Beiträge von No Nick

    Das Wort wird mir immer seltsamer, je mehr Buchstaben es werden. Aber die langen sind ja wohl wie die kurzen, das hat seinen Reiz.


    Reiz fängt mit R an. Bin gespannt...

    Ich fange langsam eine Münzsammlung an. Keine Sammlung irgendwelcher Gedenkmünzen, sondern solche, die im Umlauf sind, echte Zahlungsmittel eben. Spannend sind da natürlich die Euro-Münzen, die überall anders aussehen, insbesondere die 2-Euro-Gedenkmünzen.


    Eine werde ich wohl nie bekommen: Die Französische Gedenkmünze anlässlich des 20. Jahrestags des Mauerfalls. Sie hat einen Nennwert von 500,- € und wiegt 311 g. Es gibt nur 20 Stück davon.


    Aber auch aus alle Welt, z.B. den USA, Brasilien, Thailand oder Großbritannien. Nicht, dass ich überall schon gewesen wäre, aber wo immer Leute mit Pseudo-Euro-Münzen bezahlen, bin ich dankbarer Abnehmer. Münzen, die wie 2 Euro aussehen, kosten mich dann auch nur höchsten 2 Euro. Manchmal bekomme ich sie auch geschenkt, man will sie loswerden. :)


    Auch ein altes Portmonee mit DM-Münzen und Scheinen habe ich noch. Sollte der Euro abgeschafft werden, hätte ich noch ein sofort verfügbares Budget von 202,85 DM. Das entspräche 103,72 €.

    Kein M? Das ist erkwürdig! :D:D:D


    Was wird Angela erkel dazu sagen? :P oder Thomas üller? 8o oder ichael Schuacher? 8)Oder Frank-Walter Steineier? :D


    Dann muss es ein S geben. Sonst bleibt von Superan nicht mehr viel übrig. :S

    Trotzdem muss man es nicht gut finden.


    Nein, das sicher nicht. Aber nicht jede Klage zielte darauf ab, den Rundfunkbeitrag abzuschaffen, sondern anders zu verteilen. Wären die damit durchgekommen, wäre es auch für dich um ein Vielfaches teurer geworden.


    Dass der Rundfunkbeitrag nicht gegen das Grundgesetz verstößt, war eigentlich klar. Er hätte bestenfalls modifiziert werden, wie bei der Zweitwohnung, aber niemals abgeschafft; jedenfalls nicht, weil es verfassungswidrig wäre.

    No Nick : Das ist natürlich das Sicherste, aber bei meinem Interessensgebiet bliebe die Sammlung dann doch zu klein ;) Ich ärgere mich dafür aber tatsächlich mit gefälschten Unterschriften rum. Und das passiert leider nicht selten.

    Ja, das ist natürlich verständlich. Ich muss darauf hoffen, ihnen lebend zu begegnen. Einer von ihnen ist mittlerweile verstorben: Wolfgang Gruner. Sein Autogramm, in meinem Beisein geschrieben, hat dann schon eine besondere Bedeutung für mich.

    Ich habe mir alle Autogramme bisher persönlich abgeholt. Dadurch bleibt die Sammlung natürlich legitimiert, aber ich kann sicher gehen, dass der Star auch selbst unterschrieben hat.

    :-D


    Unabhängig davon dass ich gegen die Zwangsgebühren bin war das Video eher als Hinweis darauf gedacht, dass das Thema gerade vor Gericht ausgehandelt wird. Die Solmecke Videos sind weit verbreitet, mir wäre es neu, wenn der Mann keine Ahnung von seinem Beruf hätte.


    Wenn eine Klage gegen die Gebühren zwecklos wäre, dann wundert es mich, dass das Gericht sich dann wohl doch recht ausführlich mit dem Thema nochmal beschäftigt hat.

    Da magst du recht haben, natürlich ist das alles nicht so offensichtlich verkehrt, was Monsieur Solmecke da verbreitet. Aber den Beschluss habe ich nahezu so erwartet, wie er auch verkündet wurde. Seine Rechtsauffassung war also weitgehend unzutreffend. Das hätte ich ihm auch so sagen können, ohne dafür studiert zu haben.


    Im übrigen sollten wir uns nicht der Illusion hingeben, dass wir um die Zahlung jemals herumkommen werden. Wenn alle Stricke reißen, wird halt auf den Soli 17,50 € draufgepackt und der öffentlich-rechtliche Rundfunk eben tatsächlich aus Steuermitteln finanziert. RIAS Berlin wurde über 40 Jahre lang zu 95% vom amerikanischen Steuerzahlenden finanziert.

    Und der will Anwalt sein? Peinlich... X/


    Vogel Specht : Du bist doch selbst Familienvater. Und wenn ich richtig gezählt habe, hast du mindestens zwei Kinder. Er findet es ungerecht, es verstoße gegen den Gleichheitsgrundsatz, wenn alle Haushalte 17,50 € im Monat zahlen. Wenn das BVG so urteilt, zahlst du dann 70 € im Monat. Hat der eigentlich schon mal was von Artikel 6 des Grundgesetzes gehört? Sollte man von einem Anwalt erwarten.


    Und dann sollte er auch wissen, dass auch Länder Steuern erheben dürfen. Und sie tun es auch. Also selbst wenn es eine Steuer wäre (es ist keine, auch das sollte der Anwalt wissen), wird sich nichts wesentlich ändern. Ggf. heißt es dann wieder Gebühr, oder ARD und ZDF werden mit Werbung nur so vollgepumpt.


    Dagegen klagen kann man dann allerdings nicht mehr. :thumbdown:

    Manches wurde auch in Berlin wieder aufgebaut, aber sich hier für Städtebau einzusetzen, war wegen der politischen Situation schwierig. Niemand wagte zu investieren, es blieb alles am Staat hängen. Daher weiß ich nicht, ob der gute von Habsburg so viel Erfolg gehabt hätte.


    Wie z.B. das Nikolaiviertel im Ostteil wieder aufgebaut wurde, ist ganz interessant, mit einfachsten Mitteln, sieht aber nicht mal schlecht aus. Wenn ihr wollt, werde ich da auch mal ein Foto von machen.

    Viel hat sich ja nicht verändert dort. :)


    Ich wollte auch die Tage mal ein Bild einstellen. Mysteria und Vogel Specht kennen den Ort vielleicht, sie haben dort in der Nähe gewohnt. Das Bild zeigt das Luftbrückendenkmal. Die Luftbrücke diente der Versorgung Berlins währen der Blockade vor 70 Jahren. Das Denkmal wurde 1951 nach Plänen von Eduard Ludwig eingeweiht. An seinem Sockel sind die Namen derjenigen vermerkt, die bei der Luftbrücke mithalfen und dabei ihr Leben verloren.


    Die drei Stelen erinnern an die Luftkorridore, über die Berlin angeflogen werden konnte. Die Form des Denkmals brachte ihm den Spitznamen "Hungerkralle" oder "Hungerharke" ein.


    Wer in der Nähe von Celle oder Frankfurt am Main wohnt: Dort stehen Repliken des Denkmals.