Thirteen - Ein gestohlenes Leben

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 21.01.2017 | VÖ: 27.01.2017 | Herausgeber: Polyband/WVG | Kategorie: Serie

Mit 13 Jahren wurde Ivy Moxam (Jodie Comer) entfhrt und in einem Keller gefangen gehalten. Erst 13 Jahre spter gelingt ihr die Flucht. Doch Untersttzung von der Polizei erhlt sie nicht: Der Tter ist unauffindbar. Wie kommt man mit der Angst zurecht? Wie kann man wieder am Alltag teilnehmen, in den Scho der Familie zurck kehren und die Zeit der Gefangenschaft bewltigen? Und wie schafft man es, die Zweifel der Polizei am Verbrechen zu ertragen?

In Anlehnung an prominenten Fllen wie der Natascha Kampuschs beleuchtet die britische Mini-Serie "Thirteen - ein gestohlenes Leben" besonders die Zeit nach der traumatischen Entfhrung. Im Mittelpunkt steht Ivys Ringen um Orientierung und Stabilisierung. Das alles kennt man schon aus dem Kinofilm "Raum", wobei hier der Fokus auf der Mutter-Sohn-Beziehung liegt. Dass "Thirteen" nicht langweilig ist, liegt besonders an den schauspielerischen Leistungen und der ausgewogenen Balance zwischen Thriller und Drama.

Die fnfmal 52 Minuten sind auf zwei Discs untergebracht. Sowohl die gelungene deutsche Synchronisation als auch der englische Originalton knnen ausgewhlt werden. Mit einem Blick hinter die Kulissen fllt das Bonusmaterial leider mager aus; ebenfalls schade ist, dass der FSK-16-Aufkleber auf dem Kunststoff-Case nicht abgezogen werden kann.

"Thirteen - ein gestohlenes Leben" ist eine berhrende und zugleich spannende Serienmischung. (bv)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.