Shows

Zurück zur Übersichts-Seite

Ob Fernseh-Events, wie "Wetten Dass...?!", "Schlag den Raab" oder Talkshows. Hier geht es um Quoten, neue Formate und die allgemeine Entwicklung eines sehr interessanten Fernsehgebietes.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

27.05.2014 - Shows

Einmal mehr zeigte RTL am Montagabend, wie stark das klassische Fernsehprogramm des Privatsenders noch ist. Ab 20:15 Uhr ging "Wer wird Millionr?" mit einem berraschungsspecial auf Sendung. Dabei erreichte man insgesamt 6,65 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 21,8 Prozent. Bei den 14- bis 49-jhrigen kam man auf 2,07 Millionen Werberelevante. Dabei kletterte der Marktanteil auf starke 18,3 Prozent an. Ebenso wie beim Gesamtpublikum setzte sich das Quiz auch bei den jungen Zuschauern an die Spitze des Rankings. Direkt dahinter platzierte sich "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" mit 1,69 Millionen Werberelevanten. Ab 22:20 Uhr ging dann "Extra - Das RTL-Magazin" auf Sendung und holte zu spterer Stunde auch noch sehr gute 3,79 Millionen Zuschauer.

Im ZDF erreichte "Mord in Aschberg" 4,78 Millionen Bundesbrger. In der ARD schnitt die "Tagesschau" am besten ab und holte 4,24 Millionen Zuschauer. (dl) mehr...

21.05.2014 - Shows

Gary Barlow sagt Teilnahme bei neuer Musikshow ab

Morgen Abend startet auf ProSieben die neue Musikshow "Keep Your Light Shining". Hier entscheidet nicht die "Jury" ber das Weiterkommen eines Acts sondern die Zuschauer per Smartphone App oder via Internetbrowser. Die Kandidaten werden reihum mit dem gleichen Song antreten wobei jedem nur dreiig Sekunden zur Verfgung stehen um das Publikum fr sich zu begeistern. Whrend des Kurzauftritts wird gevotet und das Ergebnis sofort sichtbar. Pro Runde wird einer der Mitstreiter rausfliegen. Vorerst sind drei Ausgaben geplant bei denen es jeweils einen Sieger geben wird. Die interaktive Show wird von Annica Hansen moderiert die man bereits aus der Sendung "Eltons zockt" kennt.

Ebenso wird es ein Team aus Musikexperten geben die ihre Einschtzung ber die Snger und Sngerinnen abgeben werden. Allerdings knnen sie keine Entscheidung treffen wer weiter kommt und wer raus fliegt. Diese Entscheidung haben alleine die Zuschauer in der Hand. In der "Jury" werden Alina Sggeler, die Sngerin der Band Frida Gold, sowie der Snger Ricky Martin sitzen. Eigentlich wurde schon vor Wochen gro angekndigt, dass Take That-Star Gary Barlow das Experten-Team untersttzen soll. Doch wie nun heute bekannt gegeben wurde, wird ihn Ricky Martin ersetzen. Gary Barlow musste seine Teilnahme kurzfristig absagen. Allerdings wurden zu der Absage von Seiten des Senders aus keine genauen Grnde genannt. In den beiden weiteren geplanten Live-Shows werden ebenso ein nationaler sowie ein internationaler Knstler das Experten-Team bilden. (cf) mehr...

12.05.2014 - Shows

Premieren-Panne: Hacker legte Server vom Quizduell lahm

Heute Abend ab 18:00 Uhr lief in der ARD die neue Sendung "Quizduell" mit Jrg Pilawa. Die beliebte Ratespiel-App sollte nun ins Fernsehen gebracht werden und eine Show daraus gemacht werden. Doch bei der heutigen Premiere ging das grndlich daneben. Bereits von Beginn an funktionierte so gut wie gar nichts. Es fing damit an, dass anscheinend vergessen wurde, dem Moderator die Fragen fr die Raterunde auf das Pult zu schicken. Doch das war lngst nicht die einzige Panne die Jrg Pilawa geschickt ausbgeln musste. Eigentlich sollte heute ein Viererteam aus Lehrern gegen die App-User aus Deutschland antreten. Doch dazu kam es gar nichts erst. Bevor die erste Frage aber berhaupt gespielt werden konnte, brachen smtliche Server zusammen. Angeblich soll ein Hacker die weltweit 15.000 Server lahmgelegt haben.

Dann ging es erst einmal in die Werbung und es wurde wohl alles versucht um das Problem zu beheben. Doch alle Bemhungen schienen umsonst. Denn bis zum Ende der Sendung gelang es nicht, die App wieder zum Laufen zu bringen. Jrg Pilawa musste also improvisieren. Damit die Show nicht ganz ins Wasser fiel, mussten die vier Lehrer gegen das Studiopublikum antreten die mithilfe eines Abstimmungsgertes ihre Antworten einloggten. Leider konnte das eigentlich geplante Konzept nicht greifen. Obwohl das Interesse gro war. Schon im Vorfeld hatten sich 180.000 Kandidaten angemeldet. Sollte allerdings bei der zweiten Ausgabe die Quizduell-App wieder nicht reibungslos funktionieren, drfte das Experiment Fernsehen und Internet erfolgreich zusammenzubringen, bereits im Vorfeld gescheitert sein. (cf) (Forum) mehr...

11.05.2014 - Shows

Eurovision Song Contest 2014: Mehr Zuschauer als im Vorjahr

Der Eurovision Song Contest 2014 ist Geschichte. Gewonnen hat Conchita Wurst aus sterreich mit dem Song "Rise Like a Phoenix". Der deutsche Act "Elaiza" landete dagegen auf dem 18. Platz und spielte keine zentrale Rolle bei dem diesjhrigen Gesangswettbewerb. Die Zuschauerzahlen zeigen einen klaren Aufwrtstrend beim deutschen Publikum: 8,96 Millionen Zuschauer sahen ab 21:00 Uhr den ESC 2014. Der Marktanteil stieg auf 34,7 Prozent an. Zum Vergleich: Noch im vergangenen Jahr holte der ESC 8,21 Millionen und einen Marktanteil von 34,0 Prozent.

Bei den 14- bis 49-jhrigen kam man auf 4,48 Millionen werberelevante Zuschauer. Hier kam der Marktanteil sogar auf starke 41,9 Prozent. Die Vorberichte ab 20:15 Uhr sahen bereits 4,84 Millionen Bundesbrger. Zwischen den beiden Sendungen schickte die ARD noch "Das Wort zum Sonntag" auf Sendung. Hier blieben 5,16 Millionen Bundesbrger an den Bildschirmen. Am Vorabend punkteten ansonsten die Spieltages-Zusammenfassungen der Fuball Bundesliga. Eine TV-Kritik zum Eurovision Song Contest 2014 finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

10.05.2014 - Shows

Heute Abend findet in Kopenhagen die 59. Auflage des Eurovision Song Contest statt. Insgesamt werden 26 Interpreten aus den europischen Lndern in der dnischen Hauptstadt auftreten. Ab 21:00 Uhr bertrgt die ARD den Gesangswettbewerb live. Bereits vorab sendet man traditionell von der Hamburger Reeperbahn. Fr das deutsche Fernsehen wird der Contest von Peter Urban kommentiert. Er ist seit 1997 die deutsche Stimme des ESC.

Mit dem Song "Is it Right" wird die deutsche Popband "Elaiza" an den Start gehen. Das Trio wird zur Mitte der Show erwartet, Deutschland geht mir der zwlften Startnummer ins Rennen. "Elaiza" existieren erst seit dem vergangenen Jahr. Im Rahmen eines Clubkonzertes erhielten sie eine Wildcard fr die Teilnahme am deutschen Vorentscheid "Unser Song fr Dnemark". Hier setzten sie sich im Mrz 2014 unter anderem gegen Bands wie "Unheilig" und "Santiano" durch. Fr Deutschland wird die Punktevergabe durch Helene Fischer erfolgen. Sie wird die aus dem Telefonvoting resultierenden Ergebnisse vortragen. Eine TV-Kritik zum Eurovision Song Contest 2014 finden Sie am Sonntag in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

05.05.2014 - Shows

Nicht wie gewhnlich an einem Donnerstag, sondern am gestrigen Sonntag strahlte der Mnchner Privatsender ProSieben das Halbfinale von Germany's Next Topmodel aus. Eine Entscheidung, die die Verantwortlichen des Senders vermutlich nicht bereut haben. Immerhin schalteten durchschnittlich 2,62 Millionen Menschen ein, um zu erfahren, welche drei Teilnehmerinnen in der Finalsendung um den Titel kmpfen drfen. Das waren 170.000 Zuschauer mehr, als in der vorangegangenen Folge. In der begehrten Zielgruppe der 14- bis 49-Jhrigen lag der durchschnittliche Marktwert bei 14,4 Prozent. Insgesamt blieben die Einschaltquoten somit stabil mit einer leichten Tendenz nach oben.

Das Finale der diesjhrigen Staffel bertrgt ProSieben zur bewhrten Sendezeit am kommenden Donnerstag ab 20:15 Uhr live aus der Klner Lanxess-Arena. Die Entscheidung ber die Siegerin von Germany's Next Topmodel 2014, und somit ber die Nachfolge der Vorjahresgewinnerin Lovelyn Enebechi, fllen die Juroren Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop. (or) (Forum) mehr...

04.05.2014 - Shows

Einschaltquoten: "DSDS" erholt sich trotz "Schlag den Raab"

Die groen Samstagabend-Formate haben in den vergangenen Monaten sichtlich an Relevanz verloren. So haben etwa Shows wie "Wetten, dass..?" oder "Das Supertalent" sprbar an Zuschauern verloren. Doch auch das RTL-Zugpferd "Deutschland sucht den Superstar" hatte in diesem Jahr keine einfache Zeit. Zum Finale konnte man am gestrigen Samstagabend immerhin noch 3,80 Millionen Zuschauer anlocken. Ein Wert, der deutlich ber dem Schnitt dieser Staffel liegt. Der Marktanteil kletterte auf 13,0 Prozent an. Bei den 14- bis 49-jhrigen holte man mit gerade einmal 1,86 Millionen Werberelevanten den Tagessieg und einen Marktanteil von 18,1 Prozent.

Bei ProSieben verfolgten insgesamt 2,76 Millionen Bundesbrger eine weitere Ausgabe von "Schlag den Raab". Hierbei erreichte man einen Marktanteil von 10,9 Prozent. Bei den 14- bis 49-jhrigen stand man mit 1,79 Millionen jungen Zuschauer der RTL-Konkurrenz in nichts nach. Eine TV-Kritik zur gestrigen "Schlag den Raab"-Folge finden Sie in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

03.05.2014 - Shows

"Schlag den Raab": Heute Abend live auf ProSieben

Heute Abend zeigt ProSieben die bereits 47. "Schlag den Raab"-Ausgabe. Dabei wird Stefan Raab um eine Jackpotsumme von insgesamt 1,5 Millionen Euro gegen eine Kandidatin oder einen Kandidaten antreten. Wie immer werden bis zu 15 Spiele gespielt, bis eine Entscheidung ber den Sieg herbeigefhrt wird. Auerdem drfen sich die Zuschauer auf zwei Showacts freuen. "Mando Diao" werden ihre Single "Black Saturday" vorstellen. Auerdem wird Lily Allen den Song "Air Balloon" performen. Los geht es um 20:15 Uhr. Parallel dazu wird RTL das diesjhrige Finale der laufenden "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel zeigen. Somit bleibt abzuwarten, wie sich die Einschaltquoten beider Showformate einpendeln werden. Zuletzt erreichte "Schlag den Raab" 2,73 Millionen Zuschauer. Damals trat man im direkten Showduell gegen die erste "DSDS"-Liveshow an.

Zuletzt strahlte der Privatsender am 29. Mrz eine "Schlag den Raab"-Ausgabe aus. Dabei konnte sich Raab mit einem klaren Ergebnis von 61:17 gegen die Bundeswehr-Offizierin Caroline Gener durchsetzen. So erhhte sich der Jackpot zuletzt um weitere 500.000 Euro. Eine TV-Kritik zur heutigen Show finden Sie am Sonntag in unserer Events-Rubrik. (dl) (Forum) mehr...

28.04.2014 - Shows

Wechselnde Jurymitglieder und mehr oder weniger talentierte Snger und Sngerinnen. Was sich seit Bestehen von "Deutschland sucht den Superstar" bewhrt hat, wird auch in Zukunft fortgesetzt. So verwundert es nicht, dass laut Informationen der "Bild", die sich auf eigene Recherchen beruft, MIA.-Sngerin Mieze Katz in der kommenden Staffel von DSDS nicht mehr in der Jury sitzen soll. Auch die zuknftige Teilnahme Marianne Rosenbergs als Jurymitglied scheint umstritten. Als Juror weiterhin dabei soll hingegen Rapper Kay One bleiben. Fr den Bohlen-Liebling war es ebenso wie fr seine Kolleginnen die erste Staffel DSDS. Unumstritten scheint nach wie vor die Zukunft von Pop-Titan Dieter Bohlen in der Show. Er sitzt als einziges Mitglied schon seit Beginn der ersten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" in der Jury.

Diskussionen gab es auch bezglich der Moderation von DSDS. Nachdem Moderator Daniel Hartwich in der vergangenen Sendung die erkrankte Nazan Eckes vertrat, stieg der Marktanteil im Vergleich zur Vorwoche um 2,1 Prozent. Eine dauerhafte Moderation Hartwichs von DSDS sei dennoch nicht geplant. Sollte eine Genesung Eckes bis zur kommenden Finalsendung jedoch nicht erfolgen, ist ein Wiedersehen mit Hartwich nicht ausgeschlossen. (or) (Forum) mehr...

20.04.2014 - Shows

RTL: "DSDS" verliert weiter Zuschauer

"Deutschland sucht den Superstar" befindet sich derzeit weiter im freien Einschaltquoten-Fall. So verlor das Casting-Format am Samstag zwischen den Osterfeiertagen nochmals fast 500.000 Zuschauer im Vergleich zur Vorwoche. Insgesamt schalteten ab 20:15 Uhr 2,84 Millionen Zuschauer ein. Der Marktanteil erreichte 10,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-jhrigen holte man mit 1,42 Millionen Werberelevanten einen Marktanteil von 16,2 Prozent und den Tagessieg. Aktuell sind noch vier Kandidaten im Rennen um den Sieg bei der diesjhrigen "Deutschland sucht den Superstar"-Sieg. Somit wird RTL in wenigen Wochen die laufende Staffel beenden knnen.

Insgesamt konnte die "Tagesschau" den ersten Platz beim Gesamtpublikum erreichen. Der Nachrichten-Klassiker prsentierte sich gestern Abend erstmalig aus einem neuen Studio. Dies sahen insgesamt 6,21 Millionen Zuschauer, die den Marktanteil auf starke 26,0 Prozent steigerten. Im Anschluss schauten 4,37 Millionen Bundesbrger "Klein gegen Gro - Das unglaubliche Duell". Beim ZDF punktete "Ein starkes Team" bei 5,93 Millionen Zuschauern. (dl) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153