Posts by No Nick

    Querdenker sind deswegen so gefährlich, weil sie nicht der Meinung des Mainstreams entsprechen. Dadurch könnten sich Leute ja anderweitig informieren und das dient nicht gerade der Machterhaltung :)

    Frei nach Phillipp Amthor: Im Gegenteil: Das Grundgesetz erlaubt es sogar, so einen Quatsch zu erzählen.


    Quote

    Impfen lassen, nein danke, nicht mit einem neuartigen genetisch verändernden Impfstoff , wo man nicht weiss, wie er wirkt, wo man keine Langzeitstudien hat (Ein Impstoff braucht viele Jahre bis er "marktreif" ist"). Ich spiel doch nicht das Versuchskaninchen.


    Impfpflicht: In einer Diktatur oder autoritären Regierung ja, aber nicht in einer Demokratie.

    Wenn man nicht mehr fliegen kann, umsobesser für die Umwelt. Kein Bus oder Bahn? Ich fahre Fahrrad, Führerschein habe ich auch.

    Ich schlage eine Volksabstimmung vor. Man kann zwischen drei Punkten entscheiden:


    • impfen jetzt freiwillig
    • impfen jetzt Plicht oder
    • 15 Jahre Lockdown.

    Was würde wohl eine Mehrheit finden?

    Die österreichische Behördensprache ist noch schlimmer als die deutsche. Im Brief einer österreichischen Führerscheinbehörde hieß es am Schluss: "Bitte unterfertigt retournieren." Ich musste kurz überlegen, was die wollten. :/:S

    Dein Bruder ist mir sympathisch Nonick :) Man kann aber auch umgekehrt fragen: Auf die Frage ob es Corona gibt kann man auch sagen es gibt es halt ;) Wo ist das besser, nur weil das Fernsehen, Radio, Zeitungen, eben Mainstreammedien das sagen ;D Es ist wie bei der Religion: "ich behaupte es gibt das Spaghettimonster den ich als Gott verehre. So, nun beweise mir das Gegenteil. Kannste nich wa? Haha, also gibt es das Monster" (für alle die dran glauben) will sagen: es hat absolut was religiöses. Die einen glauben dran die anderen nicht, muss jeder selbst wissen (und anderen nicht damit auf den Keks gehen) :)

    Doch, ich kann belegen, dass es Corona gibt. Ich habe ihn auf wissenschaftliche Studien verwiesen, die schon so alt sind wie er - 52 Jahre. Damals war Kurt-Georg Kiesinger Bundeskanzler. Er ist seit 32 Jahren tot. Man kann also davon ausgehen, dass es der damaligen Regierung nicht um Machtstreben ging. Man kann darüber hinaus davon ausgehen, dass China nie an einer Weltverschwörung teilnehmen würde, bei der das Land selbst Ausgangspunkt wäre. In kommunistischen Ländern sind Erfolgsmeldungen geradezu machterhaltend.


    Und was das Spaghettimonster angeht: Es mag existieren, aber hat er schon mal eine Welt erschaffen? Hat er seinen einzigen Sohn gegeben, um die Menschen zu erlösen? Hat er jemals ein Volk aus der Knechtschaft geführt? Es ist nur ein Monster, das, wie alles andere auch, von Gott erschaffen wurde. ;)


    Gott aber sagt: Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen. (Jeremia 29, 13.14). Wie finde ich das Spaghettimonster?

    Um der Diskussion hier mal wieder neue Impulse zu verleihen: Wer von euch wird sich impfen lassen? Gibt es eine (vielleicht verdeckte) Impfpflicht?

    Ich möchte mich schon impfen lassen. Eine Impfpflicht hielte ich für sinnvoll, aber man sollte niemanden zwingen, schon gar nicht, wenn die Impfstoffe gerade erst auf den Markt kommen. Mann könnte bestenfalls über eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen nachdenken, wie z.B. Pflegekräfte. Doch auch hier wäre es nur sinnvoll, wenn sie dann nicht nur immun, sondern auch nicht ansteckend sind.

    Oh interessant. Diskutiert ihr viel über das Thema? Ich kenne wirklich so gut wie niemanden, der Corona komplett leugnet. Was sind seine Argumente?

    Argumente? Der? Ein herzensguter Mensch, der netteste, den ich außer mir kenne. ;) Aber auf die Frage, woher er wisse, dass es Corona nicht gibt, sagt er, er wisse es halt.


    Tja, dafür hat Lauterbach nun so lange studiert. Hätte er kürzer haben können. 8)

    Mal ein sehr schöner Beitrag, das freut. :):thumbup:


    Die Argumentation derjenigen, die den Maskenverweigerer kritisieren, ist mehr als dürftig. Der entscheidende Punkt wurde gar nicht genannt, und zwar: Wenn er mir verbietet, eine Maske zu tragen, ist das nicht besser, als wenn man mich dazu zwingt. Ich gehe davon aus, dass einige auch nach der Pandemie ihre Maske weitertragen werden, insbesondere in der Grippesaison. Das ist ein Bild, an das man sich wird gewöhnen müssen. Für wen hält er sich, mir das verbieten zu wollen?


    Man kann noch weitergehen: Wenn er die "Obrigkeitshörigkeit" anspricht, dann muss man davon ausgehen, dass er als Inhaber der Werkstatt es mit den Vorschriften der Gewährleistung auch nicht so genau nimmt. Seriosität sieht anders aus.


    Trotzdem würde ich meinem Bruder, dem alten Corona-Leugner, diese Werkstatt natürlich empfehlen, wenn

    1. er nicht in Schleswig-Holstein wohnte und
    2. sein Auto nicht erst 2 Monate alt wäre. ;)

    Das klingt für mich eher nach einer Art Hypochondrie, habe ich allerdings auch. Wie oft habe ich seit April Symptome verspürt. Erst gestern wieder, als ich erfuhr, dass eine Kollegin an Covid-19 erkrankt ist und wohl mittlerweile auch ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wir hatten keinen langanhaltenden direkten Kontakt, daher muss ich nicht in Quarantäne. Aber so richtig wohl habe ich mich gestern nicht gefühlt. :(

    Die Kolleginnen und Kollegen, die in Quarantäne mussten, sind inzwischen wieder da. Die betroffene Kollegin ist natürlich noch weiterhin krank. Wie es ihr geht, weiß ich leider auch nicht.

    No Nick, PeterC meint, es müsste "ans Einzelgängerdasein" heissen :)

    Das kann er ja mal sagen, obwohl: Eigentlich kann man so etwas auch für sich behalten. Wem interessiert das? :D8o:S


    Quote

    Das mit dem Umherstreifen bei @nonick finde ich interessant und klingt romantisch, besonders wenn's schneit :) Wobei es auch deprimierend sein könnte, siehe Kevin allein zu haus, wo er nachts an Weihnachten alleine auf der Straße ist und die ganzen glücklichen Familien sieht. Auch bei Catch me if you can (Klasse FIlm mit Leo DiCaprio und Tom Hanks!) gibt's so ne (Weihnachts?)Szene.


    Ich empfinde es nicht als deprimierend. Viel schlimmer fände ich es, sich zu Hause einzuschließen, wobei man das natürlich auch machen kann. Mir bringt es sehr viel Freude.

    Ich muss sagen, als ich in Frankfurt war, hat mich die Gegen rund um das Rathaus schon so beeindruckt. Und ich kann bestätigen, dass man alle alten Türme trotz der Wolkenkratzer von mehreren Stellen aus sehen kann.


    Der Architekt spricht von einer Ruine, weil das, was nach dem Krieg übrig blieb, ja durchaus intakt war. Dadurch bestand wohl zunächst kein Bedarf für einen sofortigen Wiederaufbau. Und wie es dann mit Provisorien so ist: Sie können richtig haltbar und dauerhaft sein. Das gilt auch für die Frankfurter U-Bahn, die zu ebener Erde führt und ein echtes Verkehrshindernis darstellt. Irgendwann sollte sie mal im Tunnel verschwinden.


    Dass aber alle Rathäuser komplett aufgebaut wurden, stimmt so auch nicht. Die Sturmspitze des Rathauses Schöneberg ist auch nur in vereinfachter Form wieder entstanden.


    Hier mal ein Bild, das ich in Frankfurt gemacht habe:

    Heute vor 120 Jahren fand im Deutschen Reich eine Volkszählung statt. Ergebnis: 56.345.014 Einwohner.


    Heute vor 110 Jahren nahm in Schöneberg die erste staatliche U-Bahnlinie Deutschlands ihren Betrieb auf. Schöneberg gehörte damals noch nicht zu Berlin, doch war immer geplant, die U-Bahn mit der in Berlin zu verbinden, was 1926 auch geschah. Bereits 1920 war Schöneberg nach Berlin eingemeindet worden. Die Schöneberger U-Bahn fährt heute als U4.


    Heute vor 65 Jahren wurde die Bürgerrechtlerin Rosa Parks in Montgomery/Alabama festgenommen, weil sie im Bus einem Weißen ihren Sitzplatz nicht überlassen wollte. Es folgte ein 382-tägiger Busboykott von Montgomery und schließlich zur Aufhebung der Rassentrennung in den USA. Der Bus, in dem das Ereignis stattfand, ist heute im Henry Ford Museum bei Detroit zu sehen.


    Heute vor 30 Jahren gelang beim Bau des Euro-Tunnels der Durchbruch. Der Jahrhunderte alte Traum vom Landweg zwischen Großbritannien und Festland nahm Gestalt an.


    Heute vor 1 Jahr trat in Wuhan der erste bestätigte Fall von Covid-19 auf.

    Euch allen auch von mir eine schöne Weihnachtszeit. :)


    Ja, so unterschiedlich kann es sein. Während die meisten in diesem Jahr anders Weihnachten verbringen, wird mein Weihnachten zum ersten Mal seit vier Jahren wieder so sein, wie ich es immer verbracht habe, wenn auch vielleicht nicht zu 100%.


    Wie Shairaptor verbringe ich Weihnachten meistens allein. Dabei streife ich gern durch die Heilige Nacht mit Weihnachtsmusik im Ohr. Das hat in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen nicht so geklappt, insbesondere letztes Jahr konnte ich mal wieder mit Familie feiern. Aber man gewöhnt sich auch viel zu sehr am Einzelgängerdasein.

    Die neuesten Corona-Witze:


    Warum bleiben Baumärkte offen? - Weil das Virus die Mitarbeiter auch nie erwischt. :P


    Als ich das letzte mal eine Sternschnuppe sah, wünschte ich mir, nächste Weihnachten nicht mit meiner Schwiegermutter verbringen zu müssen. Liebe Sternschnuppe, dass du deswegen eine weltweite Krise auslöst, habe ich nicht gewollt. :D

    Franziska Giffey wurde mit 89% zur Landesvorsitzenden der Berliner SPD gewählt. Ihr Co-Vorsitzender Raed Saleh bekam nur 69%. Entsprechen verkniffen hat er auch im Gruppenbild mit Michael Müller dreingeschaut.


    Heute wurde Frau Giffey einstimmig zur Spitzenkandidatin der SPD gekürt.


    Trotz Verzicht auf den Doktortitel wird die Freie Universität Berlin die Doktorarbeit prüfen. Na ja, sie wird den Titel nicht mehr benötigen. ;)