TV-Szene

Zurück zur Übersichts-Seite

Was passiert hinter den Kulissen? Hier finden Sie sowohl Klatsch und Tratsch, die neusten Plne der verschiedenen Sender, aber auch Schicksale, Projekte und sonstige Ttigkeiten von Schauspielern und anderen Personen der TV-Branche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74

19.04.2009 - TV-Szene

Die gestrige, sechzehnte Sendung von "Schlag den Raab" war ohne Frage eine der Spannendsten. Schlielich ging es um 2,5 Millionen Euro, was bisher nur ein einziges Mal der Fall war. Stefan Raab hatte es sichtlich schwer gegen seinen Gegner "Oku", der nicht nur vom Namen her an den legendren Olufemi erinnerte, der ein schon verlorenes Spiel gegen Stefan Raab am 31. Mai 2008 noch einmal aufholen konnte, um am Ende 2,5 Millionen Euro mit nach Hause zu nehmen. Doch gestern konnte Stefan Raab das spannende Kopf-an-Kopf-Rennen am Ende fr sich bestimmen. Das heit, dass es bei der nchsten "Schlag den Raab"-Sendung am 23. Mai um die Rekordsumme von 3 Millionen Euro gehen wird.

Zwar waren die Quoten fr Stefan Raab gestern sehr gut, doch an die hervorragenden Werte von "Deutschland sucht den Superstar" kam er nicht heran. Im Durchschnitt kam man auf 2,34 Millionen Zuschauern bei einem Marktanteil von 24,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen. Beim Gesamtpublikum waren das 3,28 Millionen Leute bei 14,8 Prozent Marktanteil. Durch die neue Rekordsumme im Jackpot wird man sich auf eine weitere spannende und viel gesehene Sendung am 23. Mai freuen. (sk) (Forum) mehr...

19.04.2009 - TV-Szene

DSDS: Oliver Pocher, Tokio Hotel und Bennys Aus

Die RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" steuert immer mehr auf das Finale zu. Nach dem Aus von Benny Kieckhben bleiben nur noch vier Kandidaten bei DSDS brig, die allesamt hoffen beim groen Finale am 9. Mai als Sieger von der Bhne zu gehen. Dass dieses Finale nur erfolgreich sein kann, beweisen die groartigen Quoten, die DSDS fr RTL gestern wieder einfahren konnte. Selbst gegen den 2,5 Millionen Euro Jackpot von Stefan Raabs Erfolgssendung "Schlag den Raab" sah "Deutschland sucht den Superstar" sehr gut aus.

Denn mit 3,32 Millionen Zuschauern in der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen und einem Marktanteil von 29,1 Prozent war DSDS am gestrigen Abend der klare Quotensieger. Selbst die Entscheidungsshow mit dem Auftritt von Oliver Pocher (Er sang "Durch den Monsun" von Tokio Hotel) konnte noch 29,4 Prozent bei 2,53 Millionen Zuschauern in der Zielgruppe einfahren. Beim Gesamtpublikum waren 24,1 Prozent bei 4,27 Millionen Zuschauern. In der Show ab 20:15 Uhr kam man insgesamt auf 5,49 Millionen Zuschauer. (sk) (Forum) mehr...

14.04.2009 - TV-Szene

Neuer Dokumentationssender "Spiegel Geschichte" startet im Sommer

In diesem Sommer soll mit "Spiegel Geschichte" ein neuer Dokumentationssender auf Sendung gehen, der ber den Pay-TV-Anbieter "Premiere" angeboten wird. ber eine Vermarktung ber weitere Pay-TV-Plattformen ist bislang noch nichts bekannt. Der Sender wird rund um die Uhr historische Dokumentationen, insbesondere aus dem Bereich Zeitgeschichte zeigen. Ein Schwerpunkt wird dabei auf dem Zweiten Weltkrieg und der Alltagsgeschichte des 20. Jahrhunderts liegen, vor allem auf Deutschland bezogen und aus deutscher Perspektive betrachtet. Darber hinaus sind auch fiktionale Formate sowie Neuproduktionen und Klassiker aus dem In- und Ausland als Bestandteil des Programms vorgesehen.

Michael Kloft, Leiter der History-Abteilung von "Spiegel TV", ist fr die inhaltliche Gestaltung des neuen Spartensenders verantwortlich. Bisher ist Kloft vor allem fr seine Dokumentarreihen "Das Dritte Reich in Farbe" und "Als der Krieg nach Deutschland kam" sowie "Das Goebbels-Experiment" bekannt. (jh) (Forum) mehr...

13.04.2009 - TV-Szene

Der Privatsender RTL konnte mit seinen Oster-Blockbustern die Zuschauer auch dieses Jahr wieder fr sich begeistern. Insgesamt 5,75 Mio. Zuschauer interessierten sich fr die Free-TV-Premiere von "Nachts im Museum". Der Marktanteil lag hierbei bereits bei 20,8 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen sahen ganze 3,84 Mio. Bundesbrger den Film mit Ben Stiller. Der Marktanteil kletterte auf starke 35,8 Prozent.

hnlich gut sah es im Anschluss fr die Premiere von "Crank" aus. Hier konnte man zu spter Stunde immerhin noch 2,86 Mio. Zuschauer fr sich begeistern. Bei der Werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49 Jhrigen erreichte man mit 2,35 Mio. jungen Zusehern sogar noch einen Marktanteil von 26,7 Prozent. (dl) (Forum) mehr...

11.04.2009 - TV-Szene

Natrlich hat ein Kultursender wir ARTE keinerlei Chancen, das Quotenrennen gegen die groen Sender wie RTL oder ProSieben zu gewinnen, doch mit dem Film "Mein Leben Marcel Reich-Ranicki", der gestern um 21:00 Uhr zu sehen war, konnte ARTE trotzdem sehr gute Zahlen fr sich verbuchen. Die Verfilmung der Autobiographie des Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki mit Matthias Schweighfer in der Hauptrolle, sahen sehr ordentliche 910.000 Zuschauer beim Gesamtpublikum, was einen Marktanteil von 3,2 Prozent ausmacht.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jhrigen waren das 290.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 2,5 Prozent. Im Anschluss wurde ein Portrait ber Marcel Reich-Ranicki gesendet, das in Quotensicht auch weit ber dem Senderschnitt lag. Insgesamt konnte man im Vergleich zu den sonstigen Quoten mit der Verfilmung des Lebens von Marcel Reich-Ranicki knapp fnf mal mehr Leute fr sich gewinnen, als es sonst der Fall ist. (sk) (Forum) mehr...

11.04.2009 - TV-Szene

RTL: "Die Unglaublichen" und "Final Destination 3" mit guten Quoten

Am Karfreitag hat der Klner Privatsender RTL ein sehr gutes Hndchen bewiesen. Als einzige Sendestation setzte RTL zur Sendezeit ab 20:15 Uhr mit dem Pixar-Animationsfilm "Die Unglaublichen" auf eine Free-TV-Premiere und konnte damit vor allem in der Zielgruppe hervorragende Werte erzielen: Bei einem Marktanteil von 23,4 Prozent konnte man im Schnitt 2,59 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren fr diesen Familienfilm begeistern. Beim Gesamtpublikum konnte man lediglich 3,62 Millionen Leute bei 12,6 Prozent Marktanteil fr sich verbuchen. Trotzdem war das der Tagessieg fr RTL.

Nach "Die Unglaublichen" schickte RTL ab 22:20 Uhr "Final Destination 3" ins Quotenrennen und setzte damit auf eine weitere Free-TV-Premiere. Beim Gesamtpublikum konnte man bei diesem Film 2,43 Millionen Leute bei 12,4 Prozent Marktanteil fr sich gewinnen. In der relevanten Zielgruppe waren das 20,1 Prozent Marktanteil bei 1,82 Millionen Zuschauern. (sk) (Forum) mehr...

04.04.2009 - TV-Szene

Der Sender Sat.1 wird noch in diesem Jahr umstrukturiert. Diesmal jedoch nicht in Form eines weiteren Umzuges. Der Bllchensender soll in absehbarer Zeit ein "neues Gesicht" bekommen. Mit dem Hinzugewinn Oliver Pochers erhoffen sich die Sendeverantwortlichen, durch die wchentliche Late-Night ein neues Flair in die Primetime zu bringen.

Des Weiteren soll die Musikshow "Die Hit Giganten", die inzwischen seit 2003 im Programm des Privatsenders zu sehen ist, endgltig eingestampft werden. Welche weiteren Vernderungen auf die Zuschauer zukommen und welches Image der einstige "Kuschelsender" erhalten wird, drfte sptestens bei der Programmprsentation im Sommer verraten werden. (dl) (Forum) mehr...

02.04.2009 - TV-Szene

Eva Herman unterliegt im Rechtsstreit mit dem NDR

Am Mittwoch hat das Landesarbeitsgericht Hamburg den Berufungsantrag von Eva Herman in ihrem Rechtsstreit mit dem NDR zurck gewiesen. Auerdem lie das Gericht eine Berufung beim Bundesarbeitsgericht nicht zu. Somit drfte die Sache endgltig zu Ungunsten der ehemaligen Tagesschau-Sprecherin, die sich in ihren Job zurckklagen wollte, geklrt sein. Ihre einzige Chance wre noch eine Nichtzulassungsbeschwerde gegen den Revisionsbescheid. Ob dies nach zwei Entscheidungen gegen Herman jedoch sonderlich erfolgsversprechend ist, bleibt zweifelhaft. Eine Entscheidung zu diesem Schritt liegt derzeit nicht vor.

Das Landesarbeitsgericht teilt die Auffassung des Arbeitsgerichts Hamburg, nach der Eva Herman kein festes Arbeitsverhltnis mit dem NDR hatte, sondern dort als freie Mitarbeiterin ttig war. Bei freien Beschftigungsverhltnissen ist eine Klage auf Wiedereinstellung jedoch nicht mglich. Der NDR hatte die Zusammenarbeit mit Eva Herman aufgrund ihrer zweifelhaften uerungen zur NS-Zeit, wegen derer die Moderatorin in die Kritik geraten war, beendet. (ck) (Forum) mehr...

01.04.2009 - TV-Szene

Oliver Pocher: Wechsel zu Sat.1 perfekt

Gerchte gab es viele, doch nun gibt es Gewissheit: Comedian Oliver Pocher wird, nach dem Ende seiner Late-Night-Show "Schmidt & Pocher" in diesem Monat, die ARD verlassen und von den ffentlich-rechtlichen zu den Privaten wechseln. Der 31-jhrige hat einen Vertrag bei Sat.1 unterzeichnet und wird dort eine wchentliche Late-Night-Show erhalten.

Sat.1-Senderchef Guido Bolton sagte dazu: "Oliver Pocher ist ein Ausnahmetalent. Ich freue mich sehr, dass wir ihn langfristig fr unseren Sender gewinnen konnten und ihm jetzt bei Sat.1 ein neues Zuhause bieten". Zudem wird Pocher neben seiner regelmigen Show zahlreiche weitere Shows und Events moderieren. Somit hat der Sender fr die kommenden Jahre ein wichtiges Gesicht und Aushngeschild hinzugewonnen. Man darf also gespannt sein, wie es in Zukunft weiter geht. (dl) (Forum) mehr...

01.04.2009 - TV-Szene

"Germany's Next Topmodel" und "Fluch der Karibik" bescheren ProSieben Top-Quoten

Die ersten Monate des neuen Jahres entwickelten sich prchtig fr den Mnchner Privatsender ProSieben. Nachdem die Quoten des Senders in den Monaten zuvor rapide zurck gingen, konnte man dank dem Casting-Format "Germany's Next Topmodel" mit Heidi Klum als Aushngeschild, der beliebten US-Spielfilmreihe "Fluch der Karibik" (Original: "Pirates Of The Caribbean") sowie Serien wie "Fringe" wieder sehr gute Zuschauerzahlen fr sich verbuchen. Der Mrz entwickelte sich sogar zum besten Mrz der letzten fnf Jahren.

ProSieben legte insgesamt in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jhrigen mit ganzen 1,2 Prozentpunkten zu und schaffte es, mit 12,4 Prozent den besten Marktanteil in einem Mrz seit dem Jahr 2004 zu erreichen. Man wird also davon ausgehen knnen, dass ProSieben im kommenden Jahr weiterhin auf Erfolgsformate wie "Germany's Next Topmodel", "Schlag den Raab" oder die Ausstrahlung von diversen US-Produktionen setzen wird. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74