Welche Filme kennt Ihr auswendig?

  • Also als Kind kannte ich "Tschitti, tschitti bäng bäng" so ziemlich auswendig. Warum? Weil wir im Schultheater die "Goldene Gans" spielten und ich der König sein durfte, meine Rolle hab ich rein nach Baron Bomburst (Gert Fröbe) ausgelegt. ;)


    Später war es dann "Hotel International". Warum? Ganz einfach weil mir dieser Streifen mit Liz Taylor und Richard Burton so gefiel und ich ihn mir in einer sog. Endlosschleife über eine laaange Zeit anschaute..."Wiegenlied für eine Leiche" mit Bette Davis und Olivia de Havilland kenne ich auch recht gut.


    Und heute? "Cordula" (1950) mit Paula Wessely und Attila Hörbiger. Der lief regelmäßig und regulär als letzter Film dieser Art im ORF, evtl. noch auf 3sat. Außerdem schau ich mir den Film schon seit Jahren regelmäßig an den jeweilgen Sonntagen an, an denen ich allein zuhause sitz und mein Essen verzehr. Ist mir persönlich lieber als "Sissi". :) Manchmal schau ich mir ersatzweise zu diesem Anlass "Die Superhitparade der Volksmusik" mit Ramona Leiß an, das ist natürlich kein vollwertiger Ersatz:)

  • Bei mir sind es - es dürfte keine Überraschung sein - Disney Filme!

    Gerade bei en Disney-Filmen aus den frühen 90ern, der Rennaisance, wie Fans es nennen, kann ich jeen Satz mitsprechen!

    Dann natürlich auch modernere Filme, auch ANimations-Filme, die NICHT von Disney sind, wie "Der Lorax" oder "Peabody und Sherman".

    UND NATÜRLICH die komplette "Zurück in die Zuunft"-Trilogie! Es ist und bleibt eine der besten Trilogien aller Zeiten!

    Aber auch deutsche Filme zählen bei mir dazu, zum Beispiel "Kein Paron". Es ist einfach mal ein GANZ anderer Film.

  • Die Loriotfilme „Ödipussi“ und „Pappa ante Portas“ kann ich mir immer wieder ansehen, weil ich mich jedes Mal aufs Neue wegschmeißen muss vor Lachen. Auch die Rühmannfilmen „Ich vertraue Dir meine Frau an“ und „Die Feuerzangenbowle“ habe ich, wie man Neudeutsch sagt, „gesuchtet“, sodass ich immer wieder Passagen aus diesen Filmen im täglichen Leben verwende:P:D.

  • "Richtig" auswendig kenne ich keinen Film. Nahe dran bin ich z.B. bei "Hurra, die Schule brennt", auch "M" habe ich schon extrem oft geschaut. Ich muss meine Liste mal aktualisieren, hier habe ich alte Fassungen meiner bisher gesehenen Filme mal niedergeschrieben:


    Filme, die ich seit Ende 2000 gesehen habe....

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich kenne leider keinen Film auswendig. Mich interessieren so viele Filme, dass ich selten Filme mehrfach sehe.

    Dito. Ich frage mich überhaupt, wie oft man einen Streifen sehen muss, um sich den Handlungsverlauf und die Textpassagen einzuprägen, wo ich noch nicht mal eine Handvoll Filmzitate nennen könnte und bisweilen schon Mühe habe, mich am Folgetag an den Ausgang eines Films zu erinnern.

  • Zitat

    Mühe habe, mich am Folgetag an den Ausgang eines Films zu erinnern.

    Das ist schon hart :-D


    Das mit den Zitaten kann ich aber nachvollziehen. Mir fällt es auch eher schwer sowas Wortgenau mir einzuprägen. Bei meinen Drehort-Führungen habe ich oft "Hardcore"-Fans von "Monaco Franze" dabei dei die ganze Serie mitsprechen können. Von sowas bin ich weit entfernt, wobei ich bei wenigen Favoriten von mir manche Textstellen schon vorab aufsagen kann, aber das sind nur kleine Satzfetzen in der Regel.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Dito. Ich frage mich überhaupt, wie oft man einen Streifen sehen muss, um sich den Handlungsverlauf und die Textpassagen einzuprägen, wo ich noch nicht mal eine Handvoll Filmzitate nennen könnte und bisweilen schon Mühe habe, mich am Folgetag an den Ausgang eines Films zu erinnern.

    Das geht nur über Jahrzehnte hinweg und wenn der Film subjektiv so gut ist, dass man ihn immer mal wieder angucken will.


    Es war sogar mal einer bei "Wetten, dass..?", der alle Sätze im Film "Die Feuerzangenbowle" an die richtige Stelle des Films setzen konnte. Rühmann persönlich las die Zitate vor und war beeindruckt vom Können des jungen Mannes.

  • Ach die Wette kannte ich noch gar nicht. Das war aber nicht bei seinen großen fast letzten Auftritt 1993? Eine ähnliche Wette gabs mal zu "Ich heirate eine Familie"

    Ich habe versucht, etwas bei Youtube zu finden. Lt. Wikipedia hatte er seinen letzten Fernsehauftritt im Januar 1994 bei Wetten, dass..? Ob damals auch die Wette gespielt wurde, weiß ich nicht mehr.

  • Was mich betrifft: Ich schätze, man muss einen Film etwa 7 Mal sehen, um ihn auswendig zu können. Manche Filme onnte ich allerdings bereits beim zweiten Mal sehen quasi mitsprechen.

    Und wenn ich etwas wirlich auswendig lernen WILL, ann behalte ich es SOFORT!

    Ihr erinnert Euch vielleicht noch an Sarah Conner mit der deutschen nationalhymne. ("BRÜÜÜH IM LIIIICHTE...")

    Stefan Raab hat ann auf die ganze Hymne einen Quatsch-Version gemacht. Diese habe ich nur dieses eine mal gehört und kenne sie noch bis heute :D

  • JTVR

    Ich glaube, ich könnte auch keine Filme mitsprechen, geschweige denn auswendig. Selbst wenn ich sie 7-10 mal sehen würde, und so oft würde ich einen Film sicherlich nicht sehen, weil es halt zu viele Filme gibt, die mich interessieren, und ich ja neuerdings auch noch nach der Lebensgeschichte von Filmschauspielern forsche...

  • Bei mir sind es die Loriot Filme "Papa ante portas" & "Ödipussi". Die kann ich synchron mitsprechen. Ganz oft schon gesehen, nie langweilig geworden - immer wieder was neues entdeckt. Beide Filme haben für mich einmaligen charme und witz!