Filme

Zurück zur Übersichts-Seite

Was gibt es neues in der Filmbranche? Ob es nun die neusten Blockbuster aus Hollywood sind, Neuigkeiten zu Filmklassikern oder die aktuellsten Geschichten aus der Gerchtekche.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

17.10.2011 - Filme

Sechsteiliger Spielfilm "Borgia" ab heute im ZDF

Die Borgias waren eine der einflussreichsten Familien des 15. Jahrhunderts und stellten unter anderem zwei Ppste. Daher ist es sicher keine schlechte Idee, die Geschichte dieses auergewhnlichen Clans nicht in einem Spielfilm abhandeln zu wollen, sondern ihr gleich sechs Teile zu widmen. Der erste davon ist am heutigen Montagabend ab 20:15 Uhr im ZDF zu sehen, weitere Folgen werden am Mittwoch und Donnerstag und an den selben Wochentagen der Folgewoche ausgestrahlt. Somit entstehen keine allzu langen Pausen zwischen den einzelnen Episoden, was es deutlich erleichtern drfte, der Handlung zu folgen. brigens hat sich das ZDF "Borgia" einiges kosten lassen der Sechsteiler schlug mit rund 25 Millionen zu Buche und ist somit eine der bislang teuersten TV-Produktionen. Am 19. Oktober um 22:15 Uhr wird zudem eine Dokumentation ber die Borgias ausgestrahlt.

Nach dem groen Erfolg der "Tudors" nimmt brigens auch ProSieben bald eine weitere historische Serie ins Programm, interessanterweise mit derselben Thematik. "Die Borgias Sex. Macht. Mord. Amen" wird ab dem 9. November um 20:15 Uhr zu sehen, zunchst mit drei Episoden und dann an drei weiteren Mittwochabenden mit einer Doppelfolge. (ck) (Forum) mehr...

11.10.2011 - Filme

Nico Hoffmann, der sich unter anderem als Regisseur von Filmen wie "Hindenburg" oder "Dresden" einen Namen machte, mchte die Plagiatsaffre um den deutschen Politiker und ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg verfilmen. Wie er der "Bild am Sonntag" erzhlte, solle der Film "Der groe Bruder" heien und als Satire im Stil von "Schtonk" inszeniert werden. Ginge es nach Hoffmann, stnde auch schon fest, wer die Hauptrolle bernimmt: Er wrde gerne Jan Josef Liefers fr das Projekt gewinnen.

Ob der Schauspieler wirklich als Karl-Theodor zu Guttenberg zu sehen sein wird, scheint zum jetzigen Zeitpunkt jedoch fraglich. Liefers zeigte sich berrascht ber das Angebot und uerte, die Geschichte noch nicht zu kennen und dementsprechend auch keine Aussagen dazu treffen zu knnen, ob er bei dem Film mitwirken wird oder nicht. Derzeit ist er mit Dreharbeiten fr eine weitere Ausgabe des "Tatort" aus Mnster beschftigt. In der Krimi-Reihe spielt er den Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne und stellt zusammen mit seinem Kollegen Axel Prahl eines der derzeit beliebtesten Ermittler-Duos dar. (ck) (Forum) mehr...

10.10.2011 - Filme

Der Sonntagabend ist beim ZDF eigentlich kitschigen Wohlfhlfilmen vorbehalten. Daher drfte es wohl manchen Zuschauer verwundert haben, dass auf diesem Sendeplatz ein Film ber Beate Uhse zu sehen war, die in der ffentlichen Wahrnehmung eher fr andere Facetten der Liebe steht, als sie sonst zu dieser Zeit gezeigt werden. Dennoch erreichte der Film "Beate Uhse Das Recht auf Liebe", dessen Hauptrolle mit Franka Potente besetzt wurde, immerhin 5,26 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 15 Prozent. Aus der Zielgruppe der 14- bis 49-jhrigen sahen 1,57 Millionen zu, der Marktanteil erreichte 10,6 Prozent.

Whrend das ZDF also vor allem beim Gesamtpublikum ordentliche Quoten erzielte, holte sich das Erste mit dem "Tatort" den Tagessieg in beiden Zuschauergruppen. Insgesamt verfolgten 9,57 Millionen Menschen den Krimi, davon 2,76 im Alter von 14 bis 49. Damit erreichte der Sender Marktanteile von 26,7 und 18,4 Prozent. Der gestrige Sonntagabend lief also insgesamt sehr erfolgreich fr die ffentlich-rechtlichen Programme. Der strkste private Konkurrent war brigens ProSieben mit der Comic-Verfilmung "Fantastic Four" - der Film erreichte bei der sogenannten werberelevanten Zielgruppe einen Marktanteil von 15,5 Prozent. (ck) (Forum) mehr...

08.10.2011 - Filme

Beim Groen Preis von Japan startet der Deutsche Sebastian Vettel am Sonntag von der Pole Position. Der Formel 1-Spitzenreiter sicherte sich beim Qualifikationsrennen am Samstagmorgen deutscher Zeit den ersten Platz. Die nachfolgenden Pltze gingen an die McLaren Mercedes-Piloten Jenson Button und Lewis Hamilton. Michael Schumacher sicherte sich einmal mehr die achte Startposition.

Aufgrund der Zeitverschiebung zwischen Japan und Europa bertragen die Sender das Rennen hier bereits whrend der frhen Morgenstunden. Ab 06:45 Uhr ist beispielsweise RTL mit Florian Knig, Niki Lauda und Kai Ebel vor Ort. Der Start findet um 08:00 Uhr statt. Auch auf dem Pay-TV-Sender Sky wird das Rennen bertragen. Neben den blichen sechs Kanlen wird die Bezahlplattform Vettels voraussichtliche Titelverteidigung auch in High Definition ausstrahlen. ber RTL HD ist das Rennen ebenfalls in hoher Auflsung zu empfangen. Fr alle Langschlfer bertrgt RTL das Rennen erneut ab 12:15 Uhr. (dl) (Forum) mehr...

28.09.2011 - Filme

Daniel Craig will seine Rolle als James Bond abgeben

Demnchst schlpft Daniel Craig noch einmal in die Rolle des legendren Agenten 007, die Dreharbeiten beginnen im November. Wie der Schauspieler in einem Interview gegenber der TV Movie uerte, mchte er danach nicht mehr als James Bond vor der Kamera stehen, sondern den Platz fr einen jngeren Kollegen rumen. Als Grund gab er unter anderem die anstrengenden Vorbereitungen an. Diese dauern fr den kommenden Bond-Film laut Craig bereits ein Jahr, er msse seither an sechs Tagen in der Woche trainieren.

Nach den Groen Erfolgen von "Casino Royale" und "Ein Quantum Trost" drfte sich der Schauspieler den Ausstieg aus der Bond-Reihe auch problemlos leisten knnen, immerhin sind die Agentenfilme nach wie vor wahre Kassenmagneten. Einmal knnen die Fans Daniel Craig jedenfalls sicher noch in der Rolle des James Bond erleben. Vor ihm hatten unter anderem Pierce Brosnan, Sean Connery und Roger Moore den Part des Agenten 007 bernommen. (ck) (Forum) mehr...

23.09.2011 - Filme

Umstrittener "Polizeiruf 110" heute im Ersten

Eigentlich war der Krimi "Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun" fr den kommenden Sonntagabend geplant, doch aus Jugendschutzgrnden wurde von der Ausstrahlung um 20:15 Uhr abgesehen. Stattdessen ist der Film bereits heute um 22:00 Uhr zu sehen, also auf einem Sendeplatz, der sonst fr Wiederholungen des "Tatorts" und anderer Krimi-Formate genutzt wird. Begrndet wurde diese Entscheidung unter anderem damit, dass die Darstellung eines Selbstmordattentats fr Jugendliche unter 14 Jahren problematisch sein knne. Ein weiteres Problem sei die durchgngige Spannung ohne ausreichende Entspannungsmomente.

Dieses Vorgehen des Bayerischen Rundfunks, der die Verantwortung fr die Verlegung des Sendetermins trgt, ist jedoch nicht unumstritten. Vielmehr kam es daraufhin zu einer kontroversen Debatte, die auch von Prof. Gerhard Fuchs, dem Fernsehdirektor des BR begrt wurde. Immerhin geht es um nicht weniger als die Frage, welche Programme Jugendlichen zugemutet werden knnen. Sendungen, die um 20:15 Uhr ausgestrahlt werden, sollten fr Kinder ab dem 12. Lebensjahr geeignet sein. Um 22:00 Uhr kann sich der geneigte Zuschauer selbst ein Bild davon machen, ob die Verlegung des "Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun" auf eine sptere Sendezeit gerechtfertigt war. (ck) (Forum) mehr...

14.09.2011 - Filme

Heute Abend nimmt sich die ARD in einem Fernsehfilm eines schwierigen Themas an, der Gewalt durch Jugendliche. Viele drften sich noch an den Fall des Dominik Brunner erinnern, der an einer S-Bahnstation in Mnchen von zwei jugendlichen Schlgern tot geprgelt wurde. Seither wird in den Medien immer wieder das Thema Jugendgewalt diskutiert. Irritierend ist dabei vor allem, dass die Tter keinesfalls nur aus sozial schwachen Haushalten, sondern oft aus einem gut situierten Elternhaus kommen. Die ARD hat sich dieses schwierigen Themas angenommen und einen Fernsehfilm dazu gedreht. "Sie hat es verdient" wird heute um 20:15 Uhr ausgestrahlt.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Linda (Liv Lisa Fries), eine junge Frau mit sehr ambivalentem Charakter, die sich einerseits liebevoll um ihren behinderten Bruder kmmert, andererseits aber ihre helle Freude daran hat, andere zu drangsalieren. So waren beispielsweise bereits im Vorfeld Ausschnitte zu sehen, in denen sie einer alten Dame den Gehwagen wegnimmt und eiskalt zusieht, wie diese sich nicht mehr auf den Beinen halten kann. Ihr ganzer Hass auf was auch immer entldt sich schlielich an Mitschlerin Sabine, deren Mutter (Veronica Ferres) Linda im Gefngnis besucht, um eine Antwort auf die eine qulende Frage zu erhalten: Warum? (ck) (Forum) mehr...

12.09.2011 - Filme

Am vergangenen Samstag gingen die Filmfestspiele von Venedig mit der Verkndung der Preistrger zu Ende. Den wichtigsten Preis, den "Goldenen Lwen", erhielt der russische Regisseur Alexander Sokurow fr die cineastische Adaption des Goethe-Klassikers "Faust". Der "Silberne Lwe" fr die beste Regie ging an den Chinesen Cai Shangjun fr seinen Film "People Mountain People Sea", den Spezialpreis der Jury erhielt Emanuele Crialese aus Italien fr "Terraferma".

Als bester Schauspieler wurde Michael Fassbender fr seine Darstellung des sexschtigen Brandon in "Shame" gekrt. Der Schauspieler war auerdem in einem weiteren Wettbewerbsfilm zu sehen, und zwar in "Eine dunkle Begierde" ("A Dangerous Method"). Darin spielt er den Psychoanalytiker Carl Gustav Jung, der sich in seine Patientin Sabina Spielrein (Keira Knightley) verliebt und mit ihr eine Affre beginnt. Als Wissenschaftler von ethischen Zweifeln geplagt, tauscht er sich mit seinem Mentor Siegmund Freud (Viggo Mortensen) aus, der spter ebenfalls in Kontakt mit der inzwischen geheilten Patientin gert. Der Film gehrte wegen einer erotischen Zchtigungsszene zwischen Fassbender und Knightley im Vorfeld zu den am meisten diskutierten Beitrgen des Festivals, konnte aber keine Preise erzielen.

Die Auszeichnung fr die beste Schauspielerin ging an Deanie Ip fr "A Simple Life", die fr die besten Nachwuchsschauspieler an Shota Sametani und Fumi Nikaido aus Japan. Des Weiteren wurde Preise fr die beste Kamera (Robbie Ryan fr "Wuthering Heights") und das beste Erstlingswerk (Guido Lombardi fr L-bas") vergeben. Der Orizzonti-Preis ging an den Japaner Shinya Tsukamotot fr "Kotoko". (ck) (Forum) mehr...

30.08.2011 - Filme

Oft wird beklagt, dass es dem Fernsehen an innovativen, anspruchsvollen Formaten mangelt. Letztendlich entscheidet aber das Publikum ber die Quoten mit ber das Programm und die fielen bei "Dreileben" im Ersten bedauerlicherweise alles andere als gut aus. Dabei ist die Idee, drei Filme unterschiedlicher Regisseure zu zeigen, die sich alle im Kontext derselben Rahmenhandlung bewegen, durchaus interessant. Die ARD zeigte alle drei Filme am gestrigen Montagabend und konnte. Den besten Marktanteil erzielte "Dreileben: Eine Minute Dunkel" um 23:30 Uhr mit 8,9 Prozent.

Alle drei Filme drehen sich um die Flucht eines Sexualstraftters aus einer Klinik. In jeder Variante stehen unterschiedliche Personen im Mittelpunkt, wird eine andere Perspektive gezeigt. Auch wenn die Zuschauerzahlen sicher nicht dem entsprechen, was sich die ARD erhofft haben drfte, wre es wnschenswert, im Programm weiterhin Platz fr derartige Versuche zu schaffen, zumal ein ffentlich-rechtlicher Sender nicht ganz so sehr von der Quote abhngig ist wie die private Konkurrenz. (ck) (Forum) mehr...

29.08.2011 - Filme

Plant Apple einen eigenen Fernseher?

Der Computerhersteller Apple hat bereits mit vielen Innovationen auf sich aufmerksam gemacht. Gerte wie der Musikplayer iPod oder das iPhone wurden schnell zu begehrten Trendobjekten, und mit dem iPad beherrscht das Unternehmen derzeit noch den Markt fr Tablet PCs. Wie der amerikanische IT Blog "Venture Beat" berichtet, wre auch ein Einstieg in die Herstellung von TV-Gerten mglich. Mit "Apple TV" hat der Konzern bereits einen Schritt in diese Richtung gemacht und eine Box entwickelt, mit der Inhalte auf dem Internet auf dem Computer dargestellt werden knnen. Allerdings findet das Produkt bisher keinen groen Anklang.

Anders knnte dies aussehen, wenn entsprechende Dienste direkt in einen von Apple hergestellten Fernseher integriert wrden. Da die Produkte nicht nur wegen der Technik, sondern auch aufgrund ihres Designs begehrt sind und wie wenig andere Elektronik-Artikel auch als Ausdruck des persnlichen Lebensstils gelten, drfte ein Fernseher von Apple jedenfalls gute Erfolgsaussichten haben. Es knnte laut Venture Beat Ende 2012 oder Anfang 2013 auf den Markt kommen. (ck) (Forum) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43