Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 26.07.2015 | VÖ: 24.03.2014 | Herausgeber: Koch Media | Kategorie: Film

Das Ende der Amtszeit des ehemaligen Bundesprsidenten Christian Wulff ist einer der bekanntesten deutschen Politskandale der letzten Jahre. Der Spielfilm "Der Rcktritt" rekonstruiert die letzten 68 Tage vor seiner Amtsniederlegung und beleuchtet die Ereignisse sowohl aus der Sicht des Ehepaars Wulff und deren nheren Umfelds als auch aus dem Blickwinkel der Medien.

Zu Beginn des Films wird darauf hingewiesen, dass dieser auf einem Drehbuch beruht, das auch fiktionale Elemente enthlt und die historischen Ablufe daher eigenstndig bewertet. Anders kann man freilich an eine solche Geschichte auch nicht herangehen, denn niemand kennt alle Details, als Drehbuchautor muss man sich zwangslufig auf das sttzen, was die Medien vermitteln und Beteiligten preisgeben. Positiv fllt auf, dass hierbei nicht versucht wurde, eindeutig Partei zu ergreifen und ein Urteil zu fllen. Auf beiden Seiten werden Schwchen und Fehler gezeigt. Durch die Verwendung von Ausschnitten aus diversen Polit-Talks erhlt der Spielfilm zudem einen dokumentarischen Hauch. Sie verdeutlichen sowohl die Forderung nach Aufklrung seitens mancher Medien als auch das Aufbauschen von Kleinigkeiten. "Der Rcktritt" ist also bemht, ein mglichst umfassendes Bild der Affre Wulff zu liefern. Mit Kai Wiesinger und Anja Kling wurden fr dieses Unterfangen passende Darsteller des Politiker-Ehepaars gefunden.

Fr Politikinteressierte bietet "Der Rcktritt" durchaus Spannungspotential. Angesichts des Themas ist der Film streckenweise etwas trocken, dies spricht aber fr den Film, da hier nicht versucht wurde, das Geschehen knstlich aufzubauschen. Es handelt sich nun einmal nicht um einen konstruierten Politthriller, sondern um die insgesamt gute Nachstellung einer realen Begebenheit. Hierbei eher nahe an den Fakten zu bleiben, ist kein Negativmerkmal, ganz im Gegenteil.

An Extras sind Trailer sowie ein Making of enthalten. Das entspricht zwar dem Standard, ist aber doch etwas mau angesichts des Themas wren weitere Hintergrundinformationen wnschenswert gewesen, etwa verschiedene Medienstimmen oder Interviews mit Beteiligten. Dennoch ist "Der Rcktritt" eine empfehlenswerte DVD. (ck)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.