TV-Szene

Zurück zur Übersichts-Seite

Was passiert hinter den Kulissen? Hier finden Sie sowohl Klatsch und Tratsch, die neusten Plne der verschiedenen Sender, aber auch Schicksale, Projekte und sonstige Ttigkeiten von Schauspielern und anderen Personen der TV-Branche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74

19.11.2008 - TV-Szene

Echo-Verleihung ab 2009 wieder in der ARD

Wie die Sddeutsche Zeitung berichtet, kehrt der bundesdeutsche Musikpreis im kommenden Jahr wieder zurck zur ARD. Nachdem die Show nun schon seit dem Jahr 2000 auf RTL ausgestrahlt wurde, hat man sich jetzt wieder die Rechte fr eine Ausstrahlung im Ersten sichern knnen.

In einem Interview mit dem Online-Magazin DWDL hat der ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber die Information der SZ, dass die ARD rund zwei Millionen Euro fr die bertragungsrechte gezahlt hat, dementiert. Seinen Aussagen nach habe es andere Faktoren gegeben, die fr eine Ausstrahlung in der ARD gesprochen haben.

Die kommende Echo-Verleihung wird voraussichtlich in der O2-World in Berlin stattfinden. Der "Echo" wird seit dem Jahr 1992 von der Deutschen Phono-Akademie verliehen. Fr die Namensgebung und des Design des Preises ist der Knstler Oliver Renelt verantwortlich. (sk) (Forum) mehr...

17.11.2008 - TV-Szene

ProSiebenSat.1 erwirbt Blockbuster-Paket von Paramount

Wie die ProSiebenSat.1 Group heute bekannt gab, wurde der bestehende Lizenzvertrag mit Paramount Pictures verlngert. Somit erhlt die Sendergruppe zahlreiche exklusive Free-TV-Premieren. Zu den neuen Titeln gehren unter anderem "Transformers 2", "Star Trek" und "Watchman". Des Weiteren erhalten die Sender ltere Filme wie etwa "Forrest Gump" und die "Mission Impossible"-Reihe.

"Die Vereinbarung sichert uns auch in Zukunft den Zugriff auf groes Erfolgskino. Damit steht unser Unternehmen weiterhin fr erstklassiges Fernsehen mit Blockbuster-Garantie", so der Vorstandsvorsitzende Guillaume de Posch. (dl) (Forum) mehr...

15.11.2008 - TV-Szene

Premiere hofft auf Rettung

Der Bezahl-Sender Premiere wird dieses Jahr einen Rekord-Verlust einfahren. Mark Williams, der erst vor kurzem den Chefsessel bei Premiere eingenommen hat, versucht den Sender mit klaren Prioritten in die richtige Bahn zu lenken: Ein harter Sparkurs muss angestrebt werden, neue Geldquellen werden bentigt und auch die Bundesligarechte mssen gesichert werden.

Die Rechte an der Bundesliga wrde zumindest einige Kunden garantieren. Denn die Zahlen der Abonnenten des Premiere-Angebotes sind alles andere als rosig. In den letzten Jahren war die Ausstrahlung der Bundesliga schlielich ein Aushngeschild des Senders.

Auerdem steht Premiere in schwierigen Verhandlungen mit den Banken. Wie die FAZ berichtet, hat der Sender einige Kreditvereinbarungen verletzt. Damit die Banken weiterhin mit dem Pay-TV Sender zusammenarbeiten, erwarten sie eine finanzielle Untersttzung des Senderinhabers Rupert Murdoch. (sk) (Forum) mehr...

14.11.2008 - TV-Szene

In einem Interview mit dem britischen Sender BBC berraschte die Hollywood-bermutter Angelina Jolie (Tomb Raider, Mr. & Mrs. Smith, Wanted) mit der Aussage, dass sie fr ihre Kinder den Beruf opfern wrde, und das wohlmglich sogar schon in absehbarer Zeit.

Berichten zufolge soll die 33-jhrige auf die Frage, ob sie sich davor frchte, als Schauspielerin zu altern, gesagt haben: "Ich denke darber nicht viel nach, weil ich nicht plane, noch lange zu schauspielern." Ihre Prioritt lge darin, sich darauf vorzubereiten, "eines Tages Oma zu sein".

Ganz ausschlieen kann sie es dann aber auch nicht, dass man sie ein weiteres Mal auf der Leinwand sehen wird: "Ich sage nicht, dass ich nie mehr arbeiten mchte, weil da ja doch ein Projekt kommen knnte, das mich interessiert."

Angelina Jolie hat sechs Kinder zusammen mit Brad Pitt, drei davon sind adoptiert. Zur Zeit bewirbt sie ihren neuen Film "Changeling", bei dem Clint Eastwood Regie fhrt. Brad Pitt dagegen steckt mitten in den Dreharbeiten zu Quentin Tarantino's neuem Streifen "Inglourious Basterds". (ds) mehr...

14.11.2008 - TV-Szene

Der Max Schautzer, bekannt durch Sendungen wie "Pleite, Pech und Pannen" oder "Die goldene Eins" verkndete schon im Jahr 2006 seine Plne fr einen Fernsehsender fr die Generation ber 50. Dieses Projekt sollte ursprnglich im Jahr 2007 in die Tat umgesetzt werden. Dieser Termin konnte aber nicht realisiert werden und so verschob man das Vorhaben auf das Jahr 2008.

Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich, kurz KEK, hat das Projekt mittlerweile abgenickt. Schautzer, der 29,99 % der Senderanteile sein Eigen nennt, mchte "Telebono" nun so schnell wie mglich auf die bundesdeutschen Mattscheiben bringen. Neben einer Einspeisung in die Kabelnetze ist auch eine bertragung ber Astra-Satelliten und eine bertragung im Internet vorgesehen. Die Jahreskosten fr das Programm des Senders sollen bei ca. 50 Millionen Euro im Jahr liegen. (sk) (Forum) mehr...

13.11.2008 - TV-Szene

Weitere Umstrukturierungen bei ProSiebenSat.1 Media

Nachdem in dieser Woche bekannt gegeben wurde, dass das Unternehmen den Sender Sat.1 von Berlin nach Unterfhring holt, sind nun weitere Einzelheiten zu diversen Umstrukturierungen verffentlicht worden.
So werden beispielsweise ganze 350 Mitarbeiter von dem Umzug betroffen sein, der bis zum Juni 2009 vollzogen werden soll.

Auerdem sollen innerhalb des Unternehmens langfristig 225 Stellen gestrichen werden. Unter anderem werden bei dem Tochterunternehmen SevenOneMedia diverse Abteilungen zusammengelegt, was einen Arbeitsplatzabbau zur Folge haben wird. Begrndet werden die Manahmen mit dem Argument, die Wettbewerbsfhigkeit des Unternehmens weiterhin zu gewhrleisten.

Auch in der Fhrungsetage wird ein munterer Wechsel vollzogen: So legen die Sat.1-Geschftsfhrer Matthias Alberti und Torsten Rossmann ihre mter nieder. Ihre Posten werden vom momentanen Kabel eins-Geschftsfhrer Guido Bolten bernommen. Alberti wird knftig an der Seite von Andreas Bartl fr das German Free-TV Holding zustndig sein. Beim Sender Kabel eins nimmt der stellvertretende Geschftsfhrer von ProSieben, Jrgen Hrner, die Zgel in die Hand. (dl) (Forum) mehr...

13.11.2008 - TV-Szene

Wie wir gestern berichtet haben, stand der Umzug von Sat.1 von Berlin nach Mnchen so gut wie fest. Heute ist dies nun endgltig beschlossene Sache. Einzige Ausnahmen sind die Hauptredaktion, die unter anderem fr das "Frhstcksfernsehen" und das "Sat.1-Magazin" verantwortlich ist, sowie der Sender "N24". Alle anderen Abteilungen mssen nun nach Mnchen umziehen. Ebenso die Angestellten, wenn sie ihren Arbeitsplatz nicht verlieren mchten.

Auf einer kurzfristig anberaumten Mitarbeiterversammlung wurden die Angestellten vom Vorstand ber den bevorstehenden Umzug nun offiziell informiert. Die Bemhungen des Betriebsrats, gegen den Umzug vorzugehen, waren somit umsonst.

Sat.1 hatte seinen Sitz neun Jahre in Berlin. Gestartet wurde der Sender am 1. Januar 1984 in Ludwigshafen. Von 1990 bis 1999 war Mainz der Hauptsitz des Senders. (sk) (Forum) mehr...

12.11.2008 - TV-Szene

Neues Serienprogramm auf Anixe HD

Anixe HD startet ab nchsten Montag sein neues Serienprogramm. Neben bewhrten Klassikern wie "Becker" und "Frasier" wird dort auch die Anwaltsserie "Alabama Dreams" zu sehen sein. Darber hinaus wird der Sender die Detektivserie "Buddy Faro" sowie die Sitcoms "Cybill", "Shooting Stars" und "LateLine" im Programm haben, ebenso wie die Serie "Clan der Vampire", in der Vampire in Menschengestalt das Geschftsleben in San Francisco kontrollieren.

Anixe HD ist der erste frei empfangbare deutsche Fernsehsender, der sein Programm rund um die Uhr im hochauflsenden HDTV-Format ausstrahlt und kann ber Satellit sowie an vielen Orten auch im Kabel empfangen werden. Wer noch nicht fr das hochauflsende Fernsehen gerstet ist, kann das Programm auch ber dem Schwestersender Anixe SD in herkmmlicher Auflsung digital ber Kabel und Satellit sehen. (jh) (Forum) mehr...

12.11.2008 - TV-Szene

Gute 580 Kilometer trennen ingesamt 600 Mitarbeiter des Senders Sat.1 in Berlin von dem Hauptsitz der ProSiebenSat.1 Media AG in Unterfhring. Wie die Sat.1-Geschftsfhrer Matthias Alberti und Torsten Rossmann am Dienstag auf einer Betriebsratsversammlung besttigten, ist der Umzug des Sender von Berlin nach Unterfhring "fast beschlossene Sache". Die endgltige Entscheidung soll allerdings erst in den kommenden Tagen in einer Sitzung des Aufsichtsrates fallen. Somit bleibt abzuwarten, ob sich die Konzernleitung fr einen Umzug oder fr einen Erhalt in Deutschlands Hauptstadt aussprechen wird.

Derweil wird auerdem ber die Zukunft des ausscheidenden Vorstandsvorsitzenden von ProSiebenSat.1 Media Guillaume de Posch spekuliert: Wie das Magazin "Kontakter" berichtet, ist er derzeit beim angeschlagenen Pay-TV-Sender Premiere im Gesprch.
De Posch wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen. (dl) mehr...

11.11.2008 - TV-Szene

Ende des Jahres wird der Mnnersender DMAX ein neues On-Air-Design bekommen. Unter anderem werden die Werbetrenner und Trailer erneuert. Lediglich das Logo des Senders und die Grundfarbe sollen bestehen bleiben, um dem Zuschauer die vertrauten Elemente zu erhalten.

Entwickelt wird das neue Design von der Agentur Bruce Dunlop & Associates (BDA). So ist die Geschftsfhrerin erfreut ber die erneute Zusammenarbeit mit dem Sender: "Es freut uns, dass der Sender so erfolgreich ist, und genau da liegt auch die Herausforderung: Aus dem alten Vertrauten etwas Neues zu schaffen, um die klare Positionierung des Senders auch in seinem Erscheinungsbild noch deutlicher heraus zu stellen. Wir freuen uns auf die Aufgabe und haben an diesem Auftrag sehr viel Spa."
DMAX ging in Deutschland am 1. September 2006 als erster Mnner-Spartenkanal auf Sendung. (dl) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74