TV-Szene

Zurück zur Übersichts-Seite

Was passiert hinter den Kulissen? Hier finden Sie sowohl Klatsch und Tratsch, die neusten Plne der verschiedenen Sender, aber auch Schicksale, Projekte und sonstige Ttigkeiten von Schauspielern und anderen Personen der TV-Branche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74

20.04.2013 - TV-Szene

Noch bis Ende April hat Monika Piel den Posten als WDR-Intendantin inne. Vor dem Rundfunkrat am Freitag hat sie stolz auf ihre sechsjhrige Amtszeit zurckgeblickt, die sie vorzeitig beendet. Die Vorsitzende des Aufsichtsgremiums, Ruth Hieronymi (CDU), dankte Piel ausdrcklich fr ihre "Aufbauarbeit in einer Zeit des technologischen bergangs". Das friedliche Beisammensein wurde nur kurz durch kritisches Nachfragen gestrt. Die Attacke, warum die ARD die immer gleichen Talk-Gste einlade, konterte sie lssig. Das Erste habe die Kritik aufgenommen und sei um eine grere Varianz der eingeladenen Gste bemht. berhaupt schien ihre vorm Rundfunkrat gezogene Bilanz vllig befreit vom Hauch einer Selbstkritik. 650 Preise und Auszeichnungen wurden an den Westdeutschen Rundfunk verliehen, als sie federfhrend war . Der WDR stehe zudem fr Innovationen im Ersten und zhlte mit 74 Prozent zum Sender mit dem hchsten Informationsanteil aller Vollprogramme in Deutschland und erreichte im vergangenen Jahr die hchsten Marktanteile (7,4 Prozent in Nordrheinwestfalen) seit mehr als 20 Jahren.

Unter den Tisch fallen lie Piel den schlecht moderierten Streit um die Kulturwelle WDR3, die gescheiterte "Tagesschau"-App, Thomas Gottschalks Reinfall im Voracht-Programm und ihre eigene oft intern kritisierte Absenz. Statt lauter Kritikerstimmen waren zum Abschied eher Lobesworte zu hren, was die solide Haushaltsfhrung des WDR angeht. Wer die Nachfolger_in der 62-Jhrigen wird, die offiziell wegen gesundheitlicher Probleme vorzeitig zurcktritt, steht noch nicht fest. Den Sender bis dahin kommissarisch leiten wird WDR-Justiziarin Eva-Maria Michel. (ap) (Forum) mehr...

17.04.2013 - TV-Szene

Mickey Mouse katapultiert Das Vierte ins Aus: Disney Channel sendet ab Januar 2014

Bereits Ende September 2012 wurde bekannt, dass der Sender Das Vierte durch die Walt Disney Company aufgekauft wurde. Ab Januar 2014 wird der Sendebetrieb des 2005 gestarteten Privatsenders endgltig eingestellt. Auf den Sendepltzen wird dann unter der Marke Disney Channel ein ber Kabel und Satellit frei empfangbares Familienprogramm zu sehen sein, besttigte am Mittwochmorgen der Unterhaltungskonzern. Ob sich Super RTL, wo Disney seit den 1990er Jahren schon 50 Prozent der Anteile hlt, wegen der neuen Konkurrenz zum Gegenangriff berufen fhlt und das eigene Programm umstellen wird, ist abzuwarten.

Mit Disney Channel wrden die deutschen Zuschauer_innen erstmals im FreeTV gebndelt Zugang zur Film- und Fernsehwelt der Walt Disney Company erhalten: Spielfilme, TV-Serien, Animationen und Live-Action-Serien werden genauso gezeigt wie Programminhalte von Drittanbietern und lokale Eigenproduktionen. Mit dieser Mischung wird beabsichtigt, neben der Zielgruppe Kinder, auch die erwachsenen Mitglieder der Familie anzusprechen, gerade zur Primetime. Weitere Programm-Details zum neuen Disney Channel soll es erst im Herbst geben. Dass der neue Disney-Sender im Januar 2014 startet, ist eine logische Konsequenz: Bis Ende 2013 luft sowohl noch ein Programmliefervertrag mit Super RTL als auch eine Vereinbarung mit Sky, nach der auch zuknftig Disney Cinemagic, Disney Junior und Disney XD gesendet werden. Das Programm des Senders Das Vierte bleibt bis zum Jahresende weitestgehend unverndert und finanziert sich ber Werbeeinnahmen. (ap) (Forum) mehr...

13.04.2013 - TV-Szene

Am Sonntag wird man sie ein letztes Mal als ungleiches Ermittlerpaar erleben: Conny Mey (Nina Kunzendorf) und Frank Steier (Joachim Krl). Mit dem freiwilligen Ausstieg von Kunzendorf nach gerademal fnf Fllen verliert der "Tatort" nicht nur eine erfrischende, charmante Rolle, sondern und das mag noch mehr ins Gewicht fallen: eine wirklich gute Schauspielerin. Gut zusammen gepasst haben der introvertierte Kommissar und seine kontaktfreudige, direkte Partnerin nie wirklich. Aber genau diese Gegenstzlichkeit, eine Kombination aus Missverstndnissen und Kompliziertheiten, war es, die das jngste Frankfurter Tatort-Team so besonders und fr den Zuschauer reizvoll machte. Hauptkommissarin Mey, bekannt und teils kritisiert fr ihre leicht sprde, (nach)lssige Art, die Boots, die Jeans, die bunten Tops und die Schusswaffe (fast) als Accessoire am Grtel drapiert, verlsst die Frankfurter Polizei, um in Kiel an einer Polizeischule zu unterrichten.

Die am Sonntag um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlte Folge "Wer das Schweigen bricht" wird beherrscht vom Nebeneinander der beiden Kommissare. Einander anschweigend ermitteln sie in einer schweigsamen Welt: es geht um den Mikroskosmos Jugendknast: Gefngnisinsassen, Folter, Schlieer und Sozialarbeiter. Grimme-Preistrger Lars Kraume schrieb das Drehbuch nach einer wahren Begebenheit und erzhlt ohne belehrenden Zeigefinger in glaubhafter, nchterner Atmosphre.

Fr die nchste Tatort-Folge aus Frankfurt, die bereits im Mrz abgedreht wurde, spielt Krl gemeinsam mit Alwara Hfels, bevor mit Margarita Broich, einer guten Theater-Schauspielerin, das gab der Hessische Rundfunk gestern bekannt, als neue Nachfolgerin fr Nina Kunzendorf verpflichtet wird. (ap) mehr...

27.03.2013 - TV-Szene

Die Satiresendung "Klugscheier" wechselt den Sender: vom Bayerischen Fernsehen produziert, verstrkt die ARD nun ab 23. Mai so ihr kabarettistisches Angebot. Monika Gruber, Bruno Jonas und Rick Kavanian ffnen die Pforten ihrer fiktiven Beratungsagentur fr Polit-PR auf einem guten Sendeplatz: donnerstags um 22:45 Uhr, direkt nach den "Tagesthemen" anstelle der ARD-Talkshow "Beckmann", die dann in die Sommerpause geht. In "Klugscheier" kommentieren die drei Kabarettisten tagesaktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Unter anderem ist Thomas Lienenlke an den Drehbchern beteiligt, der zuletzt fr den BR das Singspiel fr den Nockherberg geschrieben hat. Bettina Reitz, die Fernsehdirektorin des BR freut sich, dass "unsere 'Klugscheier' diesen prominenten Sendeplatz bekommen und wir damit die Satire im Ersten strken werden. Bruno Jonas, Monika Gruber und Rick Kavanian sind auergewhnliche Knner, die ihr Publikum mit unerwarteten Pointen, feinsten Sprachspielen und harten Zuspitzungen berraschen und unterhalten wollen. Als 'Klugscheier' denken sie das Undenkbare."
Angekndigt sind derzeit fnf aufeinander folgende Ausgaben der als urkomisch und meinungsbildend angepriesenen Sendung.

Fr die ARD ist die BR-bernahme ein nicht unbedeutender Schritt: Neben dem "Satire-Gipfel" mit Dieter Nuhr und Kurt Krmers Late-Night-Show war der Sender in letzter Zeit Comedy-technisch, besonders im direkten Vergleich zum ZDF mit der "heute-show", mit "Neues aus der Anstalt" und "Pelzig hlt sich", eher wenig prsent. Auch das krzlich angekndigte "Frhstcksfernsehen" mit Olli Dietrich und Cordula Stratmann ist vielversprechend. Offen ist noch, ob die ber die Weihnachtsfeiertage getestete Parodie-Show "Das Ernste" fortgesetzt wird. Zumindest scheint es Gedankenspiele in der ARD zu geben, dem talklastigen ZDF-Donnerstagabend eine echte Satire-Alternative zu bieten, und so der Kritik an den eigenen ARD-Talks Einhalt zu gebieten. (ap) (Forum) mehr...

23.03.2013 - TV-Szene

Ursprnglich hatte das ZDF angekndigt, am spten Freitagabend, innovative Formate auszustrahlen. Nun hat man sich dagegen entschieden und zeigt ab dem 3. Mai den schwedischen Krimi "Verdict Revised". Stattdessen wird dem Sonntagnachmittag ein neuer Anstrich verpasst. In Kooperation mit den Digitalsendern ZDFneo und ZDFinfo wurden Sendungen entwickelt, die teilweise von RTL II bernommen scheinen. Wo bisher Spielfilme liefen, soll ab Mai krftig experimentiert werden. Als quotenstarker Einstieg wird der "ZDF Fernsehgarten" dienen, der wie bisher um 13 Uhr endet. Die Talkshow mit Peter Hahne wird nicht mehr im Anschluss folgen, sondern bereits um 10:15 Uhr zu sehen sein.

Die neuen, vom Privatfernsehen inspirierten Sendungen sollen demnach am Sonntag ab 13:15 Uhr laufen. In Staffeln werden Folgen von "Der Traum vom Auswandern Jobtester in" sowie "Traumwohnung in der Traumstadt" gezeigt. Beide Auswanderer-Formate wurden von der Hauptredaktion Kultur und Wissenschaft entwickelt. Direkt danach wird mit "planet.e" eine Natur-Doku-Reihe gesendet. Neben einem Land-und-Leute-Format "Die Bffel-Ranch" wird zur Verjngung des ZDF-Sonntagnachmittags auerdem mit "Schick und Schn" ein Makeover-Format seinen Sendeplatz finden. Zu guter Letzt stehen weiterhin in Planung eine Trdel-Show "Bares fr Rares" mit Horst Lichter als Experten und eine Doku-Soap ber vier Frauen in Hollywood. Das Setzen auf Factual Entertainment, so Programmdirektor Dr. Norbert Himmler sei " eine konsequente Verlngerung des unterhaltend-informativen Konzept des 'ZDF-Fernsehgartens'." (ap) (Forum) mehr...

15.03.2013 - TV-Szene

Peter Limbourg wechselt zur "Deutschen Welle"

Peter Limbourg, der aktuelle Nachrichtenanchor von Sat.1 wird ab September 2013 nicht mehr fr ProSiebenSat.1 ttig sein. Insgesamt 14 von 17 Stimmen whlten den Nachrichtenchef zum neuen Intendanten der "Deutschen Welle". "Peter Limbourg bringt beste Voraussetzungen mit, die Deutsche Welle als modernes Multimediaunternehmen weiter zu strken und damit die internationale Medienprsenz Deutschlands zu verbessern. Er ist nicht nur ein erstklassiger Journalist mit internationalem Hintergrund und ausgezeichneten Sprachkenntnissen, sondern auch ein ausgewiesener Medienmanager", so Valentin Schmidt, Vorsitzender des Rundfunkrats.

Bereits seit 1996 arbeitete Peter Limbourg fr die ProSiebenSat.1-Gruppe. Nun wird man getrennte Wege gehen und Sat.1 wird einen neuen Nachrichtenchef brauchen, der sich fortan vor den Kameras prsentieren wird. (dl) (Forum) mehr...

13.03.2013 - TV-Szene

Germany's Gold gar nicht goldig: Video-Plattform mit ARD- und ZDF-Beteiligung in der Kritik

Es klingt zunchst nach einer guten und auch lukrativen Idee: 60 Jahre deutsche Fernsehgeschichte sollen mithilfe einer Streaming-Plattform gegen entsprechendes Entgeld als Art Onlinevideothek zugnglich und jederzeit im Netz verfgbar gemacht werden. Mit Germany's Gold sollen Dokumentationen, Serien, Shows, aber auch Kindersendungen, sowie nationale und internationale Kinofilme zum kostenpflichtigen Download angeboten werden. Seit April 2012 zhlen sich zur Germany's Gold GmbH 17 Medien- und Produktionsfirmen als Gesellschafter, darunter Tochterfirmen von ARD und ZDF: Studio Hamburg, Bavaria und Ziegler Film. Die Plattform sollte bereits im vergangenen Jahr online gehen. Kritik vonseiten des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) hat dieses Vorhaben aber bereits mehrfach unterbunden. Es mute merkwrdig an, so VPRT-Prsident Jrgen Doetz, "wenn die Initiatoren von Germany's Gold mit ihrer Gesellschaftsgrndung Fakten schaffen, bevor das Kartellamt abschlieend entschieden hat."

Das Bundeskartellamt sieht seit geraumer Zeit das Problem in der Tatsache, dass ARD und ZDF als eigenstndige Unternehmen im Markt fr Video-on-Demand agieren und eine klare Trennung zwischen deren Angeboten innerhalb des Wettbewerbs vonnten sei. Mit Germany's Gold wrde eine gemeinsame Online-Plattform der Sendeanstalten geschaffen, die Preise und die Selektion der Videoinhalte miteinander koordinieren wrde. Kartellrechtlicher Klrungsbedarf bleibt da nicht aus. Ganz zu schweigen davon, dass die beiden Sender ARD und ZDF sich zu groen Anteilen der Rundfunkgebhren speisen; private Konkurrenten mit ihren Video-Portalen wie "RTL now" und "Maxdome" von ProSiebenSat.1 dagegen wrden klar benachteiligt. Ein klarer Versto gegen den gleichen Wettbewerb wre insbesondere durch die exklusive Bereitstellung von Videos aus dem ffentlich-rechtlichen Bereich gegenber den Privaten erreicht, die zu jenen Inhalten voraussichtlich keinen oder einen nur stark begrenzten Zugang erhielten. Eine zustzliche Beeintrchtigung des Wettbewerbs auf dem Markt durch kommerzielle Tochterunternehmen von ARD und ZDF sei zu verhindern. Merkwrdig im Diskurs um Germany's Gold erscheint allerdings, auch wenn irrelevant fr das Kartellamt, dass keinerlei Bedenken geuert werden, wenn mit bereits gebhrenfinanzierten Inhalten zustzlich Gewinn gemacht wird sehr wahrscheinlich ber die Kosten der bloen Bereitstellung hinaus.

Die beteiligten Unternehmen sehen sich nun tatschlich gezwungen, ihr Geschftsmodell aufgrund der geuerten Vorbehalte anpassen. Germany's Gold soll daraufhin nur noch als technische Plattform umgesetzt werden. Auf eine gemeinschaftliche Vermarktung der Gesellschafter wird verzichtet. (ap) (Forum) mehr...

02.03.2013 - TV-Szene

Noch nicht einmal dreieinhalb Jahre whrte sein Zwischenspiel beim ZDF. Nun kehrt Jrg Pilawa zurck ins Erste, wo er von 2001 bis 2010 u.a. die wochentgliche Quiz-Show "Das Quiz mit Jrg Pilawa" moderierte. Das Erste plant mit dem Entertainer diverse ereignisreiche, serielle Shows fr die Primetime. Darunter eine bereits international erfolgreiche Musikunterhaltungsshow, die fr den deutschen Markt adaptiert werden soll. Zustzlich sei ein Format im NDR-Fernsehen vorgesehen. Dass Pilawa sich fr einen Drei-Jahres-Vertrag (ab 1. Januar 2014) der ARD entschieden hat und gegen einen neuen Vertrag des ZDF, ist bitter fr den Sender in Mainz. Immer mehr prominente Kpfe verlassen das Zweite und ernste Alternativen zum allseits berprsenten Markus Lanz werden rar. Bis Ende des Jahres soll Pilawa aber weiterhin u.a. "Rette die Million", sowie die in wenigen Wochen stattfindende Jubilums-Show des ZDF zum 50. Geburtstag moderieren. Im Ersten reibt man sich dagegen die Hnde, hat man mit Kai Pflaume und Jrg Pilawa knftig zwei kompetente und beliebte Moderatoren zur Auswahl.

Vielleicht mag Pilawas Rckkehr ins Erste auch darin begrndet liegen, dass das ZDF ihm ursprnglich eine Talkshow versprach, dann aber doch mit Quiz-Sendungen ("Rette die Million", "Die Quizshow", "Deutschlands Superhirn" usw.) abspeiste. Die ARD strukturiert derweil zielgerichtet fort. Zeitgleich wurde bekannt, dass Volksmusikikone Helene Fischer ins ZDF wechselt, aber nach einem guten Tauschhandel sieht das natrlich nicht aus. Feststeht, dass der Wechsel Pilawas fr das ZDF einschneidender ist als fr die ARD, die zum jetzigen Zeitpunkt in ihrer Neuausrichtung flexibler erscheint. (ap) mehr...

01.03.2013 - TV-Szene

Seit heute strahlt Ebru TV sein Programm tglich von 18 bis 24 Uhr ber Astra 19,2 Ost aus, nachdem die vorige Verbreitung ber Hotbird 13 Ost eingestellt wurde. Mit dem Wechsel auf Astra erreicht der Sender im deutschsprachigen Raum eine grere Zuschauerzahl. Zunchst wird sich das Programm noch stark auf Nachrichten konzentrieren, bevor am 1. April das eigentliche Vollprogramm mit Filmen, Serien, Magazinen und Dokumentationen starten wird. Ebru TV wird in deutscher und englischer Sprache ausgestrahlt und bezeichnet sich selbst als weltoffenen Unterhaltungskanal, der sich zum Ziel gesetzt hat, Kulturen zusammenzubringen.

Auer ber Astra 19,2 Ost (12,480 Ghz, vertikale Polarisation, SR 27500, FEC 3/4) ist Ebru TV auch in den Kabelnetzen von wilhelm.tel und NetCologne sowie als Livestream im Internet und ber Zattoo zu sehen. (jh) (Forum) mehr...

01.03.2013 - TV-Szene

In der Schweiz ist Joiz bereits seit einiger Zeit auf Sendung und in Deutschland soll ein Ableger des Jugendsenders diesen Sommer starten. Daher wird der Sender vom 4. bis zum 15. Mrz ein Casting veranstalten, um geeignete Moderatoren zu finden. In Berlin, Mnchen, Kln, Frankfurt, Dortmund, Leipzig und Stuttgart wird Joiz die zuknftigen Gesichter des Jugendkanals suchen, die sich zuvor ber das Internet angemeldet haben. Da die Einbindung des Internets und sozialer Netzwerke ein wichtiger Teil des Sendekonzeptes ist, werden auch die zuknftigen Zuschauer in die Entscheidung mit eingebunden.

Nachdem die Casting-Teilnehmer whrend der Tour die Chance bekommen, eine Minute lang ihr Knnen zu prsentieren, drfen die Internet-Nutzer vom 18. bis zum 24. Mrz online darber abstimmen, wen sie ab Sommer als Moderator auf Joiz sehen mchten. (jh) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74