Filme

Zurück zur Übersichts-Seite

Was gibt es neues in der Filmbranche? Ob es nun die neusten Blockbuster aus Hollywood sind, Neuigkeiten zu Filmklassikern oder die aktuellsten Geschichten aus der Gerchtekche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

30.10.2007 - Filme

Fortsetzung und Remake zu Knight Rider in Arbeit

Als wre es ein Wettlauf, macht NBC groe Schritte bei den Arbeiten an der neuen Knight Rider TV-Serie. Laut www.aintitcool.com gibt es bereits ein Skript zum neuen Knight Rider Pilotfilm. Interessanterweise soll dies nicht wie erwartet ein Remake, sondern eine Fortsetzung werden, in der sowohl neue, als auch alte Charaktere auftreten werden.

Hasselhoff-Fans horchen auf. David ist zwar zu alt fr die Rolle des Michael Knight in einem Remake, nicht aber in einer Fortsetzung. Bedenkt man, dass er bereits fr den Kinofilm eine Fortsetzung des Originals im Sinne hatte, ist es durchaus mglich, dass ihm die neue Serie zusagt. Auf die Frage nach einem mglichen Auftritt des Schauspielers sagt Executive Producer Doug Liman nur, dass er das Original ehren mchte, wo er kann. Wir bleiben also gespannt.

Glen A. Larsons Projekt, seine ursprngliche Idee als Remake ins Kino zu bringen, lsst weiterhin auf sich warten. Eile ist aber auch nicht ntig. Nach den aktuellen Informationen knnen wohl beide Projekte problemlos nebeneinander existieren. So htten wir dann die TV-Version mit David Hasselhoff als Michael Knight, die sich ber mehrere Filme und Serien erstreckt und eine alternative Version fr die groe Leinwand. (mg) mehr...

27.10.2007 - Filme

Kampf um Knight Rider

"Er kommt... Knight Rider!" Aber von wo kommt er denn nun? Verwirrung macht sich breit. Whrend David Hasselhoff und seine Fans noch darum kmpfen, dass er die Rolle des Michael Knight noch einmal bernehmen darf, kmpfen die Weinstein Company und der Fernsehsender NBC mit 2 verschiedenen Knight Rider Projekten gegeneinander an.

Seit Jahren arbeitet Erfinder Glen Larson an einem Knight Rider Kinofilm mit der Weinstein Company. Hasselhoff war berzeugt davon, er wrde in dem Film mitspielen. Jedoch konnte er sich mit Larson nicht einigen, wie der Film auszusehen htte. Glen Larson plant nun, den Film ohne Hasselhoff zu machen. Hasselhoff hat leider keine Rechte an Knight Rider. Larson ist der Urheber, die Rechte fr den Kinofilm liegen bei Weinstein. Die TV-Rechte liegen allerdings bei NBC, die einen neuen TV-Film und bei Erfolg eine neue TV-Serie planen.

Es kmpfen also zur Zeit 3 Fronten um Knight Rider. Da wre einmal der Erfinder Glen Larson, der ein Remake seiner ursprnglichen Idee ins Kino bringen mchte, dann der ehemalige Hauptdarsteller David Hasselhoff, der die Originalserie als Kinofilm fortsetzen will und auerdem der TV-Sender NBC, der ein leicht an Transformers angelehntes Serien-Remake plant.

Hchstwahrscheinlich werden wir bald 2 verschiedene Versionen von Knight Rider ohne David Hasselhoff um die Ohren geblasen bekommen. Ich fr meinen Teil setze eher auf den Kinofilm, wobei ich mir vorstellen kann, dass der Pilotfilm von NBC gengend Aufmerksamkeit erhlt, um einen Serienstart zu rechtfertigen. Der Markt wird also in Krze von Knight Rider berschwemmt und bersttigt sein.

Die beste Lsung wre vielleicht, wenn sich Glen Larson, Weinstein und Hasselhoff auf einen gemeinsamen Kinofilm einigen knnten, der NBC's TV-Film den Wind aus den Segeln nimmt und die Serienproduktion verhindert. Daher mchte ich an dieser Stelle noch einmal auf die gestern von uns erwhnte Petition hinweisen. (mg) mehr...

26.10.2007 - Filme

Bully Herbig macht in Abenteuerfilme

Gestern hatte Michael Herbigs neuer Film "Lissy und der wilde Kaiser" Premiere in den deutschen Kinos. Der Animationsfilm soll als Genreparodie dienen und nimmt sich der berhmten Sissi-Verfilmungen aus den fnfziger Jahren an. Doch nach "Lissi" ist zusammen mit "Der Schuh des Manitu" und "(T)Raumschiff Surprise" die Bully-Trilogie beendet. Herbig verriet dem Entaintmentmagazin NEMO: "Die Parodie-Nummer ist jetzt, glaub ich, abgeschlossen." Der 39-jhrige Mnchner will sich aus dem Comedy-Fach zurckziehen und trumt dabei von Hollywood: "Ich glaube, so in Richtung Abenteuerfilm, so etwas wie 'Indiana Jones', darauf htte ich Lust. Wenn jetzt einer anruft und fragt 'Du Bully, kannst du nicht Indiana Jones 4 machen?', das wrde ich machen, aber die sind ja jetzt leider schon dran." In welches Genre man den nchsten Film von Bully nun wirklich einordnen kann, bleibt abzuwarten. (sak) mehr...

26.10.2007 - Filme

Da scheinen sich wohl alle einig zu sein: Knight Rider ohne David Hasselhoff geht nicht. Um auch die Macher des neuen Knight Rider Kinofilms davon zu berzeugen, wurde auf http://petitionthem.com/default.asp?sect=detail&pet=3514 nun eine entsprechende Petition eingerichtet. Denn wie wir schon berichtet haben, ist fr den neuen Film David Hasselhoff nicht vorgesehen. Dies rhrt daher, weil Hasselhoff eine andere Vorstellung vom Film hatte, als die Macher. Whrend Hasselhoff eine Seriengetreue Verfilmung im Sinn hatte, wollten die Studiochefs jedoch anders an den Film heran gehen. (sk) mehr...

08.10.2007 - Filme

40 Jahre Dschungelbuch

Pnktlich zum 40jhrigen Jubilum von Walt Disneys "Das Dschungelbuch" bringt der Konzern eine berarbeitete Version des Zeichentrick-Klassikers auf DVD heraus. Zwei DVDs mit viel Bonusmaterial erwartet uns. Das Abenteuer um Mogli nach dem gleichnamigen Buch von Autor Rudyard Kipling war der letzte Film, den Walt Disney noch persnlich berwachte. Die Premiere erlebte er jedoch nicht mehr, da er noch whrend der Herstellungsphase verstarb.
Welt Online fhrte mit dem Komponisten Richard Sherman ein sehr interessantes Interview zum Thema: http://www.welt.de/kultur/article1243190/Walt_Disney_liess_das_Nashorn_sterben._Leider.html. Er hatte schon Lieder fr "Mary Poppins" geschrieben und komponierte auch die Filmmusik zum Dschungelbuch. (sak) mehr...

06.10.2007 - Filme

Mangelnde Ernsthaftigkeit beim "Knight Rider" Remake?

Die populre 80er-Jahre TV-Serie "Knight Rider" ber Geheimagent Michael Knight (David Hasselhoff) und sein sprechendes, selbststndiges Superauto K.I.T.T. besitzt bis heute Kult-Status. Nach einigen nicht so erfolgreichen Fortsetzungen wie dem TV-Film "Knight Rider 2000", in dem der beliebte schwarze Trans Am gegen ein neueres, rotes Modell ersetzt wurde, oder der TV-Serie "Team Knight Rider", in der es gleich mehrere Superautos gab, wollte Hasselhoff eigentlich einen Kinofilm produzieren, in dem Michael Knights Sohn das Steuer bernehmen sollte. Eine weitere Fortsetzung der bisherigen "Knight Rider" Machwerke, die aber den Charme der ersten Serie zurckbringen sollte. Die Rolle des Michael Knight wollte Hasselhoff selbstverstndlich wieder bernehmen. Die Stimme des Autos sollte wieder William Daniels bernehmen, der schon dem originalen K.I.T.T. seine Stimme lieh.

Laut Hasselhoff wollten die Studiochefs allerdings alles ndern und gingen nicht mit der Ernsthaftigkeit an das Projekt, die es verdiente. Whrend David versuchte, Teil des Projekts zu bleiben, sollte das Drehbuch dann von Glen Larson geschrieben und ein Remake der Pilot-Episode werden. Bis heute ist aus dem Projekt nichts geworden.

Die Verfilmung von "Transformers" erinnerte jedoch NBC-Chef Ben Silverman an "Knight Rider". Dieser glaubt nun fest daran, dass man die 80er-Jahre Serie mit einem sprechenden, formwandelnden Auto erfolgreich wiederbeleben kann. In der heutigen Zeit knne man auch eine Fernsehserie mit beeindruckenden Special Effects kostengnstig produzieren. Man bleibt bei der Idee eines Remakes, will allerdings die Geschichte ein wenig an "Transformers" anlehnen, eventuell mit bsartigen Autos oder Maschinen. Ganz so abwegig ist das nicht. Im Original gab es bereits K.I.T.T.'s "bsen Zwillingsbruder" K.A.R.R.

Ein Pilot-Film ist in Arbeit und bei Erfolg gibt es vielleicht schon nchstes Jahr eine neue "Knight Rider" Serie. Das Drehbuch schreibt Dave Andron. David Hasselhoff wird vermutlich nicht am Remake beteiligt sein. Bleibt zu hoffen, dass der Transformers-Einfluss nicht zu formwandelnd wird. "Knight Rider" ist ohne Zweifel ein Klassiker, der nicht im Fahrwasser der Transformers mitschwimmen msste. Ob die geplante Serie jedoch den Charme des Originals erreichen kann, bleibt fragwrdig. (mg) mehr...

21.09.2007 - Filme

Video-Spiel-Verfilmungen im Trend

Waren Verfilmungen von Video-Spielen bis vor der Jahrtausendwende eher Flops, Filme der untersten Schublade und gerieten dann schnell in Vergessenheit, so scheint sich in letzter Zeit ein regelrechter Spiel-Verfilmungs-Trend zu entwickeln.

Ende der Neunziger wurde Lara Croft, die Heldin der Spieleserie "Tomb Raider" zu einer Art digitalem Superstar. Nie zuvor hatte ein Video-Spiel einen solchen Bekanntheitsgrad erlangt. Klar, dass man diesen Erfolg auch fr eine Verfilmung ausnutzen musste. Erstaunlicherweise klappte das auch ganz gut. Im Jahre 2001 kam der erfolgreiche Film "Lara Croft: Tomb Raider" mit Angelina Jolie in die Kinos. Ein Jahr spter kam der erste Film zur Videospiel-Reihe "Resident Evil" auf die Leinwand. 2003 folgte dann ein weiterer "Tomb Raider" Film mit dem Untertitel "Die Wiege des Lebens". 2004 "Resident Evil: Apocalypse"! "Tomb Raider" bte in den letzten Jahren einiges an Popularitt ein, weshalb eine weitere Verfilmung wohl derzeit nicht ansteht.
Die Film-Reihe zum Horror-Spiel geht aber mit "Resident Evil: Extinction" bereits in die 3. Runde. Bei uns soll der Streifen am 27. September anlaufen.

Nchstes Jahr wird uns der "Prince of Persia" mit seinem ersten Film beglcken. 1989 Setzte Jordan Mechners Spiel Mastbe, die unter anderem auch besagtes "Tomb Raider" beeinflussen sollten. Nachdem "Prince of Persia 3D" die Fangemeinde enttuschte, wurde die Idee 2003 mit "Prince of Persia: The Sands of Time" widerbelebt und zu neuem Ruhm gefhrt. Es entstand eine neue Spiele-Trilogie, auf dessen Grundidee auch der "Prince of Persia" Kinofilm basieren wird, der 2008 ins Kino kommen soll.

Hideo Kojimas Spielereihe "Metal Gear" hat seit dem ersten "Metal gear Solid" (1998) den Ruf, so manchen Blockbuster-Streifen in den Schatten zu stellen. Das Spiel wird hufig als das beste Spiel fr die "Playstation 1" bezeichnet, mit "Metal gear Solid: The Twin Snakes" erschien ein Remake fr den Gamecube. Die Geschichte wurde auch als Comic umgesetzt, der widerum zu einer "Digital Graphic Novel" fr die "Playstation Portable verarbeitet wurde. Das ist ein interaktiver, leicht animierter Comic mit Musik und Soundeffekten. 2009 soll die Geschichte endlich auch die Leinwand erobern. (mg) mehr...

05.09.2007 - Filme

WDR darf Contergan-Film zeigen

"Eine Einzige Tablette" ist ein Film ber das Medikament Contergan und dessen Folgen anhand der Geschichte eines Rechtsanwaltes und seiner Frau, deren Kind Ende der 50er Jahre mit Missbildungen zur Welt kommt. In den Jahren 1961 und 62 wurde der bis dahin grte Arzneimittelskandal in der Bundesrepublik Deutschland um dieses Medikament aufegedeckt. Es ging dabei um die schdlichen Nebenwirkungen des Beruhigungsmedikaments in der Schwangerschaft. Eilantrge der Pharmafirma Grnenthal auf vorlufige Untersagung der Ausstrahlung des Contergan-Films wurden nun vom Bundesverfassunggericht abgelehnt. Deshalb wird der WDR wie geplant am 7. und 8. November den Zweiteiler zeigen. Die Begrndung des Gerichts: Die von der Firma Grnenthal befrchtete Beeintrchtigung ihres Persnlichkeitsrechtes sei nicht gegeben. Die Firma hatte befrchtet, der Zuschauer knne in dem Film nicht unterscheiden, was wahr und was unwahr ist, und so eine Beeintrchtigung der Firma befrchtet. (sak) mehr...

19.08.2007 - Filme

Juhnkes Leben wird verfilmt

Harald Juhnke, der wohl legendrste deutsche Entertainer wrde im Juni 2009 seinen 80. Geburtstag feiern. Zu diesem Ereignis will Peter Wolf, der ehemalige Manager des Knstlers, einen Fernsehfilm ber das Leben von Harald Juhnke produzieren. Als Vorlage fr diesen Streifen soll das Buch "In guten und in schlechten Tagen" von Susanne Juhnke sein. Die Hauptrolle soll Thomas Heinze bernehmen. Im Gesprch fr die Rolle der Susanne Juhnke ist die Schauspielerin Bettina Zimmermann. Juhnkes Gattin hat sich selbst fr diese Besetzung eingesetzt.

Juhnke verstarb am 1. April 2005 im Alter von 75 Jahren in einem Pflegeheim in der Nhe von Berlin. Neben dem Showbusiness war es auch der Alkohol, der sein Leben bestimmte. (sk) mehr...

09.08.2007 - Filme

Deutsche Filme sind der Renner in Locarno

Vor allem die Beitrge aus Deutschland sind auf dem zur Zeit stattfindenden Filmfest in Locarno hei begehrt. Insgesamt 13 deutsche Produktionen sind in allen wichtigen Sparten des 60. Internationalen Filmfestivals vertreten. Auf der mittelalterlichen Piazza Grande konkurrieren Filme wie die Adaption des Erfolgsromans "Nichts als Gespenster" der Autorin Judith Hermann oder das Regie-Debt von Ulrike von Ribbeck "Frher oder spter". Dieser Film kmpft um den Goldenen Leoparden im Nachwuchswettbewerb, der mit 60 000 Euro datiert ist. Noch bis zum 11. August kmpfen 19 Produktionen aus 18 Lndern um die Trophe als bester Film. (sak) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43