Shows

Zurück zur Übersichts-Seite

Ob Fernseh-Events, wie "Wetten Dass...?!", "Schlag den Raab" oder Talkshows. Hier geht es um Quoten, neue Formate und die allgemeine Entwicklung eines sehr interessanten Fernsehgebietes.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

15.05.2011 - Shows

Die Upfronts 2011 stehen vor der Tr. Wie in jedem Jahr prsentieren die fnf groen US-Sendestationen in der dritten Maiwoche ihr Line-Up fr die bevorstehende TV-Saison, die im Herbst beginnen wird. Gleichwohl schon zahlreiche Informationen ber die Zukunftsentscheidungen ber viele Serien und Formate gefallen sind, so sind es dennoch einige Projekte, ber deren Zukunft sich die Verantwortlichen bis zur Prsentation in New York bedeckt halten.

Den Anfang machen am 16. Mai die Sender NBC und FOX. Am Dienstag wird ABC sein Herbstprogramm bekannt geben. Am 18. Mai folgt CBS. Als letztes Network wird The CW am 19. Mai das kommende Programm-Line-Up bekannt geben. Sptestens in der kommenden Woche werden wir also wissen, welche US-Serien uns hierzulande auch in den nchsten Jahren erhalten bleiben und welche von der Mattscheibe verschwinden. Derzeit ist ber die Verlngerung von Serien wie "Human Target", "Hellcats", "Chuck", oder "Law & Ordner: Los Angeles" noch keine Entscheidung bekannt. (dl) (Forum) mehr...

15.05.2011 - Shows

"Eurovision Song Contest": Quoten hervorragend, Interesse am ESC insgesamt gesunken

Der "Eurovision Song Contest" konnte auch im Jahr 2011 Millionen Zuschauer an den bundesdeutschen Bildschirmen begeistern. Doch unterm Strich ist das Interesse ein Jahr nach dem groen Erfolg von Lena Meyer-Landrut gesunken. Ob dies an der starken ffentlichen Prsenz der jungen Sngerin im vergangenen Jahr liegt, kann man nur spekulieren. Diesmal landete der Sprssling von Stefan Raab auf dem 10. Platz, whrend das deutsche "Eurovision Song Contest"-Team in Dsseldorf eine sagenhafte Bhnenshow auf die Beine stellen konnte. Dieses "ESC"-Heimspiel verfolgten gestern 13,83 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von sehr guten 49,3 Prozent.

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen Zuschauer waren es durchschnittlich sogar 59,1 Prozent Marktanteil bei 7,34 Millionen Zuschauern. Im Vergleich zur letztjhrigen Show aus Oslo schauten jedoch knapp eine Million weniger Leute aus der Bundesrepublik zu. Wie sich die Zuschauerwerte in den kommenden Jahren entwickeln werden, hngt mit Sicherheit auch davon ab wie vielversprechend die Knstler sein werde, die das Erbe von Lena Meyer-Landrut antreten werden. (sk) (Forum) mehr...

15.05.2011 - Shows

Aserbaidschan ist der Gewinner des Eurovision Song Contest 2011. Das Popduo Ell/Nikki berzeugte das europaweite Publikum mit seinem Song "Running Scared" und konnte von 43 Lndern 221 Punkte ergattern. Auf dem zweiten Platz landete Italien mit 189 Punkten gefolgt von Schweden mit 185 Punkten. Insgesamt traten 25 Lnder im Finale des internationalen Musikwettbewerbs in der Dsseldorf Arena an. Neben den Gewinnern Ell/Nikki erhielt auch das Moderationstrio viel Lob von den internationalen Korrespondenten. Lena konnte einen zufriedenstellenden zehnten Platz erreichen.

Kurz vor dem finalen Auftritt am Ende des Song Contests sagte der Snger Ell: "Ich bin der glcklichste Mensch der Welt", woraufhin ihm seine Duett-Partnerin Nikki das Mikro entriss und selber zu Wort kommen wollte. Eine ausfhrliche TV-Kritik zum Eurovision Song Contest 2011 finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

14.05.2011 - Shows

"Eurovision Song Contest": Lena Meyer-Landrut startet als Nummer 16

Die ARD bertrgt heute Abend ab 21:00 Uhr das groe Finale des diesjhrigen Eurovision Song Contest. Bereits vorab meldet sich ab 20:15 Uhr der ProSieben-Moderator Matthias Opdenhvel live von der Hamburger Reeperbahn, wo er unter anderem prominente Gste wie die Shne Mannheims oder Ina Mller in Empfang nehmen wird. Erst nach 22:00 Uhr wird Lena mit "Taken by a Stranger" zu erwarten. Sie hat die Startnummer 16. Die als Favoriten gehandelten Zwillinge "Jedward" aus Irland, haben mit ihrem Song "Lipstick" die Startnummer 6 erwischt. Gespannt sein darf man auch auf die britische Boyband "Blue", die mit ihrem Song "I can" an den Start geht.

Inzwischen scheint sich auch in Deutschland so langsam das "Grand Prix"-Fieber zu entwickeln. So wird es heute Abend bundesweit zahlreiche Public-Viewings auf Groleinwnden geben. Man darf also gespannt sein, ob heute Nacht ein zweites "Lena-Wunder" mglich sein wird. Eine ausfhrliche TV-Kritik zum Finale des Eurovision Song Contest finden Sie nach der Ausstrahlung in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

13.05.2011 - Shows

"Eurovision Song Contest": Die Finalteilnehmer stehen fest

Den wohl schrillsten Auftritt des gestrigen Abends lieferten die "Brothers Gaga" aus Irland ab. Mit ihrem Song "Lipstick" zogen sie auch prompt ins Finale ein. Der bosnische Teilnehmer Charles Aznavour ist nach 1993 und 1999 bereits zum dritten Mal dabei und schaffte es ebenfalls in die letzte Runde. Die sterreichische Sngerin Nadine Beiler kam mit einer guten Gesangsleistung und einem kleinen Gospel-Chor im Hintergrund weiter, das Quartett "A Friend in London" aus Dnemark schaffte es mit dem Ohrwurm "New Tomorrow". Auerdem werden Estland, Moldawien, Rumnien, die Ukraine, Schweden und Slowenien am Finale des "Eurovision Song Contest" teilnehmen. Die "Big Five" Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich und Grobritannien waren von vornherein qualifiziert. Morgen ab 21:00 Uhr sehen die Zuschauer, ob sich Lena Meyer-Landrut gegen die Konkurrenz durchsetzen kann.

Der ARD scheint es brigens deutlich besser als ProSieben zu gelingen, die Zuschauer fr den "Eurovision Song Contest", kurz ESC, zu begeistern. Das zweite Halbfinale, das gestern im Ersten ausgestrahlt wurde, sahen insgesamt 3,36 Millionen Fernsehzuschauer, davon 1,65 Millionen im Alter von 14 bis 49. Die Zuschauerzahlen fielen also deutlich besser aus als beim ersten Halbfinale, dass beim Privatsender ProSieben zu sehen war. (ck) (Forum) mehr...

13.05.2011 - Shows

"Germany's Next Topmodel": Joana geht, Jil fliegt raus

Die letzten zehn Teilnehmerinnen erwartete bei "Germany's Next Topmodel" gestern zunchst eine angenehme berraschung: Sie durften wie bereits in den vergangenen Staffeln in eine Villa ziehen und kamen sich prompt wegen der Zimmerverteilung in die Haare, da nur eine Luxussuite zur Verfgung stand. Das Model-Leben bringt schon schwere Probleme mit sich. Auerdem mussten die Mdchen ihre Einschtzung abgeben, wer von ihnen letztendlich im Finale stehen wird. Janas Name fiel dabei sehr hufig die Kandidatin hat sich in den vergangenen Wochen zu einer der Favoritinnen hochgearbeitet. Zwei Nachwuchsmodels hatten diesen Status schon von Anfang an inne, fallen aber aufgrund der Steigerungen der Konkurrenz langsam ins Mittelfeld ab. Zudem ernten Rebecca und Joana nicht nur seitens der Jury immer hufiger Kritik, ihre Namen wurden auch bei der kleinen Umfrage unter den Kandidatinnen nicht ein einziges Mal genannt. Ob das mit eine Rolle bei Joanas Entscheidung spielte, "Germany's Next Topmodel" zu verlassen, bleibt wohl ihr Geheimnis, denn sie gab vor der Kamera weder eine Begrndung fr ihren Ausstieg ab noch verabschiedete sie sich von der Jury Heidi Klum, Thomas Rath und Thomas Hayo erfuhren erst bei Joanas Nichterscheinen beim Live Walk von den anderen Teilnehmerinnen, dass die Blondine den Heimweg antrat.

Zuvor war sie noch bei einem Fotoshooting angetreten, dass fr die Mdchen eine besondere Herausforderung darstellte sie mussten zusammen mit Babys und Kleinkindern vor die Kamera treten. Whrend sich Amelie und Jana dabei sehr gut schlugen, hatten andere Schwierigkeiten mit der ungewohnten Situation, auch wenn alle zuvor recht begeistert schienen. Nachdem die Teilnehmerinnen von "Germany's Next Topmodel" ihren Live Walk absolviert hatten, standen Sihe und Jil vor der Jury. Fr die blondierte Asiatin wird diese Erfahrung schon fast zur Gewohnheit, dennoch durfte sie abermals bei "Germany's Next Topmodel" bleiben. Jil musste das Model-Casting hingegen verlassen. Die Sendung endete aber nicht mit der Entscheidung, sondern mit einer Mutprobe die Teilnehmerinnen mussten in schwindellerregender Hhe ber einen schmalen Laufsteg gehen. Whrend Jana und Rebecca damit keine Probleme zu haben schienen, hatte Anna Lena mit ihrer Angst zu kmpfen, berwand sie letztendlich aber. Marie-Luise gelang dies hingegen nicht sie ging als einzige nicht ber den Steg.

Die Quoten waren brigens wieder ordentlich. Insgesamt erreichte ProSieben mit "Germany's Next Topmodel" 3,19 Millionen Zuschauer, aus der Hauptzielgruppe im Alter von 14 bis 49 waren es 2,36 Millionen. Whrend der Marktanteil beim Gesamtpublikum mit 10,9 Prozent zwar gut, aber nicht berragend ist, lag er bei den jngeren Zuschauern bei beachtlichen 20 Prozent. Auerdem konnte sich "Germany's Next Topmodel" in dieser Gruppe den Tagessieg sichern. (ck) (Forum) mehr...

12.05.2011 - Shows

"Let's Dance": Maite Kelly und Moritz A. Sachs sind im Finale

Fr den "Checker" Thomas Karaoglan, der vielen Zuschauern noch aus der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" bekannt sein drfte, war es gestern Abend der letzte Auftritt bei "Let's Dance" - er konnte sich nicht gegen seine Konkurrenten Moritz A. Sachs und Maite Kelly durchsetzen, die nun beide im Finale stehen. Maite berzeugte mit ihrem Tanzpartner vor allem beim Salsa und erreichte mit 36 Punkten die Hchstwertung der gesamten Staffel. Selbst Joachim Llambi, bekannt fr seine zurckhaltenden Punktevergaben und seine oftmals harte Kritik, war von der Darbietung begeistert. Da der langsame Walzer der beiden jedoch etwas schwcher war, konnte Moritz A. Sachs insgesamt sogar einen Punkt mehr erzielen er legte beide Male eine ordentliche Leistung hin.

Mit den Quoten kann RTL einmal mehr zufrieden sein. Die gestrige Ausgabe von "Let's Dance" sahen 5,47 Millionen Fernsehzuschauer, von denen 2,51 Millionen zur Hauptzielgruppe der 14- bis 49-jhrigen gehrten. Die Marktanteile lagen bei ordentlichen 18,8 und 21,6 Prozent. Der strkste Konkurrent war ProSieben mit "Greys Anatomy" und 1,95, beziehungsweise 1,74 Millionen Zuschauern. Die Special zum "Eurovision Song Contest" enttuschen bislang hingegen hinsichtlich der Zuschauerzahlen. (ck) (Forum) mehr...

11.05.2011 - Shows

Bei der bertragung des Halbfinales des "Eurovision Song Contest", bei dem die deutsche Teilnehmerin Lena Meyer-Landrut am Samstag ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen wird, kam es gestern zu einer unangenehmen Panne:
Bei den bertragungen aus den Kommentatoren-Kabinen kam es im Verlauf der Sendung zu Tonstrungen, teilweise war sogar gar nichts mehr zu hren. Immerhin betraf dieses Problem nicht die Auftritte der Teilnehmer, bei denen der Ton ohne Aussetzer funktionierte. Insgesamt traten Vertreter von neunzehn Lndern an, nur zehn davon schafften es jedoch ins Finale des "Eurovision Song Contest". Geschafft haben es Finnland, Litauen, Ungarn, Griechenland, Russland, die Schweiz, Aserbaidschan, Island, Serbien und Georgien. Grobritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland standen von vornherein als Final-Teilnehmer fest.

Die Quoten kamen zwar nicht gegen "CSI: Miami", "Dr. House" und "Psych" bei RTL an, mit insgesamt 2,05 Millionen Zuschauern kann ProSieben aber dennoch zufrieden sein, insbesondere wenn man die Tatsache bercksichtigt, dass die Vorrunden des "Eurovision Song Contest" bislang selten wirklich gute Werte erzielten. Aus der Hauptzielgruppe der Zuschauer im Alter von 14 bis 49 sahen 1,41 Millionen zu. (ck) (Forum) mehr...

10.05.2011 - Shows

Eurovision Song Contest: Ab heute werden Lenas Konkurrenten im Halbfinale ermittelt

Heute ab 21:00 Uhr bertrgt der Privatsender ProSieben, der beim "Eurovision Song Contest" mit der ffentlich-rechtlichen ARD kooperiert, das erste Halbfinale des Gesangswettbewerbs. Lena Meyer-Landrut selbst kann sich whrenddessen schon auf die Show am Samstag, den 14. Mai vorbereiten, denn sie ist bereits automatisch qualifiziert und braucht sich nicht erst mit den Konkurrenten aus anderen Lndern zu messen. Judith Rakers, Anke Engelke und Stefan Raab werden die Sendung gemeinsam moderieren. Die betragung ist parallel dazu auch auf dem Digitalsender Eins Festival zu sehen. Im Anschluss daran zeigt ProSieben um 23:00 Uhr mit "Eurovision Total" eine Spezialausgabe von "TV total". Das zweite Halbfinale wird dann in der ARD ausgestrahlt, und zwar am Donnerstag um 21:00 Uhr.

Generell steht bei ProSieben der ganze Tag im Zeichen des Eurovision Song Contest. Heute um 16:00 Uhr wird ein Special des Magazins "red!" zu sehen sein, und auch bei "taff" spielt der nahende Gesangswettbewerb eine groe Rolle. Lena selbst sagte bereits in einigen Interviews, dass sie mit einem Platz unter den besten zehn Teilnehmern bereits vollauf zufrieden sei. Ob es dafr reicht, entscheiden wie bereits im letzten Jahr sowohl die Zuschauer als auch eine fnfkpfige Jury. Abstimmen drfen dabei nicht nur die Finalisten, sondern auch die Lnder, die bereits im Halbfinale ausgeschieden sind. (ck) (Forum) mehr...

08.05.2011 - Shows

Das Finale von "Deutschland sucht den Superstar" landete im Quoten-Ranking wie erwartet auf dem ersten Platz. Insgesamt sahen 6,30 Millionen Leute zu, in der Hauptzielgruppe der Zuschauer im Alter von 14 bis 49 waren es 3,46 Millionen. Nun sind das wahrlich keine schlechten Zahlen, im Vergleich zu den vergangenen Staffeln drften die Quoten fr RTL aber dennoch eine kleine Enttuschung sein. Zum Vergleich: Letztes Jahr erreichte "DSDS" im Finale noch 4,73 Millionen jngere Zuschauer. Dennoch war die gestrige Show ein Erfolg: Die Marktanteile lagen bei 36,4 Prozent bei der Hauptzielgruppe und 23,6 Prozent beim Gesamtpublikum und erreichten somit selbst fr den erfolgsverwhnten Sender RTL hervorragende Werte. Bei der Entscheidungsshow sahen mit 3,44, beziehungsweise 5,62 Millionen nur Zuschauern nur unwesentlich weniger Menschen zu.

Auch Cindy aus Marzahn prsentierte, denn ihre Sendung wurde zwischen dem Finale und der Entscheidung ausgestrahlt. Zuschauerzahlen von 2,68 (Hauptzielgruppe) und 4,80 Millionen(Gesamtpublikum) drfte sie sonst jedenfalls nur selten erreichen. Im Anschluss an die Comedy-Sendung bekamen die Zuschauer dann endlich die Entscheidungsshow zu sehen, in der nach dem obligatorischen langen Monolog des Moderators schlielich Pietro Lombardi zum Superstar 2011 gekrt wurde. Wie das Finale und die Verkndigung der Ergebnisse verlaufen sind, knnen Sie in unserer Event-Kritik nachlesen. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153