Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 14.05.2011 | VÖ: 03.12.2010 | Herausgeber: Universum Film GmbH | Kategorie: Film

Der Millionr Eduard Schlter nimmt unter einem falschen Namen an einem Gewinnspiel seiner eigenen Firma teil und gewinnt einen Aufenthalt in einem Luxushotel inmitten einer winterlichen Schneelandschaft. Der reiche Geheimrat gibt sich whrend seines Besuchs in dem Hotel jedoch als arm und pleite aus, um zu testen, wie sein Umfeld auf ihn reagiert. Schnell wird ihm sein heruntergekommenes Auftreten zum Verhngnis. Im Ansatz erinnert die Handlung dabei sogar an den Klassiker "Die Feuerzangenbowle", in der sich der Professor Pfeiffer als Schler ausgibt.

Wie schon bei "Die Feuerzangenbowle" und weiteren Film-Klassikern, die es aktuell auf das qualitativ hochwertige Blu-ray-Medium geschafft haben, fragt man sich, ob es wirklich ntig war, eine derartige Produktion vorzunehmen. Betrachtet man nmlich die Bildqualitt im Vergleich zur DVD-Variante sind Verbesserungen augenscheinlich nahezu nicht zu erkennen.

Meine persnliche Hoffnung lag insgeheim in den beigefgten Extras. Vielleicht htte der Zuschauer ja einen exklusiven Blick hinter die Kulissen erhalten, bzw. Material bekommen, das damals nicht im Film verwendet wurde. Das Wunschdenken hat sptestens dann ein Ende, wenn man einen Blick auf die Rckseite der Bluray-Verpackung wirft. Lediglich eine "Trailershow" findet sich auf dem Silberling, auf dem, angesichts der eher geringen Film-Laufzeit von 89 Minuten, sicherlich noch Platz fr weiteres Material gewesen wre.

Die Filmvorlage entstand 1934 in Form eines Romas von Erich Kstner. Ich gebe offen zu, ich habe das Buch nicht gelesen. Umso erstaunter war ich nach meiner Recherche. Viele Zitate aus dem Buch Kstners wurden unverndert ich das Drehbuch bernommen. Eine derartige Authentizitt zum Originalwerk findet man nur sehr selten in der Filmbranche insbesondere in der heutigen Zeit Hollywoods, drfte es schwer sein, Produktionen zu finden, die sich nahe vollstndig auf das Original beziehen. Als Schauspieler agieren in dem Film unter anderem Paul Dahlke ("Das fliegende Klassenzimmer"), Gnther Lders ("Rosen im Herbst") und Claus Biederstaedt, der unter anderem als Synchronstimme von Peter Falk bekannt ist.

Was bleibt also dem Zuschauer? Ein fantastischer Film, der definitiv ein toller Klassiker ist und in keiner Sammlung wichtiger deutscher Film-Werke fehlen darf. Insbesondere zur Weihnachtszeit ist "Drei Mnner im Schnee", welcher im Jahre 1955 entstand, ein nicht wegzudenkender Teil der deutschen Kultur. Die Blu-ray macht einen starken Eindruck. Dennoch sollte man beim Kauf berlegen, ob die DVD-Variante nicht vollkommen ausreichend ist. Der preisliche Aspekt ist hier magebend. (dl)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.