TV-Szene

Zurück zur Übersichts-Seite

Was passiert hinter den Kulissen? Hier finden Sie sowohl Klatsch und Tratsch, die neusten Plne der verschiedenen Sender, aber auch Schicksale, Projekte und sonstige Ttigkeiten von Schauspielern und anderen Personen der TV-Branche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74

01.08.2012 - TV-Szene

Rund 60 Millionen Euro zahlen die ffentlich-rechtlichen Sendeanstalten bislang im Jahr fr die Einspeisung ihrer Programme in die Kabelnetze an deren Betreiber die natrlich auch noch Kabelgebhren von den Kunden erhalten. Diese Form der Finanzierung ist aus Sicht von ARD und ZDF aber nicht mehr zeitgem. Daher haben sie den entsprechenden Vertrag zum 31. Dezember dieses Jahres gekndigt. Freilich bedeutet das nicht, dass die Programme dann nicht mehr zu empfangen sind zumindest die Hauptsender mssen die Netzbetreiber dennoch ausstrahlen, lediglich bei den Zusatzangeboten, etwa den Digitalsendern, knnte es eventuell zu Einschrnkungen kommen, sofern die Kabelanbieter sich aufgrund der fehlenden Gebhren dafr entscheiden sollten, sich bei der Einspeisung auf das z beschrnken, zu dem sie ber die "Must-Carry-Regelung" verpflichtet werden knnen.

Kabel Deutschland, der derzeit grte Anbieter, geht allerdings noch einen Schritt weiter: Der Netzbetreiber plant eine Klage gegen ARD und ZDF, die laut eines Gutachtens durch den Rundfunkstaatsvertrag und den damit verbundenen Versorgungsauftrag zur Zahlung der Einspeiseentgelte verpflichtet seien, schlielich knnten sie nicht die kostenlose Verbreitung der von ihnen produzierten Programme erwarten zumal ARD und ZDF auch fr die Ausstrahlung via Satellit und DVB-T bezahlen mssen. Sollte keine Einigung erzielt werden knnen, droht Kabel Deutschland jedenfalls damit, die ffentlich-rechtlichen Sender nicht mehr auszustrahlen. (ck) (Forum) mehr...

25.07.2012 - TV-Szene

Fr seinen neuen "Tatort" hatte der MDR vor einiger Zeit um das Einsenden von Konzepten gebeten, inzwischen ist die Wahl auf den Vorschlag von FFP New Media gefallen. Damit steht auch bereits der Schauplatz fest: Produziert wird in Erfurt. Ab dem kommenden Frhjahr werden dort Dreharbeiten stattfinden, die erste Ausstrahlung ist fr Ende des nchsten Jahres geplant. Whrend der Schauplatz noch recht nahe liegend ist, gibt es bei der Besetzung eine berraschung: Friedrich Mcke und Benjamin Kramme werden als Kommissare im Einsatz ein, Alina Levshin wird eine junge Juristin spielen. Somit werden die wichtigsten Rollen allesamt an Nachwuchsschauspieler vergeben,. Der MDR stellt damit das jngste aller "Tatort"-Teams auf.

Der MDR, der in letzter Zeit mit einigen Schwierigkeiten zu kmpfen hatte, mchte nun auch weitere Sendekonzepte mittels Ausschreibung suchen, nachdem dies fr den "Tatort" hervorragend funktionierte. Geplant ist dies bereits fr den "Polizeiruf 110". (ck) (Forum) mehr...

19.07.2012 - TV-Szene

Oliver Kalkofe gehrt zu den schrfsten und zugleich bekanntesten Fernsehkritikern. Bereits im Jahr 1991 startete seine Sendung "Kalkofes Mattscheibe" zunchst mit einer Radioversion, etwa drei Jahre spter schaffte sie den Sprung ins deutsche Fernsehen, zunchst auf dem Bezahlsender Premiere. Nach einer lngeren Pause nahm 2003 ProSieben die Sendung ins Programm, im Jahr 2008 reichten die Quoten jedoch nicht mehr fr eine Fortsetzung aus, und wie so viele Formate verschwand auch "Kalkofes Mattscheibe" wegen mangelnden Zuschauerinteresses wieder in der Versenkung.

Nun hat sich jedoch der Sender Tele 5 dazu entschieden, die TV-Kult-Sendung wieder zurck auf die Fernsehbildschirme zu bringen. Ab Oktober diesen Jahres wird Oliver Kalkofe wieder seine bissigen Kommentare zur deutschen Fernsehlandschaft abliefern. Der Sendeplatz fr "Kalkofes Mattscheibe" steht auch bereits fest: Die Ausstrahlung erfolgt am Freitagabend um 20:00 Uhr, die Lnge betrgt 15 Minuten. Da die Marktanteile von Tele 5 generell eher gering sind, drfte die immer noch recht groe Fangemeinde von Oliver Kalkofe ausreichen, um den Senderdurchschnitt zu erreichen. (ck) (Forum) mehr...

18.07.2012 - TV-Szene

Nach anfnglichen Startschwierigkeiten entwickelte sich "Berlin Tag & Nacht" bei RTL II zu einem ordentlichen Publikumsmagneten in der Zielgruppe im Alter von 14 bis 49 erreichte das Format teilweise Marktanteile von 15 Prozent und mehr. Kein Wunder, dass der Sender an diesen Erfolg anknpfen mchte. Gerchte gibt es schon lange, nun ist es offiziell: Es wird einen Ableger aus Kln geben. Wann dieser gesendet wird, zu welcher Zeit und unter welchem Titel, ist bislang jedoch nicht bekannt. Dies drfte auch daran liegen, dass das Format sich noch in der Planungsphase befindet.

Letztendlich handelt es sich bei "Berlin Tag & Nacht" um eine Art Soap Opera, jedoch im Stil der heutzutage so beliebten "Scripted Reality". Die Serie ist also so abgedreht, als wrden die Beteiligten in diesem Fall Bewohner verschiedener Wohngemeinschaften in Berlin rund um die Uhr mit der Kamera verfolgt. Tatschlich handelt es sich jedoch um Laiendarsteller, die teils improvisieren, teils einem Drehbuch folgen. (ck) (Forum) mehr...

13.07.2012 - TV-Szene

Das htte sich ProSieben sicher anders vorgestellt: Mit 13,3 Prozent war der Marktanteil bei den Zuschauern im Alter von 14 bis 49 noch schwcher als beim Staffelauftakt in der Vorwoche. Dies drfte die Macher schon deshalb bedenklich stimmen, dass es ohnehin ein Wagnis war, das Casting noch einmal ins Programm zu nehmen. Die letzten "Popstars"-Gewinner floppten vllig, viele drften sich nicht einmal mehr an die Namen erinnern, und auch was die Quoten angeht, kann man die Show schon lange nicht mehr als Erfolgsformat bezeichnen. Daran scheinen auch einige Neuerungen nichts ndern zu knnen, ebenso wenig wie die Tatsache, dass neben Detlef D! Soost ehemalige "Popstars"-Kandidaten in der Jury sitzen. Mehr als 1,37 Millionen Zuschauer aus der Hauptzielgruppe und 1,77 Millionen insgesamt wollten dennoch nicht einschalten.

Verhltnismig gut lief der Abend hingegen fr das ZDF, das den auf dem gleichnamigen Musical basierenden Film "Mamma Mia!" zeigte. Whrend ein Marktanteil von 12,7 Prozent bei den 14- bis 49-jhrigen fr die groen Privatsender zur besten Sendezeit eine Enttuschung wre, ist es fr das Zweite ein wirklich guter Wert, denn meist zeigen die jngeren Zuschauern nur wenig Interesse fr den Sender. Beim Gesamtpublikum kam "Mamma Mia!" sogar auf einen Marktanteil von 13,4 Prozent. (ck) (Forum) mehr...

10.07.2012 - TV-Szene

Das Reality-Format "Mietprellern auf der Spur" mit Vera Int-Veen musste bereits einige Kritik ertragen, zudem lief es in letzter Zeit auch bei den Zuschauern nicht mehr sonderlich gut. Zum Ende der aktuellen Staffel gab es dann einen neuen Tiefstwert. Aus der Hauptzielgruppe im Alter von 14 bis 49 schalteten gerade einmal 1,43 Millionen Leute ein, der Marktanteil erreichte nur vergleichsweise magere 13,3 Prozent. Ob es eine weitere Staffel geben wird, drfte daher fraglich sein, bleibt die Sendung doch hinter den Erwartungen von RTL zurck.

Dennoch braucht der Klner Privatsender ber den Verlauf des gestrigen Abends nicht allzu enttuscht zu sein, denn fr "Wir retten ihren Urlaub! Einsatz fr den RTL-Ferienreporter" lief es dafr umso besser. Mit 1,82 Millionen Zuschauern im Alter von 14 bis 49 reichte es immerhin fr einen Marktanteil von 15,7 Prozent. (ck) (Forum) mehr...

05.07.2012 - TV-Szene

"Restauranttester" Christian Rach mit neuem Format nach Vorbild von Jamie Oliver

Man hat sich als Zuschauer im Prinzip ja bereits daran gewhnt, dass es sich bei vielen vermeintlich neuen Sendungen im Fernsehen vor allem bei den privaten Sendern nur um eine deutschsprachige Variante eines internationalen Vorbilds handelt. "Restauranttester" Christian Rach wird fr RTL abermals in die Fustapfen des Starkochs Jamie Oliver treten. Bereits "Rachs Restaurantschule" basierte auf einer Idee des Briten, dessen Kochshows auch im deutschen Fernsehen sehr erfolgreich liefen. Nachdem Christian Rach nun bereits zum zweiten Mal ein Restaurant erffnet hat, in dem er Arbeitspltze fr Personen schuf, die es ansonsten aus verschiedenen Grnden schwer auf dem Arbeitsmarkt haben, wird er sich nun der Ernhrung deutscher Schler annehmen ebenso wie vor ihm bereits Jamie Oliver.

Angefangen hat der Sternekoch im deutschen Fernsehen mit "Rach, der Restauranttester", wobei "Restaurantretter" fast passender gewesen wre, denn es ging weniger darum, die Gaststtten lediglich zu beurteilen, sondern vielmehr darum, Schwchen aufzuspren und auszumerzen. brigens gibt es auch da ein britisches Vorbild: Gordon Ramsey, frher Fuballprofil und nun einer der erfolgreichsten britischen Kche, hat ebenfalls bereits versucht, einige Restaurants vor dem Untergang zu retten. Im Herbst soll laut dem Promimagazin Closer mit den Dreharbeiten von "Rach deckt auf" begonnen werden. (ck) (Forum) mehr...

28.06.2012 - TV-Szene

ZDF plant Verpflichtung von Oliver Fuchs als neuen Unterhaltungschef

Der ZDF-Intendant Thomas Bellut trat mit dem Ziel an, auch jngere Zuschauer anzusprechen, verfehlte dieses allerdings bislang - selbst der Spartensender ZDFneo erreicht nicht unbedingt die anvisierte Zielgruppe. Nun geht es um die Verpflichtung eines neuen Unterhaltungschefs, am Freitag soll ein Vorschlag an den Verwaltungsrat gehen. Das ZDF htte gerne den Schweizer Oliver Fuchs, der derzeit fr die Produktionsfirma "Eyeworks" ttig ist. Er arbeitete bereits an Formaten wie "Switch reloaded" und "Rach, der Restauranttester", ist allerdings auch fr einen aktuellen Flop, die Dokusoap "Lothar - Immer am Ball" verantwortlich.

Diese Personalie weist also abermals in Richtung Programm-Verjngung. Einige Versuche hat das ZDF bereits bernommen, konnte dabei bei den jngeren Zuschauern aber kaum an Boden gewinnen, und erst krzlich schnitt der Sender in einer Umfrage nicht sonderlich positiv ab - die Shows mit Jrg Pilawa werden von nicht als Highlight wahrgenommen, die Informationsangebote erscheinen steif, so das durchschnittliche Urteil des Publikums, lediglich einzelne Formate wie "Terra X" vermochte zu berzeugen. (ck) (Forum) mehr...

26.06.2012 - TV-Szene

Bislang mussten ARD und ZDF an die Kabelnetzbetreiber eine Einspeisegebhr bezahlen, nun haben die ffentlich-rechtlichen Sender den Vertrag jedoch gekndigt. Begrndet wird dieser Schritt damit, dass die Einspeiseentgelte nicht mehr zeitgem seien, sie stammen noch aus der Zeit, in der das Kabelnetz seitens der Bundespost aufgebaut wurde. Thomas Bellut, Intendant des ZDF, wies auerdem darauf hin, dass seines Wissens in keinem anderen europischen Land sowohl die Sender als auch die Kunden fr das Kabelfernsehen bezahlen mssten. Bislang gaben die Sender immerhin ungefhr 60 Millionen fr die Einspeisung in die Kabelnetze aus.

Dennoch werden die Kabelzuschauer nicht auf die Hauptsender von ARD und ZDF verzichten mssen, anders knnte es jedoch mit den digitalen Zusatzangeboten und einigen dritten Programmen aussehen. Die Kabelnetzbetreiber drften die Sender zwar weiter ausstrahlen, fraglich ist jedoch inwiefern sie dazu bereit sind, wenn sie keine Einspeiseentgelte mehr erhalten. Wie die Kabelfirmen auf die Kndigung reagieren werden, ist bislang nicht bekannt. (ck) (Forum) mehr...

26.06.2012 - TV-Szene

Dass neben Auswanderer, Grofamilien und Mchtegern-Models auch ehemals erfolgreiche Sportler wie Hulk Hogan eine eigene Personality-Doku bekommen, ist nichts Neues. Lothar Matthus, der in den letzten Jahren durch Affren und aufgrund seiner einzigartigen Persnlichkeit immer wieder in die Schlagzeilen geraten ist, hat nun mit "Lothar Immer am Ball" eine eigene Doku-Reihe bekommen, die auf VOX am Sonntag um 23:15 Uhr erstmals gezeigt wurde. Aufgrund der Tatsache, dass an diesem Abend das EM-Viertelfinale zwischen England und Italien bertragen wurde und bis zur Ausstrahlung der "Loddar"-Doku fertig war, handelte es sich um einen gut platzierten Sendeplatz.

Die Quoten der ersten Sendung waren dennoch sehr ernchternd. Insgesamt schauten nur knapp 500.000 Leute zu, was einen Marktanteil von nur 2,9 Prozent ausmacht. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen waren es 3,4 Prozent Marktanteil bei 290.000 Zuschauern. Zwar liefen bereits der gesamte Abend auf VOX eher durchwachsen, trotzdem hatte man mehr vom neuen Format erhofft. Die nchste Ausgabe wird am kommenden Sonntag zu sehen sein. An diesem Abend findet das Finale der diesjhrigen Fuball-Europameisterschaft statt. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74