Neues

Was gibt es Neues in der Film- und Fernsehlandschaft? Hier können Sie es erfahren. In dieser Rubrik finden Sie nahezu täglich die neusten Nachrichten Rund um das Thema "TV-Kult". Um gewünschte Themengebiete besser heraus zu filtern, wurden die einzelnen Beiträge nach Kategorien sortiert.

07.03.2009 - Technik

Zu Beginn der Olympischen Winterspiele in Vancouver am 12. Februar 2010 mchte die ARD mit "Das Erste HD" den Regelbetrieb im hochauflsenden HDTV-Format aufnehmen. Bereits in diesem Jahr wird whrend der Leichtathletik-WM in Berlin im August eine Testausstrahlung stattfinden. Auch "Eins Festival HD", das bisher mehrmals im Rahmen von mehrtgigen "Showcases" auf Sendung war, wird dieses Jahr zur Internationalen Funkausstellung und zur Weihnachtszeit wieder zu sehen sein. Die Umstellung auf HDTV wird fr die ARD allerdings eine sehr groe Aufgabe werden, die viel Zeit und Geld in Anspruch nehmen wird. Der Bereichsleiter Zentraltechnik des Hessischen Rundfunks, Jrg-Peter Jost, uerte sich gegenber der Zeitschrift "DIGITAL FERNSEHEN" in einem Interview zu den technischen Voraussetzungen der HDTV-Umstellung.

Um einen Regelbetrieb in HDTV zu gewhrleisten, muss die gesamte bertragungstechnik (Kameras, -Wagen usw.) erneuert werden, was zumindest teilweise schon geschehen ist. Diese Umstellung muss nicht nur in den einzelnen ARD-Rundfunkanstalten durchgefhrt werden, sondern auch im "ARD-Stern" in Frankfurt, wo die Programme der Anstalten fr die Sendeabwicklung zusammengefhrt werden. Die vollstndige Umstellung der Sendetechnik in allen ARD-Anstalten wird voraussichtlich erst zwischen 2017 und 2020 abgeschlossen sein. In der Gebhrenperiode 2009-2012 hat die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) insgesamt 89,5 Mio. Euro fr die technische Umrstung auf HDTV-Betrieb vorgesehen. Z. Zt. werden bereits Sendungen im HDTV-Format produziert, insbesondere hochwertige Produktionen, die auch fr eine internationale Vermarktung vorgesehen sind.

Damit die ARD in Zukunft mehr Kapazitten fr die Ausstrahlung von HDTV-Programmen nutzen kann, ist eine Abschaltung der analogen Signale vorgesehen. Da bereits etwa zwei Drittel der Satellitenfernsehhaushalte digitalisiert sind, hlt Jost eine Einstellung der analogen Satellitenverbreitung zu Beginn des Jahres 2011 fr mglich. Da jedoch im Kabelfernsehen der analoge Empfang noch sehr weit verbreitet ist, rechnet Jost nicht vor Ende 2012 mit einer Beendigung der analogen Kabelverbreitung der ARD-Sender. (jh) (Forum) mehr...

07.03.2009 - Shows

Heute "Wok WM" auf ProSieben

Heute ab 20:15 Uhr bertrgt ProSieben die alljhrliche Wok WM live aus Winterberg im Hochsauerland. Dort wurde das Event bereits 2005 ausgetragen. Die Teilnehmer mssen mit ihren Woks eine Strecke von 1,6 km Lnge mit einem Geflle von bis zu 15 Prozent bewltigen. Stefan Raab konnte fr sein Event wieder eine bunte Mischung an Teilnehmern gewinnen. Neben Titelverteidiger Georg Hackl sind mit Sylke Otto und Silke Kraushaar-Pielach auch zwei weibliche Rennrodlerinnen am Start. Gute Chancen drften auch die Bob-Fahrerin Sandra Kiriasis und ihre Kollegen Andr Lange und Christoph Langen haben. Auerdem gehen noch Sven Hannawald und DTM-Fahrer Timo Schneider an den Start. Die Riege der Sportler ist also gut vertreten.

Doch auch aus anderen Bereichen sind wieder einige Teilnehmer dabei. Neben Wok-WM-Dauergast Joey Kelly treten Snger Sasha, die Monrose-Mdels Bahar und Mandy, Sngerin Liza Li sowie die TV-Moderatoren Christian Clerici, Ross Antony und Elton an. Auerdem konnten die Comedians Vince Ebert, Welf Haeger, Dave Davis und Ande und Lars von Mundstuhl fr das Event gewonnen werden. Fr musikalische Unterhaltung sorgen Sasha, Amy MacDonald und Kelly Clarkson. (ck) (Forum) mehr...

07.03.2009 - TV-Szene

Stefan Raab kritisiert Landesmedienanstalten

Stefan Raab will knftig mehr Vielfalt in seine ProSieben-Eventshows bringen. Der Initiator der "Wok-WM" und des "Tv Total Turmspringens" sagte gegenber dem "kress report", dass er vorhabe, jede Eventsendung jhrlich auf Sendung zu schicken. Mehr Vielfalt sei hierbei das magebende Stichwort: So ist etwa geplant, das "Schlag den Raab"-Spiel "Eisfuball" alsbald in eine eigenstndige Show umzusetzen.

Des Weiteren uerte sich Raab kritisch gegenber den werberelevanten Manahmen der Medienhter, die dafr sorgten, dass die heutige Ausgabe der "Wok-WM" als Dauerwerbesendung untertitelt wird: "Die Richtlinien der Landesmedienanstalten sind meiner Ansicht nach nicht mehr zeitgem. Im Grunde heit der Status quo: Wir, Gesetzgeber und Regulierer, halten die Zuschauer fr so doof, dass sie Werbung nicht von Programm unterscheiden knnen. Vielleicht sollte man mal darber nachdenken, ob eine progressive nderung der Richtlinien nicht Gutes bewirken knnte nmlich qualitativ hochwertige Unterhaltung." (dl) (Forum) mehr...

06.03.2009 - Shows

Wie der Snger Ross Antony auf seiner offiziellen Webseite bekannt gibt, wird er am 23. Mrz bei der RTL II-Show "Big Brother Die Entscheidung" zu Gast sein. Die Sendung wird live von 21:15 Uhr bis 23:15 Uhr ausgestrahlt. Ob Antony ausschlielich Studiogast sein wird oder auch den Bewohnern im Container einen Besuch abstatten wird, kann noch nicht gesagt werden. Bereits in den letzten Wochen schickt RTL II immer mehr prominente Leute in den "Big Brother"-Container, in der Hoffnung, die bislang sehr durchwachsenen Quoten aufzubessern.

Whrend in den letzten Woche erst die Moderatorin Glcan Kamps den "Big Brother"-Bewohnern einen Besuch abgestattet hat, ist die Porno-Darstellerin Annina vor einigen Wochen fr lngere Zeit in den Container gezogen. Auch ehemalige "Big Brother"-Teilnehmer der frheren Staffeln hat man rekrutiert, um fr etwas mehr Aufmerksamkeit zu sorgen. Man darf gespannt sein, zu welchem Zweck Ross Antony bei der Entscheidungsshow von "Big Brother" zu sehen sein wird. (sk) (Forum) mehr...

06.03.2009 - TV-Szene

Seit dem Jahr 1980 wird in der ARD die Kabarett-Sendung "Scheibenwischer" ausgestrahlt. Von Anfang an war das Kabarett-Urgestein Dieter Hildebrandt mit dabei, bis er sich dann im Jahre 2003 zurck gezogen hat. Seitdem ist Mathias Richling federfhrend bei dieser Produktion. Wie die Stuttgarter Nachrichten berichtet haben, hat Dieter Hildebrandt ber seinen Anwalt Protest gegen die Sendung eingereicht, da im "Scheibenwischer" in Zukunft nicht nur Kabarettisten, sondern auch sogenannte "Comedians" auftreten sollen, die seit Jahren bei den privaten Sendern fr Unterhaltung sorgen.

Hildebrandt ist mit diesen neuen Entwicklungen in der Sendung nicht einverstanden und mchte jetzt den Machern untersagen, den "Scheibenwischer" weiterhin so zu nennen. Nach dem Ausstieg von Hildebrandt beim "Scheibenwischer" gehrten neben Richling auch Georg Schramm und Bruno Jonas noch zum festen Ensemble der Sendung und haben auch bei der inhaltlichen Gestaltung mitgearbeitet. Da sich die Herrschaften nicht mehr einig waren, stieg im Jahr 2006 Georg Schramm aus der Sendung aus und Anfang diesen Jahres auch Bruno Jonas. Am 19. Mrz soll live aus Berlin die erste Sendung ausgestrahlt werden, die unter der alleinigen Leitung von Mathias Richling produziert wurde. Die ARD ist zurzeit auf der Suche nach einen neuen Titel fr die Sendung. Wie der "Scheibenwischer" in Zukunft heien wird, soll am 9. Mrz bekannt gegeben werden. (sk) (Forum) mehr...

06.03.2009 - Shows

Die wohl schrgste TV-Famile der Welt die Osbournes wird in naher Zukunft ihr Comeback im Fernsehen feiern. Nachdem die Familie um Vater Ozzy Osbourne von 2002 bis 2005 einen wahren Hype um ihre Reality-TV-Show "The Osbournes" erlebte, wurde nun bekannt, dass das US-Network FOX Sharon, Jack, Kelly und natrlich Ozzy zurck auf die Mattscheibe holen wird.

Unter dem Titel "Osbournes: Reloaded" wird der Sender am 31. Mrz im Anschluss an "American Idol" die erste Folge ausstrahlen. Weitere Episoden sollen an einem noch unbestimmten Sendeplatz gezeigt werden. In der Sendung prsentiert die Skandal-Familie Sketche, kurze Einspieler und Live-Auftritte berhmter Knstler. Die Aufzeichnungen wurden bereits im Dezember 2008 abgeschlossen. (dl) (Forum) mehr...

06.03.2009 - Serien

Die Krimiserie luft dienstags um 19.25 Uhr auf dem ZDF und konnte seit Jahresbeginn mit durchschnittlich 4,56 Millionen Zuschauer ordentliche Quoten erzielen. Daher hat der Sender gleich 33 neue Folgen bestellt, die bis Ende des Jahres fertig gestellt werden sollen. Fr den Erfolg der Serie sorgen vor allem die unterschiedlichen Charaktere des Ermittler-Duos Korbinian Hofer (Joseph Hannesschlger) und Sven Hansen (Igor Jeftic). Whrend Hofer als alteingesessener Bayer und Naturmensch neben seiner Polizeiarbeit auch als Bauer ttig ist, stammt der Reedersohn Hansen aus der Grostadt Hamburg und muss sich erst an das Leben im beschaulichen Rosenheim gewhnen.

Jedoch wird das Duo nicht in allen Folgen zu sehen sein. Sven Hansen wird whrend sieben Folgen von einem Kollegen aus Hamburg vertreten, und auch Korbinian Hofer wird zeitweise wegen eines Kuraufenthaltes ausfallen. Ihn wird der Straubinger Kommissar Florian Prantl (Andreas Giebel) vertreten. Fans der Serie knnen sich also auf einige spannende neue Flle freuen. (ck) (Forum) mehr...

06.03.2009 - Serien

Harald Schmidt spielt in "SOKO Stuttgart" mit

Im April wird Harald Schmidt zum letzten Mal mit seinem Kollegen Oliver Pocher zusammen in der Late-Night-Show "Schmidt & Pocher" zu sehen sein. Harald Schmidt wird zur selben Sendezeit voraussichtlich im September ein eigenes Format bekommen. Doch das ist noch lngst nicht alles. Der ausgebildete Schauspieler Harald Schmidt widmet sich auch vermehrt dem darstellerischen Fach. Schon seit eigener Zeit ist er Mitglied des Ensembles des Staatstheaters Stuttgart. Nun wird er sein schauspielerisches Knnen auch bald im Fernsehen unter Beweis stellen.

Die beliebte "SOKO"-Krimireihe des ZDF wird durch die neue Serie "SOKO Stuttgart" ergnzt. Die Dreharbeiten laufen seit Februar, ausgestrahlt wird die Serie voraussichtlich im Herbst 2009. In der dritten Folge wird Harald Schmidt als Leiter einer psychiatrischen Klinik zu sehen sein. (ck) (Forum) mehr...

06.03.2009 - Technik

Niedriger Digitalisierungsgrad und Kundenverluste in deutschen Kabelnetzen

Am 3. Und 4. Mrz 2009 fand in Kln eine Jahrestagung des Konferenzveranstalters "EUROFORUM" mit dem Titel "Die Zukunft der Kabel-TV-Netze" statt. Dabei war unter anderem auch der Stand der Digitalisierung der Kabelnetze ein Thema. Hierbei gibt es beim Kabelfernsehen, das in Deutschland den insgesamt am strksten verbreiteten Empfangsweg darstellt, noch enormen Nachholbedarf. Whrend das Antennenfernsehen, was jedoch nur von einer Minderheit als Hauptempfangsweg genutzt wird, eine Digitalisierungsquote von annhernd 100 % aufweisen kann und beim Satellitenfernsehen 65,7 % aller Zuschauer ihre Programme digital empfangen, so sind es beim Kabelanschluss im Bundesdurchschnitt nur 21 %. Den hchsten Digitalisierungsgrad der Kabelhaushalte hat Nordrhein-Westfalen mit 28 %, am niedrigsten ist er in Sachsen-Anhalt mit nur 6,4 %.

Darber hinaus scheint die Anzahl der Kabelnutzer insgesamt rcklufig zu sein. So hat der in Nordrhein-Westfalen und Hessen agierende Kabelnetzbetreiber "Unitymedia" in den ersten drei Quartalen des Jahres 2008 im Schnitt 12000 Kunden pro Monat verloren. Bei dem grten Kabelanbieter "Kabel Deutschland", der in 13 Bundeslndern prsent ist, gingen im ersten Quartal 2008 sogar 44000 Kunden pro Monat verloren, wobei allerdings im weiteren Verlauf des Jahres auch wieder neue Kunden gewonnen wurden. Allerdings sollte man nicht von der Zahl der Kabelkunden auf die Attraktivitt des Kabelfernsehens schlieen, da der Kabelanschluss in den meisten Fllen Bestandteil der Miete ist und somit die meisten Nutzer gewissermaen "zwangsverkabelt" sind. Daher werden auch heute noch Neubaugebiete neu verkabelt, wodurch die Kabelanbieter automatisch neue Nutzer hinzugewinnen. Der Satellitendirektempfang nimmt hingegen an Popularitt zu, insbesondere das digitale Satellitenfernsehen, das zwischen Juli 2007 und Juni 2008 ber 1,2 Mio. neue Nutzer in Deutschland hinzugewinnen konnte.

Bei den groen Kabelnetzbetreibern steht in naher Zukunft vor allem die Aufrstung der Kabelnetze, insbesondere in lndlichen Gebieten auf dem Plan. Hierbei steht aber anscheinend weniger die Vermarktung des Kabelfernsehens, sondern von Hochgeschwindigkeits-Internetzugngen im Vordergrund. Seit einiger Zeit bieten Kabelanbieter vermehrt Kabelfernsehen, Internet und Telefon aus einer Hand ("Triple Play") an. Hierin sehen die Kabelbetreiber eine Chance, bereits jetzt nutzen mehr als 1,8 Mio. Menschen Internet via Kabelanschluss. Das hochauflsende Fernsehen im HDTV-Format wird hingegen vor 2010 keine besondere Rolle spielen, zumindest nicht bei "Kabel Deutschland", wie deren Chef Adrian von Hammerstein bekannt gab. (jh) (Forum) mehr...

06.03.2009 - Sonstiges

Das Online-TV-Magazin "retro-tv" geht auf Sendung

Auf der Webseite retro-tv.de kann man seit heute die erste Folge des Online-TV-Magazins "retro-tv" online anschauen. Dort stellt Henning Harperath zusammen mit dem SuperRTL-Moderator Paddy Kroetz alle vierzehn Tage neue Sendungen vor, die sie im Rahmen ihres Online-Streams vorstellen. Dabei kommentieren sie nicht nur die gezeigten Ausschnitte, sondern werfen auch einen Blick in alte Fernsehzeitschriften und auch auf der Seite wird ausfhrlich ber das Jahr, aus dem die einzelnen Sendungen stammen, berichtet.

Die heutige Sendung befasst sich mit den Serien "Kli-Kla-Klawitter" und "Sergeant Berry" aus dem Jahr 1974. In einem schn gestalteten Studio bekommt man die beiden Moderatoren zu sehen und kriegt dabei so manche TV-Schtze zu sehen. Auch wenn in der ersten Sendung die Moderation noch etwas steif wirkt, kann man sich schon auf weitere Folgen von "retro-tv" freuen. Die nchste Ausgabe geht voraussichtlich am 20. Mrz online. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459