Seuchen des 21. Jahrhunderts

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 05.11.2008 | VÖ: 28.07.2003 | Herausgeber: Polyband | Kategorie: Dokumentation

Diese Dokumentation des Discovery Channel's beschftigt sich, wie der Name schon sagt, mit den Seuchen des 21. Jahrhunderts. Aufgeteilt in drei Episoden und eine eigenstndige Bonusdokumentation werden die gefhrlichsten Feinde des Menschen, nmlich Bakterien, Viren, Parasiten und hnliches erklrt und deren Wirkung auf den Menschen beschrieben.

In "Episode Eins: Unsichtbare Feinde" geht es darum, wie sogenannte Killerviren entstehen und wie schnell sie sich vermehren knnen. Als Beispiel wird unter anderem das West-Nil Virus genannt. Durch die Leichtigkeit heutzutage andere Lnder oder sogar andere Kontinente "mal eben" zu besuchen kann eine einzelne Person, die sich damit infiziert ganz nebenbei zurck in der Heimat das ganze Land anstecken. Man wei zwar auch ohne diese Doku gesehen zu haben, dass es so ist, doch es nochmal so direkt vor Augen gefhrt zu bekommen ist schon schockierend.
Weiter geht es mit "Episode Zwei: Die neue Bedrohung". Hier werden Krankheiten bzw. deren Erreger vorgestellt, die erst in den letzten Jahren aufgetaucht sind. BSE und Kreutzfeld-Jakob wren da die bekannteren Vertreter, aber auch eine Durchfallerkrankung die in Milwaukee mehr als die Hlfte der dort lebenden Bevlkerung befiel.
"Episode Drei: Bio-Terror" beschftigt sich mit dem grten Feind des Menschen, nmlich dem Menschen selbst. Wir entwickeln Bio-Waffen die das Potenzial haben ganze Vlker auszulschen. Was passieren kann wenn Bio-Waffen in falsche Hnde geraten, falsch benutzt werden oder wenn einfach mal etwas schief geht.
Nun folgt die Bonus-Dokumentation "Durchblick Bakterien". Und wer sich das anschaut wird sich wundern, denn wie man hier erfhrt ist nur etwa ein Prozent der Bakterien die wir kennen schdlich fr den Menschen. Die restlichen neunundneunzig Prozent sind sogar teils sehr hilfreich fr uns, da manche Sachen ohne sie unmglich wren.

Im Groen und Ganzen sind die Dokumentationen schn gestaltet, die Computeranimationen wissen ebenfalls zu gefallen. Der Sprecher erklrt die Sachverhalte verstndlich und es wirkt zu keinem Zeitpunkt gelangweilt, wie man es teilweise aus anderen Dokumentationen kennt.
Bild und Ton lassen leider etwas zu wnschen brig. Gerade auf groen Fernsehern wirkt das Bild etwas unscharf und es sind vereinzelt Bildstrungen zu vernehmen. Der Ton klingt stellenweise, gerade bei den Kommentaren des Sprechers etwas blechern. Die Verstndlichkeit wird dadurch allerdings zu keinem Zeitpunkt beeintrchtigt. So etwas sollte hier aber niemanden stren, schlielich handelt es sich um eine Reportage frs Fernsehen und nicht um einen Hollywood-Kinostreifen.

Jedem, der sich fr diese Themen interessiert, und das sollten wir eigentlich alle tun, kann ich diese Doppel-DVD empfehlen. Sie ist sehr informativ und bringt in guten drei Stunden zahlreiche Hintergrundinfos ans Tageslicht, die man so nur schwer erfhrt. (bw)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.