Hitler vor Gericht

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 03.07.2009 | VÖ: 27.03.2009 | Herausgeber: KNM Home Entertainment GmbH | Kategorie: Film

Der erste April 1924. Urteilsverkndung im aufsehenerregendsten Prozess der damaligen Zeit. Hitler war des Hochverrats angeklagt und bekam das mildeste Urteil, das der Landgerichtsdirektor Georg Neidhardt, der offen mit den Nationalsozialisten symphatisierte, sprechen konnte. Fnf Jahre Haft mit Aussicht auf Bewhrung. Bereits nach neun Monaten war Hitler wieder auf freiem Fu. Diese DVD soll nun zeigen wie es dazu kam, erklrt Hintergrnde und hlt sich streng an die Gerichtsprotokolle.

Wenn ich mich ber solche Ereignisse wie eben dieses hier, einen der wichtigsten Gerichtsprozesse der deutschen Geschichte, informieren mchte, schaue ich in der Regel lieber Dokumentationen als Spielfilme. Nachdem ich von einigen Leuten positives ber diesen Film hrte, lie ich mich dazu verleiten, ihn mir einmal selbst zu Gemte zu fhren.
Der Film hat eine kompakte Laufzeit von knapp 60 Minuten und war in der Produktion weder teuer noch aufwendig. Leider merkt man ihm das stark an. Natrlich erwarte ich bei einem Film dieses Genres keine teuren Special-Effects, warum auch?! Der Film soll nchtern ber den Prozess informieren. Trotzdem, so finde ich, sollte man wenn man schon einen Film darber drehen muss auf Qualitt und Optik achten. Gerade die Schauspieler scheinen hier fehl am Platze. Johannes Zirner als Adolf Hitler macht seine Sache noch am besten, auch wenn es natrlich schwer ist einen Mann wie Hitler mit all seinen Eigenarten, seiner Stimme und seinem Charisma zu spielen. Wenn ich allerdings daran denke wie Bruno Ganz ("Der Untergang") oder Tobias Moretti ("Speer und Er") ihre Arbeit gemacht haben, so ist Johannes Zirner dem Original noch am nchsten. Smtliche Nebenrollen allerdings, ob das nun der Richter Neidhardt, Ernst Rhm, Erich Ludendorf oder ein kleiner Statist ist, alle wirken unglaubhaft und unbeholfen, sprechen ihre Texte wie auswendig gelernt.

Der Ton liegt in Stereo vor und ist klar und strungsfrei, hier habe ich nichts zu meckern. Anders beim Bild: Auf kleinen Fernsehern noch unauffllig, auf groen Bildschirmen sind jedoch grobe Bildfehler zu sehen. Selbst fr einen Film dieser Preiskategorie ist das Bild nicht akzeptabel.
Als Extra befindet sich auf der DVD noch ein etwa 30-Mintiges Making-Of, eigentlich noch der interessantere Teil dieser Scheibe. Die wichtigsten Leute kommen noch einmal zu Wort und erklren ihre Rollen.

Wie ich anfangs schon erwhnte schaue ich mir eigentlich lieber Dokus an um mich zu informieren. Auf Empfehlung legte ich mir diese DVD zu und wurde mal wieder besttigt.
Die Geschichte an sich sollte jeder halbwegs interessierte Mensch kennen, und wer die "Originale" schon einmal gesehen und reden gehrt hat, regt sich umso mehr ber die Leistung der Schauspieler auf. Fr mich lieblos aufgezogen, man htte mehr daraus machen knnen. Gerade zum Hitler-Prozess gibt es etliche gut geschriebene und sachliche Bcher. An diesen hat man erstens lnger als gerade einmal 60 Minuten Spa und zudem sind diese weitaus informativer und spannender geschrieben. (bw)

Wertung: 3 von 10 Punkten (3 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.