Posts by No Nick

    Das Debüt des Tages feierte wohl der Dortmunder Erling Haaland, der in der 2. Halbzeit kam und mit 3 Toren wesentlich dazu beitrug, dass der BVB aus einem 1:3 gegen Augsburg noch ein 5:3 machte.


    Für Augsburg muss das ein Deja Vu gewesen sein: Schon 2013 erzielte Pierre-Emerick Aubameyang bei seinem 1. Bundesligaspiel 3 Tore gegen Augsburg, allerdings spielte er von Anfang an.


    Ein weniger schönes Debüt hatte Florian Kastenmeier in Düsseldorf. Durch sei Eigentor verlor die Fortuna mit 0:1 gegen Werder Bremen.


    Erstmals seit fast 20 Jahren gelangen dem 1. FC Köln vier Siege in Folge. Zum ersten Mal überhaupt gewann Freiburg ein Bundesligaspiel in Mainz. Dabei erzielte Nils Petersen sein 84. Ligator für Freiburg. Damit löst er Jogi Löw ab, der hier 83 Zweitligatore schoss.


    Spannend bleibt der Kampf um die Torjägerkrone. Timo Werner und Robert Lewandowski haben jeweils 20 Treffer. Hochgerechnet könnten es 37-38 Tore werden.

    Gleich drei Ereignisse, die vor 105 Jahren stattfanden:


    Deutsche Zeppeline begannen mit regelmäßigen Luftangriffen auf Großbritannien.

    Georges Claude erhält vom US-Patentamt ein Patent auf die Neonröhre.

    Mathias Zdarsky organisierte das erste alpine Skirennen in Niederösterreich.


    Heute vor 65 Jahren lief das erste Goggomobil vom Band.


    Heute vor 30 Jahren starb Herbert Wehner. Er gilt als der am häufigsten verwarnte Bundestagsabgeordnete aller Zeiten. Je nach Quelle bekam er 57 oder 58 Ordnungsrufe. Jürgen Wohlrabe titulierte er als "Übelkrähe", Jürgen Todenhöfer als "Hodentöter". Als sich Josef Zebisch mal beklagte, dass die Sitzverteilung alphabetisch geordnet wurde, wie es 1960 noch üblich war, sagte Wehner, er sollte sich in "Genosse Arschloch" umbenennen. :D


    Zählt man seine Ordnungsrufe aus seiner Zeit als Mitglied im Sächsischen Landtag 1930/31 hinzu, kommt er sogar auf 75 Ordnungsrufe. :thumbup:


    Unvergessen, wie der Ernst-Dieter Lueg als "Herr Lüg" anspricht (sein Name wurde Lug ausgesprochen) und dieser antwortete: "Vielen Dank für das Gespräch, Herr Wöhner."


    Auf Wehner ging die Idee zurück, den 17. Juni zum Feiertag zu machen. Von ihm stammt auch der Spruch: "… das war schon Quatsch vor der Wahl und das ist jetzt noch ‚quätscher‘, … nach der Wahl.“


    Helmut Kohl belegte er mal mit dem Kunstwort "Düffeldoffel". Die altmärkischen SPD-Kreisverbände vergeben seit 2010 den Düffeldoffel als Karnevalsorden am politischen Aschermittwoch.

    Das ist mal wirklich eine Erkenntnis: Bevor du jemanden umbringst, stell sicher, ob es überhaupt nötig ist.


    Es ist jetzt ziemlich genau 20 Jahre her, als der sogenannte "Radarmord" passierte. Der Berufskraftfahrer Lothar Paul K. wurde nahe Bad Hersfeld von einer Radarfalle aus einem mobilen Polizeifahrzeug erfasst. Da er nun ein Fahrverbot und damit den Verlust des Arbeitsplatzes fürchtete, wollte er den Polizisten als Geisel nehmen und die Herausgabe des Films fordern. Weil sich der Polizist jedoch wehrte, erschoss K. ihn aus nächster Nähe. Ein zweiter Polizist konnte schwer verletzt entkommen.


    Im April 2002 verurteilte das Landgericht Fulda den Angeklagten, der aus Halle stammte, wegen Mordes zu lebenslanger Haft. Das Urteil wurde vom Bundesgerichtshof bestätigt.


    Das Tragische an der Sache: Das Blitzer-Foto war ein juristisch nicht verwertbares Testbild. Wäre Lothar Paul K. einfach weitergefahren, wäre nichts passiert. :(

    Interessante Umfrageergebnisse gab es diese Woche: In Bayern erreichen die Grünen ein Allzeithoch von 25%. Die CSU verliert auf 36%, die SPD auf 7%. Auch FDP (4%) und Linke (3%) verlieren, während die AfD mit 10% stabil bleibt.


    Ein Allzeithoch schaffte in Mecklenburg-Vorpommern eine ganz andere Gruppe - die Sonstigen. Würden die sich zu einer Partei zusammenschließen, könnten sie mit 10% rechnen. In keinem anderen Bundesland gibt es eine derart große Zustimmung für die Kleinparteien. Da hätte ich gerne mal die genaue Zusammensetzung gewusst. Ein Allzeittief hat hier die SPD, die mit 19% erstmals unter die 20-er Marke rutscht. Die CDU liegt bei 20% und wird der SPD möglicherweise bald unter die 20er-Linie folgen. Für die ist es allerdings kein Minusrekord, bei den letzten Wahlen holte sie 19%. Es wäre also immer noch eine Steigerung. :thumbup: Dicht an den beiden dran ist die AfD, die mit 19% allerdings auch einen Punkt einbüßt. Es folgen die Linke (14%), die Grünen (13%) und die FDP (5%).


    Auf Bundesebene kann die SPD in zwei Umfragen um einen Punkt zulegen: Bei Forsa hat sie jetzt 13, bei Emnid sogar 15%.

    :D:D:D


    Ich sehe ja schon die Untertitel vor mir: "Ah! Oh! Ja! OaAAAAAAAAARG!"


    Letzteres war das große Finale. ^^

    In den Kommentaren schrieb einer: "Stöhn. Und ich bin blind, ich hätte gern eine ausführliche vorgelesene Beschreibung der interessanten Handlung, die mir sonst doch komplett entgeht."

    Wenn er damit durchkommt, wäre es ein typischer Fall, wie es ihn nur in Amerika geben kann: möglicherweise Schadensersatz in Millionenhöhe.

    Allerdings verweist Pornhub im Artikel darauf, dass es Untertitel schon gibt. Ob die Taubheit das einzige Problem ist, das der Mann hat? :S

    Berühmte Geburtstagskinder am 14. Januar:


    Albert Schweitzer (1875-1965), Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist

    Martin Niemöller (1892-1984), evangelischer Theologe und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus

    Hal Roach (1892-1992), Filmproduzent (Laurel & Hardy, Harold Lloyd)

    Ernst Neger (1909-1989), Dachdecker und Sänger

    Giulio Andreotti (1919-2013), einflussreicher italienischer Politiker

    Elmar Gunsch (1931-2013), Moderator, Autor und Schauspieler

    Caterina Valente (*1931), Sängerin, Tänzerin, Gitarristin, Schauspielerin und Entertainerin

    H.G: Francis (1936-2011), Buch- und Hörspielautor

    Reiner Klimke (1936-1999), Dressur- und Vielseitigkeitsreiter

    Faye Dunaway (*1941), Schauspielerin, Regisseurin, Filmproduzentin und Drehbuchautorin

    Manfred Wolke (*1943), Boxer und Boxtrainer

    Peter Fechter (1944-1962), eines der ersten Maueropfer

    Howard Carpendale (*1946), Schlagersänger und Komponist

    Ina Deter (*1947), Sängerin und Liedermacherin

    Carl Weathers (*1948), Schauspieler und American-Football-Spieler, bekannt als Apollo Creed in den "Rocky"-Filmen

    Jan Fedder (1955-2019), Schauspieler und Synchronsprecher

    Uwe Wegman (*1964), Fußballspieler und -trainer

    Désirée Nosbusch (*1965), Moderatorin und Schauspielerin

    LL Cool J (*1968), Rapper und Schauspieler

    Sergio Zárate (*1969), Fußballspieler

    Lasse Kjus (*1971), Skirennläufer

    Er ist da.;)

    Ich freue mich sehr für dich. Ein Willkommen dem kleinen neuen Erdenbürger. :*:)

    Danke, alles sehr gut und schnell verlaufen. In der Nacht am 14. Januar ging es los. Fruchtblase geplatzt und ab ins Spital. Geburt dauerte dann knapp unter 3 Stunden... Er erblickte die Welt dann vollkommen gesund mit knapp 4000g und 55 cm. Ich bin überglücklich und meine Frau auch. Der Name ist aber noch nicht fix... Roman, Armin, Adrian... Welcher soll es werden...;)

    Ich habe mal in einem (übrigens sehr offenen) Aufklärungsbuch gelesen. Dass alle infrage kommenden Namen in einen Lostopf geworfen wurden, und dann wurde gezogen. Es ist sicher auch nicht verkehrt, wenn er mehrere Namen hat.


    Wer daran glaubt: Hier gibt's das Horoskop dazu. Nach dem chinesischen Horoskop ist er übrigens eine Ratte - genau wie ich. :)

    Heute vor 100 Jahren trat in den USA der 18. Zusatzartikel der Verfassung in Kraft, mit der Herstellung, Verkauf und Transport berauschender Mittel verboten wurden. Es beginnt die Zeit der Prohibition. 1933 wurde sie wieder aufgehoben.


    Interessant: Das Alkoholverbot gilt noch heute in Moore County/Tennessee. Dabei wird dort einer der bekanntesten und beliebtesten Whiskeys hergestellt: Jack Daniel's. Vor Ort trinken darf man ihn jedoch nicht, mehr dazu hier.


    Heute vor 75 Jahren verlegte Adolf Hitler das Führerhauptquartier in den gerade erst fertiggestellten Führerbunker.

    Thüringen steuert auf ein politisches Experiment zu, wie der ARD-Text schreibt. Linke, SPD und Grüne haben sich auf einen sog. "Regierungsvertrag" geeinigt, so genannt, weil er nicht so umfangreich wie ein Koalitionsvertrag ist.


    Obwohl es drei Parteien sind, es ist eine Minderheitsregierung, weil vier Stimmen zur Mehrheit fehlen. Man wird also wechselweise auf die Stimmen der CDU oder der FDP angewiesen sein. Dass auch die AfD einem Beschluss mal zustimmt, erwartet man wohl nicht. ;)

    Na ja, wenn es tatsächlich stimmt, dass dem Fiskus sonst bis zu 10 Mrd. € an Steuergeldern entgehen, kann ich das schon nachvollziehen. Allerdings nützt es wenig, darauf hinzuweisen, dass das Gesetz schon 2016 beschlossen wurde. Lieber beschäftigt man sich ja mit Gesetzen, die scheinbar den Untergang des Abendlandes einläuten, von denen aber schon eine Woche nach der Einführung keiner mehr gesprochen hat.


    Weiß überhaupt noch jemand, welche Gesetze das waren? :/


    Über das "Bongesetz" hätte man reden sollen. Da fallen praktische Probleme an, die man in den vier Jahren vielleicht hätte lösen können.


    Allerdings stimmt eins im Film nicht: Zusätzliches Geld für Druckerpatronen braucht sie bei Thermo-Papier nicht

    Sehr interessant:


    Sprachverwirrung: Schon mal vom Schokoriegel "Bunti" gehört? | Karambolage | ARTE

    Das machen wir in Berlin mit französischen Wörtern aber auch. Wir zeigen Engaschmeng und haben ein Abonnemeng.


    Ob das wiederum den Franzosen gefiele? Ich glaube nicht. ;)

    Es ist ja nicht verkehrt, wenn einem jemand sagt, was er gerne auch für dich als Glauben vorsieht. Aber wie der Name schon sagt - man muss glauben können, sonst funktioniert Religion nicht.


    Ich selbst war immer voller Zweifel, habe aber selbst erlebt, wie göttliches Handeln funktioniert. Das haben wir schon im Religionsunterricht gelernt: Gott zeigt sich im menschlichen Handeln. Wenn jemand da ist, wenn ihr in Not seid, dann heißt es auch gern mal: "Dich schickt der Himmel". Möglicherweise ist es tatsächlich so: scheinbar zufällig dort zu sein, wo man gebraucht wird. Gott löscht nicht dein Haus, er hat aber die Feuerwehr gemacht.


    Ich habe mal drüber nachgedacht: War das alles vermeidbar, was geschah, oder war es vielleicht Gottes Wille? Würde es heute den Staat Israel geben, wenn es den Holocaust nicht gegeben hätte?


    Hilfreich sind die sog. biblischen Zahlen. Eine davon ist die 12. Gott teilte das Jahr in 12 Monate ein, Jesus hatte 12 Jünger. Allein deshalb gilt die 13 als Unglückszahl - einer zu viel. Und die Nazizeit dauerte auch 12 Jahre.


    Eine weitere biblische Zahl ist die 40. Moses lief mit dem Volk Israel 40 Jahre durch die Wüste. Noah war 40 Tage mit seiner Arche unterwegs. Und wie lange dauerte die Teilung Deutschlands? Richtig, etwa 40 Jahre.


    Dem Papst Johannes Paul II. wird eine bedeutende Rolle bei der Überwindung der Teilung Europas zugewiesen. Er wurde aber erst Papst, als sein Vorgänger Johannes Paul I. unter mysteriösen Umständen 33 Tage nach seiner Wahl verstarb.


    Zweifellos können das alles Zufälle sein, man könnte aber auch glauben, es steckt Methode dahinter. Ich weiß es nicht, werde mich auch nicht anmaßen, etwas zu behaupten. Zum Nachdenken regt es allemal an.


    Religion hat für mich aber auch dann Sinn, wenn es keinen Gott gäbe. Ich glaube nicht, dass ein so hoch entwickeltes Wesen wie der Mensch existieren könnte, wenn er zu 100% wüsste, dass mit dem Tod alles vorbei ist und durch den Hirntod auch die Erinnerung an seine eigene Existenz ausgelöscht wird.

    Das Unwort des Jahres 2019 lautet "Klimahysterie". Zur Begründung hieß es, mit dem Wort würden Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und wichtige Debatten zum Klimaschutz diskreditiert. Es hätte noch schlimmer kommen können, denn eingesandt wurde auch der Vorschlag "Ökodiktatur".

    Generell geht das Interesse am Unwort aber deutlich zurück. Gab es früher deutlich über 2.000 Vorschläge, waren es 2018 nur noch 900 und für 2019 gerade mal 397.