Filme

Zurück zur Übersichts-Seite

Was gibt es neues in der Filmbranche? Ob es nun die neusten Blockbuster aus Hollywood sind, Neuigkeiten zu Filmklassikern oder die aktuellsten Geschichten aus der Gerchtekche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

21.04.2010 - Filme

James Bond 007 mit der Lizenz zum Abbrechen

Dass es den Gegnern von James Bond zuweilen sehr schlecht geht, ist nicht nur den Fans des britischen Agenten bekannt. Dass es James Bond selbst auch nicht immer gut geht, wissen wir sptestens seit "Stirb an einem anderen Tag", wo er monatelange Gefangenschaft und Folter zu ertragen hatte. Selbst die 1924 gegrndeten und geradezu legendren US-Filmstudios Metro-Goldwyn-Mayer haben in ihrer Firmengeschichte etliche Niedergnge erlebt und sind dennoch wieder auferstanden. Es schien, als knne nichts und niemand James Bond etwas anhaben. Bis jetzt. Denn nicht einmal die belsten Gegner James Bonds htten wohl jemals vermutet, dass es die Finanzen sein knnten, die ihm einmal Einhalt gebieten werden.

Ein Schuldenberg von fast 4 Milliarden US-Dollar hat dafr gesorgt, dass nicht nur James Bond unfreiwillig bis auf unbestimmte Zeit suspendiert wird, sondern auch "Der kleine Hobbit" vorerst seine Reise unterbrechen muss. Die MGM-Studios, die bereits seit lngerem zum Verkauf stehen, haben mit dem 007- und dem Herr der Ringe-Geschft zwei durchaus gut positionierte Gnse im Stall, die goldene Eier legen knnen - wenn sie noch die Chance dazu erhalten. Immerhin besitzt MGM die Rechte fr den Vertrieb der Bond-Filme, whrend EON die Produktionsgesellschaft der Produzenten Barbara Broccoli und Michael Wilson darstellt. Doch auch MGM trifft nun die Gier der Spekulanten, die offensichtlich lediglich an dem kurzfristigen Gewinn interessiert sind, denn anstatt zu warten, bis die Gnse endlich das Nest fllen, haben sie offensichtlich mehr Interesse daran, die Gnse schnell zu schlachten. Das ist eben die Natur der Geier, die mit dem Bauch (sprich: Geldbrse) denken.

Hoffen wir, dass sich trotzdem noch ein Rettungsweg finden wird, denn mit dem "James Bond"- und dem "Hobbit"-Franchising hat man quasi die Lizenz zum Gelddrucken in der Tasche, was selbst dem Dmmsten klar ist angesichts der bisher eingefahrenen Gewinne. Dem kleinen Hobbit hat der Drache schon nichts anhaben knnen, und auch James Bond hat noch immer ein Schlupfloch zu seiner Rettung finden knnen. Wir knnen also davon ausgehen, dass zumindest diese beiden bei einem mglichen MGM-Ausverkauf ihre Abnehmer finden werden, um sie weiterleben zu lassen. Die einzige Frage ist: Wann? 2011 drfte als geplanter Start fr den 23. James Bond-Film nicht mehr zu schaffen sein, vielleicht reicht es aber noch bis zum 50. Jubilum der James Bond-Reihe im Jahr 2012. Ein Quantum Trost ist immerhin die MGM vor wenigen Wochen gewhrte Fristverlngerung bis zum 14. Mai 2010, um den Schuldenberg abzubauen. Es besteht somit immer noch die Chance, einen Kufer fr MGM zu finden. (gh) (Forum) mehr...

19.04.2010 - Filme

Nachdem bereits in den Jahren 1990 bis 2001 insgesamt zwlf "Tatort"-Filme vom Schweizer Fernsehen produziert wurden, soll es dieses Jahr mit neuen Produktionen wieder weiter gehen. Das Schweizer Fernsehen (SF) hat Anfang den Jahres bekannt gegeben, dass es wieder neue Kriminalflle aus der beschaulichen Alpenrepublik geben wird. Nun wurde auch der Drehstart verkndet: Die erste Klappe fllt am 26. April in der Stadt Luzern.

In der Hauptrolle wird Stefan Gubser zu sehen sein, der bereits aus den "Tatort"-Folgen aus Konstanz bekannt sein drfte. An seiner Seite ermittelt zudem Sofia Milos, die aus der US-Serie "CSI: Miami" bekannt ist. Jhrlich sollen sechs neue Folgen in der Schweiz produziert werden, von denen jeweils zwei im Rahmen der ARD-Reihe gesendet werden. Aufgrund des starken schweizer Dialektes, wird eine Hochdeutsche Fassung fr die Zuschauer in den anderen deutschen Staaten produziert. Die Firma Turnus Film ist fr die Produktion zustndig. (sk) (Forum) mehr...

15.04.2010 - Filme

Gestern fand in Mnchen ein ganz besonderes Ereignis statt: Zahlreiche Gste feierten im Kino "Neues Gabriel" den vierzigsten Jahrestag der Urauffhrung des Sexfilmklassikers "40 Jahre Dr. Fummel". Vor Ort waren unter anderem die Ehrengste Rinaldo Talamonti, Sissi Engl und Atze Glanert. Zusammen mit den Kinobesuchern hatte das damalige Filmteam eine Menge Spa an dem herrlichen Klamauk, den sie vor vierzig Jahren produziert haben. Besonders interessant war zu sehen, das nicht nur die damalige Generation Spa an dem Film hatte, sondern auch zahlreiche junge Besucher.

Wir von TV-Kult waren vor Ort und haben ein kleines Special zu diesem Abend verfasst. Auerdem startete gestern bei uns ein "Dr. Fummel und seine Gespielinnen"-Gewinnspiel. Dort haben Sie noch knapp zwei Wochen die Mglichkeit eine von drei der DVDs zu diesen Film zu gewinnen. Schauen Sie hierzu einfach in unsere Gewinnspiel-Rubrik. Viel Glck! (sk) (Forum) mehr...

13.04.2010 - Filme

"Masters Of The Universe": Neuer Film in Planung

In den 80er Jahren gab es kaum ein Kinderzimmer, in dem man keine "Master Of The Universe"-Actionfiguren finden konnte. Der damalige Hype wurde durch eine dazugehrige Zeichentrickserie aus dem Hause Filmation und weiteren Produkten wie Hrspielen oder Comics gefrdert. Der Erfolg der Geschichten um He-Man und seiner Battlecat Cringer war so gro, dass man im Jahr 1987 sogar einen Kinofilm mit Dolph Lundgren in der Hauptrolle inszenierte.

Mal abgesehen von einigen Neuauflagen der Actionfiguren und einer neuen Zeichentrickserie, die vor einigen Jahren produziert wurde, war es ab den 90er Jahren vergleichbar ruhig um die beliebte Actionfigurenreihe. Im Zuge der groen Kinoerfolge von Fantasiefilmen wie "Herr der Ringe" gab es in den letzten Jahren Plne fr einen neuen "Masters Of The Universe"-Kinofilm. Im Jahr 2008, als Justin Marks anfing, an einem Drehbuch zu dem geplanten Film zu arbeiten, wurde die Angelegenheit konkret. Es hie, dass der geplante Film eine Mischung aus "Herr der Ringe", "Matrix" und "Batman Begins" werden sollte. Auerdem war geplant, dass der Film auf keine bestehende Geschichte aufbaut, sondern eine Neuinterpretation des Stoffes werden wird.

Nachdem das Projekt im September letzten Jahres kurzfristig gestoppt wurde, soll es nun doch wieder weiter gehen. Das zustndige Studio Columbia Pictures hat sich offenbar umentschieden, weil epische Stoffe wieder im Trend sind, was die Filme "Kampf der Titanen" und "Robin Hood" beweisen. Die beiden Autoren Michael Finch und Alex Litvak, bekannt durch den Film "Predator", sind im Moment dabei, eine neue Fassung des Drehbuchs zu schreiben. (sk) (Forum) mehr...

08.04.2010 - Filme

In einer Pressemitteilung hat Sony Pictures Animation bekannt gegeben, dass in New York die Produktion zu einem "Die Schlmpfe"-Animationsfilm begonnen wurde. Der Film soll im kommenden Jahr in die Kinos kommen. Bezglich den Synchronsprechern, die den Schlmpfen ihre Stimmen verleihen sollen, gab es viele Verhandlungen und Gerchte. So war fr die Rolle des "Schlaubi Schlumpf" Quentin Tarantino im Gesprch. Dieses Engagement ist jedoch mittlerweile gescheitert.

Wie die US-Zeitung "Los Angeles Times" berichtet, sind andere Schauspieler und Sprecher bereits fr dieses Projekt fest eingeplant. So soll Kevin James die Rolle von "Hefty" sprechen, Alan Cumming die von "Gusty", Katy Perry die "Schlumpine" und Hank Azaria den Bsewicht "Gargamel". Weitere Sprecher sind Anton Yelchin, Fred Armisen oder George Lopez. In realen Rollen werden Neil Patrick Harris und Jayma Mays zu sehen sein. (sk) (Forum) mehr...

03.04.2010 - Filme

"Haltet die Welt an": ARD-Film mit Christine Neubauer erzielt gute Werte

Der bedrckende ARD-Fernsehfilm "Haltet die Welt an", der auf das Leben von Anja Wille basiert, deren Sohn Felix im Jahr 2004 das Opfer eines Sexualmordes wurde, erzielte gestern sehr gute Zuschauerwerte. Mit 5,19 Millionen Zuschauern bei einem Marktanteil von 16,2 Prozent knnen die ARD-Sendeverantwortlichen sehr zufrieden sein. Selbst in der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen schaffte man einen soliden durchschnittlichen Marktanteil von 7,2 Prozent.

Anschlieend waren unter anderem Anja Wille und die Hauptdarstellerin Christine Neubauer zu Gast in der ARD-Talkshow "Beckmann". Dort unterhielt sich die Runde noch einmal ber die Problematik von Pdophilie und Kindesmissbrauch. Wer die Talkrunde verpasst hat, kann diese in der ARD-Mediathek noch fr eine kurze Zeit online anschauen. (sk) (Forum) mehr...

02.04.2010 - Filme

Gestern Abend wollte der Klner Privatsender RTL seinen Zuschauern den Einstieg in die Feiertage versen und strahlte deshalb die Dreamtool-Produktion "Die Jagd nach der Heiligen Lanze" aus. Zur besten Sendezeit ab 20:15 Uhr erreichte der Streifen insgesamt 4,18 Millionen Bundesbrger und einen Marktanteil von 13,8 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen konnte der Film mit Bettina Zimmermann sogar einen Markanteil von 20,4 Prozent einfahren. Dies entsprach 2,37 Millionen jungen Zuschauern. Hier reichte es sogar fr den Tagessieg.

Im Anschluss zeigte der Sender eine Folge der US-Serie "Bones Die Knochenjgerin". Das Format konnte die Traumquoten nicht halten und musste sich zu spter Stunde mit 2,86 Millionen Bundesbrgern zufrieden geben. (dl) (Forum) mehr...

01.04.2010 - Filme

"Die Jagd nach der Heiligen Lanze" heute um 20:15 Uhr bei RTL

Der Klner Privatsender RTL setzt vor den Osterfeiertagen auf einen Blockbuster aus dem eigenen Hause: Mit den Hauptdarstellern Kai Wiesinger, Bettina Zimmermann, Fabian Busch und Jrgen Prochnow geht heute um 20:15 Uhr der Fernsehfilm "Die Jagd nach der Heiligen Lanze" auf Sendung. Der Film handelt von einem entfhrten Museumsdirektor, der von einer Wissenschaftlerin und ihren Lebensgefhrten gesucht wird. Es beginnt eine turbulente Odyssee durch ganz Deutschland. Das Prchen findet heraus, dass der Professor auf der Suche nach einem der grten Schtze der Geschichte war: der Heiligen Lanze. Aber auch der Kunstsammler Baron von Hahn, ein Nachfahre Napoleons, mchte die Lanze finden. Er war es auch, der den Professor entfhrt hat...

Bereits im Jahr 2008 hat RTL mit "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" einen hnlichen Stoff auf Sendung geschickt und konnte damit gute Zuschauerwerte verzeichnen. Florian Baxmeyer, der Regisseur von "Die Jagd nach der Heiligen Lanze" uerte sich in einem Gesprch mit der dpp zu seinen neuen Film so: "Ich habe "Die Jagd nach der Heiligen Lanze" als eigenstndigen Film gesehen, wir wollten aber ganz gerne noch eine Schippe drauflegen". Wer Abenteuerfilme wie "Sakrileg", "Indiana Jones" oder "Tomb Raider" mag und gerne Eigenproduktionen der privaten Sender sieht, der wird sich auf einen unterhaltsamen Fernsehabend freuen knnen. (sk) (Forum) mehr...

01.04.2010 - Filme

Gestern wurde in der ARD der lang angekndigte Scientology-Film "Bis nichts mehr bleibt" ausgestrahlt. Die Geschichte um die umstrittene Scientology-Religion hat sehr viele Menschen vor die Fernsehbildschirme gezogen, was die Folge hatte, dass die ARD am gestrigen Abend sehr gute Quoten verzeichnen konnte. Beim Gesamtpublikum erreichte der Fernsehfilm gestern ganze 8,69 Millionen Leute, was einen Marktanteil von sehr guten 27,1 Prozent ausmacht. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen Zuschauer schaffte man es ebenfalls auf sehr ordentliche Werte von 17,7 Prozent Marktanteil bei 2,2 Millionen Zuschauen.

Dieses hohe Interesse an dem Thema verhalf der Nachfolgesendung "Hart aber Fair", die sich auch mit dem Thema Scientology auseinandersetzte, ebenfalls zu hervorragenden Quoten. Die gestrige Ausgabe der Talkshow mit Frank Plasberg war sogar die erfolgreichste in der Geschichte des Formates.
Um mgliche Aktionen gegen das Projekt zu vermeiden, hat die ARD bei der Herstellung von "Bis nichts mehr bleibt" stets behauptet, dass es sich um eine "Tatort"-Produktion handelt. Scientology selbst hat gegen die Ausstrahlung des Fernsehfilms zwar keine rechtlichen Schritte eingeleitet, dafr hat sich Scientology sehr Kritisch ber den Film geuert. (sk) (Forum) mehr...

31.03.2010 - Filme

"Bis nichts mehr bleibt": Scientology-Film heute um 20:15 Uhr in der ARD

Dank groartiger Autoren wie Wolfgang Menge ("Das Millionenspiel") gibt es im deutschen Fernsehen die groe Tradition, aktuelle und brisante Themen in filmischer Form aufzugreifen, um damit Diskussionen anzuregen. Diese Tradition hat das ffentlich-rechtliche mit der SWR-Fernsehfilmproduktion "Bis nichts mehr bleibt" jetzt weitergefhrt. Der Film greift das umstrittene Thema "Scientology" auf und handelt von dem Schicksal einer Familie, die Zugang zur Scientology-Religion findet und dadurch zerrissen wird.

Fr das Drehbuch und die Inszenierung des Filmes war der "Tatort"-Regisseur Nikolaus Stein von Kamienski ttig. In den Hauptrollen sind unter anderem Schauspieler wie Kai Wiesinger, Susanne von Borsody oder Silke Bodenbender zu sehen. Der Film wurde von der Scientology-Kirche im Vorfeld energisch kritisiert, jedoch gab es keine juristischen Schritte seitens Scientology, um die Ausstrahlung zu verhindern. Ursula Caberta, eine Expertin zu diesem Thema, hofft, dass der Film zur allgemeinen Aufklrung in der Gesellschaft beitrgt und pocht auf ein Verbot der Organisation. "Bis nichts mehr bleibt" wird heute um 20:15 Uhr in der ARD ausgestrahlt. (sk) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43