Trinity #5

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 04.03.2010 | VÖ: 20.10.2009 | Herausgeber: Panini Comics | Kategorie: Comic

Die Realitt des DC-Universums ist grundlegend verndert worden. Morgaine le Fey, Enigma und Xor haben die Dreiheit bestehend aus Superman, Batman und Wonderwoman aus ihrer angestammten Realitt entfernt und sie in eine parallele Seinsebene geschickt. Dort haben die drei Helden den Status von Gttern inne. In ihrer eigenen Wahrnehmung haben sie seit dem Anbeginn der Zeit als Gtter in dieser Welt gelebt, untereinander verheerende Kriege ausgefochten und sich schlielich auf einen gemeinsamen Frieden verstndigt.
Derweil fllt die eigentliche Realitt immer mehr dem Siegeszug der Schergen von Morgaine, Enigma und Xor zum Opfer. Die globale Heldenallianz Justice Society International kann keine dauerhafte Gegenwehr darstellen. Die elementare Mach der Dreiheit fehlt der Welt. Daher haben sich Batmans Freunde Alfred und Nightwing, Supermans Angehrige Lois Lane und Supergirl und Wonderwomans Nchste Donna Troy und Nemesis in Form ihrer Inkarnationen der anderen Realitt auf die Suche nach ihren Helden, die fr sie mehr als nur ferne Ikonen waren.
Derweil bewegt sich Despero in Begleitung der Schurken Ultraman, Owlman und Superwoman, den bswilligen Erde-3-Pendants der Dreiheit, auf die nur schwach beschtze Erde zu.

Den sechs Angehrigen um Alfred gelingt es, den Helden der Dreiheit eine Ahnung davon zu verschaffen, dass sie in eine andere Welt gehren - eine Welt, die ihre grten Ikonen dringender denn je braucht. Somit kehren Superman, Batman und Wonderwoman in die wirkliche Realitt zurck, um die Eroberung durch Morgaine, Enigma und Xor abzuwenden.
Die unmittelbare Bedrohung kann leicht abgewendet werden, denn die Dreiheit hat noch immer gttliche Macht und kann somit ein Gegengewicht darstellen. Zugleich erzeugt ihre Anwesenheit eine Rckkehr der Realitt zu ursprnglicher Form.
Scheinbar ist nun alles wieder auf dem Weg, gerichtet zu werden, doch noch immer sind groe Teile der Erde in Chaos gefangen und die Dreiheit macht sich auf den Weg, den Planeten zu heilen. Ihre Angehrigen, die die Helden unter groer Anstrengung aus der anderen Realitt befreit haben sind von der emotionslosen Distanz der drei Helden schockiert und versuchen, sie wieder daran zu erinnern, dass sie mehr als nur Ikonen, die die Last der Welt auf ihren Schultern trugen, sind. Doch es gibt scheinbar kein Durchdringen zu den Helden. Stoisch ziehen sie von Stadt zu Stadt und Kontinent zu Kontinent und heilen die Welt, whrend ihre sechs Angehrigen weiter darum bemht sind, die Personen hinter den Helden zu erwecken.

Der deutsche Band fnf der Serie "Trinity" sammelt die US-Ausgaben 36 bis 44 und treibt die episch ausgreifende Handlung weiter voran. Autor Kurt Busiek ist merklich darum bemht, eine spannende Handlung an mehreren Fronten aufzuziehen, kann sich dabei jedoch nicht mit der Klasse eines Grant Morrison, welcher diese Erzhlweise perfekt beherrscht, messen.
Busiek verfllt leider in einen Stil, der viele kleine Versatzstcke erzhlt, welche wiederum fr sich immer abrupt ein- und ausgeleitet werden. Ein stimmiger Fluss oder stringenter Aufbau lassen sich nur schwer wahrnehmen.
Mark Bagleys Zeichenstil ist zwar seit jeher ein Garant fr dynamische Linien und hochkartige Inszenierung von Kraft und Bewegung, doch die stillen Momente und ruhigen Phasen wirken bei ihm kalt und gestellt. Scott McDaniels Zeichnungen, die sich mit denen von Bagley abwechseln, knnen hier glcklicherweise eine bodenstndige und viel breitere Palette anbieten.

Band fnf in sich ist anfangs sehr konfus und ohne klare Linie, kann sich spter aber deutlich auf Linie bringen und bietet am Ende einen sehr interessanten Aspekt auf die Relevanz der Dreiheit fr ihre Welt und die Frage nach den Menschen, die hinter den Helden stehen und ihr Leben fr das Ideal einer besseren Welt aufopfern.

Kenner des DC-Universum mit seinen Multiversen kommen im Falle einer Vorliebe fr weltenerschtternde Ereignisse mit "Trinity" voll auf ihre Kosten. Superman, Batman und Wonderwoman im klassischen Sinne ihrer Kernserien findet man leider nicht vor. (mp)

Wertung: 4 von 10 Punkten (4 von 10 Punkten)

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.