Posts by Nostalgie Fan

    Ein sehr schöner Film, den ich bereits vor einigen Jahren gesehen habe. Heinz Rühmann und der Kinderdarsteller Oliver Grimm passen filmisch wirklich sehr gut zusammen. Oliver Grimm wurde in einem Interview auch mal zu seiner Zusammenarbeit mit Heinz Rühmann befragt. Ein Ausschnitt aus dem Interview wurde dann auch für einen Dokumentarfilm über Heinz Rühmann verwendet.

    Ein legendärer Film mit Heinz Rühmann, soweit ich weiß einer seiner bekanntesten Filme aus der Nachkriegszeit! Vor allem die Szenen, in denen Dr. Otto Dernburg (gespielt von Heinz Rühmann) als "Charleys Tante" auf der Feier aufkreuzt, sind einfach zu köstlich! ^^

    "Zwölf Uhr mittags" ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme, der erste Western, den ich in meinem Leben gesehen habe und mit dem auch meine Leidenschaft für das Western-Genre begann! :)


    Gary Cooper in der Rolle des Marshal Will Kane wurde für mich zum Inbegriff des Western-Helden, mutig in der Tat aber ruhig und nachdenklich im Wesen, in der deutschen Fassung sehr gut synchronisiert von Wolfgang Lukschy! :)


    Der Film-Song ist auch legendär! :)

    Den Film kann ich auch sehr empfehlen. Vor ein paar Jahren habe ich ihn mir angesehen, zum einen, weil James Stewart mitspielt und zum anderen, weil mich die Lebensgeschichte von Glenn Miller, der zu meinen absoluten Lieblings-Musikern des amerikanischen Swing gehört, sehr interessiert. Der Film beginnt mit dem Anfang seiner Laufbahn und endet mit seinem tragischen Tod im Jahr 1944.

    Ein Verwandter von mir, der in der DDR aufgewachsen ist, hat mir neulich, als wir uns über alte Filme unterhalten haben, auch den Film "Karbid und Sauerampfer" empfohlen. Wir haben uns dann auch zusammen den Trailer angeschaut und uns herrlich amüsiert! ^^

    Werde mir den Film sicher auch noch anschauen

    Interessant, der Film war mir bisher noch gar nicht bekannt. Von der Grund-Handlung her erinnert mich der Film etwas an die Bonanza-Folge "Gefährliche Fracht", in der die Cartwrights mit einer befreundeten Familie hochexplosives Nitro-Glycerin mit zwei Mauleseln über die Berge transportieren müssen...

    Den Film "Es tanzt die Göttin" (1944) habe ich mir vor ein paar Jahren auch auf DVD zugelegt. Bisher bin ich zwar noch nicht dazu gekommen, ihn mir anzusehen, da ich mich mit sehr vielen Filmen und Schauspielern beschäftige, aber ich freue mich schon darauf!


    Den Film "Weihnachtsurlaub" (1944) wollte ich lange Zeit nicht sehen, wegen der Rolle, die Gene Kelly in dem Film spielt, aber ich denke, den Film werde ich mir auch noch zulegen. Bin jetzt doch sehr gespannt und der Film ist zum Glück auch auf DVD erschienen!


    "Urlaub in Hollywood" wollte ich auch schon immer mal sehen. Schade, dass der Film in Deutschland nicht auf DVD erhältlich ist. Der Film lief vor einiger Zeit auch schon mal im deutschen TV: Urlaub in Hollywood (1945) mit Gene Kelly und Frank Sinatra


    Quote from Lillian

    Leider ist das auch einer der Filme von denen es zwar eine deutsche Synchronfassung gibt, die aber nie auf DVD veröffentlicht worden sind

    Der Film "Der Pirat" (1948), der mir auch sehr gut gefällt, ist auf DVD erschienen. Leider sind mittlerweile nur noch Restposten zu hohen Preisen zu bekommen: "Der Pirat" (1948) mit Gene Kelly und Judy Garland

    Quote from Lillian

    Man kann heute nicht mehr so einfach über diese Filme im Fernsehprogramm "stolpern". Wenn dann Niemand da ist, der einen ein bisschen in diese Richtung schubst und zumindest die Möglichkeit aufzeigt, woher soll das Interesse an diesen Filmen dann kommen?

    Ja, darüber mache ich mir auch immer öfter Gedanken. Ich selbst bin zwar nicht über das TV-Programm zum alten deutschen und amerikanischen Film gekommen, hatte aber Angehörige, die mich auf den alten deutschen und amerikanischen Film aufmerksam gemacht haben. Mein Onkel ist ein großer Fan des alten US-Films und über ihn bin auch ich auf die alten Filme aufmerksam geworden.


    Meine Großtante hat mir dann auch mal ein Buch über die Stars des klassischen Hollywood-Kinos geschenkt und in diesem Buch stand auch etwas über Gene Kelly und über die Filmmusicals mit ihm. So begann mein Interesse für Gene Kelly. Gene Kelly ist aus meiner Sicht auch ein Extrembeispiel dafür, wie Filmstars in Vergessenheit geraten können, denn von ihm kommen in Deutschland nur noch wenige Filme im TV. Auf DVD sind von ihm ca. 10 Filme veröffentlicht worden, von denen mittlerweile nur noch 3 im Handel neu erhältlich sind.


    Quote from Lillian

    Den Realisten von heute fällt es, glaube ich, unglaublich schwer sich auf den Eskapismus der alten Hollywoodfilme oder Tonfilmoperetten einzulassen. Jemand, der aus dem Nichts anfängt zu singen und zu tanzen wirkt auf jüngere Generationen heute sehr schnell lächerlich.

    Den Eindruck habe ich auch öfter. Ich selbst bin auch noch nicht so alt und in meiner Generation ist das Interesse für das klassische Film-Musical auch nicht so groß. Mich persönlich interessieren Film-Musicals und vor allem Gene Kelly ja sehr aber ich bin halt auch nicht "typisch" für meine Generation. Für mich muss ein Film auch nicht immer realistisch sein. Film-Musicals geben einem immer ganz gut die Möglichkeit, abzuschalten und etwas zu entspannen. Und die Stepptanz-Darbietungen von Gene Kelly sehe ich auch sehr gerne!

    Eben bin ich zufällig auf einen Zeitungsartikel aufmerksam geworden, in dem von der Restaurierung des Stummfilms "Der müde Tod" berichtet wird: https://www.nw.de/nachrichten/…nale-Farbe-spendiert.html


    Der Film ist ja auch auf DVD erschienen: amazon.de/müde-Tod-Bernhard-Goetzke/dp/B019ALTB2C/ref=tmm_dvd_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1603209993&sr=8-1


    Wer sich für das Thema Film-Restaurierung interessiert, findet hier ein paar, wie ich finde, sehr spannende Film-Beiträge zu der Restaurierung des Films "Der müde Tod"