TV-Szene

Zurück zur Übersichts-Seite

Was passiert hinter den Kulissen? Hier finden Sie sowohl Klatsch und Tratsch, die neusten Plne der verschiedenen Sender, aber auch Schicksale, Projekte und sonstige Ttigkeiten von Schauspielern und anderen Personen der TV-Branche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74

03.11.2009 - TV-Szene

Gestern um 21:15 Uhr ging Johannes B. Kerner mit seiner neuen Show "Kerner" erstmals bei Sat.1 auf Sendung. Leider waren die Quoten jedoch auf sehr niedrigem Niveau. Gerade einmal 1,83 Millionen Leute schauten sich die Premiere von "Kerner" an. Das macht beim Gesamtpublikum einen schwachen Marktanteil von gerade einmal 6,5 Prozent. Bei den jungen Zuschauern im alter zwischen 14 und 49 Jahren konnte man 7,6 Prozent Marktanteil bei 910.000 Interessierten verbuchen. Dies ist doppelt-bitter fr den Mnchner Privatsender Sat.1, schlielich musste man mit der "Oliver Pocher Show", die eigentlich freitags fr stabile Zuschauerwerte sorgen sollte, erst krzlich eine herbe Enttuschung zum Start hinnehmen.

Der groe Gewinner am gestrigen Fernsehabend war wieder einmal der Klner Privatsender RTL. Mit dem Erfolgsformaten "Wer wird Millionr?" und "Bauer sucht Frau" konnte sich RTL wieder einmal behaupten im Quotenduell. Ab 20:15 Uhr ging Sat.1 gegen Gnther Jauch mit "Deutschland wird schwanger" ins Rennen und konnte auch dort nur 5,6 Prozent Marktanteil bei 1,84 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum. Bei den jungen Leuten sah das hier nicht sehr viel besser aus: Lediglich 9,5 Prozent Marktanteil bei 1,27 Millionen Leuten konnte Sat.1 verbuchen. (sk) (Forum) mehr...

02.11.2009 - TV-Szene

Nicht nur die Formel 1-Saison 2009 fand gestern auf dem Privatsender RTL ein erfolgreiches Ende. Auch die letzte Ausgabe der Kuppelshow "Schwiegertochter gesucht" endete mehr als nur zufrieden stellend. 5,27 Millionen Zuschauer sorgten gestern bei Staffelfinale ab 19:05 Uhr fr einen neuen Quotenrekord. Beim Gesamtpublikum konnte so ein Marktanteil von 17,2 Prozent erzielt werden. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen knnen die Programmchefs zufrieden sein. 2,68 Millionen werberelevante Bundesbrger lieen den Marktanteil auf starke 22,0 Prozent ansteigen.

Unterm Strich war die nunmehr dritte Staffel der Staffel der Show auch die erfolgreichste. So erreichte man in diesem Jahr einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,3 Prozent. In den Jahren zuvor waren es 17,3 bzw. 17,5 Prozent. Somit ist zu erwarten, dass Vera Int-Veen auch im kommenden Jahr Mtter bei der Suche nach der perfekten Schwiegertochter helfen wird. (dl) (Forum) mehr...

27.10.2009 - TV-Szene

Gestern ab 21:15 Uhr, direkt nach "Wer wird Millionr?" mit Gnther Jauch, startete auf RTL die fnfte Staffel der Erfolgsserie "Bauer sucht Frau". Die Sendeverantwortlichen des Klner Senders knnen zufrieden sein, denn mit 7,45 Millionen Zuschauern bei einem Marktanteil von sehr guten 25,3 Prozent beim Gesamtpublikum, hat man alle Erwartungen erfllen knnen. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen waren die Quoten ebenfalls gut: Ganze 3,07 Millionen Menschen bei einem Marktanteil von 24,5 Prozent schauten gestern Abend die neue Folge von "Bauer sucht Frau".

Somit konnte man im Vergleich zur ersten Folge der vierten Staffel im vergangenem Jahr ganze zwlf Prozent zulegen. Das liegt unter anderem auch daran, weil RTL sehr stark fr dieses Format im Vorfeld in Form von Werbe-Trailern geworben hat. Nicht ganz unschuldig an diesem Erfolg ist Gnther Jauch, der um 20:15 Uhr mit seinem Erfolgsformat "Wer wird Millionr?" den Tagessieg holte und so Inka Bause mit ihrer Sendung "Bauer sucht Frau" die perfekte Quoten-Vorlage bescherte. Eine Kritik zur gestrigen "Bauer sucht Frau"-Folge finden Sie in unserer Events-Rubrik. (sk) (Forum) mehr...

26.10.2009 - TV-Szene

Es ist unbestritten, dass die Tele*5-Kindersendung "Bim Bam Bino" Generationen geprgt hat. Der Protagonist dieses Formates ist die Maus Bino, die in Form einer sprechenden Stoffpuppe realisiert wurde. Im Laufe der Jahre bekam Bino mit Lucy eine Katze zur Seite gestellt, die ebenfalls in Form einer Stoffpuppe vor der Kamera agierte. Hinzu kamen menschliche Moderatoren, die sich im Laufe der Jahre abwechselten und die zusammen mit Bino und Lucy im Rahmen der Sendung zahlreiche Zeichentrickfilme prsentierten (u.a. Saber Rider, Galaxy Rangers, Die Bluffers, Die Raccoons usw.). Allen voran muss man hier wohl Gundis Zmb und Sonjat Zietlow nennen. "Bim Bam Bino" wurde erstmals am 16. Januar 1988 gesendet und war eines der wenigen Formate, die das Ende des Mnchner Senders Tele*5 im Dezember 1992 berlebte. Die beliebte Kindersendung, die damals durch zahlreiches Merchandise wie Puppen oder Hrspiele gefeatured wurde (es gibt sogar eine Folge des Hrspiel-Klassikers "Benjamin Blmchen", bei der auch Bino mitwirkt), wurde ab 1993 beim Kabelkanal/Kabel 1 ausgestrahlt. Dort gab es zwar im Laufe der Zeit massive Vernderungen, doch konnte sich "Bim Bam Bino" noch bis ins Jahr 1998 im Programm halten. Lediglich in den Vereinigten Staaten bei dem deutschsprachigen Pay-TV-Sender ProSiebenSat.1 Welt wurde "Bim Bam Bino" im Jahr 2006 noch einmal eine Weile am Wochenende ausgestrahlt.

Viele Menschen, die diese Sendung in ihren Kindertagen gesehen haben, verbinden damit bis heute die "gute alte Zeit" des Kinderfernsehens. An die Maus Bino bzw. der Sendung "Bim Bam Bino" sind also zahlreiche positive Gefhle verbunden. Fr entsprechend viel Gnsehaut sollte aus diesem Grund ein YouTube-Video sorgen, das zwar bereits seit August diesen Jahres online ist, jedoch erst jetzt nach und nach von den Leuten gefunden wird. Denn im Rahmen dieses Videos, das den Titel "BINO IS BACK 2009" trgt, bekommt man die Maus Bino vor einer Studiokulisse zu sehen. Das Besondere daran ist, dass sich Bino optisch nicht verndert hat und sogar die Stimme ist die Selbe wie zu Tele*5-Zeiten (Siggi Bhmke). In guter alter Bino-Manier ("Maus oh Maus!") bekommen die Zuschauer von einem Geheimnis, auf das leider nicht genauer eingegangen wird. Bino fordert alle, die "Bim Bam Bino" frher gesehen haben, in der Sendung einmal zu Gast waren oder dort sogar gearbeitet haben, dazu auf, einen Kommentar bei YouTube zu hinterlassen, anzurufen (wo auch immer?) oder bei facebook.com zu kontaktieren, dort ist jedoch leider kein Bino-Profil zu finden. Zum Abschluss verrt Bino dann doch ein bisschen was zu seinem Geheimnis: Er versichert den Zuschauern folgendes "Man sieht sich!".

Die Vermutung liegt natrlich nahe, dass Bino vielleicht bald zurck auf die Bildschirme kommen wird. So eine Guerilla-YouTube-Aktion lsst aber darauf schlieen, dass die Idee zu einer "Bim Bam Bino"-Rckkehr zwar vorhanden ist, sich jedoch noch kein Sender gefunden hat und man aus diesem Grund nach tatkrftige Hilfe seitens des Publikums und anderen Befrwortern hofft. Fakt ist jedenfalls, dass man dieses Video verbreiten sollte, wenn man selbst Bino-Sympathisant ist und die Maus wieder gerne regelmig im Fernsehen sehen mchte. Das komplette YouTube-Video knnen Sie hier anschauen. Auerdem haben Sie die Mglichkeit, in unserem Forum ber die alte Zeit und ber eine eventuelle Rckkehr von "Bim Bam Bino" zu diskutieren. (sk) (Forum) mehr...

24.10.2009 - TV-Szene

Der ffentlich-rechtliche Kinderkanal (kurz Ki.Ka) mit Sitz in Erfurt hat in der ersten Hlfte diesen Jahres den hchsten Marktanteil seit Grndung des Senders im Jahr 1997 erreicht. Etwa jeder fnfte Zuschauer zwischen 3 und 13 Jahren schaltete im ersten Halbjahr 2009 den Kinderkanal ein. Gegenber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr wurde der Markanteil somit um 1,4% auf 19,3% gesteigert. Aber nicht nur der Kinderkanal, sondern das Kinderfernsehen im Allgemeinen hat sich im ersten Halbjahr dieses Jahres bei den Kindern einer groen Beliebtheit erfreut.

Der Kinderkanal ist auerdem dabei, sein Programmangebot anzupassen und besonders die Zielgruppe der 10-13-jhrigen wird im Programmabschnitt nach 20.15 Uhr verstrkt angesprochen. Aber nicht nur die lteren Kinder, auch die Kinder im Vorschulalter (3-6 Jahre) werden seit diesem Monat in der als "Kikaninchen" bezeichneten Programmstrecke gezielt angesprochen. Ab dem nchsten Jahr soll auerdem die Kindernachrichtensendung "logo!" tglich ausgestrahlt werden und nicht nur werktags, wie bisher. (jh) (Forum) mehr...

24.10.2009 - TV-Szene

Israelisches Fernsehen zeigt 20 Jahre Mauerfall

Am 9. November dieses Jahres jhrt sich die ffnung der innerdeutschen Grenze zum zwanzigsten Mal. Zum Jahrestag dieses bedeutenden historischen Ereignisses wird es in Berlin entsprechende Feierlichkeiten geben, die natrlich auch im Fernsehen zu sehen sein werden. Das ZDF wird live von der Jubilumsfeier in der Hauptstadt berichten und auerdem Dokumentationen zum Thema ausstrahlen. Aber nicht nur die deutschen Zuschauer werden das zwanzigste Jubilum des Mauerfalls zu sehen bekommen.

Das ZDF wird eng mit der IBA (Israeli Broadcasting Authority), der ffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Israels zusammenarbeiten. So werden die ZDF-Produktion "Das Wunder von Berlin", aber vor allem auch Live-bertragungen von den Feierlichkeiten in Berlin auch im israelischen Fernsehen gezeigt werden.

Der 9. November ist ein Schicksalstag in der deutschen Geschichte. Neben dem Fall der Mauer im Jahr 1989 als positives Ereignis ist vor allem die "Reichskristallnacht" im Jahr 1938 als Schreckensereignis in die Geschichte eingegangen. Dass das israelische Fernsehen am 9. November dieses Jahres gemeinsam mit dem deutschen Fernsehen den Jahrestag des Mauerfalls begehen mchte, kann daher als sehr positive Geste fr das deutsch-israelische Verhltnis betrachtet werden. (jh) (Forum) mehr...

22.10.2009 - TV-Szene

Umstrittene "Zimmer frei!"-Folge nun doch gesendet

Im Sommer diesen Jahres wurde vom WDR eine Folge der Show "Zimmer frei!" aufgezeichnet, die vom Sender vorerst zurck gehalten wurde. Das lag daran, weil der Gast dieser Sendung, der Satiriker Martin Sonneborn, seines Zeichen ehemaliger Chef des Satire-Magazins "Titanic", es den Moderatoren Gtz Alsmann und Christine Westermann alles andere als leicht machte. Denn Sonneborn lie es sich nicht nehmen, im Rahmen der Sendung gegen den Strom zu schwimmen. Er traute sich durch spitze Bemerkungen und viel Eigensinn die Moderatoren aus dem Konzept zu bringen und schaffte es so, dass die Sendung mit ihm, die im Groen und Ganzen doch als harmlos einzustufen war, erst einmal im Giftschrank verschwand.

Da der Druck der Zuschauer immer grer wurde, hat man sich nun doch dazu entschlossen, die Sendung auszustrahlen. Hierfr suchte man sich einen auergewhnlichen Sendeplatz aus: Am Dienstag zur spten Stunde wurde die mit Spannung erwartete Ausgabe von "Zimmer frei!" ausgestrahlt und endete gegen 00:15 Uhr. Trotz der spten Ausstrahlung, schauten noch immer 110.000 Zuschauer des Gesamtpublikums zu, was einen Marktanteil von 1,8 Prozent ausmacht. Bei den jungen Zuschauern waren das 1,1 Prozent Marktanteil. (sk) (Forum) mehr...

10.10.2009 - TV-Szene

ZDF verfehlt das Klassenziel

Die schwachen Quoten der ZDF-Doku "Mein Traum von mir - Das Ende der Schulzeit" veranlassen den Sender, den Sendeplatz zu rumen und den zweiten Teil erst sptabends am kommenden Mittwoch um 22:15 Uhr zu zeigen. Der erste Teil wurde am Dienstagabend von gerade einmal 1,38 Millionen Zuschauer gesehen - und das zur besten Sendezeit in der Woche. Die Verantwortlichen fanden diese Zahl jedoch als zu gering und zogen daraus die Konsequenzen. Immerhin ist das ZDF mit seinem Bildungs-Schwerpunkt auf zahlreichen Sendepltzen aktiv und setzt nun auf bewhrte Krimikost.

Der gerumte Sendeplatz am Dienstag wird daher von gleich zwei Folgen der "Rosenheim-Cops" eingenommen. Die bajuwarischen Kriminalisten sind dann bis 21:00 Uhr zu sehen. Dank dieser kurzfristigen Programmnderung entfllt brigens auch das fr Mittwoch eingeplante Magazin "Abenteuer Wissen". (gh) (Forum) mehr...

04.10.2009 - TV-Szene

"Wetten, dass..?": Gute Quoten dank Michelle Hunziker

Die Samstagabend-Show "Wetten, dass..?" kehrte gestern pnktlich um 20:15 Uhr aus der Sommerpause zurck und wurde vom ZDF, ORF und SF am Tag der Deutschen Einheit live aus der Rothaus-Arena in Freiburg bertragen. Diesmal hatte der langjhrige Moderator Thomas Gottschalk jedoch Verstrkung: Zum ersten Mal bekam er Untersttzung von Michelle Hunziker, die ab sofort als Co-Moderator bei "Wetten, dass..?" ttig ist. Die Zuschauer zeigten an dieser nderung im Konzept reges Interesse, was sich bei den Quoten bemerkbar machte.

Beim Gesamtpublikum konnte man mit 11,29 Millionen Zuschauern bei einem Marktanteil von 37,8 Prozent sehr gute Werte einfahren. Beim jungen Publikum der 14- bis 49-jhrigen waren das auch sehr gute 3,9 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 32,6 Prozent. Jedoch muss man auch bercksichtigen, dass es gestern kaum ernstzunehmende Konkurrenz gab. Trotzdem knnen die ZDF-Sendeverantwortlichen absolut zufrieden sein. Man darf gespannt sein, ob die "Wetten, dass..?"-Quoten auch in den nchsten Monaten dieses Niveau halten knnen. (sk) (Forum) mehr...

03.10.2009 - TV-Szene

Bereits vor etwa zwanzig Jahren ging die Kindernachrichtensendung "logo!" erstmals auf Sendung, damals im ZDF. Inzwischen ist "logo!" zu einer festen Institution des ffentlich-rechtlichen Kinderprogramms geworden und zur Zeit von Montag bis Freitag jeweils zweimal pro Tag auf Ki.Ka zu sehen. Vor allem die Abendsendung wird dabei regelmig von ungefhr einer viertel Million Kindern angeschaut. Ab dem 9. Januar 2010 soll "logo!" auch am Samstag und Sonntag ausgestrahlt werden, wie es auch bei den Nachrichtensendungen fr Erwachsene blich ist.

Eine weitere nderung wird die Nachmittagsausgabe betreffen, die zur Zeit noch um 15.50 Uhr gezeigt wird und etwa zehn Minuten dauert. Stattdessen sollen am Nachmittag jeweils zwei Kurzausgaben von je zwei Minuten ausgestrahlt werden. Die Abendausgabe wird mit Ausnahme des Freitags weiterhin wie bisher um 19.50 Uhr zu sehen sein und stellt dann die Hauptausgabe dar. (jh) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74