Das Star Wars Kochbuch

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 05.02.2012 | VÖ: 20.09.2011 | Herausgeber: Panini Books | Kategorie: Sachbuch

Hast du dich auch schon immer gefragt, was die Krieger, Prinzessinnen und Wesen aus der Star Wars-Reihe eigentlich so gro und stark gemacht hat? Was essen sie nur, um der jeweils anderen Seite mit vollen Krften trotzen zu knnen? Diese Fragen werden nun beantwortet, mit den Star Wars Kochbuch. Wookiee Cookies und andere galaktische Rezepte finden sich hier in einem 117-seitigen Buch, das in keiner Fankche fehlen darf.

Doch erst einmal zu den Einzelheiten: Das Kochbuch ist in einem typischen Kochbuch-Format und ein Hardcover. So lsst es sich gut in der Kche aufstellen, um immer wieder in seinem Lieblingsrezept nach den Zutaten und der Zubereitung schauen zu knnen. Der Einband ist schwarz mit einem silbernen Rand und man sieht Chewie inmitten einer Kekse-Landschaft - eben jener Wookiee Cookies.

Aufgeteilt ist das Buch nach Mahlzeiten: Im Bereich "Frhstck" kann man sich zum Beispiel aussuchen, ob man lieber einen C-3PO Pfannkuchen essen mchte oder der Appetit doch eher nach einem Sith Speeder Msli verlangt. Im zweiten Teil kann man aus verschiedenen Getrnken whlen: Skywalker Smoothie, Yoda Soda oder darfs doch ein Darth Malz sein?

Auch Snacks und Beilagen haben einen eigenen Bereich bekommen. Wozu knnte eine Dunkle Salsa der Macht passen? Vielleicht zu den Zungenfertigen Nachos? Oder mchte man doch lieber den Ewok Dip ausprobieren? Bei den Hauptgerichten hat man die Auswahl zwischen Han-Burger, Knusprigem Opee Fisch oder auch der Protokolldroiden Pizza.

Wer dann noch Hunger versprt, kann sich bei den Desserts austoben und den R2-D2 Schmecker probieren oder sich die Todesstern Popkornkugel basteln, um damit direkt vor den Fernseher umzuziehen und sich einen der Star Wars Filme anzusehen. Das sind natrlich alles nur Beispiele fr die fantasievollen Namen der insgesamt ber 50 Rezepte.
Das Buch ist wirklich sehr liebevoll gestaltet. Die Macher haben sich Gedanken ber das Design und die Aufmachung gemacht. Nicht nur die Rezepte selbst sind liebevoll benannt, sie sind auch sehr schn illustriert und bebildert. Die Star Wars-Mania wird sehr konsequent durchgezogen, was das Ganze wirklich sehr witzig macht.

Die Rezepte sind jeweils mit einem kleinen Einleitungstext versehen, die ein bisschen beschreiben, was auf einen zukommt. So heit es beispielsweise fr die "Sauren Binkse": "Jar Jar wrde keine Sekunde zgern, seine flinke Zunge um diese ssaure Kstlichkeit zu schlingen. Der tollpatschige Gungan wei eben, was lecker ist." Die zutatenliste und die Zubereitungsbeschreibung selbst sind aber neutral und sehr einfach gehalten. Hiermit kann also auch ein Kochanfnger etwas anfangen. Generell sind die Rezepte nicht allerhchstes Kochniveau und auch die bahnbrechend neuen Raffinessen bleiben aus.

Aber darum geht es bei diesem Buch auch weniger. Hier steht der Spa im Vordergrund und dieser ist in allen Poren dieses Projekts zu finden. Schon der Klappentext sowie der Einleitungstext lsst anmuten, wie viel Spa die Macher bei diesem Projekt hatten: "Willkommen, junger Jedi auf einer kulinarischen Entdeckungsreise durch die Weiten des Star Wars-Universums. Von den Smpfen Dagobahs ber die Eiswelt Hoth bis hin zu den ewigen Wsten Tatooines, berall gibt es eine Vielzahl an galaktischen Leckereien zu entdecken (und natrlich zu kosten!) und Ihr seid dazu auserkoren, sie in Eurer heimischen Kche auszuprobieren und somit zur Meisterschaft eines echten Wookiee Cookie-Kochs zu gelangen."

Wer also durch und durch Star Wars-Fan ist und seinen Gsten bei einer gemeinsamen Filmnacht lustig-auergewhnliches bieten mchte, der sollte sich mal dieses Kochbuch anschauen. Profikche mit viel Anspruch werden sich hier wahrscheinlich ein Ghnen nicht verkneifen knnen, aber man sollte das Augenzwinkern hierbei nie vergessen. Und natrlich: Mchte die Macht mit euch sein! (sak)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.