TV-Szene

Zurück zur Übersichts-Seite

Was passiert hinter den Kulissen? Hier finden Sie sowohl Klatsch und Tratsch, die neusten Plne der verschiedenen Sender, aber auch Schicksale, Projekte und sonstige Ttigkeiten von Schauspielern und anderen Personen der TV-Branche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74

26.08.2011 - TV-Szene

ProSieben: "Die Alm" mit geballter Langeweile im Quotensinkflug

Insgesamt erreichte "Die Alm" bei ProSieben gestern noch 1,28 Millionen Zuschauer ein wenig zufriedenstellender Wert fr den Sender, der mit einer Art Abklatsch des erfolgreichen "Dschungelcamps" bei RTL doch eigentlich gute Quoten einfahren wollte. Das Interesse an dem Format hielt sich jedoch von Anfang an in engen Grenzen und ebbt zudem weiter ab. In der Hauptzielgruppe der 14- bis 49-jhrigen wollten lediglich 0,87 Millionen Leute "Die Alm" sehen, der Marktanteil lag bei 10,3 Prozent. Fr einen Sender wie ProSieben, der gerade die jngeren Zuschauer normalerweise stark anspricht, drfte eine Quote unter der Millionenmarke eine herbe Enttuschung sein.

Nun sind nachgemachte Sendungen natrlich selten so erfolgreich wie das Original, das allein drfte als Erklrung fr die miserable Quotenentwicklung jedoch nicht ausreichen. Ein paar Zickereien zwischen Gina-Lisa und Tessa, den beiden Ex-Kandidatinnen von "Germany's Next Topmodel" reichen eben nicht aus, um den Zuschauer an das Format zu binden, ebenso wenig wie die gelegentlichen Mchtegern-Eklats, etwa als Gina Lisa, der "Checker" und Werner Lorant die Alm verlieen nur um kurz darauf wiederzukehren. Dass Tessa ihnen dies gestern nachmachte, sorgte nun auch nicht gerade fr Zndstoff. Wirkliche Dramen gibt es nicht, hchstens die eine oder andere Sexbeichte, die dann natrlich prompt als Aufhnger genutzt wird, etwa als Manni Ludolf ber sein sptes erstes Mal berichtete. Die schlechten Zuschauerzahlen sind also hausgemacht und sicher nicht ganz unverdient. (ck) (Forum) mehr...

25.08.2011 - TV-Szene

RTL: "Die Versicherungsdetektive" verabschiedet sich mit Quotenrekord

Dokusoaps sind inzwischen ein fester Bestandteil des Programms von RTL. Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass Paare verkuppelt oder Menschen in wie auch immer gearteter Not von Helfern des Senders untersttzt werden. Anlass, an diesem Konzept etwas zu ndern, drfte RTL nicht haben, sprechen doch die Zahlen eine sehr deutliche Sprache. Gestern verschafften 2,22 Millionen Zuschauer im Alter von 14 bis 49 dem Format "Die Versicherungsdetektive Der Wahrheit auf der Spur" sogar einen neuen Quotenrekord, insgesamt schalteten 3,67 Millionen ein. Die vorerst letzte Ausgabe der Sendung lief also beraus erfolgreich.

Auch "Wir retten ihren Urlaub Einsatz fr den RTL-Ferienreporter" berzeugte mit ordentlichen Zuschauerzahlen von 1,88, beziehungsweise 3,33 Millionen. Wie der Klner Privatsender im Vergleich zur Konkurrenz abschnitt, lsst sich jedoch nur bedingt beurteilen aufgrund der Pannen bei ProSieben liegen noch keine Zahlen des Senders fr den gestrigen Mittwochabend vor. (ck) (Forum) mehr...

24.08.2011 - TV-Szene

Wer am gestrigen Abend das Qualifikationsspiel der Bayern auf Sat.1 oder "Die Alm" auf ProSieben geschaut hat und ggf. sogar noch das Nachfolgeprogramm verfolgte, wird gemerkt haben, dass etwas nicht stimmt. So wurde sowohl bei "Akte 20.11" auf Sat.1 als auch bei "Die Alm" auf ProSieben keine Werbung gezeigt. Bei "Akte 20.11" war sogar weiterhin das "ran live"-Logo in der Ecke des Bildschirms sichtbar. Am Ende der Sendung kndigte der Moderator Ulrich Meyer dann eine "24 Stunden"-Reportage an. Stattdessen zeigte man noch einmal das Spiel der Bayern gegen den FC Zurck. Erst nach einiger Zeit wurde via Laufschrift eingeblendet, dass es technische Probleme gibt.

Bei ProSieben gestaltete sich dies hnlich. Hier zeigte man whrend "Die Alm" ebenfalls keine Werbung. Im Anschluss wurde dann statt der Wiederholung der Sendung "Witzig ist Witzig" weiter aus den Bergen gesendet. Der Grund fr dieses technische Chaos war ein Kabelbrand in Unterfhring. Eine Folge des Brandes war z.B., dass eine Wasserleitung kaputt ging und weiteren Schaden verursachte. Deshalb konnte man die Fernsehsignale nicht mehr (richtig) steuern, was die oben beschriebenen Fehler zur Folge hatte. Mittlerweile wurde der Schaden behoben und das Programm luft auf beiden Sendern wieder einwandfrei. (sk) (Forum) mehr...

23.08.2011 - TV-Szene

Die Zuschauerzahlen von "Die Alm" auf ProSieben drften den Machern ein Wechselbad der Gefhle bereiten. Nach einer eher schwachen Auftaktsendung konnte bei der ersten regulren Ausgabe am Sonntagabend eine Steigerung bei der Quote verzeichnet werden. Dieser Erfolg scheint jedoch nur von kurzer Dauer zu sein, denn bereits gestern sanken die Zahlen wieder. Gerade einmal 1,44 Millionen Leute wollten die Sendung sehen, aus der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen waren es 1,11 Millionen. Die Marktanteile lagen bei 7,0, beziehungsweise 12,2 Prozent. Somit scheint die Rechnung, "Die Alm" mglichst weitgehend an das beraus erfolgreiche "Dschungelcamp" bei RTL anzulehnen, wohl nicht aufzugehen.

Selbst die tglichen "Muh-Prfungen" erinnern stark an "Ich bin ein Star Holt mich hier raus!". So musste der "Checker" bereits ein Ekelmen zu sich nehmen, und Carsten Spengemann hangelte sich gestern ber eine Schlucht, um acht Plschkken zu retten und fr sich und seine Mitstreiter ein wenig Luxus zu erspielen, in diesem Fall in Form von Kaffee. Auch dass die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Tessa in einen Hungerstreik trat, sorgte nicht wirklich fr Spannung, hielt dieser doch lediglich wenige Stunden an. In der nchsten "Muh-Prfung", die Tessa Bergmeier bestreiten soll, ist brigens eine Wanne Krebse mit im Spiel. Die Prfungen passen also nicht einmal zwingend zur Kulisse einer Alm des vorigen Jahrhunderts. Ob "Die Alm" so das Interesse der verbliebenen Zuschauer halten kann, ist fraglich und wird sich in den nchsten Tagen zeigen. (ck) (Forum) mehr...

22.08.2011 - TV-Szene

ProSieben: "Die Alm" gewinnt Zuschauer

Die Auftaktsendung der aktuellen und bislang zweiten Staffel von "Die Alm" sahen lediglich 1,68 Millionen Zuschauer. Dass das Format allzu sehr an das "Dschungelcamp" von RTL angelehnt ist und nur bei der ersten Ausgabe einen eher migen Unterhaltungswert aufwies, macht sich bei den Quoten jedoch nicht bemerkbar. Mit der gestrigen Folge von "Die Alm" konnte ProSieben allein aus der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen 1,56 Millionen Leute erreichen, insgesamt kam die Sendung sogar auf 2,0 Millionen Zuschauer. Im Vergleich zum Samstag konnten die Zuschauerzahlen also deutlich gesteigert werden.

Wie auch beim "Dschungelcamp" kann das Publikum auch bei "Die Alm" entscheiden, welcher Prominente sich einer besonderen Herausforderung stellen muss, in diesem Fall einer "Muh-Prfung". Der "Checker" Thomas Karaoglan meisterte seine beiden Aufgaben, aus Nacktschnecken einen Schleim herzustellen und ein Ekelmen zu verspeisen, mit Bravour, fiel aber auch schon negativ auf. Am Samstag wurde er seiner Aufgabe als "Sepp des Tages" nicht gerecht, gestern zog er es vor, zu schlafen und zu entspannen anstatt zu arbeiten und weckte damit den Unmut des an den Alm-hi erinnernden Huber Sepp. Bei der Auseinandersetzung zwischen den beiden flog sogar eine Ladung Kuh-Dung durch die Gegend. Heute muss brigens Carsten Spengemann zu einer "Muh-Prfung" antreten. (ck) (Forum) mehr...

22.08.2011 - TV-Szene

Matthias Brand war in "Polizeiruf 110" gestern erstmals als der Ermittler Hanns von Meuffels zu sehen und berzeugte durch feine Ironie und ein gutes Zusammenspiel mit seiner Kollegin Anna Maria Sturm, die in der Rolle der Polizistin Anna Burnhauser zu sehen war. Die gestrige Ausgabe "Cassandras Warnung" berzeugte nicht nur durch eine spannende Handlung und gute Darsteller, sondern stie auch auf ein breites Zuschauerinteresse. Insgesamt entschieden sich 7,70 Millionen Leute fr den Krimi, das entspricht einem Marktanteil von 25,4 Prozent. In der Altersklasse der 14- bis 49-jhrigen lief es mit 2,01 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 16,1 Prozent ebenfalls sehr gut fr das Erste. Lediglich ProSieben erreichte mit dem Spielfilm "Hancock" mehr Zuschauer aus der Hauptzielgruppe als der "Polizeiruf 110": 2,64 Millionen Leute schalteten ein und bescherten dem Privatsender einen Marktanteil von 21,5 Prozent.

Fr RTL war der gestrige Tag hingegen eher durchwachsen. Konnte man um 19:05 mit der Anwalts-Dokusoap "Christian Posch Ich kmpfe fr Ihr Recht" noch insgesamt 4,00 Millionen Zuschauer erreichen, strzte die Quote um 20:15 Uhr auf 2,02 Millionen ab. "Superman Returns" schien also nicht so ganz dem Geschmack des Publikums zu treffen. (ck) (Forum) mehr...

16.08.2011 - TV-Szene

"DSDS"-Romanze geht weiter: Pietro Lombardi und Sarah Engels wollen heiraten

Liebeleien gab es zwischen den Kandidaten der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" schon hufiger, allerdings hielten die meisten davon nicht lange an. Zwar gab es in der siebten Staffel einen Heiratsantrag, und das Paar gab sich auch tatschlich das Ja-Wort, aber Mehrzad Marashi kannte seine Freundin auch bereits lange Zeit vor der Sendung. Mike Leon Grosch und Vanessa Jean Dedmon, die sich bei "DSDS" kennenlernten und zunchst von der ganz groen Liebe sprachen, trennten sich hingegen bereits drei Monate nach dem Finale. Daher waren viele Fans von "Deutschland sucht den Superstar" auch skeptisch, wie ernst die Liebe zwischen Pietro Lombardi und Sarah Engels zu nehmen ist. Als die beiden im Finale der achten Staffel, in dem sie gegeneinander antreten mussten, als Hochzeitspaar gekleidet ein Duett sammeln, hielten nicht wenige dies lediglich fr eine geschickte Inszenierung.

Nun ist es aber sehr wahrscheinlich, dass Pietro und Sarah tatschlich irgendwann in Anzug und Brautkleid vor den Altar schreiten werden. Wie der Gewinner der achten Staffel gegenber RTL besttigte, hat er seiner Sarah inzwischen einen Heiratsantrag gemacht und ein "Ja" als Antwort erhalten. Ein Termin fr die Trauung steht allerdings bislang nicht fest. (ck) (Forum) mehr...

15.08.2011 - TV-Szene

Schweizer "Tatort" trotz Kritik mit guten Quoten

Eigentlich htte der Krimi "Tatort: Wunschdenken" bereits am 17. April ausgestrahlt werden. Es ist der erste Schweizer Beitrag zur Reihe seit etwa neun Jahren. Aufgrund mangelnder Qualitt wurde der Film jedoch durch die Kulturchefin des Schweizer Fernsehens zurckgezogen. Sie war mit der Qualitt des Kriminalfilms nicht zufrieden. Auerdem gab es massive Kritik an der aus "CSI:Miami" bekannten Hauptdarstellerin Sofia Milos, die durch ihre Beteiligung an amerikanischen Krimis schauspielerisch geprgt ist und daher nicht so recht in einen Schweizer "Tatort" passen mchte. Daher wurde auch bereits nach ihrem ersten Einsatz entschieden, dass ihr Auftritt in der Krimi-Reihe einmalig bleibt.

Das Interesse des Publikums am "Tatort: Wunschdenken" war dennoch oder vielleicht auch gerade deswegen recht hoch. Zwar entsprechen 6,80 Millionen Zuschauer nicht unbedingt den Spitzenwerten der Serie, angesichts der Urlaubszeit und des Sommerlochs ist es jedoch ein durchaus guter Wert. Auch bei der Altersgruppe der 14- bis 49-jhrigen kam der Krimi gut an 1,95 Millionen schalteten ein. Lediglich "Ghost Rider" auf ProSieben erreichte bei der Hauptzielgruppe mit 2,31 Millionen einen besseren Wert. (ck) (Forum) mehr...

12.08.2011 - TV-Szene

Das Pay-TV hatte in Deutschland von Anfang an Schwierigkeiten, sich zu etablieren. Fr Premiere lief es schon nicht sonderlich gut, und auch Sky hatte mit deutlichen Anlaufschwierigkeiten zu kmpfen. Insbesondere die Konkurrenz im Bereich der Bundesliga, die durch das Internetfernsehen und Programmangebote wie "liga total!" entstanden ist, machte dem Sender zu schaffen. Auch mit der Gestaltung der Pakete mussten sich die Kunden erst anfreunden. Im Gegensatz zum frheren Angebot des Vorgngers Premiere ist es bei Sky nmlich nicht mehr mglich, lediglich ein Sport- oder Filmpaket zu buchen, das Basispaket "Sky Welt" muss in jedem Fall mit abonniert werden.

Allerdings hat Sky in den vergangenen Monaten auch viel getan, um neue Kunden zu gewinnen. So wurde das Angebot an HD-Sendern ausgebaut, in Zukunft werden wohl noch weitere hochauflsende Programme dazu kommen. Auch die Einfhrung neuer Angebote wie "Sky +" oder "Sky Anytime". Diese Anstrengungen machen sich nun bezahlt. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz des Unternehmens um 17 Prozent, im ersten Halbjahr konnten annhernd 100.000 Neuabonnenten hinzu gewonnen werden. (ck) (Forum) mehr...

09.08.2011 - TV-Szene

Rebecca Mir, Zweitplatzierte bei "Germany's Next Topmodel", wird Reporterin bei "Die Alm" auf ProSieben

Die Kandidatin Rebecca Mir wurde bei "Germany's Next Topmodel" zwar nur Zweite, galt aber von Anfang an als Favoritin und hat auch bereits einige Jobs absolviert. Ihre neueste Aufgabe hat allerdings nichts mit dem schillernden Modelleben zu tun: Rebecca wird als Reporterin fr die Sendung "Die Alm" ttig sein, die ab dem 20. August bei ProSieben zu sehen ist. Dort wird sie ber den neuesten Klatsch und Tratsch berichten. Whrend Rebecca das Geschehen also mehr von auen betrachtet, ist eine andere ehemalige Kandidatin von "Germany's Next Topmodel" auf der Alm mittendrin im Geschehen: Gina-Lisa Lohfink wird an der aktuellen Staffel teilnehmen.

Bereits am Freitag wurde ber die Namen der ersten Alm-Bewohner spekuliert. Inzwischen ist auch auf der Internetseite von ProSieben offiziell zu lesen, dass Gina Lisa, Carsten Spengemann und Manni Ludolf mit dabei sein werden. Moderiert wird die Sendung von Daniel Aminati und Janine Kunze. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74