Dieter Nuhr - Nuhr die Wahrheit

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 23.06.2009 | VÖ: 22.05.2009 | Herausgeber: WortArt | Kategorie: Kabarett & Komik

Dieter Nuhr ist jemand, der in der derzeitigen deutschen Comedyszene nicht mehr wegzudenken ist. Der studierte Kunstpdagoge versuchte sich bereits im Jahre 1987 als Kabarettist und ging 1994 zum ersten Mal solo auf Tour. 2003 erhielt er fr seine Live-Tour sogar den deutschen Comedypreis. Nach den mehr als erfolgreichen Programmen "Nuhr vom Feinsten" und "Ich bin's Nuhr" verffentlichte er nun sein neuestes Programm, welches den Titel "Nuhr die Wahrheit" trgt.

Im Mrz 2009 wurde der Auftritt im Schauspielhaus Hamburg aufgenommen. Eine wohl ideale Location fr einen Comedyauftritt: Whrend vor der Bhne zahlreiche Zuschauer Platz gefunden haben, sitzen weitere Gste auf den Rngen, die unter der rustikalen Fassade des Saales bestens zur Geltung kommen und dem Raum einen eigenen Flair verleihen.

Das Programm selbst hat eine Laufzeit von 104 Minuten und durchkmpft zahlreiche Themen, die sowohl klassisch, aktuell als auch zeitlos sind. So beginnt Nuhr zunchst mit einem aktuellen Part. Neben der Insolvenz des Automobilherstellers Opel befasst er sich mit der Finanzkrise und weiteren markant-prekren Problemen des derzeitigen Zeitgeschehens. Um einen Zusammenhang zum Titel des Programms herzustellen, geht er danach auf die "Wahrheit" ein und erlutert die nhere Bedeutung dieses Wortes in unserer Gesellschaft. Weiterhin schneidet Nuhr die von Mario Barth mehr als ausgelutschten Unterschiede zwischen Mann und Frauen an. Dies greift er jedoch unter einem gewissen Aspekt des zynischen Kabaretts auf, sodass es nicht zu berzogen wirkt, wie es bei seinen Kollegen aus der Komiker-Szene oftmals der Fall ist. Auch das Thema Religion wird schnell zum Gesprchsmittelpunkt Nuhrs.

Das Bild ist im angenehmen 16:9-Format und von guter Qualitt. Der Sound liegt dem Zuschauer leider nur in einer Zweikanalfassung vor. Die Extras machen sich mit einer Spieldauer von 38 Minuten auf dem Silberling bemerkbar. So erwarten den Zuschauer neben dem Hauptprogramm eine Zugabe, eine kleine Dreingabe und eine Hafenrundfahrt, bei der Dieter Nuhr den Hafen Hamburgs unsicher macht.

Im Groen und Ganzen wei es Nuhr, einen gewissen Mittelweg aus Kabarett und Komik zu finden, der ihn zielgruppenbergreifend interessant macht. So spricht er mit dem leicht berheblich angehauchten New-Age-Comedy-Stil das jngere Publikum an und kontert dies mit einem Hauch Kabarett im nchsten Moment wieder aus, mit dem die intellektuell-gehobenen Zuschauer nicht zu unterfordern. Dieter Nuhr ist einer der wenigen erfolgreichen Personen, die das gute alte Kabarett nicht vergessen bzw. vernachlssigt haben. Bleibt nu(h)r zu hoffen, dass dies nicht das letzte Programm von Dieter Nuhr sein wird. (dl)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.