Helmut Schleich - Der allerletzte Held

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 26.10.2008 | VÖ: September 2008 | Herausgeber: Wort Art | Kategorie: Kabarett & Komik

Die Bezeichnung "Stammtischbruder" passt zu dem Kabarettisten Helmut Schleich eigentlich hervorragend. Wrde man die Kabarettisten-Szene metaphorisch auf die Berufswelt bertragen, wre Schleich der Metzger unter seinen Kollegen. Einfach, bodenstndig, geradlinig und schon fast cholerisch. Aber im positiven Sinn! Schleich ist eine echte Type. Er wirkt wie ein bajuwarischer Berserker, der vor nichts halt macht und der kein Blatt vor dem Mund nimmt.

Selbst fr bayrische Verhltnisse wird das Programm von Helmut Schleich sehr grob dargebracht. Sein aktuelles Bhnenprogramm trgt den Titel "Der allerletzte Held" und feierte im April 2008 in der Mnchner Lach- und Schiegesellschaft Premiere.

Die Grundthematik dieses Programms ist, wie der Name schon sagt, das Heldentum. Schleich bezeichnet sich selbst als Heldensammler. Er geht immer wieder auf das Thema ein und erlutert, wie wenig Gewichtung der Held und die Heldenverehrung in der heutigen Gesellschaft haben. Mit Witz und viel Ironie sucht Schleich "den letzten Helden" in der heutigen Welt. Dabei schweift er immer wieder ein wenig ab und beschftigt sich immer wieder mit anderen Themen, wie den Jakobsweg oder Feng Shui, ohne dabei das Hauptanliegen aus den Augen zu verlieren.

Schleich schafft es, auf groartige Art und Weise, groes Kabarett aus der Sicht eines einfachen Brgers machen. Ohne nur im Entferntesten Sinne in die Nhe des Niveaus eines bayrischen Stammtisches zu kommen, grantelt, poltert und schimpft er auf urbayrischer und sympathischer Art und Weise ber die Bhne. Er schlpft auch gerne in andere Rollen. Schleich imitiert in seinem Programm viele Stimmen und Persnlichkeiten, wie zum Beispiel den ehemaligen bayrischen Ministerprsidenten Franz Josef Strau. Dieser und andere Faktoren machen "Der allerletzte Held" zu einem sehr abwechslungsreichen und unterhaltsamen Bhnenprogramm, das man sich auch gerne ein zweites Mal anhren wird.

Die CD hat eine Spielzeit von knapp 77 Minuten wird in einem sehr schnen Digipak angeboten. Neben einigen Abbildungen findet man alle Tracktitel, eine Kurzbiographie und einen Text zu dem vorliegenden Bhnenprogramm. (sk)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.