Hanni und Nanni 57 - und das Verbrechen im Schnee

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 12.11.2017 | VÖ: 10.11.2017 | Herausgeber: Europa | Kategorie:

"Das darf ja wohl nicht wahr sein!" Die Lindenhofmdchen starren entsetzt auf Ellis neue Pudelmtze. "Ist der Bommel etwa aus echtem Tierfell?!" Noch ahnen die Freundinnen nicht, dass dies erst der Anfang einer aufregenden Geschichte ist, die sie auf die Spur gewissenloser Verbrecher fhrt. Doch Hanni und Nanni lassen sich auch bei winterlichen Temperaturen nicht davon abhalten, ein groes Unrecht aufzudecken

Tierschutz ist Andr Minningers Herzensangelegenheit. Deshalb baut er dieses Thema auch in viele seiner Hrspiele ein. Bei "Hanni und Nanni" wurde beispielsweise schon ber die Lebensbedingungen der Tiere im Zirkus diskutiert. Im 57. Abenteuer der Sullivan-Zwillinge muss die eitle Kusine Elli als Fashion-Victim herhalten, der man ins Gewissen redet. Klar, dass am Ende alle bekehrt sind und auch den Bsewichten ein Strich durch die Rechnung gemacht wurde.

"Hanni und Nanni und das Verbrechen im Schnee" biete alle Qualitten und Defizite, die man kennt. So sind die Darstellerinnen durch die Bank schamlos am bertreiben, aber mit viel Spielfreude bei der Sache. Wunderbar! Wie gewohnt zieht sich die Handlung hier und dort und einige Musikstcke sind schrecklich unpassend ausgewhlt. Aber da hrt man gerne drber hinweg, denn die Abenteuer der Sullivan-Zwillinge machen nach wie vor eine Menge Spa! (bv)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.