25 Jahre 3Sat

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 01.12.2009 | Kategorie: TV-Szene

Am 1. Dezember 1984 fiel der Startschuss fr den ffentlich-rechtlichen Kultursender 3Sat, der gemeinsam vom ZDF, dem ORF und der SRG produziert wurde. In der Anfangszeit hatte 3Sat bei einer Sendezeit von tglich sechs Stunden lediglich 8000 Zuschauer, denn das Kabelfernsehen steckte damals noch in der Anfangsphase und der Satellitendirektempfang spielte praktisch keine Rolle. Inzwischen ist 3Sat lngst ein 24-Stunden-Programm geworden, dass von etwa 40 Millionen Haushalten in der Bundesrepublik Deutschland, sterreich und der Schweiz und darber hinaus ber Satellit praktisch in ganz Europa empfangen werden kann. Der Kulturkanal, in dem auch immer Raum fr Experimente und fr Nischenprogramme war, hat im Jahr 2008 den Hhepunkt seines Erfolges erreicht. Im vergangenen Jahr erreichte der Sender mit 1,1 % den bisher hchsten Marktanteil in Deutschland. Auch in sterreich (1,7 %) und der Schweiz (1,2 %) war der Marktanteil im letzten Jahr so hoch wie noch nie.

Ein Markenzeichen von 3Sat sind die Thementage oder sogar ganze Themenwochen. Der erfolgreichste Thementag des Senders war bisher der Tag zum "Imperium Romanum" im Jahr 2008. Zu den am meisten gesehen Sendungen gehrt das Magazin "Kulturzeit", dass im Durchschnitt von 170.000 Zuschauern eingeschaltet wird. Die Wissenschaftssendung "Nano" gehrt mit durchschnittlich 150.000 Zuschauern ebenfalls zu den erfolgreichsten Sendungen des Kulturkanals.

Zum 25-jhrigen Jubilum von 3Sat treffen sich am 1. Dezember die Intendanten der beteiligten Rundfunkanstalten ZDF, ARD, ORF und SRG in Berlin zu einer Gesprchsrunde. Dabei wird neben der Geschichte des Kulturkanals auch ein Blick in die Zukunft gewagt und die digitale Zukunft angesprochen. Die von Katrin Bauerfeind moderierte Gesprchsrunde wird brigens ab 19:30 Uhr als Livestream ins Internet bertragen. (jh)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!