Space of the Living Dead

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 02.03.2010 | VÖ: 15.01.2010 | Herausgeber: MIG Film | Kategorie: Film

Eigentlich will die Crew der Pandora nur nach Hause, auf die Erde, in der Hoffnung dort mit einer erstandenen neuen Energiequelle reich zu werden. Den Heimatplaneten schon in Sicht, fangen sie jedoch den Notruf eines weiteren Raumschiffes auf. Schweren Herzens gibt Captain Holloway das Kommando zur Umkehr und die Pandora nimmt Kurs auf die Position des in Not geratenen Schiffes. Dort angekommen nehmen sie vier Frauen an Board vermeintlich einzigen berlebenden eines Angriffs von Weltraumpiraten. Was Holloway nicht ahnt ist, dass die Fremden selbst die Piraten sind und nun die Pandora in ihre Gewalt bringen mchten. Doch jene unbekannte Energiequelle genannt Thanatos birgt gleichfalls Gefahr. Menschen mutieren bei Berhrung zu blutrnstigen Monstern. Ein Kampf ums berleben entbrennt auf der Pandora, die von unsichtbarer Hand gesteuert, wieder die Erde anfliegt. Nur die Zerstrung des Schiffes kann eine Ausbreitung der Zombies auf Erden verhindern. Leichter gesagt als getan

Mit "Space oft the Living Dead" landen mal wieder 82 min berflssiges Filmmaterial auf dem Markt. Schlechte Schauspieler, ein dmmlicher Plot, billige Effekte und verdammt miese Action mehr kann diese Verffentlichung nicht bieten. Weder groartig nennenswerte Gewaltszenen, noch gute Sprche verleihen dem Film etwas Pepp. Eigentlich kann man nur kopfschttelnd das Ende des Films herbeisehnen, welches dann auch keine berraschungen birgt sondern konsequent der Einfallslosigkeit vorangegangener Minuten folgt. Zu keiner Zeit ist der Streifen spannend, da letztlich immer klar ist, wohin der Hase luft. Zustzlich stellt sich beim Zuschauer weniger Grusel als mitleidiges Grinsen ein, wenn man ihm Zombies prsentiert, die sich bewegen, als wrden sie gerade einem spastischen Anfall erliegen. Das ist kein Kult das ist einfach nur grottig!
Allein, die vier hbschen Weltraumpiratinnen bieten, in den zhen Minuten der Dauer des Films, einen Lichtblick - ein sehr schwacher Trost, schlielich fallen sie den Kreaturen des Thanatos zum Opfer.

Der Ton kann wahlweise in Dolby Digital 2.0 in englischer Sprache oder in Dolby Digital 2.0 und 5.1 in deutscher Sprache abgespielt werden. Untertitel werden nur in deutscher Sprache angeboten. Die DVD besitzt ein Wendecover um die FSK-16 zu verbergen. Abgesehen von einer Trailershow zu fnfzehn weiteren Verffentlichungen und dem filmeigenen Trailer wird kein Zusatzmaterial geliefert.

Wer meint jeden Zombiefilm mindestens einmal gesehen haben zu mssen, der sei seinem Schicksal berlassen allen anderen sei der mahnende Finger, vor diesem stmperhaften Werk, gezeigt. Das Genre hat definitiv wesentlich besseres, wesentlich gehaltvolleres Material zu bieten. Oh, George A. Romero, was treiben sie nur mit Deinem Erbe? Abgestraft! (cs)

Wertung: 2 von 10 Punkten (2 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.