Didi - Der Untermieter

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 01.10.2010 | VÖ: 03.09.2010 | Herausgeber: Turbine Medien | Kategorie: Serie

Die Serie "Didi Der Untermieter" ist vor einiger Zeit schon einmal auf DVD verffentlicht worden. Aus Anlass von Dieter Hallervordens 75. Geburtstag hat sich Turbine Medien dazu entschlossen, im Rahmen einer uerst umfangreichen Kollektion die Serie erneut als DVD-Box herauszubringen. Alle 26 Folgen fllen vier DVDs, zustzlich enthlt die Box noch eine weitere DVD mit Bonusmaterial. Der ursprngliche Titel dieser ZDF-Serie aus den 1980ern lautete "Die Nervensge", was auch absolut passend war. Doch seit der Ausstrahlung der zweiten Staffel nderte man den Titel aus namensrechtlichen Grnden in "Didi Der Untermieter" um. Heutzutage wrde man dieses Format als Sitcom bezeichnen und tatschlich stammt die Vorlage fr die Serie aus Grobritannien.

Hauptfigur ist Willi Mck, dargestellt von Dieter Hallervorden, Willi zieht als Untermieter bei Katharina Keller ein, die geschieden ist und zusammen mit ihrer Tochter in einem Haus lebt. Willi ist ein Verlierertyp durch und durch. Alles, was er anpackt, geht schief und auch mit Geld kann er nicht umgehen. Bei allen mglichen Leuten hat er noch Schulden und die Schden, die er stndig verursacht, vergrern seinen Schuldenberg stets noch. Auerdem hat er ein Auge auf Katharina geworfen, die sich jedoch von ihm bedrngt und genervt fhlt. Im Laufe der Serie macht er ihr so manchen Heiratsantrag, der aber immer wieder abgeschmettert wird. Katharinas jugendliche Tochter Trixi scheint da schon einen besseren Draht zu Willi zu haben, doch auch ihre Nerven werden gelegentlich arg strapaziert, wenn sie in Willis abstruse Plne hineingezogen wird. Willi hat nur im Sinn, wie er mglichst schnell an Geld kommen kann. Er probiert es nicht nur mit Pferdewetten, sondern mit allen mglichen abenteuerlichen Aktionen, die oft am Rande der Legalitt und auch darber hinaus gehen. Deshalb bekommt er es auch immer wieder mit unangenehmen Typen zu tun. Nebenbei soll hier auch noch erwhnt werden, dass er eigentlich Journalist ist, was in der Serie aber nur vereinzelt eine Rolle spielt.

Die Figur Willi Mck reiht sich in die schon aus "Nonstop Nonsens" und den "Didi"-Kinofilmen bekannten typischen "Didi"-Rollen ein, eben der tollpatschige und einfltige, oftmals auch hinterhltige, aber dennoch irgendwie sympathische Typ. Man kann ihm nicht bse sein, auch wenn er viel Schaden anrichtet und schon mal das halbe Haus von Katharina in die Luft jagt, umbaut oder umgestaltet. In diesem Punkt ist die Serie brigens uerst berechenbar. Wenn man die ersten Folgen gesehen hat, wird man in den weiteren Folgen kaum noch berraschungen mehr erleben. Wenn sich Willi in ein Auto setzt, dann ahnt man schon, dass es einen Unfall geben wird. Nur gelegentlich wei man nicht, was gleich fr ein Unglck passieren wird, man wei aber, dass eines passieren wird. Wenn Willi auch Katharina viel Kummer bereitet und unzhlige Male von ihr vor die Tr gesetzt wird, so schafft er es doch immer wieder, zurckzukehren.

Von der Besetzung her ist "Didi Der Untermieter" regelrecht eine Art Familienunternehmen. Katharina Keller wird von Rotraud Schindler gespielt, die zu dieser Zeit bereits seine Exfrau war und mit der er schon in der Vergangenheit hufig vor der Kamera gestanden hatte. Katharinas Tochter Trixi wird von niemand geringerem als Dieter Hallervordens leiblicher Tochter Nathalie gespielt, fr sie war es zugleich ihr Fernsehdebut.

Auf der Bonus-DVD ist eine ausfhrliche Dokumentation ber die Entstehung der Serie enthalten, in der neben Dieter Hallervorden selbst unter anderem auch der Regisseur Ralf Gregan und der Autor Hartmann Schmige zu Wort kommen. Als besonderes Schmankerl findet man darauf auerdem Super-8-Aufnahmen, die der Regisseur damals am Set gemacht hatte, wenn auch stumm und nur einige Minuten lang. Schlielich beinhaltet die Bonus-DVD noch eine komplette Folge in englischer Synchronisation und auerdem eine umfangreiche Trailershow.

Die Bildqualitt ist fr eine Fernsehserie der 1980er entsprechend und kann natrlich mit neueren Verffentlichungen nicht mithalten, ebenso ist der Ton in Mono als Dolby Digital 2.0 wiedergegeben. Doch das sollte fr einen richtigen Didi-Fan keine Rolle spielen. Das Menu ist jedoch sehr einfach gehalten, dafr bekommt der Zuschauer auf drei der fnf DVDs nach dem Einlegen ein Gruwort von Dieter Hallervorden persnlich zu sehen. Auf den vier DVDs, welche die 26 Folgen enthalten, ist auer den Folgen selbst nichts weiteres zu finden. Audiokommentare wren zwar nett gewesen, aber es geht auch ohne. Die Box selbst wird in einem Pappschuber geliefert.

Fazit: Eine durch und durch unterhaltsame Serie, in der es nie langweilig wird, fr Didi-Fans und Comedy-Liebhaber ganz klar zu empfehlen. (jh)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.