Beiträge von Vogel Specht

    Die Qualität der Blu-rays ist wirklich sensationell gut, wenn man die Serie vorher auf DVD kannte.


    Die Hörspielreihe kann ich nur schwer empfehlen, soweit man ein bisschen einen Draht zu dem Stoff hat. Die ersten Folgen sind ggf. noch etwas behäbig, aber man wird sich rein finden und dann kommt der Suchtfaktor.


    Kennst Du die Serie "Heimat" von Edgar Reitz (ich leider noch nicht!) und "Die Wiesingers" (auch die kenne ich noch nicht). Die haben wohl eine ähnliche Qualität.

    Wie ich in München erfahren habe ist der Spielleiter der Serie letztes Jahr verstorben: https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Wolffhardt Wie mir erzählt wurde, recht verbittert.


    Das Problem ist, dass der BR in Eigenregie (ohne Absprache mit Wolffhardt und ohne ihn beim Schnitt mit hinzu zu ziehen) 5 Minuten pro Folge weggeschnitten hat, da die Sendezeit sonst zu lange gewsen wäre. Es folgte eine Klage und danach keinerlei Aufträge mehr vom Sender.


    Was es mit diesen 5 Minuten auf sich hat, würde ich aber gerne noch wissen - ob die bei den alten DVDs und bei den neuen Blu-rays drauf sind oder noch immer fehlen. Und ob die überhaupt noch existieren..?


    Am Samstag hatte ich eine Führung mit einer Damenrunde eines Münchner Altenheims. Das war sehr entzückend und die haben fast mehr gequatscht als ich ;-) Eine Dame meinte, sie schafft es nie eine Folge "Löwengrube" fertig anzuschauen, weil sie das so sehr an die alte Zeit im Negativen Sinne erinnert. Als sie mit ihren Damen gesprochen hat, sprach sie erst von der Nachkriegszeit und den 50er Jahren (die wohl auch oft sehr verklärt werden), ich schließe aber nicht aus, dass sie auch die NS und/oder Kriegzseit meinte. Ich kenne jedoch ihr Geburtsjahr nicht.

    Ob es früher schon Bücher gab weiss ich nicht. Aber das Hörspiel war wohl das Erstmedium für die Geschichte. Dann die TV-Serie.


    Was ich bei amazon finden kann sind:


    Buch von 1992 - behandelt die Zeit 1893 bis 1914: https://amzn.to/2OJRraF [Anzeige]

    Buch von 1998 - behandelt die Zeit 1897 bis 1933: https://amzn.to/2OIVHqX [Anzeige]

    Buch von 1998 - behandelt die Zeit von 1933 bis 1941: https://amzn.to/2zpwxs4 [Anzeige]

    Buch von 2007 - behandelte Zeit unbekannt: https://amzn.to/2OMDrgz [Anzeige]
    Buch von 2008 - behandelt die Zeit von 1933 bis 1939: https://amzn.to/2OMDKrs [Anzeige]

    Buchu von 2010 - behandelt die Zeit ab 1945 bis zur Pension von Grandauer und danach: https://amzn.to/2OMl8bo [Anzeige]


    Ich habe nicht den Eindruck dass es irgendwo es über die 50er Jahre hinaus geht. Ich meine aber mal davon gehört zu haben, dass Purucker das veröffentlichen wollte und ich dachte, dass bei diesen neueren Büchern diese neuen Geschichten mit dabei sind. Ggf. habe ich mich geirrt?

    Das nicht. Aber es ist so:


    - Die Hörspielreihe Endet mit Ende des 2. Weltkrieges, weil der Hauptsprecher Karl Obermayr 1985 gestorben ist

    - Die TV-Serie endet in den 1950er Jahren, weil die Produktion zu teuer war, um sie weiter fortzusetzen

    - Purucker wollte die Geschichte bis in die 70er Jahre hinein erzählen, weil es noch viel zu erzählen geben würde (Schwabinger Krawalle, 68er, Olympiade in München, Olympiaattentat, Oktoberfestattentat). Er hat das - soweit ich weiss - im Rahmen eines Buches inzwischen veröffentlicht, was somit eine hervorragende Ergänzung zu den bisherigen Werkern war um den Stoff zu verfilmen/vertonen.


    Hier die Sprecher der 1. Folge (nicht alle, da ich nicht alle raushören kann von der Stimme her und weil ich zuerst dachte, dass die lange liste von oben sich auf Folge 1 bezieht und ich nicht mitschreiben muss)


    Karl Obermayr (Ludwig Grandauer)

    Ilse Neubauer

    Hans Baur (Pfarrer)

    Willi Harlander (Bürgermeister)

    Toni Berger

    Anton Feichtner

    Werner Asam

    Peter Pius Irl

    Gerd Anthoff

    Fritz Straßner (Dr. Muggenthaler)

    Ich habe die Hörspielserie ca. 2011-2013 irgendwann zusammen mit Talmine gehört. Wir kannten schon die Serie Löwengrube und waren von dieser Hörspielvorlage begeistert, weil sie noch detaillierter ist - einfach genial.


    Bei YouTube findet man im Moment viele (alle?) Folgen:



    Wer sie anhört, kann ja mal mitschreiben, welche Sprecher er raus hört.


    Informationen zur Hörspielserie gibt es hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Grandauers_und_ihre_Zeit


    Hier eine Sprecherliste von https://hspdat.to - die so und so ähnlich bei allen Folgen angegeben wird, sie bezieht sich wohl auf die ganze Serie. Ich versuche mal selbst mitzuschreiben, wenn ich mir die Folgen anhöre, damit wir das Folgenspezifisch haben.


    Heide Ackermann (Erni)

    Gerd Anthoff (Sixt, Assessor, Adolf Grandauer)

    Werner Asam (Markl, Metzger-Willy)

    Hans Baur (Pfarrer, Gantner)

    Gustl Bayrhammer (Andreas Gassner, Kommissär Grumbichler)

    Toni Berger (Wirt, Kommissär Grüner)

    Katharina de Bruyn (Franziska Gassner)

    Rolf Castell (Tatermann, Herr Schicker)

    Stefan Castell (Benno)

    Gerd Deutschmann (Wachtmeister Ringseis, 1. Kriminaler)

    Georg Einerdinger (Erwin)

    Elisabeth Endriss (Frau Immensee)

    Anton Feichner (Rauscher)

    Helmut Fischer (Bauriedel)

    Julia Fischer (Luise)

    Mona Freiberg (Luise Kreitmeier)

    Enzi Fuchs (Kundin)

    Max Griesser (Etschel)

    Regina Hackethal (Liesbeth)

    Erich Hallhuber (Schöpf Toni, Bäckergeselle)

    Willy Harlander (Bürgermeister, Dannhauser, Herr Jablonka, Schutzmann Lederer, SA-Mann Wechselberger)

    Ulrich Heimerdinger (Elser)

    Bernd Helfrich (2. Kriminaler, Holzbohr)

    Hilde Hetzel (Wirtin, Mutter Kreitmeier)

    Marianne Hoffmann (Sarah Kampensi)

    Peter Pius Irl (Mayerl, Hauswart Uhl)

    Max Krückl (Adolf) [Maximilian Krückl]

    Michael Lerchenberg (Lichtl-Biwi)

    Eduard Linkers (Detektiv)

    Gerhard Lippert (Peter Gelano)

    Margot Mahler (Fräulein)

    Michael Maier (Karli)

    Felix von Manteuffel (Labsal, Hampel)

    Hans-Günter Martens (Herr Lüders)

    Hans Reinhard Müller (Gareis, Häftling)

    Viktoria Naelin (Fräulein Nieröse)

    Ilse Neubauer (Agnes, Traudl Soleder)

    Karl Obermayr (Ludwig Grandauer, Benno Grandauer)

    Romuald Pekny (Dr. Bleibusch)

    Karl Renar (Niebler)

    Anna Schröder-Beck (Grandauer-Kinder)

    Martin Schröder-Beck (Grandauer-Kinder)

    Will Spindler (Arzt)

    Maria Stadler (Nachbarin)

    Hans Stadtmüller (Mattheis, Kaut)

    Hannes Stein (Regierungsrat)

    Peter Steiner (1. Kriminaler)

    Werner Stocker (Max Kreitmeier)

    Franziska Stömmer (Frau Gantner)

    Fritz Straßner (Dr. Muggenthaler, Dr. Scharnagel)

    Rolf Straub (Vater Soleder)

    Harald Täschner (Rodler) [Harry Täschner]

    Karl Tischlinger (Der Alte Haberer, Glaserwirt, Händler)

    Elmar Wepper (Kurt Soleder)

    Ludwig Wühr (Condukteur)

    Gerhard Acktun

    Bertl Aldinger

    Leo Bardischewski

    Edi Bierling

    Christiane Blumhoff

    Marianne Brandt

    Anja Buczkowski

    Marlies Compère

    Marlies Compère-Eichleiter

    Matthias Eysen

    Brigitte Lüders

    Ottfried Fischer

    Walter Fitz

    Norbert Gastell

    Joseph Glas [wahrscheinlich Josef Glas]

    Horst Gummet [das heisst wohl Horst Kummeth]

    Werner Gwalsleitner

    Christiane Hammacher

    Johann Hopfner

    Jörg Hube

    Anton Jegirl

    Wilfried Klaus

    Tobias Kühn

    Michael Lenz

    Alexander Malachovsky

    Eva Maschner

    Herbert Nußbaum

    Horst Sachtleben

    Karl Scheidler

    Rosemarie Seehofer

    Uli Steigberg

    Otto Stern

    Hans Stetter

    Martin Umbach

    Anton Veichtner [= Anton Feichtner]

    Andy Voss

    Udo Wachtveitl

    Joachim Wichmann

    Tobias Winstl

    Franz Wünsch

    Auf meiner München-Heimfahrt habe ich kurz noch in das "Lausbubengeschichten"-Hörbuch mit Willy Rösler (GENIAL! - werde dazu ggf. nochwas schreiben) gehört und habe gerade mal bei YouTube geschaut was es da so gibt.


    Und bin auf ein Lausbubengeschichten-Hörspiel gestoßen, Thoma wurde hier gesprochen von Margot Mahler (!). Das Freche hat sie in der Stimme, das passt schon ganz gut.



    Hansi Kraus hat in Klingenberg dieses Jahr den "Verkauften Großvater" im Theater gespielt. Das war das erste Mal überhaupt, dass er einen Großvatergespielt hat


    https://www.main-echo.de/mediathek/videos/sts6763,10036


    Gestern ist er mir in München mal wieder über den Weg gelaufen. Den seh ich dort öfter als dass ich ihn nicht sehe :D


    Ansonsten sind mir die letzten Tage noch Dr. Stoiber und der Isarrider über den Weg gelaufen (bzw. entgegen gefahren jeweils - Stoiber aber als Beifahrer).


    Achja und Michele Tichawsky hab ich noch gesehen - wie so oft, wenn ich am Wochenende in Schwabing bin.

    Darth Eder

    Jetzt wo du es sagst.."Herrschaftszeiten" verwend ich auch.

    Ich habe auf der München-Rückfahrt heute in mein Ignaz-Hörspiel rein gehört, da sagt die Hauptfigur mal "Herrschaft!" (also die Kurzform). Ich GLAUBE, dass ich das im "Drehbuch" so nicht geschrieben hatte - ich lasse den Sprechern da gerne Freiräume - soweit es passt.

    Ich komme gerade von München zurück und hatte die Befürchtung, dass nichts zu Essen da ist und ich auf Dosenessen zurück greifen muss. Es war aber noch eine Packung Spätzle da, die habe ich mit Eier, Speck und Salami in der Pfanne zubereitet. Bin gespannt wies schmeckt.

    So schnell schießen die Preußen auch wieder nicht. Und solange die Völker noch nicht mitspielen, kriegt man große Pläne (egal ob positiv, ob negativ oder ob negativ aber "gut gemeint") auch nicht durch - sonst hätte man sie ja schon durch geboxt. Die Schweden sind leider schon sehr "weit". Hierzulande glücklicherweise - zumindest was das Bargeld angeht - nicht.

    Ja, absolut genial :) Wobei das nicht-fleisch-nicht-fisch-Szenenbild in der 70er Jahre Fassung etwas befremdlich finde.


    Vor locker schon ca. 10 Jahren habe ich im Volkstheater den Stoff gesehen, mit Maximilian Brückner als Boandlkramer - auch extrem gut! Bei solchen Leuten kriegt man Hoffnung für die Zukunft, dennoch dann traurig, wenn er sich für manche Billigkomödien hergibt.