Filme

Zurück zur Übersichts-Seite

Was gibt es neues in der Filmbranche? Ob es nun die neusten Blockbuster aus Hollywood sind, Neuigkeiten zu Filmklassikern oder die aktuellsten Geschichten aus der Gerüchteküche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

25.10.2015 - Filme

"Stromberg - Der Film" - heute Abend auf ProSieben

Nach der Comedy-Serie "Stromberg", zeigt ProSieben heute Abend um 20:15 Uhr "Stromberg Der Film" mit Christoph Maria Herbst. Bereits die Serie wurde ein voller Erfolg. Laut Focus.de war die Serie sogar mitverantwortlich, dass es das Wort "Fremdschämen" bis in den Duden geschafft hat und somit für eine neue Wortkreation gesorgt hat. Fans von "Stromberg" lieben den Boss einer Versicherungsagentur, welcher die meiste Zeit eher auf sich selbst schaut. Gerade wegen dieser Art des Protagonisten werden diese nicht sehr erfreut sein, dass es laut Internetmeldungen im Moment keine Fortsetzung der Serie geben wird.

Der deutsche Schauspieler Christoph Maria Herbst hat bereits in einigen Kinofilmen mitgewirkt. Durch Filme wie "Neues vom WiXXer" wurde sein Name auch einem breitem Publikum zugänglich. Ebenso stellt er in mehreren Serienauftritten immer wieder sein Können unter Beweis, was auch dadurch zu erkennen ist, dass er bereits zahlreiche Auszeichnungen im Laufe seiner Karriere erworben hat. (cse) mehr...

19.05.2015 - Filme

Glücksspiel auf der Leinwand

Für Glücksspielfans ist es nicht immer nur ein Genuss, selbst an den Spieltischen Platz zu nehmen oder Spielchips in die einarmigen Banditen zu schmeißen, vielmehr sind viele Glücksspielfans vor allem auch von der umfassenden Filmauswahl begeistert begeistert, die Glücksspiel, Poker und Casinos thematisiert.
Es gibt zahlreiche Filme, die das Glücksspielthema aufgreifen und für die Zuschauer kann es auch einfach Mal entspannend sein, einen aufregenden und spannenden Film über das persönliche Lieblingsthema zu schauen. Es gibt neue und alte Filme, Casinofilme und Pokerfilme und bekannte und unbekannte Leinwanddarbietungen. Zu den wohl bekanntesten Filmen mit Glücksspielthematik zählt der Film Casino Royale. Bei dem im Jahr 2006 veröffentlichten James Bond Streifen mit Daniel Craig in der Hauptrolle wird der 007-Reihe wieder richtig Leben eingehaucht. Hier muss der Agent sich am Pokertisch gegen den Gegenspieler Le Chiffre (Mads Mikkelsen) durchsetzen.
Die Filmauswahl bietet Filme mit unterschiedlichen Themenbereichen. Mal geht es um das Casino im Allgemeinen, mal geht es um die Mitarbeiter eines Casinos, mal um die Spieler. Auch behandeln die Filme oft unterschiedliche Glücksspiele. So wird zum Beispiel in dem Film 21, der im Jahr 2008 präsentiert wurde, das Spiel BlackJack thematisiert. Mit Kevin Spacey in der Hauptrolle werden dem Zuschauer hier das Spiel und die Variante des Kartenzählens näher gebracht. Auch das Glücksspielmekka Las Vegas darf natürlich in Filmen mit Casinothematik nicht zu kurz kommen, so können die Zuschauer sich bei den Filmen Shade Heißes Spiel in Las Vegas (2003), Modern Marvels: Las Vegas und Casino (1995) in die Welt der Glücksspielmetropole Las Vegas entführen lassen.
Poker als Nervenkitzel auf der Leinwand.

Zahlreiche Glücksspielfilme behandeln natürlich das beliebte Kartenspiel Poker. Einer der bekanntesten und auch besten Pokerfilme ist der Film Rounders, der im Jahr 1998 präsentiert wurde. Hier können Mat Damon und Edward Norton beim Pokerspiel überzeugen und  begeistern mit der Pokergeschichte nicht nur Fans des beliebten Kartenspiels. Weitere Pokerfilme, die unterschiedliche Geschmäcker bedienen sind All In Alles oder nichts (2008), Glück im Spiel (2007), High Roller Die Stu Ungar Story (2003), Bube, Dame, König, grAs (1998), Maverick (1994), Haus der Spiele (1987), Der Unbeugsame (1967) und Guns, Girls, and Gambling (2011).

Ein Film, der im Poker Genre auch zu einem der Besten zählt, ist Cincinnati Kid (1965), wo das Pokerspiel auch den Nicht-Fans näher gebracht wird. Als Kultfilme im Bereich des Glücksspiels gelten der Film Luckytown (2000), der durch den Tarantino Stil besonders wird und Fear and Loathing in Las Vegas, bei dem Johnny Depp wieder einmal in der Hauptrolle brilliert. (gh) mehr...

08.05.2015 - Filme

"Der Babadook" im Kino

Fans von Horrorstreifen werden sich über diesen Film freuen. "Der Babadook" läuft seit dem 07. Mai 2015 im Kino und lehrt damit so manchen Zuschauer das Grauen.
Die Geschichte von "Der Babadook" handelt von einem kleinen Jungen, dessen Vater auf dem Weg zu seiner Geburt starb und er nun mit seiner Mutter alleine lebt.
Einige Jahre später geht es der kleinen Familie nicht gut. Die Mutter kann mit dem Verlust ihres geliebten Mannes nicht umgehen und auch ihr Sohn gerät sozial immer mehr ins Abseits.
Irgendwann fällt den beiden ein Buch in die Hand, welches von einer umheimlichen und mysteriösen Gestalt handelt.

Zusammen lesen sie die Geschichte, wobei den beiden schnell klar werden dürfte, dass sich die Horrorgestalt an ihre Fersen haftete.
Ob es in diesem Film am Ende ein Happy End geben wird, bleibt dahingestellt. Fakt ist jedoch: Bereits bei Ansehen des Trailers wird sich der eine oder andere gruseln. Nach Betrachten des kompletten Films, dürfte diese Geschichte so einige Menschen in der Nacht dazu bringen, in ihren Schrank zu sehen, ob sich dort nicht doch auch das Grauen verbirgt. (cse) mehr...

21.09.2014 - Filme

"Who Am I - Kein System ist sicher" ab Donnerstag im Kino

Am 25. September startet "Who Am I - Kein System ist sicher" in den deutschen Kinos. Schon in den vergangenen Monaten machte der Thriller durch erste Kinotrailer auf sich aufmerksam und war in der abgelaufenen Woche bereits in vereinzelten Überraschungspreview-Veranstaltungen zu sehen. Die deutsche Produktion glänzt dabei alleine durch seine Besetzung: Tom Schilling, Elyas M'Barek, Wotan Wilke Möhring und viele andere bekannte Gesichter verleihen dem Event-Movie die nötige Authentizität.

Angelehnt an das bestehende Anonymous-Kollektiv gründen die Computerfreaks Benjamin und Max eine Hacker-Gruppe, die im Internet versucht, auf sich aufmerksam zu machen. Was als Spaß beginnt entwickelt sich jedoch zu einem hochspannenden Thriller. Die offizielle Deutschlandpremiere findet am Dienstagabend in Berlin statt. Neben den Darstellern werden hier zahlreiche weitere nationale Stars und Sternchen erwartet. (dl) mehr...

08.07.2014 - Filme

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014 live im ZDF: Deutschland gegen Brasilien

In der südostbrasilianischen Millionenstadt Belo Horizonte treffen heute Abend zwei Giganten aufeinander. Um 22:00 Uhr deutscher Zeit (17 Uhr Ortszeit) trifft die DFB-Elf im Stadion Mineirão auf ihren Halbfinalgegner und den Gastgeber der diesjährigen Weltmeisterschaft: Brasilien. Auf der einen Seite des Platzes wird ein fünfmaliger Weltmeister stehen, der unbedingt den sechsten Titel holen möchte. Die andere Hälfte wird von dem Drei-Sterne-Team aus Deutschland belegt, dass keinesfalls bereit ist schon wieder in einem Halbfinale auszuscheiden. Das Match zwischen den beiden Nationen dürfte ein spannender und mitreisender Kampf auf Augenhöhe werden.

Für die deutsche Elf ist es eine besondere Herausforderung gegen den Gastgeber des aktuellen Turniers zu spielen. Neben dem Heimvorteil, das die Brasilianer genießen, werden sie auch durch eine gelbe Wand im Publikum unterstützt, die auf das jeweilige Team gleichermaßen motivierend wie einschüchternd wirken kann. Auch die Bilanz spricht keinesfalls für das deutsche Team. Bisher trafen die beiden Nationen nur in einem einzigen WM-Spiel aufeinander: Im Finale 2002 verlor Deutschland gegen die brasilianische Mannschaft, die daraufhin ihren fünften WM-Titel holte. Auch in der allgemeinen Länderspielstatistik hat die Selecao die Nase vorn: In 21 Aufeinandertreffen musste die deutsche Elf zwölf Niederlagen hinnehmen, fünf Mal gab es ein Remis, nur vier Spiele konnte das deutsche Team für sich entscheiden. Brasilien ist damit eine von acht Nationen gegen die Deutschland eine negative Länderspielbilanz aufweist. Doch die DFB-Elf hat andere Qualitäten. Zum Beispiel ist die deutsche Nationalmannschaft prädestiniert dafür, den Gastgeber eines Turniers aus selbigem zu verabschieden. In den vergangenen 42 Jahren traf Deutschland bei acht Europa- und Weltmeisterschaften auf den Gastgeber des jeweiligen Wettbewerbs und gewann jede dieser Partien. Auch die für das deutsche Team typische Lernzeit mit einer Dauer von acht Jahren dürfte 2014 abgelaufen sein: Die deutsche Nationalmannschaft scheiterte 1982 und 1986 knapp, bevor sie 1990 schließlich ihren dritten WM-Pokal gewann. Blickt man auf die letzten drei Turniere, den aktuellen Wettbewerb eingeschlossen, sollte die Weltmeisterschaft für Deutschland 2014 möglich sein. 2006 scheiterte die DFB-Elf im Halbfinale an Italien, vier Jahre später an Spanien. Beide Mannschaften sind im aktuellen Turnier nicht mehr dabei, Deutschland hingegen hat dazu gelernt. Geht es nach alter Tradition erreicht das deutsche Team 2014 nicht nur das Finale, sondern schlägt auch den jeweiligen Gegner und nimmt den Pokal mit nach Hause.

Gerade im Viertelfinalspiel gegen Frankreich zeigten sich Jogis Jungs als ein vereintes und gestärktes Team. Die Leistung einzelner Spieler wie Boateng, Hummels oder Schweinsteiger war im Vergleich zum vorherigen Aufeinandertreffen mit Algerien mehr als Stark, die Defensive zeigte sich konzentriert und körperlich Präsent. Im Turnierverlauf hat sich das deutsche Team gesteigert und nach einer eher mittelmäßigen Leistung in der Vorrunde Kampfgeist gezeigt. Zudem verfügt die DFB-Elf mit Manuel Neuer über einen der stärksten Torhüter der gesamten Weltmeisterschaft 2014: Mit einer Quote von 85,7 Prozent hielt Neuer die meisten Bälle und steht statistisch auch vor anderen starken Schlussmännern wie Howard (USA), Ochoa (Mexiko) oder Navas (Costa Rica). Keiner der noch im Turnier verbliebenen Halbfinalisten kann da mithalten, Brasiliens Julio Cäsar ist mit seinen 34 Jahren längst über den Zenit hinaus. Wenngleich er im Elfmeterschießen durchaus Qualität hat wie zuletzt gegen Chile zu sehen ist er im Spiel doch immer wieder ein hoher Unsicherheitsfaktor und für Spieler wie Müller, Hummels oder Schürle durchaus zu überwinden. Brasilien hat zudem mit dem Ausfall ihres stärksten Spielers und einzigen richtigen Torjägers Neymar zu kämpfen, der sich im Viertelfinalspiel gegen Kolumbien einen Lendenwirbelbruch zuzog. Die Extraklasse die Neymar in das ansonsten eher ruppige und körperbetonte Spiel der Brasilianer brachte wird dem Team von Coach Scolari fehlen. Bisher war das Spiel der Selecao sehr auf ihren Superstar Neymar ausgelegt, nun müssen die Brasilianer diese Last auf mehrere Schultern verteilen und den Ausfall des erfolgreichsten Spielers ausgleichen. Andere Offensivkräfte wie Fred oder Hulk glänzten bisher wenig. Als Ersatz für Neymar wird Ramires oder Bernard gehandelt. Auch in der Abwehr muss die Selecao einen Verlust hinnehmen: Thiago Silva wird wegen einer Gelbsperre nicht auflaufen, vermutlich wird ihn Dante ersetzen. Doch Ausfälle hin oder her vom brasilianischen Zauberfußball war während dieser WM ohnehin noch nicht viel zu sehen. Es wird sich zeigen, ob das Team von Trainer Scolari mit seinem aggressiven Fußball auch ohne seinen Superstar auskommt und sich durchboxen kann oder nicht.

Der Unparteiische Marco Rodríguez wird die Partie leiten und hoffentlich dafür sorgen, dass die harte Brutalität, welche im Viertelfinalspiel Brasilien gegen Chile zu sehen war, in diesem Halbfinale früh unterbunden und die Offensivspieler beider Mannschaften besser geschützt werden. Wenn der mexikanische Referee in dieser Partie konsequent durchgreift, wird hoffentlich keinem weiteren Spieler aufgrund einer Verletzung die Teilnahme am Turnier verwehrt. Von der Selecao ist trotz des Ausfalls von Neymar Kampfgeist und eine "jetzt-erst-recht-Mentalität" zu erwarten, da sie nicht nur für ihren verletzten Superstar, sondern auch für ihr Land und ihr Publikum spielen wird. Die deutsche Elf hingegen will unbedingt noch einmal im Maracana-Stadion in Rio spielen und zwar am 13. Juli 2014. Schlussendlich wird heute Abend ab 22:00 Uhr im ZDF die Frage, wer ins Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 einziehen wird, beantwortet. Die Chancen für die DFB-Elf stehen jedenfalls gar nicht so schlecht, sofern sie sich Hummels & Co. selbstbewusst auf ihre Stärken konzentrieren und mit Mut, Herz und Verstand in die Partie gehen. (mb) (Forum) mehr...

29.06.2014 - Filme

Filmfest München ehrt drei deutsche Filmgrößen

Noch bis zum 5. Juli findet das Filmfest München in der bayerischen Landeshauptstadt statt. Es handelt sich um das zweitgrößte Filmfestival des Landes. Dieses Jahr dürfen sich drei Größen des deutschen Films über eine Ehrung in Form einer Hommage und Preisen freuen. Der Regisseur Klaus Lemke bewegt sich fernab des Mainstream und hat seit 1965 bereits über 40 Filme realisiert. Der Darsteller Udo Kier war nicht nur in inländischen Produktionen wie Schlingensiefs "Das deutsche Kettensägenmassaker" mit, sondern kann auch auf eine beachtliche internationale Karriere zurück blicken, zu der Blockbuster wie "Armageddon", "Blade" oder "End of Days" ebenso gehören wie Werke des Independent-Kinos, etwa "Andy Warhols Frankenstein" oder "Dogville". Zuletzt spielte er in Lars von Triers "Nymph()maniac".Willy Bogner ist seit dem Ende seiner Karriere als Skirennfahrer als Mode- und Filmemacher aktiv. Unter anderem war er für die Kamera bei den James Bond-Klassikern "Im Geheimdienst Ihrer Majestät", "Der Spion, der mich liebte" und "In tödlicher Mission" zuständig.

Darüber hinaus werden beim Filmfest München auch Werke diverser internationaler Nachwuchsregisseure gezeigt. Die Filme werden verschiedenen Reihen zugeordnet, etwa "International Independents" und "Neues deutsches Kino". Eine Besonderheit ist, dass unter "Neues deutsches Fernsehen" auch Filme vorgestellt werden, die nicht für die große Leinwand produziert wurden. (ck) (Forum) mehr...

10.06.2014 - Filme

"Sherlock" auch zum Staffelende erfolgreich, "Tatort" Tagessieger

Sonntag ist "Tatort"-Abend das gilt für viele nach wie vor. Insgesamt schalteten 6,42 Millionen Zuschauer ein, davon 1,66 Millionen im Alter von 14 bis 49. Beim Gesamtpublikum reichte es dabei für den Tagessieg, bei der jüngeren Zielgruppe nur für Platz 2 hier musste sich der Krimi dem Animationsfilm "Ice Age 4" zu schlagen geben. Außerdem sind die Zahlen zwar im Verhältnis zu vielen anderen Sendungen sehr gut, vergleicht man die Quoten hingegen mit denen anderer "Tatort"-Folgen ergibt sich ein anderes Bild seit 2011 schalteten nicht mehr so wenige Krimifreunde ein.

Immerhin 2,49 Millionen Zuschauer blieben auch danach beim Ersten und sahen das Staffelfinale der BBC-Serie "Sherlock", eine moderne Adaption des Literaturklassikers. 1,22 Millionen davon stammten aus der Zielgruppe der 14-49-jährigen. Damit bleibt der beliebte Krimi auch bei uns ein Erfolg, und das trotz veränderter Erzählweise in den neuen Episoden. Die persönliche Komponente wird nun etwas stärker gewichtet, ebenso wie der britische Humor. An Spannung fehlt es aber dennoch nicht, sodass auch die nächste Staffel auf breites Interesse stoßen dürfte. (ck) (Forum) mehr...

03.06.2014 - Filme

"Tatort"-Team Thiel und Boerne bald auf der großen Leinwand?

Der "Tatort" aus Münster gehört zu den erfolgreichsten Ausgaben der ARD-Krimireihe und beschert dem Ersten regelmäßig hervorragende Quoten. Das liegt vor allem am Zusammenspiel von Axel Prahl und Jan Josef Liefers in den Rollen des Hauptkommissars Thiel und des Professors und Gerichtsmediziners Boerne. Wie einem Bericht der Zeitschrift "Spiegel" zu entnehmen ist, plant der WDR nun, das beliebte Duo ins Kino zu bringen. Die Arbeiten am Drehbuch sollen bereits begonnen haben und mehrere Autoren daran mitwirken, allerdings gelte es noch, ein paar Dinge in Sachen Rechte und Finanzierung zu klären. Sollte das Projekt realisiert werden, wäre es der bislang dritte "Tatort"-Kinofilm. 1985 und 1987 war jeweils Götz George auf der großen Leinwand zu sehen.

Damit es in Münster mit Thiel und Boerne weiter geht, müssen Prahl und Liefers aber erst einmal ihre Verträge verlängern, die zum Jahresende auslaufen. Dass dies geschieht, ist aber sehr wahrscheinlich, zumal keiner von beiden bislang irgendwelche Aufhörpläne geäußert hat. "Tatort"-Fans dürfen sich bereits jetzt darauf freuen, die beiden an einem Sonntagabend im September im Ersten wiederzusehen. (ck) (Forum) mehr...

09.05.2014 - Filme

Jodie Foster wünscht sich George Clooney als Hauptdarsteller

Laut "filmstarts.de" wünscht sich Jodie Foster für ihre nächste Regiearbeit, die den Namen "Money Monster" trägt, George Clooney als Hauptdarsteller. In dem Projekt soll es um den TV-Moderator Lee Gates gehen, der durch seine Anlage-Tipps und Börsenkurs-Einschätzungen zu einer Art Finanzguru der Wall Street geworden ist. Eines Tages wird er schließlich während einer Live-Sendung von dem Familienvater Kyle zur Geisel genommen. Dieser hat durch die Beratung von Lee Gates seine gesamten Ersparnisse verloren. Dieses Geiseldrama lockt immer mehr Zuschauer vor den Fernseher die das Medienspektakel live miterleben wollen.

Bereits im Herbst 2011 hatte Jodie Foster von ihrem Wunsch-Projekt gesprochen. Dann hatte man lange Zeit gar nichts mehr darüber gehört. Und nun scheint die Produktion von "Money Monster" konkretere Formen anzunehmen. Zudem gab es wohl auch schon erste Casting-Gespräche. Doch bisher äußerten sich weder die Pressesprecher von Jodie Foster noch die von George Clooney näher dazu. Das Finanz-Drama stammt aus der Feder von Jamie Linden, Jim Kouf und Alan DiFiore. Mit den Finanzhaien der Wall Street haben sich in den vergangenen Jahren bereits einige Filmemacher beschäftigt. Daraus entstanden Streifen wie "Der große Crash Margin Call", "Cosmopolis" und "The Wolf of Wall Street". George Clooney hat derzeit noch andere Projekte am Start. Bisher ist jedenfalls noch unklar, ob man ihn als Hauptdarsteller für "Money Monster" gewinnen kann. (cf) (Forum) mehr...

07.05.2014 - Filme

Eurovision Song Contest: Ralph Siegel gelingt mit San Marino Einzug ins Finale

Gestern fand das erste Halbfinale in Kopenhagen zum Eurovision Song Contest statt. Dieses Mal gelang Ralph Siegel mit Valentina Monetta aus San Marino der Einzug ins Finale. Damit gelang Ralph Siegel eine kleine Sensation. Allerdings erinnert die Sängerin aus San Marino sehr an Nicole die 1982 mit dem Titel "Ein bisschen Frieden" den ESC mit Siegel für Deutschland gewann. Das Bühnenbild von Monettas Auftritt war eher schlicht und einfach gehalten. Die Sängerin mit ihren blonden Haaren in dem weißen, langen Kleid im Vordergrund und Siegel als Komponist am Flügel im Hintergrund. Übrigens stand Siegel zum ersten Mal seit dem Erfolg damals mit Nicole wieder mit auf der ESC-Bühne.

Doch für diesen Erfolg hat Ralph Siegel in den letzten Jahren hart gearbeitet. Laut eigener Aussage ist Musik sein Leben. Trotz immer weniger Beliebtheit und Misserfolgen versuchte es Siegel immer wieder beim ESC erneut Fuß zu fassen. Nun startete Siegel mit Monetta zum dritten Mal in Folge in ein Halbfinale. Trotz geringer Erwartungen zog San Marino mit dem Titel "Maybe" zum ersten Mal in ein ESC-Finale ein. Bisher gelangen Siegel achtzehn Finalstarts sowie drei zweite Plätze und zwei dritte Plätze. Man darf gespannt sein wie weit sein Beitrag es dieses Jahr schaffen wird. (cf) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44