Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

30.01.2009 - TV-Szene

"Beverly Hills 90210"-Nachfolger bei ProSiebenSat.1

Die ProSiebenSat.1-Gruppe kann sich glcklich schtzen. Dank einer Verlngerung des Volumendeals mit CBS Paramount International Television, erhlt sie die Rechte an einigen neuen US-Serien, darunter auch die Fortsetzung des ehemaligen RTL-Dauerbrenners "Beverly Hills 90210". Ein weiterer Neugewinn ist auerdem die Mystery-Serie "Harpers Island". Weiterhin im Programm bleiben "Navy CIS", "Medium" und "Numb3rs". Gesendet werden die Serien dann entweder bei Sat.1, Kabel eins oder ProSieben.

Die Fortsetzung von "Beverly Hills 90210" trgt den einfachen Namen "90210" und wurde im vergangenem Jahr in den Vereinigten Staaten auf dem Sender "The CW." gesendet. Leider gab es aber sehr schnell einen Quoteneinbruch. Wie sich "90210" in der Bundesrepublik etablieren wird, bleibt abzuwarten. Jedenfalls wird die Rckkehr der Serie erst einmal fr Wirbel in der Serienlandschaft sorgen.

Aber auch anderweitig hat die ProSiebenSat.1-Gruppe zahlreiche Mglichkeiten, zu trumpfen. Nicht umsonst existieren zahlreiche Vertrge mit diversen Hollywood-Studios wie Sony, Warner, Paramount, Disney, MGM oder Dreamworks. Es heit aber, dass der Klner Sender RTL an einem Rechtepaket ber Serien und Kinofilmen aus dem Hause Warner interessiert sein soll. (sk) (Forum) mehr...

30.01.2009 - TV-Szene

FAB: Berliner Lokalsender meldet Insolvenz an

Der Fernsehsender FAB (Fernsehen aus Berlin) ist pleite. Der Geschftsfhrer von FAB, Mike Meier-Hormann, gab dies am Mittwochabend im Rahmen der Sendung "Hallo Berlin" ffentlich bekannt, so die Nachrichtenagentur ddp. Das "Fernsehen aus Berlin" ist der lteste Berliner Lokalsender. Gegrndet wurde er am 15. Februar 1990 als Aktiengesellschaft und am 1. Februar 1991 ging er das erste Mal auf Sendung. Von dieser Insolvenz sind bislang 29 festangestellte Mitarbeiter und fnf Auszubildenden betroffen.

FAB wurde 1990 von zahlreichen Berlinern Film- und Fernsehproduzenten auf die Beine gestellt. Auch heute setzt sich die Gesellschafterstruktur aus zahlreichen mittelstndischen Programmproduzenten zusammen, die sich allesamt aktiv am Sendegeschehen beteiligen. Erst im Jahr 2006 bekam der Sender eine Lizenz, die ihn ermglichte, seine Reichweiten weiter auszubauen. Vor einem Jahr zog FAB in ein modernes Medienzentrum im Westen Berlins. (sk) (Forum) mehr...

30.01.2009 - Shows

Fr viele Haushalte ist das "Perfekte Dinner" schon zum allabendlichen Pflichtprogramm geworden. Nicht umsonst kann die Sendung bald ihre 777. Ausgabe feiern. Trotzdem leidet der Sender "VOX" unter immer schwcheren Quoten. Fr Mrz sind aus diesem Grund erste nderungen im Konzept der Sendung geplant. Bisher war es so, dass die fnf Kandidaten, die jede Woche fr sich gegenseitig Kochen, Punkt von 0 bis 10 vergeben konnten. Diese haben sich aus dem Essen, aus der Stimmung, der Gastfreundlichkeit, der Dekoration und des allgemeinen Wohlgefallens zusammengestellt. Doch in Zukunft soll dieses Punktesystem abgeschafft werden.

Ab dem 9. Mrz, pnktlich zur 777. Ausgabe, soll dann jeder Gast bis zu zehn Punkte fr das Men geben knnen und noch einmal bis zu zehn Punkten fr Atmosphre und Dekoration. Die Punktevergabe wird so etwas erleichtert und es wird noch spannender. Jeder Kandidat kann dann in der Woche bis zu 80 Punkte sammeln. Der Sender hofft, damit die Quoten der Sendung wieder ein wenig aufpolieren zu knnen. (sk) (Forum) mehr...

30.01.2009 - Sonstiges

Analoge Rundfunksignale werden in den Vereinigten Staaten abgeschaltet

Zwar wollte sich der neue US-Prsident Barack Obama gegen diese Entscheidung stark machen, doch nun ist es doch schon entschlossene Sache: Am 17. Februar werden in den Vereinigten Staaten von Amerika smtliche analogen Sendesignale abgeschaltet. Darunter fllt natrlich auch das analoge Fernsehen. Obama sieht das Problem in dieser Abschaltung, dass 7,8 Millionen Haushalte in den USA nicht auf digitales Fernsehen vorbereitet sind. Das sind 6,8 Prozent aller US-Fernsehhaushalte. Dies ergibt eine Schtzung des Marktforschungsinstitutes "Nielsen Media Research".

Der US-Prsident wollte die Verschiebung noch bis Juni hinaus zgern, um den restlichen Haushalten noch Zeit zu geben, ihre Fernsehgerte umzursten. Davon seien Kabel- und Satellitenfernsehen aber nicht betroffen. Das Reprsentantenhaus hat aber am Mittwoch die geplante Verschiebung der Analog-Abschaltung berraschend scheitern lassen, was fr den neuen Prsidenten natrlich erst einmal ein Rckschlag ist. Somit ist es nun endgltig beschlossen, dass am 17. Februar alle analogen Rundfunksignale in den USA abgeschaltet werden.

In der Bundesrepublik ist die Abschaltung der Rundfunksignale fr 2010 geplant. Die komplette EU mchte im Jahr 2012 nachziehen. Im restlichen Europa, in Afrika, Iran und im Nahen Osten findet diese Abschaltung im Jahr 2015 statt. Der Sinn dieser Abschaffung ist es, Kosten zu sparen. Auerdem kann man durch digitale Rundfunksignale Strungen vermeiden und hat eine hhere bertragungskapazitt. Smtliche neue Fernsehgerte sind schon auf digitales Fernsehen eingestellt. Herkmmliche Fernseher bentigen ein digitales Empfangsgert, eine "Set-Top-Box", um nach dieser Umstellung weiterhin funktionieren zu knnen. (sk) (Forum) mehr...

29.01.2009 - Shows

Quotengarant "Deutschland sucht den Superstar"

Die Show "Deutschland sucht den Superstar", kurz DSDS, ist auch in der sechsten Staffel eine sichere Investition fr RTL. Geschickt hat man das Ende vom Dschungelcamp ("Ich bin ein Star holt mich hier raus!") mit dem Beginn der neuen "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel verflochten. Die Casting-Shows, die bei DSDS besonders beliebt sind, werden zurzeit zur besten Sendezeit ausgestrahlt und den Zuschauern gefllt es scheinbar.

Nicht umsonst haben am gestrigen Mittwoch wieder 6,61 Millionen Zuschauer eingeschaltet, um Dieter Bohlen und seine Crew bei der munteren Kandidaten-Auslese zu beobachten. Das waren sehr ordentliche 20,2 Prozent! In der Zielgruppe konnte RTL dabei noch mehr abrumen. Dort waren es ganze 33,7 Prozent bei 4,51 Millionen Zuschauern. Die nachfolgende Sendung "Die Ausreiser" hatte mit dieser Vorlage natrlich leichtes Spiel. Whrend man bei der Zielgruppe noch immer sehr gute 29,9 Prozent einfahren konnte, lagen die Werte beim Gesamtpublikum bei 18,9 Prozent Marktanteil mit 5,8 Millionen Zuschauern. (sk) (Forum) mehr...

29.01.2009 - TV-Szene

CreaTV: Hans Meisers Firma ist pleite

Wie das "Handelsblatt" berichtet musste die in Hrth ansssige Firma des einstigen RTL-Showmaster Hans Meister Insolvenz anmelden. Der Zustndige Insolvenzverwalter ist im Moment in Gesprchen mit dem Unternehmen, um weitere Vorgehensweisen zu klren. "CreaTV", so der Name der Firma, produzierte in den vergangenen 17 Jahren Sendungen wie "Veronas Welt", "Brbel Schfer", "Der heie Stuhl" oder "Die Oliver Geissen Show". Wie viel Arbeitspltze durch diese Insolvenz bedroht sind, kann noch nicht gesagt werden. Zusammen mit Erich Wagner ist Hans Meiser Geschftsfhrer der 1992 gegrndeten Firma.

Der Zeitung "Express" erklrte Hans Meiser wie es soweit gekommen ist: "Wir haben Ende 2008 zwei groe Projekte angeschoben, fr die es dann berraschenderweise von der Bank kein Geld mehr gab". Wie "Spiegel Online" berichtet, ist die Dependance CreaTV in Sachen mit ihrem Sitz in Leipzig von der Insolvenz aber nicht betroffen. Der Firma "CreaTV" soll es aber schon seit Anfang des Jahrtausends, als die tglichen Talkshows langsam aus dem Fernsehen verschwanden, nicht mehr so gut gehen. (sk) (Forum) mehr...

29.01.2009 - TV-Szene

Deutsches Anleger Fernsehen wechselt Sat-Frequenz

Der Brsensender "Deutsches Anleger Fernsehen" wird ab dem 1. Februar auf einer anderen Satellitenfrequenz als bisher zu empfangen sein. Ab diesem Tag wird der Spartensender sein Programm ber den Satelliten Astra 1H 19,2 Ost auf Transponder 92 (12,246 GHz, vert. Polarisation) ausstrahlen. Gleichzeitig wird die Sendezeit auf 8.00 18.00 Uhr verkrzt, der Livestream auf der Webseite des Senders wird jedoch wie bisher rund um die Uhr zu sehen sein.

Im August 2006 startete der Brsenkanal, der heute ber Korrespondenten an den Brsen in Frankfurt und New York verfgt, zunchst als reiner Webstream. Seit Dezember 2007 ist "DAF" auch digital ber Satellit und Kabel zu empfangen. Zunchst teilte sich der im frnkischen Kulmbach ansssige Sender seine Frequenz mit dem nur kurze Zeit auf Sendung gewesenen Alpinsport-Kanal "Outpro" und stellte danach auf 24-Stunden-Betrieb um. (jh) (Forum) mehr...

28.01.2009 - Shows

Die zweite Staffel der ProSieben-Show "The next Uri Geller Unglaubliche Phnomene Live" kann die Erwartungen des Senders noch immer nicht erfllen. Zwar konnte die Show wieder etwas bessere Zuschauerzahlen vorweisen, doch unterm Strich ist das nach wie vor zu wenig. In dieser Woche konnte die "The next Uri Geller - Unglaubliche Phnomene Live" immerhin 10,04 Prozent bei 1,36 Millionen Zuschauern in der relevanten Zielgruppe erkmpfen. Davor waren es nur noch 9,5 Prozent. In Hinsicht auf die nicht ernstzunehmenden Konkurrenz auf den anderen Sendern ist das natrlich ein schwerer Rckschlag fr ProSieben.

Beim Gesamtpublikum konnte man 2,03 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 6,3 Prozent einholen. Die darauf folgende Sendung "Comedystreet" mit Simon Gosejohann konnte dafr mit 1,45 Millionen Zuschauern beim relevanten Publikum gut zulegen. Der Marktanteil belief sich dabei nur auf 10,7 Prozent, dieser konnte aber mit einer weiteren Folge auf 11,7 Prozent gesteigert werden. Stefan Raab konnte das mit seiner Sendung "TV Total" und 12,8 Prozent Marktanteil sogar noch toppen. (sk) (Forum) mehr...

28.01.2009 - Filme

Die Schauspielerin und Sngerin Hildegard Knef (1925 - 2002) ist zweifelsohne eine der faszinierendsten und umstrittendsten Knstlerinnen des letzten Jahrhunderts gewesen. Ab dem 12. Mrz diesen Jahres wird die Verfilmung ihres Lebens unter dem Namen "Hilde" in den bundesdeutschen Kinos anlaufen. In die Rolle der Diva schlpfte Heike Makatsch, die der Knef in diesem Film nicht nur sehr hnlich sieht, sondern auch selbst die Lieder, die fr den Film notwendig waren, mit der "WDR Big Band" eingesungen hat.

Im Vorfeld wird der Film seine Weltpremiere im Rahmen der 59. Internationalen Festspielen in Berlin feiern knnen. Neben Heike Makatsch wirken in diesem Film Dan Stevens, Monica Bleibtreu, Hanns Zischler und Roger Cicero mit. Als Regisseur war Kai Wessel ("Bella Block") ttig. Auf der offiziellen Filmwebseite kann man schon jetzt den ersten Trailer bestaunen. (sk) (Forum) mehr...

28.01.2009 - Filme

Wie die Filmzeitschrift "Variety" berichtet, hat der Regisseur Steven Spielberg seine Arbeit an der geplanten "Tim und Struppi"-Trilogie, die unter dem Namen "The Adventures Of Tintin" in die Kinos kommen soll, begonnen. Die erste Episode "Secret Of The Unicorn" wird zurzeit in Los Angeles gedreht. Neben den Schauspielern Toby Jones, Nick Frost, Simon Pegg und Andy Serkis, stehen auch der neue "James Bond"-Darsteller Daniel Craig und Jamie Bell bei Spielberg vor der Kamera. Whrend Craig die Rolle des ruchlosen Red Rackham bernehmen soll, wird Jamie Bell in die Rolle des Reporters Tim schlpfen.

Spielberg, der sich als "Tim und Struppi"-Fan bekennt, hat sich schon im Jahr 1983 die Filmrechte des Stoffes gesichert. Zusammen mit Peter Jackson ("Braindead", "King Kong", "Herr der Ringe") will er die geplante Trilogie verwirklichen. Nachdem Spielberg die erste Folge umgesetzt hat, bernimmt Jackson die Regie bei Teil zwei. Sowohl Jackson als auch Spielberg sind als Produzenten bei diesem Projekt ttig. Die Herg-Comics genieen weltweit einen groen Bekanntheitsgrad. Bei mehr als 120 Millionen verkauften Bnden ist ein Kinoerfolg keine schwierige Sache. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459