeiro, Salvador da Bahia und Sao Paulo) fr Sicherheit sorgen. Die Bundesarmee soll dabei vorrangig als Abschreckung fungieren, wird aber bei mglichen Gewaltakten auch eingreifen. Zudem sorgen die Streiks der U-Bahnfahrer und des Bodenpersonals an Flughfen fr zustzliches Chaos. Ein erneuter Streik der U-Bahnfahrer in Sao Paulo konnte jedoch abgewendet werden, sodass zum WM-Auftakt wohl alle U-Bahnen planmig fahren werden. Auch die Natur macht es Brasilien nicht gerade einfach. Pnktlich zur Weltmeisterschaft wird das Land von berschwemmungen heimgesucht. Im betroffenen sdbrasilianischen Bundesstaat Paran wurden Teile der Bevlkerung evakuiert. In der Stadt Curitiba steht zudem die Arena Da Baixada, in welcher am 16. Juni die Partie Nigeria gegen Iran ausgetragen werden soll.

Die deutsche Nationalmannschaft im Wettbewerb
Die Chancen fr Deutschland bei der FIFA Fuball-Weltmeisterschaft 2014 sind recht schwer zu einzuschtzen. Galt die deutsche Nationalmannschaft in den vergangenen Jahren immer als einer der Favoriten, ist die Erwartungshaltung der Bevlkerung in diesem Jahr offenbar niedriger angesetzt. Die Deutschen scheinen der Teilnahme ihrer Mannschaft an der Weltmeisterschaft ein wenig skeptisch und verhalten gegenberzustehen. Im Gegensatz zur WM 2006 und 2010 sieht man hierzulande bisher nur wenige deutsche Flaggen in den Fenstern der Wohnhuser und an den Spiegeln der Autos. Mehrere Umfragen zeigen zudem, dass die Deutschen einen mglichen Titelgewinn der Nationalmannschaft um Hummels, Lahm und Co eher kritisch betrachten. Auch Franz Beckenbauer schtzt die Chancen der Nationalelf "nur" mit 50:50 ein, traut dem Team um Jgi Lw aber durchaus den Titelgewinn zu. Paul Breitner hingegen sieht Deutschland durchaus als einen Favoriten. Der italienische Nationaltrainer Cesare Prandelli bezeichnet die deutsche Nationalmannschaft aufgrund ihrer Mentalitt und der Strken der einzelnen Spieler als eines der strksten Teams des Wettkamps und will daher ein Duell zwischen Deutschland und Italien mglichst vermeiden. Stefan Effenberg traut den Deutschen zwar durchaus zu den Wettkampf fr sich zu entscheiden, sieht allerdings ebenso wie Beckenbauer - eher Brasilien als Gewinner der Weltmeisterschaft 2014. Die deutsche Nationalelf trifft am 16. Juni um 13 Uhr Ortszeit (Deutschland 18:00 Uhr) auf ihren ersten Gegner Portugal.

Wer die FIFA Fuball-Weltmeisterschaft 2014 schlussendlich gewinnen wird, wird in 32 Tagen feststehen, wenn alle Partien gespielt sind. Am 13. Juli 2014 findet das Finale in Rio de Janeiro im Estadio do Maracana statt. Bis dahin gibt es noch einige spannende Spiele und viele Tore zu bestaunen, die dank der neuen Technik nun auch phantomlos bleiben drften. Heute Abend startet die WM mit der Begegnung Brasilien gegen Kroatien. Das Spiel wird ab 22:00 Uhr vom ZDF bertragen. (mb) (Forum) mehr...

12.06.2014 - Sport

ber zu wenig Aufmerksamkeit drfte sich DAS Sportereignis des Jahres wohl kaum beklagen. Zuletzt machte Jennifer Lopez internationale Schlagzeilen, als herauskam, dass die Pop-Diva kurzfristig ihren Auftritt zum Trllern des offiziellen Fuball-WM-Song "We Are One" bei der Erffnungsfeier absagte und dann doch wieder zusagte, wie der Fuballweltverband FIFA mitteilte. Seit Monaten kmpfen Demonstranten auf den Straen Brasiliens vehement gegen die Ausgaben verschwendeter Reichtmer. Statt in Bildung zu investieren, werden berteuerte Stadions und Unterknfte gebaut. In So Paulo, wo heute Abend die Fuball-Weltmeisterschaft erffnet wird, setzt die Polizei inzwischen Blendgranaten und Trnengas in der Auseinandersetzung mit WM-Gegnern ein. Teile des Bodenpersonals an den Flughfen von Rio de Janeiro sind in den Streik getreten, u.a. um einen Zuschlag fr die Mehrarbeit whrend der WM zu fordern. Ein Streik der U-Bahnfahrer konnte durch eine Lohnerhhung von rund 9 Prozent noch knapp abgewendet werden.

Auch am Tag des WM-Auftakts verluft nicht alles reibungslos kein Grund aber fr die brasilianische Mannschaft, sich aus der Ruhe bringen zu lassen. Drei Punkte seien fest eingeplant im Auftaktspiel gegen Kroatien. Inzwischen sind auch alle restlichen Teams im Land des Rekordweltmeisters eingetroffen. Am heutigen Nachmittag wird in der Millionenmetropole So Paulo die 20. Austragung des bedeutendsten Turniers fr Fuball-Nationalmannschaften mit einer 25-mintigen Show in der Corinthians-Arena erffnet. Im Anschluss daran spielt Brasilien gegen Kroatien. Zu diesem Spiel wird auch UN-Generalsekretr Ban Ki Moon erwartet. Das ZDF bertrgt heute live ab 19:50 Uhr, das Auftaktspiel kann man im Zweiten ab 22:00 Uhr sehen. Das Finale findet am 13. Juli in Rio de Janeiro statt. (ap) mehr...

11.06.2014 - Leute

Spekulation um einen Ausstieg von Raul Richter aus GZSZ

Wohl so einige Fans der beliebten Serie "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" drften momentan aufhorchen. So soll es Spekulationen darber geben, dass Raul Richter die Serie in absehbarer Zeit verlassen wird. Raul tritt seit mittlerweile sieben Jahren als Dominik, der Sohn von Joe Gerner, auf. Anscheinend gibt es aber laut Internetberichten jedoch noch keine offizielle Besttigung fr den Ausstieg.
Sofern der Ausstieg gesichert sein sollte, wird es bis dato eine berraschung bleiben, wie der Schauspieler die Serie verlassen wird.

Demnach knnte es ganz klassisch eventuell einen Umzug oder einen Tod geben. Sollte es in dieser Hinsicht zu einem Serientod kommen, wre eine Rckkehr zu GZSZ wahrscheinlich eher ausgeschlossen.
Ganz von der Bildflche wird der Schauspieler dennoch mit ziemlicher Sicherheit nicht verschwinden. Demnach hat Raul bereits auch einige male sein Knnen als Moderator bereits unter Beweis stellen drfen. (cse) mehr...

10.06.2014 - Filme

"Sherlock" auch zum Staffelende erfolgreich, "Tatort" Tagessieger

Sonntag ist "Tatort"-Abend das gilt fr viele nach wie vor. Insgesamt schalteten 6,42 Millionen Zuschauer ein, davon 1,66 Millionen im Alter von 14 bis 49. Beim Gesamtpublikum reichte es dabei fr den Tagessieg, bei der jngeren Zielgruppe nur fr Platz 2 hier musste sich der Krimi dem Animationsfilm "Ice Age 4" zu schlagen geben. Auerdem sind die Zahlen zwar im Verhltnis zu vielen anderen Sendungen sehr gut, vergleicht man die Quoten hingegen mit denen anderer "Tatort"-Folgen ergibt sich ein anderes Bild seit 2011 schalteten nicht mehr so wenige Krimifreunde ein.

Immerhin 2,49 Millionen Zuschauer blieben auch danach beim Ersten und sahen das Staffelfinale der BBC-Serie "Sherlock", eine moderne Adaption des Literaturklassikers. 1,22 Millionen davon stammten aus der Zielgruppe der 14-49-jhrigen. Damit bleibt der beliebte Krimi auch bei uns ein Erfolg, und das trotz vernderter Erzhlweise in den neuen Episoden. Die persnliche Komponente wird nun etwas strker gewichtet, ebenso wie der britische Humor. An Spannung fehlt es aber dennoch nicht, sodass auch die nchste Staffel auf breites Interesse stoen drfte. (ck) (Forum) mehr...

09.06.2014 - Leute

Donald Duck wird 80

Herzlichen Glckwunsch nach Entenhausen! Die seit Jahrzehnten beliebte und weltweit berhmte Comic-Figur Donald Duck wird heute 80 Jahre alt. Seinen ersten Auftritt, eine Nebenrolle, hatte der sympathische Erpel am 9. Juni 1934 in dem Trickfilm "Die kluge kleine Henne". Seitdem geht es mit seiner Karriere steil bergauf, was er in erster Linie seinem mrrischen und cholerischen aber dennoch liebenswerten Charakter zu verdanken hat. Im Gegensatz zur stets altklugen Micky Maus verkrpert Donald Duck den ewigen Pechvogel, dem nichts so recht gelingen mag. Auch die Beziehung zu seiner ebenfalls temperamentvollen und ewigen Verlobten Daisy Duck gestaltet sich stets als schwierig. Doch gerade diese menschlichen Zge sind es, mit denen sich ein Millionenpublikum identifizieren kann.

So dauerte es nicht lange, bis er 1936 seine erste eigene Comic-Reihe, und 1937, nach weiteren Nebenrollen, seine eigene Kurzfilmreihe bekam. Seit 1967 erscheinen seine Abenteuer auch in den "Lustigen Taschenbchern", von denen allein in Deutschland auch heute noch mehr als fnf Millionen Stck pro Jahr verkauft werden. Eine beachtliche Erfolgsgeschichte, fr einen sonst so glcklosen Erpel. Bleibt zu hoffen, dass der niedliche Enterich noch vielen zuknftigen Generationen erhalten bleiben wird. (or) (Forum) mehr...

08.06.2014 - Shows

"Autoball-WM" trotz Negativrekord Quotensieger, Raab Zweiter

Gestern fand mit der "Autoball-WM" wieder eines von Stefan Raabs Groevents statt. Erstmals als Spiel bei "Schlag den Raab" im Fernsehen zu sehen, machte Pro Sieben eine Show daraus, an der wie gewohnt einige Prominente teilnahmen, unter anderem Joey Kelly, er bei solchen Sendungen Stammgast ist. Dieses Mal musste er Kritik ber sich ergehen lassen, da er seinen Wagen nutze, um Giovanni Zarrella ziemlich grob zu rammen. Letzterer musste sich zwar kurz behandeln lassen, holte aber dennoch den Sieg und verwies Raab auf den zweiten Platz.

Und das drfte nicht die einzige Enttuschung fr ihn gewesen sein noch nie schalteten so wenige Zuschauer bei der "Autoball-WM" ein. Zwar erreichte man immerhin 0,99 Millionen und einen Marktanteil von 15,5 Prozent in der Zielgruppe der 14-49-jhrigen und sicherte sich damit den Tagessieg beim jungen Publikum, doch im Vergleich mit den Vorjahren waren die Zahlen eher ernchternd. (ck) (Forum) mehr...

03.06.2014 - Shows

Fast acht Millionen Zuschauer beim "WWM" Promi-Special

Die gestrige Ausgabe von der beliebten Quizshow mit Gnther Jauch "Wer wird Millionr" war quotentechnisch ein voller Erfolg. Fast acht Millionen Zuschauer verfolgten die Sendung. Dass es sich hierbei um ein Promi-Special handelte, trug positiv zu den guten Einschaltquoten bei. Waldemar Hartmann, Wolfgang Bosbach, Christoph Daum sowie Carmen und Robert Geiss stellten sich den Fragen. Seit mehr als zweieinhalb Jahren erzielte keine Prominenten-Ausgabe strkere Quoten. Zum Vergleich waren es im Juni 2013 6,80 Millionen Zuschauer und im November 2013 5,61 Millionen. Mit dem gestrigen Special verabschiedete sich Gnther Jauch nun erstmal in die Sommerpause. Normalerweise war ein Special geplant mit Mitgliedern der Nationalmannschaft. Doch in den Verhandlungen wurde man sich wohl nicht einig. Die Sendung dauerte rund drei Stunden und kam auch sensationelle 7,67 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 27,4 Prozent entsprach. Selbst in der werberelevanten Zielgruppe erzielte die Show 26,1 Prozent bei 2,76 Millionen die einschalteten.

Bereits vor einigen Tagen gab es ein "berraschungs-Special" welches klasse ankam beim Publikum. Es sahen 6,65 Millionen Menschen zu, also 21,8 Prozent insgesamt. Die regulren Shows lagen meist knapp oberhalb der Fnf-Millionenmarke, welches ebenfalls einen berdurchschnittlichen Wert beim Gesamtpublikum entsprach. Bei den Jngeren hingegen lief es mit 12 bis 15 Prozent eher durchschnittlich. Im Groen und Ganzen kann RTL allerdings mit der zweiten Staffelhlfte seit Januar sehr zufrieden sein. Die Sendungen im vergangenen Jahr erzielten im Vergleich schwchere Quoten. (cf) (Forum) mehr...

03.06.2014 - Filme

Der "Tatort" aus Mnster gehrt zu den erfolgreichsten Ausgaben der ARD-Krimireihe und beschert dem Ersten regelmig hervorragende Quoten. Das liegt vor allem am Zusammenspiel von Axel Prahl und Jan Josef Liefers in den Rollen des Hauptkommissars Thiel und des Professors und Gerichtsmediziners Boerne. Wie einem Bericht der Zeitschrift "Spiegel" zu entnehmen ist, plant der WDR nun, das beliebte Duo ins Kino zu bringen. Die Arbeiten am Drehbuch sollen bereits begonnen haben und mehrere Autoren daran mitwirken, allerdings gelte es noch, ein paar Dinge in Sachen Rechte und Finanzierung zu klren. Sollte das Projekt realisiert werden, wre es der bislang dritte "Tatort"-Kinofilm. 1985 und 1987 war jeweils Gtz George auf der groen Leinwand zu sehen.

Damit es in Mnster mit Thiel und Boerne weiter geht, mssen Prahl und Liefers aber erst einmal ihre Vertrge verlngern, die zum Jahresende auslaufen. Dass dies geschieht, ist aber sehr wahrscheinlich, zumal keiner von beiden bislang irgendwelche Aufhrplne geuert hat. "Tatort"-Fans drfen sich bereits jetzt darauf freuen, die beiden an einem Sonntagabend im September im Ersten wiederzusehen. (ck) (Forum) mehr...

02.06.2014 - Sport

Das Erste: Testspiel Deutschland gegen Kamerun holt starke Quoten

Durchschnittlich 11,16 Millionen Zuschauer konnte der ffentlich-rechtliche Sender Das Erste bei der Ausstrahlung des gestrigen Testspiels Deutschland gegen Kamerun vor den Bildschirm locken. Dies entspricht einem Marktanteil von 33,9 Prozent beim Gesamtpublikum und 32,2 Prozent in der begehrten Zielgruppe der 14- bis 49-Jhrigen. Damit lag Das Erste am gestrigen Sonntagabend an der Spitze. Ein ebenfalls gutes Ergebnis gelang dem ZDF. Fr "Fluss des Lebens Wiedersehen an der Donau" interessierten sich immerhin 5,15 Millionen Zuschauer, was anhand der Fuball-Konkurrenz im Ersten nicht zu bemngeln sein drfte.

Weniger gut lief es hingegen fr den Klner Privatsender RTL. Die Filmkomdie "All Inclusive" bewegte gerade mal 1,47 Millionen Zuschauer zum Einschalten. Auch die vorhergehenden Sendungen auf RTL konnten nicht berzeugen. So hatten die Formate "Reset Zurck ins Leben", "Sweet Home Alabama", "Verona Privat Zuhause bei den Pooths" und "Hotter than my daughter" allesamt mit Zuschauerverlusten zu kmpfen. (or) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459