Shank

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 11.12.2010 | VÖ: 16.11.2010 | Herausgeber: Ascot Elite Home Entertainment | Kategorie: Film

Im Jahre 2015 wird London weitestgehend von Jugendbanden kontrolliert, Brutalitt steht auf der Tagesordnung. Bei einer Schlacht rivalisierender Gangs kommt es zu einem Mord, in dessen Folge der jngere Bruder des ermordeten und dessen Gang auf Rache aus sind. Auf der Suche nach Verbndeten stoen sie aber auf taube Ohren, bis sich eine Mdchenbande ihnen anschliet. Ein verbitteter Kampf droht, in dem es um Leben oder Tod geht. Bei der Jagd nach dem Mrder werden zahlreiche Hemmschwellen berschritten, ein Ende ist vorerst nicht in Sicht.

Die Verffentlichung kommt in einer gewhnlichen Amaray-Hlle mit ansprechendem Wendecover daher, die in einem gleichgestalteten Pappschuber untergebracht ist.

Im Inneren befinden sich zwei DVDs, eine mit dem Film und eine mit den Extras. Nach dem Einlegen der ersten DVD gelangt man nach einer kurzen Trailer-Vorschau ins leicht animierte und mit Hintergrundmusik unterlegte Hauptmen. Bei der zweiten DVD, welche das Bonusmaterial beheimatet, verhlt es sich ebenso.

Das Bild liegt im 16:9 Widescreen-Format vor, kann jedoch bei der Qualitt nicht ganz berzeugen. Im Gesamten wirkt es uerst unscharf mit einem Hang zur Blsse. Fr eine Produktion dieser Zeit ein eher unbefriedigenes Ergebnis.

Der Ton liegt in deutscher und englischer Sprache vor. In deutscher Sprache hat man die Wahl zwischen Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1, in englischer Sprache liegt der Ton in Dolby Digital 5.1 vor. Die Qualitt kann als gut bezeichnet werden - stets klar, ohne Hintergrundrauschen.
Zustzlich hat man die Mglichkeit einen deutschsprachigen Untertitel auszuwhlen.

Bei den Extras hat man sich nicht lumpen lassen und so hat man diese, wie oben erwhnt, auf eine extra DVD gepresst. Der Inhalt ist reichhaltig und erfllt so jeden Wunsch. Ein fast halbstndiges Making Of, welches immer wieder Filmsequenzen zeigt, die mit Musik unterlegt sind, englischsprachige Interviews mit Akteuren, die deutsch untertitelt sind, sowie einen Einblick darber gibt, wie die Dreharbeiten abgelaufen sind. Als nchstes gibt es Interviews mit einer Gesamtlaufzeit von 11 Minuten, bei denen zahlreiche Darsteller und Personen hinter der Kamera zu Wort kommen. Ebenfalls in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln.
Mit 3 1/2 Minuten lsst "Beim Dreh" einen kleinen Blick hinter die Kulissen werfen, da zahlreiche Szenen in der Zuschauerperspektive mitgedreht wurden.

Etwas besonderes hlt der "Der Dodger Gate Skandal" bereit. In knappen sieben Minuten wird der Ausraster einer der Darsteller dokumentiert, als er einen bestimmten Keks wnscht, jedoch einen anderen gebracht bekommt. Daraufhin rastet jener vllig aus, schlgt um sich und poltert mit wsten Beschimpfungen los. Begleitet von Statements anderer Akteure wird die Situation erlutert.

Als nchstes gibt es bei einer Laufzeit von acht Minuten die Outtakes der Dreharbeiten sowie einen dreimintigen Zusammenschnitt der Premiere des Films, bei dem Fans mit Autogrammen bedient werden, Akteure kurze Interviews und Statements abgeben sowie auf dem roten Teppich abgelichtet werden.

Der 1 1/2-stndige Film kann mit seinem Inhalt ber die ganze Dauer unterhalten, trifft das Thema aber wohl nicht jeden Geschmack. Nichtsdestotrotz auf alle Flle mal ein Geheimtipp. Die Verffentlichung kann in ihrem Umfang vollends berzeugen, einzig die Qualitt des Bildes enttuscht. Die Masse an Extras ist spitze und lsst keine Wnsche offen! (sw)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.