Buffalo Soldiers '44 - Das Wunder von St. Anna

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 08.02.2011 | VÖ: 17.02.2011 | Herausgeber: Pandastorm Pictures | Kategorie: Film

Es ist Herbst geworden, in Italien des Jahres 1944. Ein Herbst des Krieges, der auch nicht vor der Toskana halt macht. Die letzten Verteidigungslinien der Deutschen Wehrmacht haben sich gerstet, den anrckenden Aliierten alles entgegen zu setzen, was ihnen mglich ist.
Mitten im Feuergefecht befinden sich Hector, Stamps, Bishop und Sam. Die vier Afroamerikaner gehren der 92. Infanteriedivision, auf seiten der US-Armee, an und erhalten mit dieser den Befehl, die Stellung der Deutschen am Serchio-Fluss zu brechen. Bei diesem Unterfangen wird die Truppe jedoch aufgerieben - ein groer Teil der Einheit fllt, die vier zuvor genannten GIs landen hinter den feindlichen Linien. Abgeschnitten von ihrer Division, wollen sie erst die Dunkelheit der Nacht abwarten, um sich dann zu den verbliebenen Kameraden durchzuschlagen. Sie retten jedoch einem kleinen Jungen das Leben, werden von ihm in sein Dorf gefhrt. Hier begegnet man ihnen mit ungeahntem Respekt. Sie erfahren eine Menschlichkeit, die ihnen aus ihrer Ttigkeit bei der Army vllig unbekannt ist - lernen, was Gleichberechtigung ist. Doch die Wehrmacht ist nahe, rckt vor und wird schon bald das Dorf erreichen. Einwohner, Partisanen und vier tapfere US-Soldaten, bereiten sich vor, den Deutschen zu trotzen.

Spike Lees Film "Buffalo Soldiers 44" basiert auf James McBride's Romanvorlage "Das Wunder von St. Anna".
Er erzhlt von Rassismus und Unterdrckung afroamerikanischer Soldaten - Angehriger einer Armee, die ausgesandt wurde um System auszuschalten, das genau sich jener Elemente bediente. Sie sind nur "Neger", und als solche Kanonenfutter fr die Front oder "Sklaven" ihrer weien Vorgesetzten. Aber das Werk erzhlt auch von stillem Heldentum, von Opferbereitschaft und Mut. Sptestens als die vier Amerikaner im Dorf des Jungen ankommen, lsst das Werk die blichen Klischees des Kriegsfilms hinter sich. 154 min Film zeigen sich in einer Mischung aus Drama, (Anti-)Kriegsfilm und Thriller, welche, trotz der Lnge, unterhaltsam daherkommt. Gesellschaftskritik und geschichtliche Aufarbeitung werden angenehm in ein sonst doch eher flaches Genre, dass sich in stumpfen Feuergefechten, Schlachtszenen und Heroisierung gengt, eingebettet.
Kritisch zu bemerken sind die doch etwas ppige Zahl von Handlungsstrngen, welche das Drehbuch doch etwas sehr aufblasen und fr die bemerkenswerte Lnge des Streifens sorgen - ein etwas kompakterer Plot wren von Vorteil gewesen. Auch die bliche Nazi-Verunglimpfung darf natrlich nicht fehlen. Die Wehrmacht wirkt teilweise schon strend lcherlich, was nicht ganz zur Ernsthaftigkeit des Streifen passen will. Auch fehlte es mir, gerade bei den Hauptpersonen an Figurentiefe - an Kontrasten. Die schauspielerische Leistung der italienischen Akteure wusste nicht immer zu berzeugen.

Der Ton kommt sauber und whrend Dialogen gut verstndlich, bei den Gefechtszenen hatte ich den Eindruck, dass manchmal etwas Druck fehlte. Rauschen oder Verzerrungen sind mir keine aufgefallen. Der FSK-16-Film kann in Deutsch (DD oder DTS) oder Englisch verfolgt werden, in beiden Sprachen DD 5.1. Untertitel knne ebenfalls in beiden Sprachen hinzugeschaltet werden. Das Bild wirkt manchmal etwas farbarm und unscharf, ist aber insgesamt ganz pasabel.
An Extras werden nicht verwendete Szenen, ein historischer Essay zum geschichtlichen Hintergrund und der Kinotrailer gdereicht.

"Buffalo Soldiers 44" ist sicherlich kein "Meisterwerk", nicht "brilliant", wie das Cover verspricht, aber er ist ein sehenswerter Film, der aus dem blichen Sumpf in der Kriegsfilm-Schublade heraussticht. Wen der Tiefgang nicht schreckt, der wird nicht enttuscht werden. (cs)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.