Splinter

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 20.05.2009 | VÖ: 20.05.2009 | Herausgeber: Ascot Elite | Kategorie: Film

Das junge Prchen Polly und Seth ist auf dem Weg in ein Camping-Wochenende. Pltzlich steht eine junge, verzweifelte Frau am Straenrand und bittet um Hilfe. Dass dies nur eine Finte war, merken die beiden sptestens als der Freund der Frau mit einer Pistole neben dem Auto steht und die beiden recht unfreundlich begrt. Langsam wird klar: Die beiden Gangster sind auf der Flucht vor der Polizei, sie hatten eine Panne und bentigen daher ein neues Auto. Und wo man schon mal dabei ist, knnen zwei Geiseln natrlich auch nicht schaden. Doch als Polly auf einmal ein Tier berfhrt beginnt der Horror fr alle Beteiligten erst richtig. Das Tier ist zerfetzt in tausend Stcke und doch bewegt es sich und scheint zu leben, schlielich greift es sogar an. Panisch steigen die Vier ins Auto und flchten als pltzlich das Auto Probleme macht. Zum Glck ist in der Nhe eine Tankstelle, wo man das Auto reparieren und Tanken kann. Doch alles kommt anders als geplant. Schnell merken sie, dass etwas nicht stimmt, der Tankstellenbesitzer liegt zerfleischt auf der Toilette. Das hindert ihn jedoch nicht daran die Freundin des Gangsters anzugreifen und zu infizieren. Diese scheint erst tot zu sein, erwacht aber schon bald zu neuem Leben und ist nun ebenfalls auf der Jagd nach den verbliebenen Drei. Diese verschanzen sich in der Tankstelle und berlegen wie sie dem Wahnsinn entkommen knnen

Vorweg sei gesagt, dass dies einer der hrtesten FSK-16 Filme ist den ich je gesehen habe. Manch harmlosere Film hat keine Jugendfreigabe bekommen. Gliedmaen werden mit Teppichmessern abgetrennt, Kpfe knallen gegen Glasscheiben und Krper werden in der Mitte zerrissen. Aber ich mchte mich nicht beschweren, in Deutschland kann man ja froh um jede Gewaltszene sein, die nicht der Zensur zum Opfer fllt.
Durch die einfache Story ist der ganze Film recht vorhersehbar. Das tut dem Filmspass allerdings keinen Abbruch, denn die aufwendigen Special Effects, das Gerusch der vielen brechenden Knochen und der Anblick der entstellten Opfer unterhalten bestens. "Splinter" ist kein intelligenter Horrorfilm und das mchte er auch gar nicht. Er mchte kurzweilig und auf ganzer Linie unterhalten und das schafft er mit jeder Sekunde. Lediglich am Ende trben die hektischen Schnitte den Filmgenuss ein wenig, was aber nicht allzu sehr ins Gewicht fllt.
Man sieht dem Film sein geringes Budget nicht an. Regisseur Toby Wilkins, der hier sein Spielfilmdebut hinlegt hat es geschafft mit wenig Geld viel Leistung herauszuholen. Mag auch daran liegen, dass er bisher hauptschlich im Special Effects-Bereich gearbeitet hat. Die schauspielerische Leistung geht trotz der ziemlich unbekannten Namen vollkommen in Ordnung und wirkt absolut glaubwrdig und berzeugend.

Die Bild- und Tonqualitt berzeugt ebenfalls auf ganzer Linie und wenn man bedenkt wie viel Geld den Machern zur Verfgung stand ist es unglaublich was daraus gemacht wurde. Es ist einfach eine Freude zu hren, wie ein abgetrennter Arm erst hinter einem ist, dann neben einem herkrabbelt und pltzlich vor einem im Fernseher auftaucht.
Bei der Aufmachung ebenfalls ein groes Lob, das Cover ist sehr hbsch gestaltet und wirkt durch die dsteren Farben wirklich erschreckend. Zudem handelt es sich um ein Wendecover, sodass man es einfach in der Hlle herumdrehen kann und schon ist die neuerdings vorgeschriebene grosse FSK-Angabe auf dem Frontcover im Inneren der Hlle verschwunden. Sehr schn gelst, es wre wnschenswert, dass das zum Standard wird.
Ein noch greres Lob muss ich fr das reichlich vorhandene Bonusmaterial aussprechen. Neben Audiokommentaren von Regisseur, Schauspielern, Kameramann und Cutter werden Podcasts, kleine Berichte ber das Wetter bei den Dreharbeiten, die Tankstelle und die Effekte sowie eine Gallerie, in der man die Kreatur bewundern kann geboten. Daumen hoch, Scheibe abschneiden!

Mein Fazit: "Splinter" ist ein B-Movie, dem man sein geringes Budget aber zu keinem Zeitpunkt ansieht. Zwar mit recht einfacher Story, dafr aber mit grandiosen Effekten und herrlichen Schockmomenten. Die schne Aufmachung und das breite Angebot an Bonusmaterial runden die DVD ab und machen "Splinter" damit zum absoluten Kauftipp! (bw)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.