Beiträge von No Nick

    Es sieht in der nächsten Woche ganz nach Winter aus, wobei momentan eine sog. gestörte Zirkulation besteht. Das heißt, dass an der Küste wohl mehr Schnee fallen wird als im Süden, allerdings nicht viel.


    Der Dezember wird durchaus wechselhaft mit teils brachial kalten Wintereinbrüchen, teils mit Tauwetter, teils mit Sturmtiefs. Vermutlich wird er überdurchschnittlich nass werden. Zum Thema Weiße Weihnachten gibt es aber noch keine Aussage, doch dürfte die Wahrscheinlichkeit so schlecht nicht sein. :)

    Wer die Grünen nicht mag, muss jetzt ganz tapfer sein: Sie kommen bei Infratest Dimap jetzt auf 23% und sind nur noch drei Punkte von der Union entfernt, die auch einen Punkt zugelegt hat Verlierer sind FDP (-3) und AfD (-2).


    Die SPD bleibt bei 14, die Linke bei 9, die Sonstigen bei 6%


    Weitere Umfrageergebnisse besagen, dass es 56% gut finden, dass Angela Merkel bis zum Ende der Amtszeit Kanzlerin bleibt. Dafür wollen 73%, dass Seehofer auch als Innenminister zurücktritt. Nur 64% der AfD sind dagegen.


    Unter den CDU-Anhängern wünschen sich die meisten Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Bundesvorsitzende, 46% sind für sie. Auf Merz entfallen 31%, auf Spahn nur 12%.


    Die Zufriedenheit mit der Bundesregierung ist um 1%p auf 25% gestiegen. Die Zahl derjenigen, die gar nicht zufrieden sind, steigerten sich zu 5% auf weniger zufrieden. Fast ein Fortschritt. :D


    Bei der Politikerzufriedenheit erreicht die Kanzlerin als einzige den Wert von 50%


    Quelle

    Ja, das stimmt, aber Berlin hat auch ruhige Seiten. Kürzlich hatte ich hier Bilder vom herbstlichen Schlachtensee eingestellt. Es gibt Berlin-Ortsschilder, die stehen mitten im Wald. Der Tourist will so etwas nicht sehen, sonst würde er ans Wattenmeer oder in die Berge fahren. Aber Berlin hat das auch: Berge, und rechts sehnse watt, links sehnse watt... :D


    Manchmal bin ich Tourist in meiner Heimatstadt, wenn ich etwas neues entdecke, oder wenn ich mir ein stilles Fleckchen Erde suche. Neulich war ich im Fischtalpark. Kennt den einer? :?:

    Angela Merkel will angeblich ihre Autobiografie schreiben, Titel: Ich bin dann mal weg. :D


    Die Grünen freuen sich schon, endlich macht die Kanzlerin etwas, in dem Bio steckt. 8o

    Ja, so war es und so ist es noch. Ich weiß, dass ich so ziemlich der Einzige bin, der sich vom Ost-West-Denken losgemacht hat, auch wenn es 100%ig nie funktioniert. Manchmal denke ich noch, wenn ich zu meiner Tante nach Prenzlauer Berg fahre (vor dem Mauerfall wohnte sie in Wilmersdorf), wie schwer es wäre, hätte ich vor 30 Jahren dahin gewollt: U-Bahnhof Leinestraße, umsteigen am Kottbusser Tor, Umsteigen am Halleschen Tor, Friedrichstraße Grenzkontrolle, umsteigen in Ostkreuz, dann bin ich da.


    Heute brauche ich 25 Minuten ohne Umsteigen. :thumbup:

    Das liegt vielleicht nur daran, dass sich der Begriff Headscarfgirls noch nicht durchgesetzt hat. <X


    Aber zu Weihnachten ist Mohammed noch nie gekommen, zumindest persönlich nicht. :D


    Und wer sich an Weihnachten Germanys next Topmodel ansieht, macht aus meiner Sicht auch was falsch. :S Aber unterm Strich ist es wurscht, was man tut, Hauptsache man stört mich nicht beim Weihnachten feiern. ;)


    Wichtig wäre vielleicht auch, dass man sich nicht mit jedem Mist auseinandersetzen muss. Das Macht nur Luft im Kopf und runde Knie. Oder so. :rolleyes:

    Vogel Specht : Für mich nicht, für andere sicherlich schon. Irgendwie ist das immer ein besonderes Gefühl, wenn von den Jüngeren jemand nicht weiß, ob wir in Ost- oder West-Berlin sind. Ein gutes Zeichen, wenn man es nicht sofort erkennt.

    Als Berlinerin finde ich es ja immer spannend, wie unsere Stadt im „Bundesgebiet“ (wie man hier sagt) wahrgenommen wird. Mir geht‘s zwar auch so wie No Nick, ich könnte woanders nicht leben, aber man nimmt die Segnungen der Stadt hier gar nicht so wahr. Man „könnte“ sie wahrnehmen, allein das reicht für das Hauptstadtgefühl. ;)

    Ich nehme es wahr, wenn ich z.B. an Touristenecken bin. In lauen Sommernächten am Brandenburger Tor oder am Checkpoint Charlie, in dessen Nähe ich arbeite, bin ich wohl der einzige Berliner. Ich sehe staunende Gesichter, und dann bin ich stolz, das jeden Tag sehen zu können, wenn ich will. :thumbup:


    Würde vielleicht den Kölnern auch so gehen, wenn alle staunend vor dem Dom stehen.

    Shairaptor

    Das wird seitens der BRD fix unterschrieben in Marrakesch. Auch wenn sich Österreich jetzt noch querstellt, wird die nächste Regierung das auch unterzeichnen. Da bin ich mir ziemlich sicher.

    Und ich verspreche dir, dass nicht ein einziger dieses Papier unterschreiben wird. Kein Österreicher, kein Deutscher, kein Afghane, auch nicht der Papst.


    Ich sag's noch mal: Ich verspreche es.


    Zitat

    Übrigens: 192 Mio. Menschen aus aller Herren Länder sind laut einem EU-Papier für die BRD vorgesehen, Österreich mit derzeit 10 Mio. Einwohnern soll zusätzlich 65 Mio. Menschen aus aller Welt aufnehmen.

    Quelle?

    Es sieht so aus, als nähme einige die Bemühungen der Groko wahr. Mal sehen, wie sich die Spendenaffäre der AfD auswirken wird. Es scheint mir keine große Sache zu sein, aber aufgebauscht wird halt gern. Und wenn Frau Weidel nicht die Flucht nach vorn antritt, kann das böse für sie enden.

    Du kannst doch schreiben was du willst, du musst nur den Widerspruch ertragen, darfst aber auch selbst Gegenreden.


    Findest du nicht, dass sich das, was ich zitiert habe, irgendwie widerspricht? Du willst die Panikmache nicht, machst aber selbst Panik.


    Und mal unter uns: Hat die UNO jemals etwas rechtlich verbindliches erlassen? Und wenn ja, hat sich auch nur irgend jemand daran gehalten? Spätestens dann, wenn man erkennt, dass es so nicht funktioniert, wird man das Abkommen ignorieren. Das hat man immer schon so gemacht. Warum soll sich das ändern.


    Gerade wegen der Panikmache wird nun so getan, als würden die Vereinten Nationen nun die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Dazu wären sie nie imstande, selbst dann nicht, wenn alle Staaten der Welt sie dazu ermächtigen würden.


    ALF sagte mal, das einzige, was wir zu fürchten haben, ist die Furcht an sich. Irgendwie hat er Recht. Ich sehe das, wenn ich alte Nachrichtensendungen sehe, wie sehr dort immer schwarz gemalt wurde. Nichts von alledem ist eingetreten. Es wäre fast schon ein Treppenwitz der Geschichte, wenn es ausgerechnet jetzt passieren sollte.


    Also ruhig Blut - es ist nur ein Abkommen. ^^

    Wenn ihr mal nach Berlin ziehen solltet, dann am besten in den Prenzlauer Berg, wo sich viele Schwaben angesiedelt haben. Die sind in Berlin zwar sehr unbeliebt, aber ich sehe das auch als Herausforderung. Integration muss für alle Zuwanderer gelten, auch für die aus anderen Deutschen Landen. Ich sehe es immer dann, wenn sich mein Bruder aufregt, wenn ihn jemand abends mit "Moin Moin" anredet. :D Er wohnt in Nordfriesland. ;)


    Ich mag den Schwäbischen Dialekt. Verstehen muss ich ihn ja nicht. 8o Meine Berliner Schnauze kann ick ooch nie Janz verbergen, kommt aber meistens gut an. :)

    Ausstecherle - werde ich mal in meinen Wortschatz aufnehmen. :S

    Das ist mutig, zeugt aber durchaus von einem guten Ruf, der dir vorauseilt.


    Aber man sollte doch erst einmal abwarten, ob es das ist, was man haben will. Gut, bei technischen Geräten ist das sicher anders als bei alten Dokumenten.


    btw: Ich habe heute bei Wikipedia Wahlzettel von 1919 gesehen. So etwas würde ich gerne haben, wenn ich es mir leisten kann. :thumbup:

    Heute vor 170 Jahren verabschiedet die Nationalversammlung ein Gesetz, das die Farben Schwarz-Rot-Gold als Symbol vorschreibt.

    Heute vor 100 Jahren wurde das Frauenwahlrecht eingeführt.

    Heute vor 70 Jahren fand der bisher einzige Generalstreik in Westdeutschland statt.

    Irgendwie ist mir heute kalt. kaum ist es mal ein paar grad wärmer draußen, prompt drehen sie die Heizung runter. Aber mittlerweile dampft sie wieder, dürfte bald besser werden,


    Kai Zorn von wetter.com verspricht uns eigentlich schon seit Juni, dass es kalt wird. In den nächsten zwei Wochen soll es nun definitiv kalt und auch winterlich werden. Die Voraussetzungen dafür sind auch geschaffen, jetzt muss sich der große Polarwirbel, der sich immer weiter ausbreitet, auch zu uns kommen.


    Dem gegenüber sagt das NOAA-Modell für den Winter überdurchschnittliche Temperaturen voraus, wobei es langsam runterfährt. Waren es für den Januar kürzlich noch bis zu 4°C über normal, sind es nur noch 2°C. Ich glaube auch, dass zumindest der Januar extrem kalt wird, hoffe aber, dass der Frühling 2019 mal ein wenig früher kommt.

    Klar, ich bin hier geboren, aufgewachsen und kenne mich in allen Teilen aus. Woanders würde ich gar nicht leben wollen.


    Auch ich fotografiere Berlin, seit nunmehr knapp 10 Jahren, wenn wohl auch nicht so umfangreich. Aber es sind schon tausende Bilder zusammengekommen, in den unterschiedlichsten Perspektiven. So viel verändert hat sich in der Zeit ja nicht. Bestenfalls lassen sich reizvolle Vergleiche mit alten Bildern in Büchern ziehen.