6 auf einen Streich - Des Kaisers neue Kleider

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 23.12.2011 | VÖ: 16.11.2010 | Herausgeber: KNM Home Entertainment | Kategorie: Film

"Des Kaisers neue Kleider" ist ein Mrchen des berhmten Schriftstellers Hans Christian Andersen. Es erzhlt von einem Kaiser, der so selbstverliebt ist und nur auf seine Kleider achtet, dass er daraufhin sein Volk vergisst. Das Land lebt in Armut, die Menschen haben Hunger doch den Kaiser interessiert nur, welch prunkvolles Gewand er an seinem nchsten Geburtstag tragen wird. Er ist mittlerweile gelangweilt von all den Stoffen und Accessoires und sehnt sich nach etwas Neuem. Da kommt ihm der schlaue Jakob (Sergej Moya) gerade recht. Dieser gibt sich nmlich am Hof als Weber aus und verspricht dem Kaiser, ihm ein Kleid zu nhen, welches noch schner als seine bisherigen Gewnder sein wird. Dazu kommt noch eine Besonderheit: die Kleider sind nur fr diejenigen sichtbar, die ihres Amtes wrdig sind. Dieses Argument berzeugt den Kaiser sofort, da er dann die dummen und unwrdigen herausfinden kann. Zusammen mit der hbschen Maja (Alissa Jung) und ihrer kleinen Schwester Greta (Audrey Kthe von Scheele) macht sich Jakob sofort an die Arbeit. Doch in Wirklichkeit geben sie nur vor zu weben. Alle werden sagen, wie schn die neuen Kleider sind, weil keiner als dumm gelten will und der Kaiser wird nackt sein und sich vor seinem Volk blamieren. Doch da macht die Hofschneiderin den dreien einen Strich durch die Rechnung und fordert ihr Amt zurck

Diese wunderschne Mrchenverfilmung stammt aus dem Jahr 2010 und ist mit der dritten Staffel der Reihe "Sechs auf einen Streich" erschienen. Die Hauptrolle des Kaisers Friedhelm spielt auf brillante Art und Weise der erfolgreiche Schauspieler Matthias Brandt welcher brigens der jngste Sohn des frheren Bundeskanzlers Willy Brandt ist. Seine selbstverliebte und tuntige Art ist einmalig und absolut passend. Wie ein Paradiesvogel streift er durch sein Schloss und hat nur Augen fr sich selbst. Auch Hauptdarsteller Sergej Moya hat in seiner Rolle eine fantastische Art alles sehr charmant und spontan mit Witz zu vermitteln. Vor allem die Szene, in der er den Kaiser nachahmt, ist wirklich witzig und keinesfalls albern. Er harmonisiert wunderbar mit den beiden zur Geschichte dazu erfundenen Weberinnen und verliebt sich sogar in die ltere der beiden Schwestern. Ein groes Lob hat auch die Figur der Hofschneiderin, gespielt von Catherine Flemming, verdient. Die Rolle ist sehr authentisch. Aber auch die zahlreichen Nebenfiguren tragen alle zum Schmunzeln bei vor allem wenn sie sich eingestehen mssen, dass sie die Kleider nicht sehen knnen.

Beeindruckend sind vor allem die Landschaftsaufnahmen und die Dreharbeiten am Hof von Schloss Sanssouci in Potsdam. Bei schnstem Wetter nutzte man die Gunst der Stunde, um fantastische Auenaufnahmen zu drehen. Dabei erwies man sich auch als uerst kreativ und lies den Kaiser in einer prunkvollen Badewanne in seinem geliebten Garten baden. Alles in allem kann man sagen, dass diese Verfilmung voller Ideen und Humor steckt, aber niemals mit den stilistischen Mitteln bertrieben wurde. Der Einsatz ist dezent aber absolut treffsicher! Ein rundum gelungenes Werk!

Der Film besitzt, wie alle Mrchen dieser Reihe, eine Gesamtspielzeit von 60 Minuten. Dazu kommt ein 15-Mintiges Special ber die Dreharbeiten. Das Hauptmen wurde mit Filmszenen animiert und mit Musik unterlegt. Ein Beiheft ist nicht enthalten, dafr aber die bereits verffentlichten Mrchentrailer. (sl)

Wertung: 10 von 10 Punkten (10 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.