Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

02.03.2010 - Leute

Michelle Hunziker bleibt "Wetten, dass..?" erhalten

Erst am Wochenende mussten Thomas Gottschalk und seine Kollegin Michelle Hunziker einen bitteren Rckschlag erleiden, denn die Quoten der Samstagabend-Show waren so schlecht wie noch nie zuvor. Wie nun bekannt wurde, konnte sich die 33-jhrige Schweizerin mit Manfred Teubner, den ZDF-Unterhaltungschef, auf eine Vertragsverlngerung einigen. Das heit, dass Hunziker dem ZDF-Publikum noch bis mindestens Herbst 2011 als Partnerin von Thomas Gottschalk erhalten bleibt.

Michelle Hunziker kommentierte dies gegenber der "Sddeutschen Zeitung" so: "Natrlich freue ich mich, dass das ZDF weiterhin mit mir zusammenarbeiten will". Weiter schwrmte sie: "Das Team ist gut eingespielt und "Wetten, dass..?" ist eine Riesen-Sendung. Thomas und ich harmonieren sehr gut und die Sendung macht uns sehr viel Spa". (sk) (Forum) mehr...

01.03.2010 - Sonstiges

50 Jahre Wetterkarte

Der 1. Mrz ist nicht nur der meteorologische Frhlingsanfang, er ist auch Geburtstag einer festen Institution des deutschen Fernsehens, der sich nun zum 50. Mal jhrt. Am 1. Mrz 1960 war in der Tagesschau zum ersten Mal die Wetterkarte zu sehen. Von Anfang an produzierte der Hessische Rundfunk die Wetterkarte, die sich im Laufe der Jahrzehnte stark verndert hat. Anfangs handelte es sich noch um eine handgeklebte Karte, spter wurde sie als Trickfilm dargestellt und heute ist sie schlielich computeranimiert. Darber hinaus waren in den ersten Jahren auch noch die ehemaligen deutschen Ostgebiete auf der Wetterkarte abgebildet und die Stdte Stettin und Breslau darauf eingezeichnet, was bei der Volksrepublik Polen auf Missfallen stie. Als sich dann spter die Wetterkarte auf das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und der DDR beschrnkte, missfiel dies wiederum den Vertriebenenverbnden. Bis in die neunziger Jahre war auerdem am Ende des Wetterberichtes der charakteristische Morsecode QAM zu hren, was "Wie wird das Wetter?" bedeutet.

Auch die Prsentation des Wetters hat sich innerhalb eines halben Jahrhunderts gewandelt. Wurden zu Anfang noch die Wetterberichte vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach einfach vorgelesen, so unterhlt der Hessische Rundfunk seit 2004 eine eigene Wetterredaktion mit eigenen Meteorologen und es wird heute auf eine verstndliche Sprache Wert gelegt. In fnfzig Jahren hat es bei der Erstellung der Wetterkarte angeblich auch nur einmal eine Panne gegeben, ausgerechnet am Anfang dieses Jahres, als die Computer streikten. Der Wetterbericht der Tagesschau gilt auerdem als die erfolgreichste Sendeminute des deutschen Fernsehens. Im Jahr 2009 schalteten im Durchschnitt tglich 8,86 Mio. Fernsehzuschauer die Wetterkarte ein.

Das Erste hat bereits einen Tag vor dem runden Geburtstag dem Tagesschau-Wetterbericht eine halbstndige Reportage aus der Reihe "ARD-exclusiv" unter dem Titel "Die Wettermacher: 50 Jahre Wetterkarte im Ersten" gewidmet. Die Reportage wird am 6. Mrz um 14.00 Uhr auf Eins Extra wiederholt. (jh) (Forum) mehr...

01.03.2010 - Sport

Vancouver 2010: Olympia als deutscher Erfolg im Sport und im TV

Am gestrigen Sonntag gingen pnktlich um 19 Uhr Ortszeit in Kanada die Olympischen Winterspiele 2010 zu Ende. Das Eishockeyfinale zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada war der letzte Wettkampf in der diesjhrigen Winterolympiade. Whrend das Event in Nordamerika zum regelrechten Straenfeger wurde, war das Zuschauerinteresse in der Bundesrepublik eher zurckhaltend. Mit durchschnittlich 4,04 Millionen Zuschauern bei einem Marktanteil von 15,1 Prozent beim Gesamtpublikum waren die Zahlen zwar gut, aber im Vergleich zu anderen olympischen Disziplinen, die im Fernsehen bertragen wurden, waren es gestern die deutlich schlechteren Zahlen.

Alles in allem knnen die ffentlich-Rechtlichen Fernsehanstalten mit den Quoten bei dieser Olympiade sehr zufrieden sein. Whrend RTL als fhrender Privatsender im Februar durchschnittlich 12,8 Prozent Marktanteil fr sich beanspruchen durfte, kam die ARD auf 14 Prozent und das Zweite Deutsche Fernsehen auf 13,8 Prozent. Somit entwickelte sich Vancouver 2010 in der Bundesrepublik Deutschland zu einem wahren Zuschauermagneten. Die bundesdeutschen Athleten gaben den Deutschen aber auch allen Grund dazu: Mit zehnmal Gold, dreizehnmal Silber und siebenmal Bronze schafften sie es auf den zweiten Platz des Medaillenspiegels. Die Schweiz schaffte es auf Platz sechs (6/0/3), sterreich auf Platz neun (4/6/6), dicht gefolgt von der Niederlande (4/1/3). Auf Platz eins schaffte es Kanda mit vierzehnmal Gold, siebenmal Silber und fnfmal Bronze. (sk) (Forum) mehr...

01.03.2010 - Shows

10 Jahre "Big Brother": TV-Container statt YouPorn

Die umstrittene Reality-Show "Big Brother" feiert heute ihr zehnjhriges Bestehen. Vor genau zehn Jahren ging die erste Staffel bei RTL II auf Sendung und lutete damit eine neue ra im deutschen Fernsehen ein. Whrend die ersten Staffeln noch von der Diskussion lebten, ob man Menschen rund um die Uhr einsperren und filmen darf, musste man das Zuschauerinteresse in den vergangenen Jahren verstrkt durch optische Reize und einfachen Voyeurismus befriedigen. So ist es schon zur Tradition geworden, dass ppige Pornodarstellerinnen zum "Big Brother"-Inventar gehren. Whrend in der neunten Staffel Annina Ucatis fr viel Freizgigkeit gesorgt hat, erledigen dies in Staffel 10 "Sexy Cora" und ihr Kollege "Porno Klaus". Mit diesem Konzept schafft es der Mnchner Sender in der Zeit von YouPorn, xHamster und RedTube, das voyeuristische Publikum fr dieses Format zu begeistern.

Wie eine Sprecherin der Produktionsfirma Endemol verkndete, verzichtet man auf groe Feier im "Big Brother"-Container. Auch im Studio wird man dieses Thema nicht weiter forcieren. Der Alltag im wohl bekanntesten Container Deutschlands wird also wie gewohnt weiter gehen. Das Format "Big Brother" ist mittlerweile in 70 Lndern zu sehen und ging erstmals 1999 in der Niederlande auf Sendung. (sk) (Forum) mehr...

28.02.2010 - Shows

Gestern Abend duellierte die ZDF-Eventshow "Wetten, dass..?" mit dem RTL-Casting "Deutschland sucht den Superstar". Dabei musste Thomas Gottschalk erneut einen Tiefschlag hinnehmen. Erstmals verfolgten weniger als acht Millionen Zuschauer das ZDF-Format. Lediglich 7,80 Millionen Bundesbrger interessierten sich fr die Sendung, in der die Rockband "KISS" im Fokus stand. Dabei stieg der Marktanteil auf 25,3 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen waren es desolate 2,38 Millionen junge Zuseher, die den Marktanteil auf 20,3 Prozent sinken lieen.

Die Klner Konkurrenz war es, die dem ffentlich-rechtlichen Sender die Zuschauer nahmen. 5,29 Millionen "DSDS"-Fans wollten die zweite Mottoshow nicht verpassen, in der der Kandidat Marcel Pluschke rausgewhlt wurde. In der Zielgruppe sahen 3,33 Millionen Werberelevante zu und lieen den Marktanteil auf 27,8 Prozent klettern. Auch die Olympia-bertragung trug zu Gottschlalks Quoten-Misere bei: Kurz nach 22:00 Uhr verfolgten beispielsweise fast sechs Millionen Bundesbrger den dritten Lauf im Viererbob der Herren. Eine ausfhrliche Kritik zur gestrigen "Wetten, dass..?"-Ausgabe finden Sie am Nachmittag in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

27.02.2010 - Shows

"Wetten, dass..?": Thomas Gottschalk wettet heute gegen "DSDS"

Heute Abend prsentieren Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker eine weitere Ausgabe der Event-Show "Wetten, dass..?". Die 187. Sendung wird live ab 20:15 Uhr aus der thringischen Landeshauptstadt Erfurt bertragen. Als Wettpaten fungieren diesmal die Schauspieler Kevin Costner, Sophia Loren und Matthias Schweighfer. Der Boxweltmeister Wladimir Klitschko und die Moderatorin Inka Bause runden das Star-Ensemble ab.

Nachdem in der vergangenen Sendung Eros Ramazzotti mit einem Medley seiner grten Songs fr romantische Stimmung sorgte, wird in der heutigen Show Gene Simmons mit seiner Rockband "KISS" das Publikum einheizen. Die vier Hardrocker werden neben ihrer aktuellen Single "Say Yeah" auch den Klassiker "I Was Made For Lovin' You" performen. Fr weitere Showacts sorgen Jan Delay und die "Pet Shop Boys". Auch fr die Verantwortlichen drfte es ein interessanter Abend werden - immerhin steht dieWettshow heute dem RTL-Castingformat "DSDS" direkt gegenber. Eine ausfhrliche Kritik zur 187. "Wetten, dass..?"-Ausgabe finden Sie nach Ausstrahlung in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

26.02.2010 - Technik

Mit Beginn der Olympischen Winterspiele in Vancouver ist offiziell der HDTV-Regelbetrieb von ARD und ZDF gestartet. Die hochauflsenden Sender sind unverschlsselt ber die Satellitenposition Astra 19,2 Ost sowie in den meisten Kabelnetzen zu empfangen. Der ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky teilte krzlich auf der Euroforum-Konferenz mit, dass in Deutschland ca. 90% der Kabelkunden technisch dazu in der Lage sind, ZDF HD zu empfangen, was in der Regel auch den Empfang von Das Erste HD mit einschliet. Etwas anders sieht es bei der HDTV-Variante des deutsch-franzsischen Kulturkanals Arte aus, der zwar ebenfalls ber Astra 19,2 Ost, aber dafr in vielen Kabelnetzen nicht empfangen werden kann.

Bereczky uerte sich auf der Euroforum-Konferenz auch zur Zukunft des hochauflsenden ffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland. So sind keine weiteren HDTV-Sender vor Mai 2012 geplant. Auch einen Regelbetrieb von Eins Festival HD, der zuvor bereits einige Male fr jeweils kurze Zeit als "Showcase" auf Sendung war, ist derzeit noch nicht in Planung. Der Kulturkanal 3Sat knnte frhestens Ende 2012 oder im Jahr 2013 auf Sendung gehen, wobei es aber derzeit noch keine konkreten Plne gibt, wie die Zuschauerredaktion des Senders bekannt gegeben hat. Ende April 2012 mchten die ffentlich-rechtlichen ihre analoge Satellitenverbreitung einstellen, wodurch neue Kapazitten frei wrden, die auch fr die HDTV-Ausstrahlung genutzt werden knnten.

Kurz nach dem offiziellen Start von Das Erste HD und ZDF HD gibt es auch schon Kritik am gewhlten HDTV-Sendestandard. Stein des Anstoes ist, dass die beiden Sender ihr Programm im Standard 720p ausstrahlen. Dieses Format hat nicht die volle HDTV-Auflsung, arbeitet aber mit Vollbildern und wurde von der Europischen Rundfunkunion (EBU) empfohlen. Die meisten anderen HDTV-Sender in Europa strahlen ihr Programm hingegen im Format 1080i aus, das die volle HDTV-Auflsung hat, jedoch mit Halbbildern arbeitet, wie man es vom Zeilensprungverfahren des analogen Fernsehens kennt. Die Frage, welches der beiden Formate besser ist, spaltet die technisch interessierte Zuschauergemeinde und sorgt in Internetforen fr hitzige Diskussionen. Das "Hifi-Forum" hat vor kurzem eine Online-Petition gestartet, in der Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD dazu aufgefordert werden, ihr Programm im Format 1080i auszustrahlen. (jh) (Forum) mehr...

26.02.2010 - Shows

Die Kandidaten der RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar", die Hartz-IV-Zahlungen vom Staat erhalten, bekommen ihre Leistungen seit dem Eintritt in die Mottoshows gestrichen. Darunter fallen bisher die Musiker Mehrzad Marashi, Helmut Orosz und Menowin Frhlich. Der Grund dafr ist nach Angaben der Bild-Zeitung, dass die Musiker ab dieser Phase der Show von RTL eine Aufwandsentschdigung von 3.000 Euro fr die Mottoshows ausgezahlt bekommen.

Am Samstag ab 20:15 Uhr drfen die Kandidaten in der zweiten Mottoshow vor groem Publikum wieder ihr Knnen unter Beweis stellen. Diesmal hat man sich das Thema "Die besten Pop-Hits aller Zeiten" ausgesucht. Die jungen Knstler werden Gerchten zufolge Hits wie "Looking For Freedom" von David Hasselhoff, "Heal The World" von Michael Jackson" oder "What A Feeling" von Irene Cara neu interpretieren drfen. Diesmal geht "Deutschland sucht den Superstar" parallel zur 187. Ausgabe der ZDF-Show "Wetten, dass..?" auf Sendung. (sk) (Forum) mehr...

26.02.2010 - Filme

"Blade 4": Die Ideen des Stephen Norrington

"Blade 4?" freut sich Wesley Snipes, "Eine gute Idee!" Das findet aber nicht nur Snipes, sondern auer Stephen Norrington, der als Regisseur fr den ersten Teil der Blutsaugerjagd verantwortlich zeichnete, auch die Fans, die endlich wieder die Klinge des schwarzen Jgers kreisen sehen mchten. Allerdings mit dem Unterschied, dass Snipes und die Fans eher an ein Sequel denken, Norrington dagegen mehr an ein Prequel. Und zwar mit einer Story um den Vampir mit Gotteswahn, Deacon Frost, dem damals Stephen Dorff ein bemerkenswertes Charisma verpasst hat.

Snipes besttigte, dass es durchaus schon Gesprche fr einen vierten Teil gbe und er durchaus bereit wre, sich wieder das Schwert auf den Rcken zu schnallen, wenn die Story stimmt. Die Idee des Regisseurs knnte Snipes und den Fans aber einen Strich durch die Rechnung machen, denn wenn Frost wirklich der Story-Mittelpunkt sein soll, knnte der Daywalker mglicherweise auen vor bleiben, wenn man die Idee rigoros umsetzen wrde. Norringtons Idee knnte aber auch einen Strich durch die Rechnung bekommen - und zwar von Fans und Produzenten. Die Fans werden einen "Blade"-Film ohne Wesley Snipes als sonnenlicht-vertrgliches Beierchen wohl kaum akzeptieren wollen, gibt er doch dem Ganzen seinen Namen, und entsprechend an der Kinokasse honorieren. Und da Produzenten ungerne schon im Vorfeld einen Misserfolg fest buchen, drfte Norringtons Idee nur teilweise umsetzbar sein. Ein "Blade" ohne Snipes? Einfach undenkbar! Bildquelle: New Line Cinema (gh) (Forum) mehr...

25.02.2010 - Shows

Das Improvisationstheater "Schillerstrae" wird seit dem Jahr 2004 auf dem Privatsender Sat.1 ausgestrahlt und konnte sich in der Zwischenzeit eine groe Fangemeinde erarbeiten. In der letzten Zeit ist das Zuschauerinteresse an der Show, trotz Verstrkung durch groe Namen wie Jrgen Vogel und Moritz Bleibtreu, zurck gegangen. Die Senderverantwortlichen scheinen jedoch von dem Format berzeugt zu sein, denn in einer Pressemitteilung wurde jetzt bekannt gegeben, das die aktuelle "Schillerstrae"-Staffel um fnf Folgen verlngert wird.

Das heit, dass noch bis Ende Mrz neue Folgen der Show auf Sendung gehen werden. Ob sich die Quoten in Zukunft besser entwickeln werden, bleibt offen. Schlielich lag der durchschnittliche Marktanteil bei der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen im Januar durchschnittlich bei lediglich 8,1 Prozent. Noch im letzten Jahr lag der Schnitt in der Zielgruppe zum Teil bei ber 15 Prozent. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459