Filme

Zurück zur Übersichts-Seite

Was gibt es neues in der Filmbranche? Ob es nun die neusten Blockbuster aus Hollywood sind, Neuigkeiten zu Filmklassikern oder die aktuellsten Geschichten aus der Gerchtekche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

09.01.2013 - Filme

Der ZDF- Dreiteiler "Das Adlon. Eine Familiensaga" hat dem ZDF zum Auftakt eine mehr als gute Quote beschert. Den ersten Teil der Saga schauten am vergangenen Sonntag im Schnitt 8,53 Millionen Zuschauer das entspricht einem Marktanteil von 22,5 Prozent. Damit toppte das ZDF sogar die ARD und den Tatort, den nur 8,01 Millionen Zuschauer sahen. Auch die Dokumentation ber die Geschichte des legendren Luxushotels im Anschluss an den ersten Teil war stark frequentiert: 7,03 Millionen Zuschauer sahen den Bericht.

Der Dreiteiler erzhlt die faszinierende Geschichte des Hotels Adlon in Berlin von der Hotelgrndung in der Kaiserzeit im Jahr 1907 bis hin zur Wiedererffnung neunzig Jahre spter. Dabei werden historische Fakten mit zum Teil frei erfundenen Familiengeschichten verbunden. Neben der Historie des Hotels spannt sich der rote Faden vor allem ber das Leben der fiktiven Sonja Schadt dem unehelichen Kind der Tochter von Ottilie und Gustav Schadt. Im Film finanzierte deren Grovater unter anderem den Bau des Hotels Adlon mit und hilft so Lorenz Adlon seinen Traum zu verwirklichen. Familire Intrigen, angedachte Zwangsheiraten und der Erfolg des Adlon in den goldenen Zwanzigern fllen vor allem den ersten Teil des Historiendramas. Im zweiten Teil, welcher am 07. Januar ausgestrahlt wurde, setzen die Wirtschaftskrise und die unheilvollen dreiiger Jahre dem Hotel zu. Sonja Schadt verliebt sich in diesen ungnstigen Zeiten in einen jdischen Pianisten. Auch den zweiten Teil verfolgten Viele im TV. Im Schnitt sahen 8,28 Millionen Zuschauer die Fortsetzung des Dramas. Das entspricht einem Marktanteil von 24,2 Prozent. Damit war der Film die besteingeschaltete Sendung des Tages.

Wer den ersten und zweiten Teil verpasst hat kann diese ebenso wie die Dokumentation ber das noble Luxushotel in der ZDF Mediathek nachsehen. Heute Abend um 20:15 Uhr zeigt das ZDF den dritten und letzten Teil der Familiensaga. Um das Hotel Adlon whrend des Nazi-Regimes weiterfhren zu knnen, arrangiert sich Louis Adlon, welcher in seines Vaters Folge nun das Hotel leitet, mit den Nationalsozialisten. In Folge dessen verliert das Hotel internationale Gste. Sonja Schadt erwartet derweil ein Kind von ihrem jdischen Freund Julian, welcher im Visier der Gestapo steht. Schlielich erreicht der Zweite Weltkrieg das Nobel-Hotel. Auch der Brand von 1945, der das Adlon fast vollstndig zerstrte, wird in der teuren TV-Produktion verarbeitet. Die Produktionskosten fr den deutschen Fernsehfilm belaufen sich auf ber 10 Millionen Euro. Die hohen Zuschauerzahlen sprechen fr den Erfolg der tragisch-faszinierenden Geschichte. (mb) (Forum) mehr...

06.01.2013 - Filme

Heute Abend um 20:15 Uhr zeigt das ZDF den ersten Teil des Spielfilm-Dreiteilers "Das Adlon. Eine Familiensaga" ber das weltbekannte Berliner Luxushotel am Brandenburger Tor, das 1907 erstmals und 1997 erneut aufgebaut wurde. Im Mittelpunkt des Fernsehfilms steht die Lebensgeschichte der fiktiven Person Sonja Schardt, welche mit der Geschichte des Hotels verbunden wird. Dabei wird ein zeitlicher Bogen von der Kaiserzeit bis in die Zeit nach der Wiedervereinigung geschlagen. Zahlreiche bekannte Schauspieler sind in diesem Dreiteiler zu sehen, unter anderem Heino Ferch, Marie Bumer, Christiane Paul und Wotan Wilke Mhring.

Die folgenden Teile werden am Montag und Mittwoch jeweils um 20:15 Uhr ausgestrahlt. (jh) (Forum) mehr...

03.01.2013 - Filme

Tom Cruise und Werner Herzog in "Jack Reacher"

Heute kommt der amerikanische Thriller "Jack Reacher" in die bundesdeutschen Kinos. Tom Cruise spielt darin die Hauptrolle als gleichnamiger Ermittler, der ein Massaker in einer amerikanischen Kleinstadt aufklren soll. Die Besetzung dieser Rolle mit Cruise stie zunchst auf Kritik, da Jack Reacher in der Romanvorlage von Lee Child ein Zwei-Meter-Mann ist und der Hollywood-Star der Statur der Romanfigur daher nicht entspricht. Regie fhrte Christopher McQuarrie, der zuvor bereits mit Cruise beim Stauffenberg-Film "Operation Walkre" zusammengearbeitet hat.

Ebenfalls in "Jack Reacher" zu sehen ist der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Klaus Kinski bekannte Filmemacher Werner Herzog, der darin einen ehemaligen russischen Kriegsgefangenen namens "The Zec" spielt und einen mysterisen Anfhrer einer Verschwrung darstellt. (jh) (Forum) mehr...

28.12.2012 - Filme

Gestern Abend versuchte sich RTL mit der Spielfilm-Eigenproduktion "Der Ballermann - Ein Bulle auf Mallorca". Insgesamt 2,84 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20:15 Uhr den Film, der als Pilot fr eine Serie dienen knnte. Der Marktanteil erreichte hierbei magere 9,0 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen entsprachen 1,40 Millionen Werberelevante einem Marktanteil in Hhe von 12,2 Prozent.

Noch schlechter lief es fr de anschlieende Doppelprogrammierung von "Person of Interest". Die Actionserie erreichte beim Gesamtpublikum 1,66 bzw. 1,58 Millionen Bundesbrger. Den Tagessieg sicherte sich die ARD mit "Inseln vor dem Wind" mit fast fnf Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe erreichte "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" mit exakt zwei Millionen Werberelevanten den ersten Rank. (dl) (Forum) mehr...

19.11.2012 - Filme

Beachtliche 1,33 Millionen Zuschauer schalteten am vergangenen Samstagabend "Super RTL" ein, um sich den 1976 erschienenen Zeichentrickfilm "Asterix erobert Rom" anzusehen. Dies entspricht einem Marktanteil von 4,1 Prozent beim Gesamtpublikum und bescherte dem Klner Privatsender somit mehr Zuschauer als seinen groen Konkurrenten RTL II mit "Band of Brothers" und VOX mit "Die groe Samstags-Dokumentation". In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jhrigen konnten 550.000 Zuschauer, entsprechend einem Marktanteil von starken 4,7 Prozent, gewonnen werden. beraus beliebt war der Zeichentrickfilm erwartungsgem auch bei den jungen Zuschauern unter 14 Jahren. In dieser Altersgruppe schalteten 480.000 Zuschauer ein, wodurch ein Marktanteil von 27,5 Prozent erzielt werden konnte.

2008 wurde im Vorfeld berraschend bekannt gegeben, dass die Rechte der "Asterix & Obelix"-Filmreihe, die bis dahin bei Sat.1 lagen, ab 2010 an "Super RTL" bergehen wrden. Trotz des Quotenerfolges, den "Super RTL" mit "Asterix erobert Rom" verbuchen konnte, drfte Sat.1 diesen Schritt nicht bereut haben. Der Mnchner Privatsender konnte am Samstagabend mit dem Fantasyfilm "Harry Potter und der Orden des Phnix" immerhin stattliche 2,13 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegen. (or) (Forum) mehr...

01.11.2012 - Filme

ARD: Historienfilm "Rommel" heute Abend im TV

Freunde von Verfilmungen historischer Begebenheiten knnen sich schon auf den heutigen Abend freuen. Der ffentlich-rechtliche Sender ARD strahlt nmlich ein Drama aus, welches die letzten Monate des "Wstenfuchses" Erwin Rommel im Zusammenhang mit den Plnen Adolf Hitlers zum Thema hat. "Rommel" gibt interessante Einblicke in den Zwiespalt des NS-Feldmarschalls, der im Zuge der immer schwereren militrischen Situation an der Front Hitlers Vorhaben und krampfhafte Ideologie in Frage stellt, und das Hitler-Attentat sogar untersttzt. Erwin Rommel wird in diesem TV-Film von Ulrich Tukur dargestellt, der zuvor schon in seinen Rollen bei "Zettl" oder "Das weie Band" glnzen konnte.

Untersttzt wird Tukur in "Rommel" u.a. von Benjamin Sadler, Aglaia Szyszkowitz, Thomas Thieme, Hanns Zischler und Tim Bergmann. Der Film wird zur Primetime um 20:15 Uhr zu sehen sein. Wer "Rommel" gerne als DVD, Blu-ray oder sogar Hrspiel im heimischen Regal haben mchte, hat ebenso Grund zur Freude. Ab dem 02.11.2012 gibt es die Geschichte Erwin Rommels auf verschiedenen Medien im Handel. Das Hrspiel setzt dabei mit einem fiktiven (jedoch auf historischen Dokumenten beruhendes) Radiointerview mit dem NS-General Rommel noch einmal besonde Akzente. Sowohl Film als auch Hrspiel sind fr Geschichtsinteressierte durchaus emfehlenswert. (np) (Forum) mehr...

04.09.2012 - Filme

Der Privatsender Sat.1 war schon mit einigen selbst produzierten Filmen recht erfolgreich und wagt sich nun an eine Satire. Der Produzent Nico Hoffmann nimmt sich der Affre rund um den frher recht erfolgreichen CDU-Politiker Karl-Theodor zu Guttenberg an. Freilich wird dessen Name nicht genannt, die Parallelen zu dessen Biographie sind im Drehbuch mit dem Arbeitstitel "Der Minister" jedoch unverkennbar. Die Hauptrolle bernimmt Kai Schumann, auerdem konnten einige bekannte Schauspieler fr das Projekt gewonnen werden, darunter Katharina Thalbach, Walter Sittler und Alexandra Neldel, die schon hufiger fr Sat.1 ttig war, unter anderem fr die Telenovela "Verliebt in Berlin" und den Fernsehfilm "Die Wanderhure". Auch die Tatsache, dass das Drehbuch von Dorothee Schn stammt, ist vielversprechend - sie wurde bereits mit dem "Grimme-Preis" ausgezeichnet.

Im Mittelpunkt der Handlung steht der Politiker Franz Ferdinand von Donnersberg, ein charismatischer junger Mann mit Adelshintergrund, aber ohne allzu viel Arbeitslust. Daher engagiert er seinen Sandkastenfreund Max Drexel kurzerhand als Ghostwriter und schafft so schnell den politischen Aufstieg. Auch als er einen Doktortitel anstrebt, berlsst er seinem Wegbegleiter die Arbeit. Doch als er schlielich ganz oben angekommen ist, kommt man ihm auf die Schliche. (ck) (Forum) mehr...

31.08.2012 - Filme

Wie "German Films" Mnchen bekannt gab, steht nun fest, welcher deutsche Beitrag bei der Verleihung der Academy Awards im Jahr 2013 als bester nicht-englischsprachiger Film ins Rennen schickt: Das DDR-Drama "Barbara". Die Fachjury begrndete dies mit der starken Frauenfigur und formalen Klarheit des Films. Zudem spielen Themen wie individuelle Freiheit und soziale Verantwortung eine groe Rolle in dem Film des Regisseurs Christian Petzold. Abermals wird also ein Werk mit historischer Thematik um die Auszeichnung mit dem "Oscar" kmpfen. Bereits einmal hat ein Film mit DDR-Trophe gewonnen: "Das Leben der anderen" von Florian Henckel von Donnersmark berzeugte die Academy-Jury im Jahr 2006.

In "Barbara" geht es um eine rztin, die es durch eine Strafversetzung aus der Berliner Charit in die Provinz verschlgt. Der Grund dafr ist die Stellung eines Ausreiseantrags, denn Barbara will fort aus der DDR, zu ihrem Freund in den Westen. An ihrem neuen Einsatzort steht sie unter Beobachtung, ihr Chef Andr Reiser wurde auf sie angesetzt, der bald von ihren Fhigkeiten begeistert ist. (ck) (Forum) mehr...

30.07.2012 - Filme

"Der Vorleser" mit Kate Winslet und David Kross heute im ARD-SommerKino

Auch in diesem Jahr wartet die ARD im Hochsommer, der ansonsten eher von dem berhmten Sommerloch beherrscht ist, mit hochkartigen Spielfilmen auf. Nachdem in der vergangenen Woche eine franzsische Komdie ausgestrahlt wurde, steht heute ein deutsch-amerikanisches Drama auf dem Programm: "Der Vorleser" mit Kate Winslet, Ralph Fiennes und dem deutschen Nachwuchsschauspieler David Kross. Der Film war insgesamt in fnf Kategorien fr den Oscar nominiert, erhalten hat die Auszeichnung dann aber nur Kate Winslet fr ihre Darstellung der Hanna Schmitz. Ihre Leistung brachte ich zudem weitere Filmpreise ein, etwa den BAFTA-Award und den Bambi. Ausgestrahlt wird "Der Vorleser" heute um 20:15 Uhr.

David Kross spielt den 15-jhrigen Michael, der sich auf eine Affre mit der ruppigen, 36-jhrigen Hanna einlsst. Allerdings handelt es sich um keine gewhnliche Liebelei, denn sie verlangt von ihm, dass er ihr vorliest. Fr eine Weile verschwindet Hanna schlielich aus seinem Leben, doch dann sieht er sie als Jura-Student wieder im Gerichtssaal, wo er einen Prozess beobachtet. Sie ist als KZ-Aufseherin angeklagt. An ihrer Beteiligung an den verhandelten Verbrechen besteht kein Zweifel, sehr wohl aber daran, dass sie wirklich die Hauptschuldige ist, zu der sie sie anderen machen mchten. Als Hanna eine Handschriftenprobe abgeben soll, weigert sie sich, und Michael erkennt, das sie Analphabetin ist, dies aber unbedingt verbergen mchte dabei knnte sie damit beweisen, dass sie eine Mitschuld, aber nicht die Hauptschuld trgt. (ck) (Forum) mehr...

24.07.2012 - Filme

Whrend die meisten Sender vermehrt auf Wiederholungen setzen, um das Sommerloch zu berbrcken, startet die ARD auch in diesem Jahr wieder ihr "Sommerkino" am Montagabend werden in den nchsten Wochen im Ersten zur besten Sendezeit Spielfilme ausgestrahlt. Los ging es gestern mit der franzsischen Komdie "Willkommen bei den Scht'is" und das mit groem Erfolg. Beim Gesamtpublikum erreichte das Erste mit 3,84 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 14,2 Prozent, bei den Zuschauern im Alter von 14 bis 49 reichte es mit 1,47 Millionen sogar fr 14,5 Prozent ein in dieser den ffentlich-rechtlichen Sendern sonst grtenteils weniger gewogenen Zielgruppe ein hervorragender Wert.

In den kommenden Wochen zeigt die ARD ebenfalls einige interessante Filme unterschiedlicher Ausrichtung: Geplant sind "Der Vorleser" mit Kate Winslet und David Kross, "P.S. Ich liebe Dich" mit Hillary Swank, die Bestseller-Verfilmung "Wstenblume", der Fatih-Akin-Film "Soul Kitchen", "Burn After Reading" mit George Clooney und Brad Pitt und den von Shakespeare inspirierten Liebesfilm "Briefe an Julia". Vom Drama bis zur leichten Komdie werden also verschiedene Genres bedient, und der vielversprechende Start lsst angesichts der weiteren Filmauswahl auf gute Zahlen hoffen. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43