TV-Szene

Zurück zur Übersichts-Seite

Was passiert hinter den Kulissen? Hier finden Sie sowohl Klatsch und Tratsch, die neusten Plne der verschiedenen Sender, aber auch Schicksale, Projekte und sonstige Ttigkeiten von Schauspielern und anderen Personen der TV-Branche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74

05.03.2012 - TV-Szene

Man hatte ihn sich so schn vorgestellt, den Wechsel von Thomas Gottschalk zur ARD. Ein Publikumsmagnet scheint der Moderator aber eben doch nur bei "Wetten, dass..?" zu sein, das er ber Jahre hinweg prgte. Fr "Gottschalk live" im Ersten lief es hingegen bislang richtig schlecht - nach einem ordentlichen Start gingen die Zuschauer scharenweise verloren, die Quoten strzten fast ins Bodenlose. Nun hat man sich wohl entschieden, entgegen zu steuern und der Sendung ein neues Konzept zu verpassen: Am 19. Dezember geht "Gottschalk live" in neuer Form an den Start, wie der Mediendienst DWDL.de berichtet.

So soll Thomas Gottschalk unter anderem vor einem Studiopublikum agieren. Mit den Neuerungen soll versucht werden, das Format doch noch zum Erfolg zu fhren. Spekulationen des "Spiegel", "Gottschalk live" knne bereits im April eingestellt werden, wies die ARD allerdings zurck. Nun bleibt abzuwarten, ob es der Sendung gelingt, sich doch noch bei den Zuschauern zu etablieren. (ck) (Forum) mehr...

15.02.2012 - TV-Szene

Mit den ersten Folgen mit Ashton Kutcher erreichte ProSieben neue Rekordquoten, langsam sinken die Zuschauerzahlen von "Two and a Half Men" aber etwas ab - allerdings nicht so dass der Sender Bedenken haben msste, in der sogenannten werberelevanten Zielgruppe lagen die Marktanteile gestern immer noch 16,1 und 15,1 Prozent. Die Zuschauerzahlen sind also nach wie vor zufriedenstellend, und der Weggang von Charlie Sheen sorgt keinesfalls fr einen einstmals von vielen Seiten befrchteten Quoteneinbruch.

Dennoch musste sich "Two and a Half Men" der Konkurrenz von RTL geschlagen geben - "CSI: Miami" kam bei den Zuschauern im Alter von 14 bis 49 auf Marktanteile von 18,8 und 17,1 Prozent und gehrt somit nach wie vor zu den erfolgreichsten amerikanischen Serien im deutschen Privatfernsehen. Sat.1 landete mit dem Spielfilm "Das Brautkleid meiner Schwester" zwar hinter den Serienabenden bei RTL und ProSieben, erreichte mit 13,8 Prozent aber dennoch einen ordentlichen Marktanteil. (ck) (Forum) mehr...

10.02.2012 - TV-Szene

Vielleicht ist der Zeitpunkt ungnstig, aber da sich ProSieben und die ARD nun einmal an den Termin des "Eurovision Song Contest" orientieren mssen, ist den Sendeanstalten diesbezglich wohl kaum ein Vorwurf zu machen. Whrend "The Voice of Germany" gute Quoten einfhrt und "Deutschland sucht den Superstar" trotz Schwcheleien noch recht passabel luft, rutschen die Zuschaerzahlen bei "Unser Star fr Baku" immer weiter ab. Schon auf ProSieben waren die erreichten Werte nicht unbedingt dazu geeignet, in Jubelstrme auszubrechen, im Ersten luft es nicht besser - ganz im Gegenteil. Die Auftritte der verbliebenen fnf Kandidaten und das Ausscheiden der Teilnehmerin Katja Petri stieen nur auf miges Interesse.

Gestern erreichte "Unser Star fr Baku" in der sogenannten werberelevanten Zielgruppe im Alter von 14 bis 49 mit 0,98 Millionen Zuschauern sogar nur einen Marktanteil von 7,7 Prozent. Das wre zwar fr das Erste eigentlich ein ordentlicher Wert, da die Privaten beim jungen Publikum deutlich beliebter sind, angesichts der Kooperation mit ProSieben und der guten Quoten, die einst "Unser Star fr Oslo" einfuhr, ist es jedoch eine herbe Enttuschung. Beim Gesamtpublikum lief es mit 1,99 Millionen Zuschauern und 6,3 Prozent nicht besser. (ck) (Forum) mehr...

10.02.2012 - TV-Szene

Inzwischen ist es schon fast eine kleine Tradition: Die Teilnehmer der vergangenen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" werden bei der Kochshow "Das perfekte Promi Dinner" freinander und gegeneinander kochen. Die Sendung wird auf dem zur RTL-Gruppe gehrigen Fernsehsender VOX ausgestrahlt. Das erste Special wird am 18. Mrz um 20:15 Uhr ausgestrahlt, das zweite eine Woche spter am 25. Mrz. Zunchst treten Ailton, Kim Gloss, Ramona Lei und Rocco Stark an den Herd und beglcken sich gegenseitig mit selbst gekochten Gerichten, in der nchsten Runde sind dann Radost Bokel, Martin Kesici, Vincent Raven und Micaela Schfer dran.

Es werden also nicht alle Teilnehmer ihre Kochknste unter Beweis stellen. So ist die "Dschungelknigin" Brigitte Nielsen nicht mit von der Partie, auch Daniel Lopes und Jazzy nehmen nicht an "Das perfekte Promi Dinner" teil. Dabei drfte es wohl nicht allzu schwer sein den anderen etwas vorzusetzen, das besser ist als die eher karge Kost im "Dschungelcamp". (ck) (Forum) mehr...

02.02.2012 - TV-Szene

RTL holt mit "DSDS" und "Der Bachelor" sehr gute Quoten

Besser knnte es kaum laufen fr den Klner Privatsender RTL: Nicht nur dass "Deutschland sucht den Superstar" nach einem anfnglichen Tief wieder ordentliche, wenn auch nicht berragende Quoten liefert, auch "Der Bachelor" scheint bei den Zuschauern immer besser anzukommen. Die beiden Sendungen lieen die Konkurrenz am gestrigen Mittwochabend jedenfalls weit hinter sich. Dieter Bohlen und Kollegen erreichten mit "DSDS" einen Marktanteil von 27,5 Prozent, die Kuppelshow kam im Anschluss immerhin auf 24,6 Prozent. Der schwere Start war also offensichtlich nur eine vorbergehende Flaute und kein dauerhaftes Tief.

Whrend es fr RTL am Mittwochabend also aufwrts geht, muss das ZDF einen herben Rckschlag hinnehmen: Nachdem "Die Quizshow mit Jrg Pilawa" bei den beiden Prominentenausgaben sehr gute Quoten erreichte, gingen die Zuschauerzahlen nun deutlich zurck - insgesamt schalteten fast eine Million weniger Leute ein. Mit 13,7 Prozent wurde aber immerhin ein solider Marktanteil erreicht. Dies gilt jedoch nicht fr die Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen, in der die Show mit 4,3 Prozent sogar unterhalb des in dieser Altersklasse ohnehin eher migen Senderdurchschnitts lag. (ck) (Forum) mehr...

01.02.2012 - TV-Szene

Im Jahr 2008 grndeten einige Fernsehstars, darunter Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka und Oliver Welke den ersten TV-Club Deutschlands. Sinn und Zweck des Gernsehclubs ist es sich mit Freunden und Familie zu treffen um gemeinsam einen gemtlichen TV-Abend zu verbringen. Jeden ersten Mittwoch im Monat trifft man sich in Berlin im Grnen Salon der Volksbhne um Kinofilme und Fernsehen wie in alten Zeiten zu genieen. Am 8. Februar ist es wieder soweit, und zwar mit einem Abend rund ums Thema "Superhelden". Oliver Kalkofe und Lutz Gllner werden eine kleine Einfhrung ins Thema geben und dann geht's auch schon los mit dem mehr als groartigen Film "Super Shut up Crime!".

Einer bsartigen, wahnsinnigen, unheimlich komischen und auch ziemlich blutigen Parodie auf das Superheldengenre von Regisseur James Gunn ("Slither", "Dawn of the Dead", "Scooby Doo"). Mit einer Menge schwarzen Humors und einer super Besetzung, zu der unter anderem Rainn Wilson ("Transformers", "Six Feet Under"), Ellen Page ("Inception", "X-Men Der letzte Widerstand"), Kevin Bacon ("X-Men: Erste Entscheidung") und Liv Tyler ("Herr der Ringe", "Der unglaubliche Hulk") zhlen, wird der Film zu einem echten Highlight, welches schon auf diversen Filmfestspielen hoch bejubekt wurde. Und es gibt noch ein kleines Extra an diesem Abend: Jeder der im Superkostm kommt, erhlt freien Eintritt und zudem wird das beste Kostm mit einem Preis ausgezeichnet. Mehr Informationen zum Gernsehclub gibt es in unserem Gewinnspiel zur "Super - Shut up, Crime"-Veranstaltung. (js) (Forum) mehr...

26.01.2012 - TV-Szene

Gestern musste der Ex-Fuballprofi Ailton das "Dschungelcamp" verlassen, er wurde von den Zuschauern raus gewhlt. Vielleicht ist er der Letzte, dem dies geschieht, denn inzwischen denkt der Klner Privatsender RTL ernsthaft darber nach, die aktuelle Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" abzubrechen. Der Grund dafr liegt keinesfalls in der teils ghnenden Langeweile, denn den Quoten vermochte diese nicht wirklich zu schaden. Vielmehr macht das Wetter dem "Dschungelcamp" einen Strich durch die Rechnung.

Nun ist es ja nicht das erste Mal, dass die Teilnehmer mit Regengssen zu kmpfen hatten, dieses Jahr ist es aber wohl besonders schlimm - inzwischen ist das ganze Team von der Auenwelt abgeschnitten, da sowohl Brcken als auch Zufahrtsstraen nicht befahrbar sind. Markus Kttner, der Hauptverantwortliche des Ressorts Comedy und Real Life betonte, die Sicherheit der Beteiligten habe absolute Prioritt. Verschrfe sich die Situation, werde operativ entschieden, das "Dschungelcamp" zu evakuieren und die Show abzubrechen. (ck) (Forum) mehr...

25.01.2012 - TV-Szene

Massiver Quotensturz bei "Gottschalk live"

Betrachtet man das eher durchwachsene Medienecho und die keinesfalls nur positive Zuschauerresonanz war es eigentlich kaum anders zu erwarten: "Gottschalk live" konnte bei der zweiten Ausgabe nicht einmal annhernd mit den Quoten der ersten Sendung mithalten, ganz im Gegenteil. Statt 4,34 Millionen Menschen schalteten nur noch 2,34 Millionen ein, der Marktanteil sank von 14,6 auf 8,6 Prozent. Das ist mehr als bitter. Dass ein neues Format bei der Erstausgabe meist besser luft als an den folgenden Tagen ist nichts Neues, ein derartig deutlicher Quoteneinbruch hat aber durchaus Seltenheitswert.

Whrend Thomas Gottschalk im Ersten mit massiven Startschwierigkeiten zu kmpfen hat, gehen die Spekulationen um seinen Nachfolger im ZDF munter weiter. Im Facebook-Chat vermutete Gottschalk selbst, Jrg Pilawa werde die Sendung vermutlich bernehmen, betonte aber auch dies nicht genau zu wissen. Auch der "Spiegel" spekulierte, Pilawa sei der Favorit des ZDF - dabei hatte er selbst schon vor geraumer Zeit gesagt es habe diesbezglich nie ernsthafte Gesprche gegeben. (ck) (Forum) mehr...

24.01.2012 - TV-Szene

Um wenige Formate wurde in letzter Zeit so viel Wirbel gemacht wie um "Gottschalk Live", vielleicht einmal abgesehen von "Wetten, dass..?". Der Start der neuen Show wurde fiebernd erwartet, verlief aber durchwachsen, wie auch unsere Kritik zur Sendung zeigt. Mit 4,34 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,6 Prozent kann die Erstausgabe im Ersten als Erfolg gewertet werden. Wie Thomas Gottschalk mit seinem neuen Format wirklich bei den Zuschauern ankommt, wird sich aber erst an den weiteren Quoten ablesen lassen, immerhin schalten viele bei der ersten Sendung schon allein aus Neugier ein.

Generell war gestern ein guter Tag fr die ARD, denn der "H&M-Check" stie nicht nur beim Gesamtpublikum, sondern auch bei der Zielgruppe der Zuschauer im Alter von 14 bis 49 auf groes Interesse, die Marktanteile lagen bei 14,3 und 15,4 Prozent. Somit schnitt das Erste bei den jngeren Zuschauern sogar etwas besser ab, was schon fast Seltenheitswert hat. Von den guten Quoten profitierte auch Frank Plasberg, der im Anschluss in "Hart aber fair" das Thema aufgriff und mit seinen Gsten ber die Modeindustrie diskutierte. (ck) (Forum) mehr...

23.01.2012 - TV-Szene

SR-"Tatort" holt beste Quote seit fast zwei Jahrzehnten

Der gestrige "Tatort" stammte vom Saarlndischen Rundfunk und erreichte insgesamt 9,25 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 24,3 Prozent, in der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen kam die Episode "Verschleppt" auf 2,96 Millionen und 18,9 Prozent. Fr die Sendeanstalt sind das die besten "Tatort"-Quoten seit 19 Jahren. Auerdem erzielte beim Gesamtpublikum gestern keine andere Sendung derart gute Werte, bei den jngeren Zuschauern musste man sich nur RTL mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und "Der Tag, an dem die Erde stillstand" geschlagen geben.

Erwhnenswert sind die hervorragenden Zahlen vor allem aufgrund der Tatsache, dass es sich um den letzten Fall des Ermittlerduos aus Stefan Deiniger und Franz Kappl handelte - und zwar nicht etwa weil die Darsteller Gregor Weber und Max Brckner nicht mehr gewollt htten, sondern weil der SR die Zusammenarbeit beendete. Wegen dieser Entscheidung war der Saarlndische Rundfunk bereits in die Kritik geraten, zumal die Schauspieler von ihr mehr oder minder berrumpelt wurden. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74