40 Jahre Tatort

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 29.11.2010 | Kategorie: Filme

Heute feiert ein wahrer TV-Kult seinen 40. Geburtstag. Am 29. November 1970 flimmerte zum ersten Mal der unverwechselbare Vorspann mit den Augen und dem Fadenkreuz und der Musik von Klaus Doldinger ber die Bildschirme. An diesem Tag wurde die erste Folge der inzwischen legendren Krimi-Reihe "Tatort" ausgestrahlt. Damals ermittelte Walter Richter als Kommissar Trimmel in der vom NDR produzierten Folge "Taxi nach Leipzig". Seit dem wurden fast 800 Folgen von "Tatort" von allen deutschen Rundfunkanstalten sowie vom ORF und dem Schweizer Fernsehen produziert.

Die zahlreichen Ermittler wurden hufig von namhaften Schauspielern verkrpert. Ganz klar hervorzuheben ist Gtz George in seiner Rolle als Duisburger Kommissar Horst Schimanski, der durch seine derbe Art hervorstach. Ganze zehn Jahre war Schimanski zu sehen, doch noch wesentlich lnger war der von Manfred Krug verkrperte Hamburger Kommissar Paul Stoever als TV-Ermittler im Dienst, nmlich von 1984 bis 2001. Auch Gustl Bayrhammer war, bevor er als Meister Eder mit seinem Pumuckl im Kinderprogramm in Erscheinung trat, bereits als Kommissar Melchior Veigl im Mnchener "Tatort" zu sehen. Nicole Heesters spielte 1978 als Kommissarin Marianne Buchmller die erste weibliche Ermittlerin.

Heute ist die beliebteste und am lngsten laufende Krimi-Reihe des deutschsprachigen Gebiets aus der TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Der Sonntag um 20:15 Uhr ist als Erstausstrahlungstermin der "Tatort"-Folgen, zeitgleich im Ersten und auf ORF 2, lngst zu einer festen Institution geworden. Darber hinaus werden auch whrend der Woche hufig ltere Folgen in den Dritten Programmen und auf EinsFestival ausgestrahlt. Im nchsten Jahr wird auerdem zum ersten Mal seit 2001 auch wieder das Schweizer Fernsehen in die Produktion des "Tatort" einsteigen.

Das 40-jhrige Jubilum der Reihe "Tatort" ist auch das Thema der heutigen Ausgabe von "Beckmann", zu Gast sind unter anderem die Darsteller Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl und Ulrike Folkerts sowie der "Tatort"-Experte Franois Werner. (jh)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!