Shows

Zurück zur Übersichts-Seite

Ob Fernseh-Events, wie "Wetten Dass...?!", "Schlag den Raab" oder Talkshows. Hier geht es um Quoten, neue Formate und die allgemeine Entwicklung eines sehr interessanten Fernsehgebietes.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

25.02.2014 - Shows

Am Montagabend meldeten sich Joachim Winterscheid und Klaas Heufer-Umlauf aus der rund zweimonatigen Pause zurck. Insgesamt sahen 1,24 Millionen Zuschauer die neue Ausgabe der Show "Circus Halligalli". Auerdem erreichte man in der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen einen Marktanteil von 12,3 Prozent, der sich durch 1,02 Millionen Zuschauer generierte.

Auch bei RTL konnte ein Neustart gute Einschaltquoten erreichen. Die erste Folge der mit Steffen Henssler besetzten Dokureihe "Der Restauranttester" holte starke 4,46 Millionen Bundesbrger vor die Bildschirme. Bereits zuvor berzeuge "Wer wird Millionr?" mit 5,35 Millionen Zuschauern. Den Bestwert des Tages erreichte brigens das ZDF. Die Mainzer lockten mit "Die Flut ist pnktlich" stolze 6,43 Millionen Zuschauer vor die TV-Gerte. Damit konnte der Marktanteil ab 20:15 Uhr auf 19,3 Prozent gesteigert werden. Die ARD konnte mit "Btt an Bord - Narrenschiff ahoi" lediglich 2,85 Millionen Zuschauer erreichen. (dl) (Forum) mehr...

23.02.2014 - Shows

"Wetten, dass..?": Neuer Negativrekord trotz Joko und Klaas

In der bevorstehenden Sommerpause will das ZDF ber die Zukunft von "Wetten, dass..?" diskutieren. Grund genug, dass das Format nochmals fr sich werben sollte. Doch die Einschaltquoten des gestrigen Abends sprechen eine andere Sprache: Einen erneuten Negativrekord htten wohl die allerwenigsten erwartet. Insgesamt 5,85 Millionen Bundesbrger sahen ab 20:15 Uhr die Liveshow aus Dsseldorf. Somit verlor man zur Ausgabe im Januar nochmals etwa eine halbe Million Zuschauer. Der Marktanteil erreichte 19,3 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen brachte es "Wetten, dass..?" auf immerhin 1,92 Millionen junge Zuschauer. Hier holte man 16,5 Prozent Marktanteil.

Doch auch fr die Konkurrenz lief es nicht gut: Erstmalig fielen die "Deutschland sucht den Superstar"-Reichweiten der laufenden Staffel unter die vier-Millionen-Marke. Auch hier droht ein Format, in die Belanglosigkeit abzurutschen. Immerhin bei den beiden Zielgruppen konnte sich das Castingformat mit Dieter Bohlen vor der ZDF-Konkurrenz platzieren. Eine TV-Kritik finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

22.02.2014 - Shows

Markus Lanz ldt heute zur vorletzten "Wetten, dass..?"-Ausgabe nach Dsseldorf. Dabei wird die Couch wieder einmal hochkartig besetzt sein. Unter anderem werden sich Hilary Swank, Christian Rach und Judith Rakers dem Lanz-Talk stellen. Auerdem werden Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die auch einst als Nachfolger von Thomas Gottschalk fr die "Wetten, dass..?"-Moderation gehandelt wurden, mit dabei sein. Am Montag startet die dritte Staffel ihrer aktuellen ProSieben-Show "Circus Halligalli". In der Rolle des Bernd Stromberg ist Comedian Christoph Maria Herbst derzeit im Kino zu sehen. Auch er wird Teil der Sendung sein. Musik gibt es von Pharrell Williams, Udo Jrgens und Adel Tawil. Los geht es wie gehabt um 20:15 Uhr.

Insgesamt ist es die neunte Ausgabe, die aus Dsseldorf bertragen wird. Dabei ist Dsseldorf fr die Show eine ganz besondere Stadt. Frank Elstner prsentierte hier 1981 die erste Ausgabe. Mehr als 30 Jahre spter hatte auch Markus Lanz hier die Ehre, seine erste Ausgabe zu feiern. Nun stehen noch zwei Folgen bis zum Staffelende bevor. Wie unter anderem "Der Spiegel" berichtet, soll in der Sommerpause ber die Zukunft des Formates in der aktuellen Form gesprochen werden. So wren verschiedene Szenarien (etwa die Verlegung auf einen anderen Sendeplatz oder eine neue Moderation) denkbar. Eine TV-Kritik finden Sie nach der Ausstrahlung in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

20.02.2014 - Shows

Auf der Suche nach einer neuen Fernsehzuschauergruppe prsentiert der einst acht Jahre lang bei RTL ansssige TV-Koch Christian Rach nun beim ZDF eine Infotainment-Show rund um die Themen Kochen und Ernhrung. Trotz Primetime wird man Rach aber nicht als groen Entertainer la Pilawa oder Pflaume erleben. Der 56-Jhrige mchte auf der Plattform seines neuen Arbeitgebers vornehmlich, wenn auch unterhaltsam informieren und das "ohne mahnenden Zeigefinger". Rach will in zwei Ausgaben der Show "Rach tischt auf" ber Ernhrung aufklren, fast ein bisschen missionarisch wirkt er dabei. Fnfzig Fragen zu Essen und Trinken werden gemeinsam mit den ZDF-Co-Moderatoren Andrea Kiewel und Dirk Steffens angerissen. Unter anderem lie man dafr 110 Probanden eine Currywurst essen. Unbekannt war ihnen, dass die Wurst gar nicht aus Fleisch bestand. Lustig anzuschauen sind auch die Einspielfilme: Was kaufen Kinder ein, wenn sie allein und ohne ihre Eltern unterwegs sind? Warum greift man zu, wenn Chips auf dem Tisch stehen? Und handelt es sich in der Tat auch dann um Massentierhaltung, wenn 3000 Schweine sich in einem Riesenstall laut grunzend scheinbar wohlfhlen?

"Kochen wird ein mediales Ereignis bleiben", sagt Rach. "Der pdagogische Effekt ist gro, das Bewusstsein der Menschen hat sich gendert." Nach zwei Ausgaben seiner 90-Minuten-Show "Rach tischt auf" (die zweite Ausgabe luft am 6. Mrz) will er fr das ZDF eine weitere abendfllende Infotainment-Sendung unter dem Motto Existenzgrndung moderieren. Doch vorher muss er sich beweisen: Die Klassikerserie "Der Bergdoktor" auf demselben Sendeplatz in der Vorwoche am Donnerstag wurde von rund 6,4 Millionen Menschen gesehen. Rach sollte zumindest halbwegs mithalten, sonst heit es: knftig erst einmal kleinere Brtchen backen. "Rach tischt auf" ist heute Abend um 20:15 Uhr zum ersten Mal im ZDF zu sehen. (ap) mehr...

17.02.2014 - Shows

Das groe Interesse an "Ich bin ein Star Holt mich hier raus!" wollte RTL nutzen, um am gestrigen Sonntag mit einem groen Wiedersehen der Dschungelinsassen erneut mglichst viele Zuschauer zum Einschalten zu bewegen. Dies klappte jedoch nur bedingt. Mit 3,64 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 10,1 Prozent konnte das von Frauke Ludowig moderierte "Welcome home!"-Spezial des "Dschungelcamps" nicht mit der eigentlichen Show mithalten, die teilweise mehr als acht Millionen Menschen sehen wollten. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jhrigen erlangte die gestrige Sendung immerhin 2,15 Millionen Zuschauer entsprechend einem Marktanteil von 15,1 Prozent.

Die Sendung "Promi Shopping Queen" auf VOX erreichte am gestrigen Abend 1,53 Millionen Zuschauer. Da VOX im Mrz auf dem gleichen Sendeplatz "Das perfekte Promi Dinner Dschungel Spezial" ausstrahlen wird, wird sich an den Einschaltquoten zeigen, wie stark das verbliebene Interesse an den ehemaligen Dschungelbewohnern, wenige Woche nach Ende der Show, noch ist. (or) (Forum) mehr...

16.02.2014 - Shows

Am Samstagabend konnte "Schlag den Raab" bei den Zuschauern punkten. Zugleich fiel die "Deutschland sucht den Superstar"-Einschaltquote auf ein neues Staffeltief. Ab 20:15 Uhr sahen insgesamt 3,19 Millionen Zuschauer die 45. "Schlag den Raab"-Ausgabe. Der Marktanteil erreichte 12,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-jhrigen erreichte die Show exakt zwei Millionen Zuschauer und einen starken Marktanteil von 20,8 Prozent.

"DSDS" holte indes 3,95 Millionen Bundesbrger vor die Bildschirme. Darunter gar 2,16 Millionen junge Zuschauer. Damit erreichte RTL den Tagessieg in der Zielgruppe. Beim Gesamtpublikum sicherte sich das ZDF den Tagessieg. Hier holte das Skispringen aus Sotschi am Vorabend 6,20 Millionen Zuschauer. 4,52 Millionen Personen sahen die Spieltagszusammenfassung der Fuball Bundesliga im Ersten. Eine TV-Kritik zur Show finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

16.02.2014 - Shows

"Schlag den Raab" - Stefan Raab gewinnt den Kampf um 500.000 Euro

Gestern Abend wurde um 20:15 Uhr auf ProSieben die erste "Schlag den Raab"Show in diesem Jahr ausgestrahlt. Moderiert wurde sie wie gewohnt von Steven Gtjen. Es handelte sich hierbei bereits um die insgesamt fnfundvierzigste Ausstrahlung. Nachdem beim letzten Mal der Jackpot geknackt wurde, ging es dieses Mal fr den Kandidaten um eine Summe in Hhe von 500.000 Euro. Auch dieses Mal standen zu Beginn wieder fnf Kandidaten zur Wahl. Mit einem groen Vorsprung wurde der 38-jhrige Michael aus Ritterhude vom Publikum gewhlt um gegen Stefan Raab anzutreten. Anders als in den vorherigen Shows gab es dieses Mal eine Neuerung. Die Zuschauer hatten fr die Abstimmung nur drei Minuten Zeit. Dann ging es auch schon sofort mit dem ersten Spiel los.

Der Sport- und Englischlehrer tat sich bei einigen Spielen etwas schwer und hatte bereits nach einigen Spielen einen klaren Rckstand auf Stefan Raab. Erst im elften Spiel konnte Michael wieder die Punkte fr sich kassieren. Kurz darauf riss die Siegesstrhne aber auch schon wieder ab. Die Sportspiele wurden wie immer von Frank Buschmann charmant und schlagfertig kommentiert. Fr musikalische Highlights sorgten dieses Mal Marteria und Lorde. Ebenso sorgte Christoph Maria Herbst mit einer kleinen Gesangseinlage fr Unterhaltung im Studio.

Diese Ausgabe von "Schlag den Raab" endete nach dreizehn Spielen gegen 00:45 Uhr. Stefan Raab ging am Ende der Show als verdienter Sieger hervor. Somit erhht sich nun der Jackpot in der nchsten Show auf eine Million Euro. (cf) (Forum) mehr...

15.02.2014 - Shows

"Schlag den Raab": Heute Abend sind 500.000 Euro im Jackpot

Wenn Stefan Raab heute in seiner Show "Schlag den Raab" antritt, befinden sich 500.000 Euro im Jackpot. Los geht die Sendung wie immer mit der Auswahl des Kandidaten um 20:15 Uhr auf ProSieben. In der Dezember-Ausgabe holte der 32-jhrige Sozialarbeiter Anish Pulickal einen Sieg gegen Stefan Raab. Dabei setzte er sich mit 64:56 Punkten in 15 Spielen durch. Ein mehr als knappes Duell, welches erst kurz vor 02:00 Uhr in der Nacht entschieden werden konnte. Insgesamt drei Millionen Euro konnte er mit nach Hause nehmen.

Musikalisch werden heute Lorde und Marteria die Show bereichern. Quotentechnisch hat ProSieben heute Abend "Deutschland sucht den Superstar" zur Konkurrenz. Zuletzt holte "Schlag den Raab" 3,18 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 14,3 Prozent. Somit bleibt abzuwarten, ob diese Reichweite erneut gehalten werden kann. Eine TV-Kritik zur Show finden Sie am Sonntag in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

10.02.2014 - Shows

Acht Teilnehmer kmpfen beim "Eurovision Song Contest Unser Song fr Dnemark" am 13. Mrz 2014 um ein Ticket nach Kopenhagen. Mit dabei sind bisher die bereits etablierten Musikknstler "Das Gezeichnete Ich", "Madeline Juno", "MarieMarie", "Oceana", "Santiano", "The Baseballs" und "Unheilig". Wer als achter Teilnehmer mit ins Rennen geht, entscheidet am 27. Februar 2014 ein Clubkonzert in Hamburg. Bei dem von Barbara Schneberger moderierten Clubkonzert drfen sich zehn Newcomer unter Beweis stellen, die zuvor unter 2240 Bewerbern von einer Fachjury auserwhlt wurden: YouTube-Musikerin Ambre Vallet aus Berlin, die Band Bartosz aus Lemgo, Metallerin Caroline Rose aus Paris, Multitalent Cassie Greene aus Hamburg, das Trio Elaiza aus Berlin sowie die Musiker Max Krumm aus Oberhausen, Melanie Schlter aus Frankenthal, Nicole Milik aus Neuss, Simon Glde aus Flensburg und Valentina aus Kln.

bertragen wird das Clubkonzert am 27. Februar 2014 ab 22 Uhr live vom NDR Fernsehen, dem Digitalkanal EinsPlus und im Internet unter eurovision.de und eurovision.tv. ber den Sieger drfen die Zuschauerinnen und Zuschauer per Telefon und SMS entscheiden. Ob es dem Gewinner tatschlich gelingen wird, sich in Folge auch noch gegen die bereits etablieren Musikknstler durchzusetzen und tatschlich am 10. Mai 2014 fr Deutschland nach Kopenhagen fahren zu drfen, bleibt abzuwarten. Den Bekanntheitsgrad des Newcomers drfte es allemal steigern. (or) (Forum) mehr...

09.02.2014 - Shows

Auch ohne das Dschungelcamp konnte RTL am Samstagabend berzeugen. So holte "Deutschland sucht den Superstar" ab 20:15 Uhr insgesamt 5,22 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 16,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-jhrigen sicherte man sich mit 2,80 Millionen jungen Zuschauern sogar den Tagessieg. Hier konnte der Marktanteil auf 25,2 Prozent gesteigert werden. Ab 22:15 Uhr ging der "RTL Comedy Grand Prix" auf Sendung. Das Comedy-Format verfolgten zu spter Stunde immerhin noch 3,02 Millionen Bundesbrger.

Ansonsten war der Quotensamstag geprgt von Sport. So hatte die ARD jede Menge Olympia im Tages- und Abendprogramm. Ab 17:30 Uhr sahen 6,54 Millionen Zuschauer das Skispringen der Herren in Sotschi. Den Gesamttagessieg sicherte sich indes die Spieltagszusammenfassungen der Fuball Bundesliga. Ab 18:40 Uhr erreichte die "Sportschau" 6,73 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 26,1 Prozent. (dl) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153